Hallo und einen wunderbaren guten Morgen wünsche ich euch! Es ist Samstag und ihr wisst, was das heißt – die nächsten zwanzig Fragen von Johanna und ihrem 1000 Fragen an dich selbst-Projekt warten darauf, von mir beantwortet zu werden. Dieses Mal habe ich sie mir geschnappt, als ich an der Marina in San Diego im Gras lag und mir einfach nur eine Stunde Sonne gegönnt habe. Ok, ein paar dicke (verdammt dicke!) Möwen habe ich auch noch beobachtet und einen Pelikan gesehen, aber überarbeitet habe ich mich definitiv nicht!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Leona (@leonaslalaland) am


801: Wie sieht deine Traumküche aus?
Hihi, eine Frage, die nicht weniger passend für mich sein könnte. Mir ist nämlich ziemlich egal, wie meine Küche/Wohnung aussieht, da ich ständig unterwegs bin und nur zur Zwischenmiete lebe. Sollte ich aber mal ein Haus gestalten, hm, werde ich mich damit wohl wirklich auseinandersetzen müssen. Ich fände eine offene Wohnküche gut und so einen praktischen Counter in der Mitte..aber sonst..absolut keine Ahnung, ich habe hier kein inneres Bild vor mir.

802: Was ist deine früheste Erinnerung?
Schwierig, denn es werden einem so viele Dinge immer wieder erzählt, dass man sich dann daran zu erinnern glaubt. Mein Gedächtnis ist auch nicht das Beste, viele Dinge vergesse ich. Ich habe Erinnerungen von mir als so 3-4-jährige, wo ich mit meiner Mama durch das Dorf gehe, wo ich früher gelebt habe..aber da sollten auch noch ein paar frühere sein, die mir gerade nur nicht einfallen wollen 😉

803: Bei welchen Gelegenheiten steht dir dein Ego im Weg?
Ich mache mich nicht kleiner, selbst wenn das für mein Gegenüber bedrohlich wirkt und habe da bestimmt schon einige (männliche) Autoritätspersonen verschreckt. Damit meine ich nicht, Kompromisse eingehen, das kann ich nämlich doch recht gut oder auch mal schweigen. Aber dieses mich „dümmer“ machen geht einfach nicht, da fiept mein Ego nämlich sehr laut.

804: Hast du eine gute Menschenkenntnis?
Dachte ich, aber mir wurde im letzten Jahr mal wieder gezeigt, wie sehr ich mich doch in Menschen täusche. Ich habe diese naive „jeder Mensch will gut sein, auch wenn es nicht so aussieht, aber wer weiß, mit welchen Problemen er im Moment in seinem Leben gerade konfrontiert wird“, wobei sie auch mehr in „man kann Menschen trotzdem gut behandeln“ umschwenkt. Die letzten Monate auf dem Pacific Crest Trail habe ich unsagbar tolle Menschen kennengelernt und zumindest hier hat meine Menschenkenntnis nicht versagt! Aber bis ich mir da wirklich wieder vertrauen werde, wird noch einige Zeit dauern.

805: Wie wird die Welt in 100 Jahren aussehen?
Viel von Flora und Fauna zerstört, leider. Enorm viele Menschen, die hoffentlich einen insgesamt höheren Lebensstandard haben und die dann entwickelten Technologien zum Positiven einsetzen. Aber leider sehe ich insgesamt eher schwarz und denke, der Mensch zerstört unseren Planeten nach und nach.

806: In welcher Beziehung sind Kinder angenehmer als Erwachsene?
Sie sagen einem ehrlich, was sie denken. Ohne Filter und direkt, wenn etwas nicht stimmt, anstatt Probleme ewig mit sich herumzuschleppen.

807: Würdest du an einem Talentwettbewerb teilnehmen?
Nein, ich habe aber auch einfach keinerlei Interesse daran, mich mit anderen zu messen. Und auch eher weniger Talent, wenn ich mal ehrlich bin.

808: Gibt es Tage, an denen du überhaupt nicht sprichst?
Sehr selten, meist spricht man doch mit jemandem und wenn es nur die Person an der Kasse des Supermarktes ist. Ein paar komplett sprechfreie Tage hatte ich beim Wandern, wenn ich tagelang keine andere Person getroffen habe.

809: Was sagen die Falten in deinem Gesicht?
Du brauchst mehr Schlaf, jetzt, sofort. Die Falten halten sich nach wie vor zum Glück in Grenzen.

810:Was bedeutet Ausschlafen für dich?
Eine Fantasie, ich schlafe sehr langem sehr schlecht, also Durchschlafen und mal sechs Stunden am Stück schlafen, sind im Moment eine Utopie. Ich hoffe aber sehr, dass ich in den nächsten Wochen einmal eine richtig gute Nacht haben werde.

811: Wie hätte dein Liebesleben auch aussehen können?
Weniger dramatisch.

812: Hast du mal eine Kerze für jemanden angezündet?
Nein.

813: Wie viel Mal pro Woche isst du deinen Lieblingssnack?
Mein Lieblingssnack ändert sich ständig, meist esse ich 2-3 Mal etwas hintereinander und dann muss es etwas Neues sein.

814: Freust du dich für andere immer aufrichtig?
Ja, das tue ich.

815: Hat schon mal jemand gesagt, dass du großartig bist?
Jupps, das haben schon einige getan. Wobei ich viel toller finde, wenn mir jemand sagt, dass ich ihn zu etwas inspiriert habe.

816: Wofür stehst du jeden Tag wieder auf?
Kaffee.

817: Würdest du gern in einem anderen Land leben?
Hihi, ich lebe immer in anderen Ländern, somit ist die Antwort hier JA. Aber ich habe mich bisher noch nicht festlegen können, wo das denn für „länger“ sein soll und bin somit weiter am Herumreisen.

818: Wie verhältst du dich, wenn du nervös bist?
Zunächst gebe ich mir mal Mühe, es mir nicht anmerken zu lassen und damit vielleicht andere Menschen nervös zu machen. Also Stimme und Zittern unter Kontrolle kriegen, ruhig durchatmen und sich sagen, dass es ok ist. Mittlerweile lassen mich aber viele Situationen, in denen ich früher nervös geworden wäre, komplett kalt und das rufe ich mir dann auch immer wieder in Erinnerung.

819: Weichst du auf deinem Arbeitsweg manchmal von der üblichen Route ab?
Mein „Arbeitsweg“ ist zum Laptop, somit ist dieser nicht allzu veränderbar. Aber ich nehme meinen Laptop in die unterschiedlichsten Länder und zu den dort verschiedensten Orten mit, also weiche ich sehr oft von meinem Arbeitsweg ab.

820: Welche Garantien hast du in deinem Leben?
Wohl nur den Tod. Klingt zwar düster, aber sonst hat man doch keine Garantien oder verstehe ich die Frage falsch?

Das war es schon wieder für diese Woche, irgendwie waren die Fragen dieses Mal nicht so meine. Aber trotzdem würde ich mich wie immer sehr freuen, wenn ihr mir eine Frage in den Kommentaren beantwortet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.