Monat: Dezember 2012

Frankfurt, Weihnachtsmarkt und Geschenke :)

Wäre das ein Video, wäre es ein Vlog..also diesmal nur ein kleiner Einblick in meinen gestrigen Tag 😉

Ich fuhr zunächst mit meinen Großeltern nach Frankfurt (Main), wo es auf den Weihnachtsmarkt ging. Diesen kenne ich schon seit ich ein kleines Kind bin und ehrlich, da hat sich kaum was verändert. Das Karussell drehte sich an derselben Stelle wie vor zehn Jahren, die Kartoffelpuffer rochen genauso lecker und irgendwie hatte es was von einer Reise in die Vergangenheit. Dann ging es natürlich zum Bäcker Eifler (an alle Touristen: kauft einen Wasserweck, es gibt kein besseres und kein hessen-typischeres Brötchen) und dann gings schon zum Essen in ein bayrisches Restaurant direkt am Dom. Nicht so ganz meines, deswegen gabs da nur einen kleinen Salat 🙂

Anschliessend ging es zum Hugendubel. Ich vergöttere diesen Buchladen, da er vollgepackt mit Erinnerungen ist. Diesmal auch mit anderen Kaufwilligen. Da ich eine Liste hatte, wurde diese schnell rausgesucht und dann ging es ans Kasse anstellen. Das hat bestimmt 20 Minuten gedauert, aber danach hatte ich meine ersten Geschenke und gute Laune 😉 Ich habe auch gelernt, dass man ja fast überall mit Kreditkarte bezahlen kann (meine eine Bankkarte ist gesperrt, von der anderen weiss ich den Pin nicht *g*) und finde das ziemlich gut 😉 Dann ging es weiter die Zeil entlang, ich fand mal wieder tausend tolle Dinge, die mir gefielen, ich aber niemanden habe, der sich da auch noch drüber freuen würde..keine meiner Freundinnen steht auf Beauty-Zeugs und somit gabs im Douglas dann primär Geschenke für die Männerwelt 😉 Zu Bershka ging es auch noch und auch da würde ich schnell fündig.

Abends traf ich mich mit einem Freund und es ging auf den „Pinken Weihnachtsmarkt“. Welcher aber eigentlich lila und noch eigentlicher nur hell war. Und voll. Nach dem Kakao im Nieselregen hatten wir dann doch lieber Lust auf Wärme und gingen zu Fusion Kitchen direkt auf der Zeil. Mein vegetarischer thailändischer Tofu war zwar nicht Fusion, sondern Standardthai, aber trotzdem sehr lecker und auch echt viel. Das erste Mal Reis seit ich wieder in Deutschland bin und hey, ich fands wieder gut 😉

Im Anschluss konnten wir noch mehr Geschäfte unsicher machen, da viele bis 22 Uhr geöffnet haben, was ich als Luxus empfinde. Da ist es dann auch nicht mehr ganz so gruselig voll..heute beim Einkaufen auf dem Dorf war es auch sehr viel entspannender 😉 Jetzt habe ich fast alle Geschenke zusammen – meine Sorgenkinder (Papa und Oma) sind erst halb beschenkt, es ist so ultraschwierig, jemandem etwas zu schenken, der eigentlich nichts will..vielleicht schenke ich irgendwann eine Kiste mit einem Stück vom Regenbogen oder so *g* Jetzt gerade bin ich am Einpacken und das natürlich mit Kindergeschenkpapier. Schön in rot mit Rentieren, Schneemännern und Weihnachtsmännern..ja, ich mag das und ich finde „seriöses“ erwachsenes Papier total öde..da müssen meine Beschenkten durch *g* Aussehen tun die Geschenke allerdings auch, als ob ein 5-Jähriger sich an ihnen versucht hat, dabei gebe ich mir wirklich Mühe. Aber ich kann es einfach nicht, ich kann ja nichtmal Geschenkband mit der Schere zum sich Ringeln kriegen *g* Somit versuche ich es möglichst kreativ zu gestalten 😉

