Seit meinem ersten Indienaufenthalt 2007-2008 habe ich Kontakt mit Yoga. Ich sehe dies weniger als Sport an, sondern eher als Entspannung und mir etwas Gutes tun. Mein Koerper fuehlt sich nach dem Yoga wirklich super an, sehr gedehnt, manchmal ein wenig als wuerde man schweben (ja, das klingt nun esoterischer als es ist). Ich versuche, mindestens 3 mal die Woche wenigstens 30 Minuten hinzukriegen – habe ich mal wirklich viel Zeit, wo ich definitiv nicht gestoert werde, haenge ich im Anschluss noch eine Meditation dran. Dieses bewusste Atmen ist fuer mich zu Beginn echt nicht einfach gewesen, aber es ist faszinierend, was mit den eigenen Gedanken passiert, wenn man sich nur aufs Atmen konzentiert. Zumindest ich schalte da mental wirklich total ab. Anschliessend ein Tee und der Alltag kann weitergehen.

Yoga im Urlaub nun ist eine ganz wundervolle Kombination, da man dort nicht nur mit dem Yoga eine Auszeit vom Alltag nimmt, sondern in einer neuen Umgebung wirklich einmal zur Ruhe kommen kann. Der Alltag ist weit entfernt, man hat keinerlei Verpflichtungen und Termine, man kann sich wirklich einfach mal entspannen und in aller Ruhe Yoga zelebrieren und seinen Gedanken freien Lauf lassen. Auf der Seite Yogatraumreise.de kann man verschiedene Yogareisen buchen. Als Destinationen stehen neben Goa (natuerlich denkt man an Indien, wenn man an Yoga denkt und eben hier habe ich meine erste Yogastunde direkt am Meer gehabt – unbeschreiblich!) auch noch die Toskana, Andalusien, Kaernten und sogar die Ostsee zur Wahl. Es sollte also fuer jeden etwas dabei sein von „direkt vor der Haustuer“ bis hin ins „Exotische“.

Neben dem Yoga (vom Niveau her gibt es Kurse vom Anfaenger bis fuer den Experten) beinhalten die Reisen auch vegetarisches Essen (yummi!), Ausfluege in die Natur und das Zusammensein mit netten Miturlaubern sowie bewusst allein zu verbringende Zeit, wo man fuer sich sein kann und z.b. ein Buch lesen, Tagebuch schreiben oder einfach ueber Probleme nachdenken kann, die man loesen mag. Preislich variieren die Reisen natuerlich je nach Dauer und Aufenthaltsort – die naechsten finden folgendermassen statt:

7.09. – 24.09.11 Toskana Yoga Reise im September mit Silvio & Eva
16.10. – 23.10.11 Yoga Ferien im feurigen Andalusien mit Nadine & Silvio
23.11. – 27.11.11 Fünf Tage Auszeit an der Ostsee/Rügen mit Silvio & Sunny
10.02. – 20.02.12 Yoga & Ayurveda Reise nach Goa/Indien mit Silvio, Ina & Elke

(fuer genauere Infos ueber die Reisen, die Yogaarten und die Yogalehrer einmal hier & hier klicken)

Weitere Reisedetails und spaetere Reisen finden sich im Katalog, den mal als PDF direkt anschauen kann. Da ich niemanden habe, der Lust auf einen yogabasierten Urlaub haette, stelle ich es mir eigentlich superlustig vor, hier einen Urlaub zu buchen und sich unter Gleichgesinnten zu wissen. Gluecklicherweise bin ich selbst ab Oktober bis Ende Januar wieder in Indien, wo ich definitiv wieder Yogakurse besuchen werde (das ist dort – naemlich im Vergleich zu Berlin – auch als arme Doktorandin finanziell leistbar und macht sehr viel Spass).Yoga in der Gruppe mit anschliessendem Teetrinken finde ich persoenlich naemlich doch noch schoener als ganz alleine zu Hause mit meiner Matte und Musik zu ueben.

Vielleicht habe ich ja jetzt dem ein oder anderen Lust auf einen Yogaurlaub, oder Yoga oder Urlaub gemacht..ich faende es auch sehr spannend zu erfahren, ob hier einer Yoga macht und wenn ja zu Hause/im Kurs, welche Art von Yoga, seit wann und warum und wie oft? 🙂  Ihr seht, mal wieder Fragen ueber Fragen!

1 Comment on Yoga & Urlaub = eine traumhafte Kombination

  1. Hey, das finde ich ja wirklich mal schön, dass auch Andere solche schönen Reisen machen! Ich war letzen Sommer 2010 in Andalusien zu einer Yoga-Surfreise unterwegs. Das war ein erfrischend neues Erlebnsi. Hier der Link, falls Euch soetwas auch interessiert!
    Ich finde, die Verbindung von Sport und Yoga ist viel stärker, als die meisten denken! Ausserdem war das Setting einfach wunderbar zum meditieren… Morgens und Abends am Strand, immer mit der wunderschönen aufgehenden und untergehenden Sonne… Ich kriege jetzt noch eine Gänsehaut!
    Liebe Grüße, Annemarie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.