Ewigkeiten ist es her, dass es einen Nails of the day Blogpost gab, was schlichtweg daran lag, dass ich im letzten Jahr ein paar Monate gar keinen Nagellack und sonst immer dieselben Kandidaten trug. Dies wird sich zwar auch 2018 nicht soooo sehr ändern, da ich aber mein Aufbrauchprojekt gestartet habe, kann ich zumindest jetzt mal einen neuen Lack auf dem Blog präsentieren. Dabei handelt es sich um die Farbe Rave von Avon Nailwear Pro+, welchen ich vor langer Zeit mal in Kanada geschenkt bekommen habe, aber irgendwie nie dazu gegriffen habe.

Die 12ml kosten bei Avon um die 6€, allerdings konnte ich die Nuance online nicht finden, aber ich behaupte spontan mal, dass das kein Beinbruch ist, so ähnliche Farben gibt es in Hülle und Fülle. Der Nagellack selbst ist auf der flüssigen Seite, was mir mäßig gefällt, er braucht zwei Schichten, um halbwegs deckend zu sein und macht sich als Überlack definitiv besser. Da er aber recht sheer ist, verzeiht er einem auch den unregelmäßigen Auftrag und immerhin trocknet er mir innerhalb von 10 Minuten gut an. Lackiert man ihn abends, hat man am nächsten Morgen aber die Bettwäsche auf den Nägeln, das kennt ihr ja alle.

Für mich ist das ein sehr unauffälliger Lack, den man gut im Alltag tragen kann, mit seinem Schimmer blendet er bestimmt niemanden. Es ist ein Rosa mit etwas Rose und metallischem Silberglanz, welches im Sonnenlicht (Winter, wo ist denn nur die Sonne) bestimmt schöner funkeln könnte. Die Haltbarkeit ist in Ordnung, er kommt 4 Tage ohne Topcoat aus, bevor er mir beginnt abzusplittern. Das Ablackieren ist ebenfalls eher mässig, wobei für einen Glitterlack geht er doch noch ganz gut ab, aber man ist ein paar Minuten damit beschäftigt.

Also nein, er haut mich nicht um, aber er ist auch einfach kein Lack, welchen ich mir selbst gekauft hätte. Da er aber auch nicht hässlich ist, werde ich mich an weiteren Kombinationen mit ihm als Überlack versuchen, um andere Lacke aufzupeppen. Im Sommer könnte er mir bestimmt besser gefallen, hier wird er solo eine erneute Chance erhalten! Aber bei dem Namen „rave“ würde ich doch etwas anderes erwarten, da haben mich wohl zu viele Berliner Nächte verdorben..das hier ist eher classy Prenzlauer Berg am Nachmittag!

Insgesamt muss ich aber sagen, dass ich kein sonderlicher Fan der Avon Lacke bin, die sind mir alle zu dünnflüssig und sheer, ich mag es ja, wenn ich nur eine Schicht lackieren muss und danach nicht nur Streifen zu sehen sind. Und den Preis kann ich mir irgendwie auch nicht rechtfertigen, da müsste dann die Farbe doch ausgefallener sein. Insgesamt also nicht tragisch, dass man ihn nicht mehr erhalten kann und ich ihn dieses Jahr plattmachen werde.

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr auch Nagellack-Horter, die dringend mal etwas reduzieren müssen? Hat vielleicht noch wer einen Kaufstopp/ein Aufbrauchprojekt am Laufen? Wenn ja, verlinkt mir das doch mal, ein bisschen Motivation tut immer gut, plus bin ich neugierig, was bei euch so weg soll 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.