Heute Abend geht es nun zu Freunden Klöße machen..also aus schon fertig gekauftem Teig. Das steht seit gefühlt immer auf meienr „Lebens to-do“-Liste und ist ein so einfach abzuhakender Punkt..finally 🙂 Dazu gibts leckere Pilzrahmsoße und natürlich Rotkraut und jetzt läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen..also schnell unter die Dusche, dass ich weg kann..euch allen einen tollen Abend! 🙂

Entspannter Abend mit Tetesept, Anatomicals & Jonas Jonasson ;)

Gestern Abend gönnte ich mir ein Bad. Das ist bei mir definitiv ein Winterding und auch nur selten, da ich es nach kurzer Zeit meist schon langweilig finde und mich dann quäle, noch im Wasser zu bleiben, da es ja sonst so eine Verschwendung wäre 😉 Gestern war dies nicht der Fall, da hatte ich nämlich richtig Lust und somit wurde statt weggegangen Badewasser eingelassen. Für so Dinge wie Musik beim Baden oder Kerzenschein bin ich schlichtweg zu faul, das müsste nämlich erst schwierig alles hingebracht werden und ach..im Notfall einfach Augen zu und entspannen. Apropros entspannen, vergnügt habe ich mich u.a. mit diesen Dingen:

Badespass
(
na, wer hat auch schrecklichen Korkboden im Kinderzimmer gehabt *g*)

Von Tetesept gab es vor kurzem Gutscheine für Badezusätze auszudrucken und so kam ich in den Genuss von Abendruhe. Toll bei den Verpackungen finde ich, dass man Probeschnuppern kann. Ich entschied mich nach längerem Hadern für Granatapfel-Maracuja, was lecker war! Die Farbe (rot-orange) war allerdings etwas fragwürdig, es hatte etwas von einer Dexterfolge und leider gab es absolut null Schaum. Auch habe ich danach (und noch immer) ein Jucken am Ganzen Körper (was daran liegen kann, dass ich mit meinem antibiotika-allerigschen-Körper eigentlich nicht in ein Bad sollte, sondern lediglich Creme von Eucerin auf mich schmieren..nunja, man lernt ja immer gut, wenn man die Konsequenzen direkt spürt *kratz*).

Aufs Gesicht durfte die Antistress-Maske „Look, you’ve got chocolate all over your face“ von Anatomicals. Ich liebe diese Maske“ Sie riecht unsagbar gut nach Schokolade und sieht auch so aus, man will sie echt abschlecken und sich zurückzuhalten ist schwer (oder nicht ganz so schwer, wenn man vorher einen 160g Nikolaus als Abendessen verspeist hat *g*). Sie trocknet an auf der Haut, lässt sich super entfernen und die Haut fühlt sich danach grandios an. Lediglich die Konsistenz kann ich bemängeln, die ist nämlich relativ flüssig und so muss man beim Auftragen etwas aufpassen. Ah, und die Packungsgröße: zuviel für einmal, zuwenig für zweimal..nunja, durfte der Hals auch mal entstressen!

Dann brauche ich immer noch ein Buch..was ich meist nur kurz lese, da mir das Halten dann zu stressig wird (soviel zu Antistress-Maske). Es ist immer noch der berühmte Hundertjährige, den ich nicht schlecht finde, aber irgendwie ist es nicht so ganz meines..naja, jeden Tag ein Kapitel und bald sind wir fertig *g*

Badet ihr auch gerne im Winter? Habt ihr einen Badezusatzfavoriten? Bei mir muss es eigentlich immer Schaum sein (gabs diesmal leider nicht..) und das nächste Mal wird nun das Spiced Pumpkin von The Body Shop in die Wanne gekippt..denn nochmal gebadet wird dieses Jahr (so Vorsätze für 2012 sind doch viel besser als für 2013 und die Welt geht auch nicht unter!)

