Normalerweise lese ich einen Autor nicht sehr oft mehrmals in kurzer Zeit, aber als ich Ich finde dich von Harlan Coben im öffentlichen Bücherschrank sah, musste es doch gleich mit. Ich hatte nämlich nur das Bedürfnis, mich mit Spannung und leicht geschriebener Lektüre etwas aus der Realität zu holen und das klappte auch mit diesem Thriller wieder richtig gut!

Worum geht’s Universitätsprofessor Jake hat die Liebe seines Lebens vor sechs Jahren an einen anderen Mann verloren und musste Natalie versprechen, sie nach ihrer Hochzeit nicht mehr zu kontaktieren. Als er jedoch zufällig über die Todesanzeige des Ehemannes stolpert, entschließt er kurzentschlossen, sich zur Beerdigung aufzumachen und wird dort mit einem sehr verstörenden Bild konfrontiert: die trauernde Witwe ist nicht Natalie, sondern eine ihm gänzlich unbekannte Frau. Was also ist mit ihr geschehen?

Wie ist’s Coben schreibt einfach spannend, das muss man ihm lassen und die kurzen Kapitel lesen sich nur so weg. Man will wissen, wie es weitergeht und auch wenn die Geschichte teilweise echt sehr unrealistisch und konstruiert wirkt, ich war neugierig, welches Ende sie nehmen wird. Es gibt ein paar sehr unerwartete (übertriebene) Handlungen, einiges kann man aber auch schon recht früh erahnen, da einige der Personen doch sehr flach dargestellt werden und aufgrund dessen gar nicht anders handeln können.

Kein Buch, welches man nochmal lesen wird oder welches lange in einem nachhallt. Ich muss gestehen, ich habe jetzt schon nicht mehr alle Details im Kopf, da es eben doch sehr unrealistisch war, was da alles passiert. Aber ich wurde gut unterhalten und abgelenkt, für mich also definitiv ein Autor, welchen ich für genau diesen Zweck auch in Zukunft wieder zur Hand nehmen werde. Eben was für das verregnete Wochenende auf der Couch oder wenn ihr irgendwo unterwegs seid und noch fünf Stunden Bahnfahrt rumkriegen müsst.

Keine fanatischen Lobesschreie, aber auch absolut keine Enttäuschung – kennt ihr Bücher von Harlan Coben zufällig schon? Wenn ja, welches gefällt euch denn besonders von ihm? Dieses hier durfte jetzt auf jeden Fall schon wieder zurück in den Bücherschrank und macht hoffentlich jemand anderem schon wieder Freude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.