Laaaaaaange ist es her, dass ich einmal genau geschaut habe, was sich alles in meiner Duftsammlung befindet. Genau genommen habe ich das letzte Mal 2019 ein Update zu meiner Parfumsammlung hier auf dem Blog gezeigt und seitdem hat sich doch ein bisschen was verändert! Da ich mich beim Shoppen wirklich zurückhalte und lieber „shop your own stash“ betreibe und meine Sammlung weiter reduzieren will, hoffe ich, dass wir heute am Ende weniger Düfte sehen als es noch 2019 der Fall war!

Das war die Übersicht 2019, wo es insgesamt noch 15 Kandidaten waren. Seitdem kamen zwei neue Düfte dazu, nämlich einmal So Pure von s.Oliver sowie Berlin EdP von Michalsky. Beides ganz nette Alltagsdüfte, wobei ich ersteren jetzt endlich auch mal häufiger benutzen will. Somit sind wir bei der ersten Bilanz erst einmal bei +2 :/ Jetzt schauen wir aber mal genauer, welche Düfte ich häufiger benutzt und/oder sogar aufgebraucht habe in den letzten drei Jahren!

Pour Elle von Annayake ist mein absoluter Lieblingsduft und würde ich nur noch ein einziges Parfum tragen dürfen, das wäre es. Allerdings habe ich es pandemiebedingt selten getragen, für zuhause im Jogginganzug war es mir zu schade und soooo viele besondere Momente gab es leider nicht. Bald wird es aber wieder häufiger zum Tragen (höhö) kommen, hoffe ich!

Weiterhin habe ich meine „herbstlichen“ Düfte Sikkim Girls von LUSH, Sensualite Oceans von Daniel Jouvance und mein Moringa-Öl aus Indien in meiner Sammlung. Sikkim Girls ist mittlerweile schon ziemlich leer und ich LIEBE den würzigen Duft besonders an kalten, ungemütlichen Tagen sehr! Das Moringa-Öl stillt mein Indien-Weh immer ganz gut und der Daniel Jouvance Duft ist super, wenn es mich ans Meer zieht, ich aber nicht einfach mal schnell hinlaufen kann. Das Vanilla & Apple EdT von H&M ist zum Glück schon lange leer, das war soooo klebrig-süß, dass es am Ende nur noch als Raumduft herhalten durfte.

Über das Japanese Cherry Blossom Body Mist von The Body Shop habe ich vor wenigen Tagen geschrieben, denn ich will diesen süßlich-floralen Alltagsduft jetzt in den letzten warmen Tagen noch möglichst viel nutzen. Er ist ok, haut mich aber einfach nicht um und hat eine miese Haltbarkeit. Da ist Have Fun von La Rive ein absoluter Geheimtipp hingegen, ein tolles Dupe zu einem ehemaligen Escada-Duft und ich LIEBE ihn weiterhin heiß und innig. Den spare ich mir aber für nächsten Sommer auf! Mein selbst kreierter Mandarinen-Duft ist mittlerweile leer, ich habe ihn lange sparsam benutzt, da mein Opa ihn immer sehr an mir mochte und das einfach eine Erinnerung war.

All diese tollen La Rive Düfte bekam ich für eine Kooperation zugeschickt und ich mag sie alle. Es sind ebenfalls wieder tolle, günstige Dupes zu bekannten Markendüften und das für wenig Geld. Bisher habe ich nur den Vanilla Touch aufgebraucht, Madame in Love, Cash for woman, Emotion, Love City und Forever habe ich nur wenig benutzt. Dabei sind das wirklich tolle, lang anhaltende Düfte, ich wechsele meine Parfums nur einfach nicht soooo oft. Aber ich freue mich schon, da den ein oder anderen demnächst rauszupicken!


Insgesamt habe ich nun noch 13 Düfte in meiner Sammlung und decke damit verschiedenste Stimmungen, Anlässe und Jahreszeiten für mich ab. Diese Anzahl reicht mir auch absolut, irgendwann wäre ich gerne bei nur noch so 4-5 Düften, denn das ist schon mehr als genug. Somit versuche ich mich weiter am Aufbrauchen, obwohl ich es wirklich liebe, neue Düfte im Dutyfree zu schnuppern. Besonders die von Issey Miyake machen mich sehr an, aber nein, ich habe nur einen Körper und kann gar nicht so viele Düfte tragen, wie ich schon besitze. Wie sieht es bei euch so aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.