NOTD: Black night in Vegas

Zur Zeit habe ich andauernd goldene oder ganz dunkle Nägel..dabei sollte man doch eigentlich mal richtig rot auf die Nägel knallen..naja, an Weihnachten wird es dann wohl wieder ein wunderschönes tannengrün, immerhin passt das dann doch zum Anlass 😉

NOTD: Black Night in Vegas

(wir ignorieren die noch nicht ausgebesserten Übermalungen *g*)

Der schwarze Essence Colour & go „black is back“ ist richtig mies! Entweder habe ich ein Montagsprodukt oder die Lacke sind nicht gut, denn er ist zähflüssig, lässt sich nur sehr mühselig auftragen und das auch definitiv nicht gleichmässig..immerhin ist er halbwegs schnell getrocknet, aber mehr gute Worte finde ich nicht. Denn splittern tut er auch schon ab Tag 2..bah! Da er aber mein einziger schwarzer Lack zur Zeit ist, wird er gnadenlos leergepinselt 😉

Als Überlack mein Liebling 2012! Der „Night in Vegas“ Special Effect Topper ist so meines, ich liebe den Fischschuppeneffekt und besonders auf schwarz kommt er genial zur Geltung. Auftrag ist mit dem dicken Pinsel nicht ganz einfach, man hat fast immer zuviel Glitterpartikel auf dem Nagel, die man dann ganz schnell verteilen muss. Trocknen tut er nämlich schnell und hach, ich kann mich nicht satt sehen. Und ja, man wird sehr oft auf den Lack angesprochen 😉 Wer ihn noch nicht hat..husch husch 🙂

Also absolut nicht weihnachtlich, aber ganz Ich 🙂

Erste Eindrücke: Parodontax Mundspül-Lösung

Meine Patin arbeitet bei DM (ja, das ist praktisch *g*) und bekommt dort ab und zu auch mal was zum Testen. Dieses Mal handelte es sich um die Parodontax Mundspül-Lösung, aber irgendwie wollte sie sie nicht..meine Oma verweigerte auch, meine Mama ebenfalls und ich als arme Doktorandin nehme ja quasi, was ich kriegen kann *g* Mundspülung benutze ich sowieso zweimal täglich (ich bin da etwas pedantisch genauso wie mit der Zahnseide..eines der drei Dinge auf der berühmten einsamen Insel wäre bei mir Zahnseide!) und meist eine Sorte von Dontodent (also billig aus dem DM) oder eine Kindermundspülung (da soviel leckerer). Also, einem geschenkten Gaul schaut man ja nicht ins besagte Maul und somit kippte ich mich nun mit Parodontax zu 😉

Paradontax

Man bekommt hier 500ml, die man erstmal unter Schwierigkeiten aufkriegt. Der Deckel ist mit Plastik verschweisst und ich musste mit einer Schere anrücken, um meinen Nagellack nicht zu ruinieren. Auf den ersten (vorderseitigen Blick) klingt alles auch noch ganz super: 12 Stunden Schutz; beugt Zahnfleischprobleme und Parodontose vor; entfernt bis zu 3,5x mehr Plaque als Zähneputzen allein. ABER die Rückseite haut mir ins Gesicht: kann zu Zahnverfärbungen kommen (äh hilfe!); können sehr selten schwere allergische Reaktionen eintreten (äh doppelt hilfe!).

Mutig habe ich es trotzdem angewendet (ohne Abmessen im Verschlussbecher, das finde ich immer megablöd..) und die erste Reaktion war: es brennt! Meine Zunge fühlt sich nicht gut an und ich kann das keine 30 Sekunden im Mund behalten wie vorgeschlagen. Nach einem erneuten Lesen weiss ich: nein, man soll es nicht mit Wasser verdünnen, ich habe es also richtig angewendet und bin anscheinend zu sensibel 😉 Auch steht extra auf der Flasche, dass man nicht mit Wasser nachspülen soll. Genau das muss ich aber tun, um eben das Brennen und auch den echt nicht leckeren Geschmack etwas aus meinem Mund zu kriegen.

