Aktuell nutze ich die social distancing Zeit – wie bestimmt viele andere von euch auch – damit, viele, viele (vielleicht ein bisschen übertrieben viele) Stunden im Internet zu surfen. Aber da Tiger King leider nur acht Folgen hatte, musste ich mich dann mit etwas anderem beschäftigen und kam auf die Idee, einfach jetzt schon online nach all den Geburtstagsgeschenken für Familie und Freunde zu suchen, welche ich dieses Jahr noch kaufen mag. Denn das funktioniert bei mir auf den letzten Drücker sowieso nie, da es natürlich perfekt auf den zu Beschenkenden abgestimmt sein soll und dann noch originell, aber doch kreativ, spaßmachend und halbwegs funktional. Also minimale Ansprüche 😉

Nach ein bisschen Überlegen, was mein bester Freund (noch) nicht hat, da sein Geburtstag bald ansteht, kam ich auf die Idee von einem Schlüsselanhänger. Aber nicht einfach irgendeinem, sondern einem Schlüsselanhänger personalisiert, damit er nicht einfach nur schön aussieht, sondern ein bisschen mehr Bedeutung hat und richtig gut zu ihm passt. In vergangenen Urlauben haben wir es oft gemeinsam Schlüsselanhänger von Orten wie Graceland und New York gekauft, welche mittlerweile aber schon gut mitgenommen aussehen – Zeit für etwas neues!

Eurer Fantasie sind da bei der Erstellung eines individuellen Schlüsselanhängers keine Grenzen gesetzt, was Material, Farbe, Form und vielleicht sogar noch eine Inschrift oder eine Prägung betrifft. Dabei kann man sich z.b. ein gemeinsames Erlebnis in Erinnerung rufen oder einfach ein Bild/Symbol nehmen, was die Person mag oder ihr mit dem Beschenkten verbindet. Machen viele ja auch bei Ringen oder Kettenanhängern, wieso nicht auch für den Schlüsselbund, denn wenn man etwas immer dabei hat, dann ist es wohl der Hausschlüssel!

Für mich als Naturliebhaber muss es natürlich auch bei meinem Schlüsselanhänger etwas aus diesem Bereich sein. So habe ich mit diesem Motiv meine Erinnerungen an den Pacific Crest Trail immer mit dabei, gleichzeitig ist es aber nicht so aufdringlich und plakativ, sondern schön dezent und in einem angenehmen Braunton! Baum, Berg und Zelt, mehr brauche ich nicht zum Glücklichsein und ja, ich muss immer lächeln, wenn mein Blick auf solch ein Motiv fällt!

Wie sieht es bei euch am Schlüsselbund aus? Hängen da auch ein paar Erinnerungen oder seid ihr sehr minimalistisch und habt lediglich Schlüssel neben Schlüssel hängen? Und falls noch wer aktuell auf Geschenke-Suche ist, was habt ihr denn schon entdeckt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.