Fazit: definitiv nicht mein Produkt (ich weiss langsam, wieso das keiner aus meiner Familie wollte *g*) und nachgekauft wird es auch nicht. Ob ich dagegen „allergisch“ bin, ich einfach super auf Placebo-Effekt reagiere oder das Produkt wirklich recht „aggressiv“ ist, weiss ich nicht. ich weiss aber, dass ich es jetzt aufbrauchen und danach nie wieder sehen werde 😉 Also keine Empfehlung, nein nein!

Spiced Pumpkin Duschgel – endlich hab ich dich!

Seit letztem Jahr wollte ich unbedingt dieses Duschgel von The Body Shop haben, denn ich LIEBE Kürbis. Und ein Kürbisduschgel, genauer ein Gewürz-Kürbisduschgel muss somit genau meines sein. Allerdings war ich letztes Jahr im Ausland und konnte es mir nicht kaufen. Bis ich Ende Januar wiederkam, war es als Herbstduschgel natürlich ausverkauft. Diesen Herbst war ich wieder im Ausland (findet hier wer ein Schema *g*) und kam erst Anfang Dezember wieder. Als ich es dann in den Body Shop schaffte, teilte mir der nette Verkäufer mir, dass sie alle Reste schon ins Outlet geschickt haben und ich es nur da noch finden kann. Das Outlet (in meinem Fall hier Wertheim Village) ist leider auch nicht gerade um die Ecke und so habe ich die Hoffnung schon aufgegeben. Und ja, ich war ersthaft traurig, dass ich noch ein Jahr warten müsste (wenn es denn überhaupt nochmal rauskommt). Online gab es es zwar aber da ich sonst nichts kaufen will (Geld sparen und so), wollte ich es nicht bestellen wegen den Versandkosten 😉

Spiced Pumpkin Bath & Shower Gel

Am Samstag nun war ich in Köln und schlenderte da mal durch den Hauptbahnhof; in den Geschäften da war es nämlich weniger voll wie in der restlichen Innenstadt. Dort gab es auch einen TBS und eine SALE-Ecke. Ich glaubte nicht wirklich daran, dass Duschgel zu finden..aber da stand es nun in all seiner Pracht und noch mit einigen reduzierten Freunden..wer also für 4 Euro noch das Spiced Pumpkin Bath & Shower Gel erwerben will (und wer will das nicht!), schnell dahin! Ich freue mich schon sooooo auf das erste Mal..aber ich habe erst noch ein anderes (fast leeres) Alverdeduschgel, was getötet werden muss..aber das dürfte nicht mehr lange dauern und dann heisst es Küüüüüüüüürbis(kuchen) 🙂

[und jetzt geht’s auf Olli Schulz Konzert *hupf*]

Ein bisschen Pflegeluxus für die Füsse <3

9 Monate im Jahr sind meine Füsse komplett pflegeleicht..ich gestehe, ich vernachlässige sie da sogar gerne mal und creme sie nach dem Duschen einfach nur mit meiner Bodylotion ein und nutze keine besondere Pflege. Im Winter aber sind sie ziemlich zickig und sensibel. Außer dass sie dauerkalt sind (trotz Strumpfhose, 2 Paar Socken und dicken Stiefeln), sind sie auch einfach oft trocken und rau. Somit bekommen sie dann mindestens 1x die Woche ein Peeling und werden zusätzlich penibel jeden Abend vorm Schlafengehen dick eingecremt. Die letzten Jahre benutze ich hierfür von Balea den Fußbalsam und war (bzw bin ich immer noch) sehr zufrieden damit. Doch haben sich gerade noch ein paar Produkte eingeschlichen, die ich alle zu mögen gelernt habe 😉

Fusspflege im Winter

Links haben wir von Alessandro Pedix Feet. Diese Creme ist eine Hornhautpflege (Heel Rescue Balm), welcher für spröde und trockene Füsse konzipiert wurde (wer bitte hat die nicht im Winter?). Die Creme hat eine angenehmen Konsistenz, die sich gut verteilen lässt, nicht zu flüssig ist und schnell einzieht. Aber das besondere für mich ist hier der Geruch, der ist nämlich einfach nur unsagbar lecker. Es ist eine Minz-Sorte, die mich an irgendeinen Kaugummi erinnert, ich komme nur einfach nicht drauf, an welchen. Der Geruch ist einfach sehr frisch, man kann sogar erfrischend sagen und ich creme mir allein deswegen im Moment täglich konsequent die Füsse ein *g* Das Produkt war in der Douglasbox und es gibt hier noch eine ganze Pflegelinie..ich habe gerade den Go Easy Fussbalsam entdeckt, welchen ich mir im Laden mal an die Nase halten werde. Preislich liegt das obige Produkt bei 14,95 für 100ml..günstig ist also leider dann doch was anderes 😉

In der Mitte sind zwei Produkte von Sixtus zu sehen. Diese habe ich von dem Magazin Gesunde Medizin zum Testen zugeschickt bekommen. Die Produkte (Fussbalsam Thermoaktiv und Fussbad Finesse) versprechen, die Füsse zu pflegen und zu wärmen. Letzteres ist genau mein Problem, also die kalten Füsse und somit war ich sehr gespannt, die Produkte auszuprobieren. Denn bisher habe ich in dem Bereich noch nichts gefunden, was wirklich über einen längeren Zeitraum funktioniert. Das Fussbad ist ein Produkt, welches ich nie anzuwenden weiss..also beim Duschen geht es nicht, beim Baden auch nicht und dann die Zeit zwischendurch zu finden, ist meist etwas tricky. Aber ich habe es ein paar Mal bisher geschafft und finde sowohl den „Alpenkräuter“-Geruch sehr angenehm und entspannend sowie sind meine Füsse sowohl während wie auch danach wohlig warm. Erfrischend ist es auch und meist habe ich dann danach den Fussbalsam Thermoaktiv benutzt. Und dieser Produkt ist ein Traum! Es funktioniert nämlich. Meine Füsse bitzeln erst etwas, dann werden sie warm und bleiben es. Ich habe den Balsam mittlerweile in meiner Handtasche, wenn ich unterwegs bin, denn wenn es kalt wird (und das wird es immer) creme ich mir hier nun die Füsse ein und freue mich. Die Pflegewirkung ist hier allerdings etwas auf der Strecke geblieben habe ich das Gefühl, aber dafür benutze ich ja die anderen beiden hier zu sehenden Produkte 😉

Und last but not least mein alltime-Produkt, was mich echt Jahre begleitet (der hier ist vom letzten Jahr, also keine Ahnung, ob es ihn genau so nach gab..auf jeden Fall ist es mein letztes Backup), der Fußbalsam von Balea. Der Geruch ist neutral-cremig, die Konsistenz genau richtig und die Pflegewirkung „intensiv“, genau wie es auf der Verpackung versprochen wird. Also wer einen lastminute-Retter braucht, abends die Füße dick damit eincremen, Socken an und morgens hat man definitiv eine Verbesserung! Ich hoffe, es gibt ihn noch..meine letzte Packung ist nämlich am leergehen..

Was sind eure Fußpflegeprodukte bei dieser Jahreszeit? 🙂

Sunday again.

|hihi, was freue ich mich gerade, diesen Post zu schreiben..eine liebgewonnene Tradition des Wochenrückblicks, welche echt zu lange vernachlässigt wurde..es wird Besserung gelobt!]

Gesehen Savages (langweilig und schrecklichste Film-Musik seit langem); Schlag den Raab (wer hat jetzt noch Lust auf Curling *g*)

Gelesen Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand; Spiegel Wissen Abschied nehmen (in der Öffentlichkeit lesen und heulen ist nun auch mal wieder abgehakt)

Gehört Les Trucs; Olli Banjo (da ich einen MP3-Player ausleihen musste *g*); Weihnachtliches

Getan endlich in Köln gewesen (Museum Ludwig!); viele Freunde getroffen und viele Kaffee getrunken; verzweifelt versucht, Weihnachtsgeschenke zu finden; auf dem Weihnachtsmarkt gewesen; bei der Kosmetikerin gewesen (endlich wieder)

Gegessen viel. zuviel. Falafel, Brioche, Brot mit Hüttenkäse; Lebkuchen; Nougatpralinen; Kinder-Weihnachtsmann; viel Obst und Gemüse 🙂

Getrunken Kakao, Kaffee, weihnachtliche Tees, Orangensaft, Pepsi Max

Gedacht huch, gleich ist Weihnachten; wo bleibt der Schnee 🙂

Gefreut viele tolle Gespräche mit Freunden gehabt; Deutschland wieder erfahren; Köln gesehen

Geärgert niiiiix wie immer, die Menschen sind es nicht wert, dass ich meine Zeit verschwende

Gewünscht dass ich nicht andauernd nur tolle Sachen finde, die mir gefallen würden, sondern passende Geschenke; Schnee

Gekauft TBS Spiced Pumpkin Shower Gel (nach 2 Jahren endlich und dann auch noch im Sale, yay!)

Geklickt Adventskalender, Adventskalender und Adventskalender (wenn wer will, hier ist ne tolle Auflistung)

2 Mal Liebe mit Lancome :)

Oftmals vergammeln Proben regelrecht bei mir..die fliegen von einer Kiste in die andere Schublade und irgendwann in den Müll. Nicht so allerdings Produkte von Lancome (ich weiss nicht, wieso mir diese Marke einfach grundsympathisch ist, getan hat sie dafür nichts; aber ok, dagegen auch nichts somit 0:0 *g*).

Gerade benutze ich täglich und voller Liebe die folgenden zwei Produkte:

Lancome

Ja, die Qualität ist minimal mies, aber nachts kann mein Handykamera nicht anders und gerade bin ich ja in Kööööööööln *hupf* Hier war es grossartig, also wenn wer zufällig in die Stadt fährt, husch ins Museum Ludwig! Weihnachtsgeschenkeshopping läuft mies, aber gerade gibt es eine Runde Internet bei Starbucks und für euch diesen Kurzbericht 😉

Links handelt es sich um den Lancome Visionnaire Serum, welcher den Teint verfeinern soll und ich bilde mir wirklich ein, dass meine Haut mit diesem Serum sehr viel besser aussieht (und irgendwie so gar nicht mehr glänzend wird). Ich benutze ich täglich vorm Pudern (Foundation nutze ich gerade nur selten, sonst davor) und ich bin echt begeistert. Der Originalpreis tut weh und ich habe mich gestern wahnsinnig gefreut als ich in einer 3 Euro Überraschungstüte von der Dorfparfumerie noch eine Probe hatte..woohoo, mehr Zeit, darüber nachzudenken (oder im Februar im Dutyfree zuzuschlagen!). Also Top-Produkt oder ich bin DER Kandidat für Placebowirkung 😉

Die Mascara von Lancome mit dem schlimmen Namen Hypnose Doll Eyes ist jetzt nicht sonderlich neu, ich kannte sie allerdings noch nicht auf meinen Wimpern und muss sagen, ich bin hier etwas zwiegespalten. Sie macht mir megalange, schwungvolle Wimpern, die ich wirklich begeistert anstarre. ABER nur oben, unten funktioniert sie nicht. Die Bürste ist mir hier außen zu dick, das Auftragen somit schwierig, mir verkleben die Wimpern und besonders hält sie mir unten nicht lang..irgendwann seh ich wie der berühmte traurige Pandabär auf..und das finde ich für eine Mascara in dieser Preislage leider echt schlecht. Somit nutze und liebe ich sie zur Zeit für meine oberen Wimpern und die unteren werden mit meinem heiligen Gral der All-in-One von ArtDeco getuscht..das ist im Moment echt der ideale Kompromiss 🙂 Sehr freute ich mich, dass die Mascara vor 2 (?) Tagen in meinem Douglas-Adventskalender war und ich nun auch von dieser Probe noch ein Backup habe 😉

Kennt ihr die Lancome-Produkte? Besonders über andere Erfahrungen mit dem Visionnaire Serum würde ich mich sehr freuen!

Und nun geh ich in Köln weiter einkaufen, irgendwas muss ich doch finden 😉

Meine Douglasweihnachtsbox ist da!

Ich habe widerstanden und auf keinem anderen Blog geschaut, was in der Dezember-Box of Beauty zu finden ist. Somit seit langem mal wieder eine Überraschungsbox für mich..und nicht mehr für euch, wenn ihr jetzt das Bild anseht 😉

Box of Beauty Dezember 2012

Die Fullsize-Produkte sind die beiden von NYX. Der Nagellack ist silbrig-glitzernd in der Farbe Mushroom Glitter und der Lipgloss ist ebenfalls ein pink mit blauem Glitzer in 13 peach. Beides nicht wirklich meines plus finde ich (schon immer), dass NYX einfach so ramschig-billig aussieht. Die Produkte sind nicht schlecht (ich habe Paletten und Kajale), aber den deutschen Preis definitiv nicht wert! Entweder in den USA kaufen oder andere Produkte für diesen Preis..qualitativ ist das nämlich viel mehr Drogerie wie Parfumerie, so 😉 Also hier schonmal gar nicht meine Baustelle.

Von Clarins ist die HydraQuench Cream-Mask mit 15ml drin und darüber freue ich mich sehr. Clarins-Produkte und meine Haut mögen sich, wir scheitern nur am Preis. Die Crememaske ist für trockene Haut, feuchtigkeitsspendend und soll innerhalb von 5 Minuten schon genug gewirkt haben, damit man wieder frisch strahlen kann! Passt also super zu meiner momentanen Haut und wird ganz schnell ausprobiert. Pflege aber top!

Dermalogica ist eine Marke, die mich angefixt hat, da sie ständig auf Blogs zu finden ist. Somit freue ich mich sehr, den Daily Microfoliant zu testen. Wieder ein Pflegeprodukt fürs Gesicht, aber ok, im Moment bin ich hier etwas experimentierfreudig und somit passt das auch. Man verwendet dieses „Peeling“ nach dem eigentlichen Gesichtsreinigen, lässt es eine Minute einwirken und spült es ab. Mal sehen, was meine haut dazu sagt.

Weleda wirft eine Sanddorn Pflegelotion (20ml) dazu; ich mag leider kein Sanddorn, somit nicht mein Produkt. Weleda mag ich aber, die Citrusdusche ist genial! Und naja, somit wird mein Körper wohl einmal nach Sanddorn riechen und ich das auch überleben..oder Mama darf sich damit einschmieren 😉

Die Extrageschenkesind alle im Bereich Parfum zu finden; neben einer kleinen 4ml Miniatur von Jils Sander’s Eve (gar nicht meines), gibt es noch Glam Soul von Thomas Sabo und Boss Orange von Hugo Boss (wie oft eigentlich noch!)..irgendwie sagt mir keiner der Düfte sonderlich zu, Boss Orange ist mir einfach zu „langweilig“, die beiden anderen zu süß-klebrig..und alles definitiv keine tollen opulenten Winterdüfte, die ich jetzt trage..das Beschenken von Douglas ging bei mir also total daneben 😉

Jetzt werde ich mal stöbern, ob alle Boxen identisch waren und ansonsten sagt, wie findet ihr die Box? Seid ihr zufrieden? Ich werde sie dank der beiden Pflegeprodukte behalten, aber sonderlich umhauen tut sie mich nicht..liegt aber bestimmt an NYX *g*

Weihnachtsgeschenke = 0, diverser Kleinkram = 1

Mein erster „ich fahre mal in die Stadt und suche nach Geschenken“-Trip war sehr uneffizient bzw wohl eher unerfolgreich 😉 Gefunden habe ich nämlich nichts. Wobei ich aber auch nicht allzu aufmerksam durch die Geschäfte schlenderte, sondern eher mit einem Freund unterwegs war, den ich a) ewig nicht gesehen habe und somit viel zu reden hatte und b) der Klamotten brauchte (und Klamotten verschenke ich für meine Familie ja eh nicht). Stattdessen durften dann aber als ich noch eine Stunde Alleinezeit hatte die folgenden Kandidaten in meine Tasche hüpfen:

Dezember-Haul

Das Motto könnte sein Mango geht auch im Winter, es ist zwar meine liebste Duftrichtung, aber eigentlich sollte ich doch jetzt total auf weihnachtliche Düfte eingestellt sein..nunja. Im The Body Shop war ich eigentlich wegen dem Kürbisduschgel, was es natürlich nicht mehr gibt 🙁 Wir kommen echt nie zusammen! Mal sehen, ob ich nächsten Herbst endlich Glück habe!

Das Augenbrauengel von Essence ist mittlerweile meine dritte Pulle. Ich will eigentlich immer mal das von Alverde ausprobieren, aber scheitere dann einfach am Preis und ende doch wieder bei der günstigeren Variante. Wieso? Weil sie für mich vollkommen ausreichend ist, durchsichtiges Gel ist mir auch lieber und das einzige, was ich hier zu meckern habe, ist, dass die Flasche irgendwann eklig aussieht und man sie dann eben wegwirft, obwohl sie noch nicht aufgebraucht ist. Aber hey, 1,95 Euro 😉

Mango gab es einmal in Form der Body Butter von TBS, welche ich sehr gerne mag, da sie superpflegend ist. Besonders für Stellen wie Ellenbogen, Knie und ja auch Füße funktioniert sie super..und über den Geruch muss ich gar nicht anfangen, ein Träumchen! Ebenfalls toll und in Mango ist die Garnier Body Lotion. Sie macht die Haut wirklich geschmeidig und das langanhaltend. Wenn ich mich mehrmals hintereinander mit dieser Lotion eincreme (die superschnell einzieht), bilde ich mir ein, dass meine haut sogar noch samtig weich bleibt, wenn ich es dann ein paar Tage nicht tue, weil ich faul bin. Also ein Produkt, was nachwirkt und somit für mich faule Socke doppelt toll ist. Habe ich auch schon oft gehabt und werde ich auch wieder nachkaufen, da es mich einfach überzeugt!

Um auch noch was winterliches zu haben, gab es ein Bad von Tetesept. Ich bade eigentlich nie (ok, ich habe keine Badewanne, aber Mama und Papa hier haben eine) und wenn, dann im Winter. Somit suchte ich mir mal den Badezusatz Abendruhe, welcher nach Maracuja und Granatapfel riecht. Man kann an den Produkten Proberiechen, das fand ich super und da waren einige leckere Sorten dabei. Da mich baden aber müde macht, passte der Titel so super, dass es dann eben dieses Beutelchen wurde 😉

Und last but not least gab es noch einen Augenroll-on von Lavera. Die Marke habe ich dieses Jahr dank Fashionweek und Goodiebag kennengelernt, da war dieser Roll-on drin und er ist super! Viel besser wie der von Garnier, dem ich so ewig hinterher rannte! Er kühlt gut, meine Augen sehen frischer aus, das Gel riecht sehr angenehm (man hat keine Angst, es sich direkt unter die Augen zu schmieren), es scheint zu beruhigen und auch die Flasche (aus Glas) ist perfekt. Ein kleines All-Around-Talent, welches ich auch als Aromastick vorm Einschlafen einfach mal auf meine Schläfen gebe..ein tolles Produkt aus der Naturkosmetikecke und wenn wer noch eine Kleinigkeit zum Dazulegen für ein Weihnachtsgeschenk braucht, kann ich den Roll-On mal empfehlen 🙂

Morgen geht es wohl nach Köln, das ist nicht weit von hier, ich habe es aber noch nie hingeschafft (peinlich, peinlich) und so versuche ich dort mein zweites, hoffentlich erfolgreicheres Weihnachtsshopping (ich sehe schon, am Ende kaufe ich wieder alles bei Amazon *g*)..und gehe in zwei tolle Kunstmuseen und ganz vielleicht zeitlich sogar noch in den Zoo..falls zufällig noch wer einen tollen Kölntipp hat, her damit! 🙂