Schlagwort: Affen

Geaffe :)

Morgens Tee auf dem Balkon trinken, geht zwar, jedoch nicht mit Ruhe. Das mag an meiner illustren Teegesellschaft liegen, die es dann doch sehr auf meine dazugehoerigen Kekse abgesehen hat 🙂

DSC00261

Meist ist es auch nicht nur einer, sondern mehrere, sodass man dann doch etwas aufpassen muss. Affen beissen zwar eigentlich nicht einfach so, aber riskieren mag man es dann auch nicht. Sobald einer faucht, fluechte ich dann doch. Aber dank Keksen harmonieren wir eigentlich ganz gut. Warum nur gibt es keine Affen in Freiheit in Deutschland? Mein Park in Berlin waere definitiv gross genug 😉

Auch sonst gibt es hier Tiere im Ueberfluss und ich muss sagen, ich mag es sehr, durch die Gassen zu laufen, Kuehen, Wasserbueffeln, Hunden und Katzen sowie Ziegen auszuweichen..abends ganz viele Streifenhoernchen und hm ja Maeuse und Ratten [letzteres haben wir beides auch im Haus, hierauf koennte ich mehr als gerne verzichten. Zum Glueck habe ich ’nur‘ Maeuse im Zimmer, bei Ratten waere ich direkt weg. Und ja, ich wohne hier echt in keiner Absteige, aber es ist einfach normal..]

Ganz viel Getier 🙂 [ok, die Insekten und besonders die Spinnenfraktion mag ich nicht, aber davon hab ich zum Glueck erst drei Exemplare angetroffen *g*]

Gib dem Affen Zucker!

Affen sind einfach nur wunderbarst

Findet auch Morten Koldby.

Aber natuerlich auch die Designer dieser Vans.

Und dieser Cappucchinomacher.

Und noch mehr Ge-affe.

Dieser Blogpost entstand, nachdem ich bei meinen Eltern im Keller meinen alten Super Nintendo fand sowie mein all-time-favourite Spiel, naemlich Donkey Kong!

Bis zum Exzess gespielt, obiges (mein Lieblingslevel) kann ich noch immer blind. Ich bin fasziniert und erschrocken, wie sich sowas einpraegt (die Finger druecken automatisch die richtige Reihenfolge und ich hatte bestimmt 5 Jahre diesen Kontroller nicht mehr in der Hand). Nun bin ich in totaler Spiellaune, muss aber in spaetestens sieben Stunden wieder weg zum Visum beantragen..die Vernunft wird verlieren und ich werde mir nun wohl Kaffee & Schoki holen und weiter in der Vergangenheit schwelgen..kennt das hier noch wer? 🙂

 

 

 

Ein freier Freitagabend..

..den ich gerade richtig geniesse. Isoliert von der verregneten Welt (durch die ich heute viel zu viel mit dem Rad und zu Fuss musste), liege ich seit Stunden auf der Couch, sehe alle meine Serien, die ich die Woche verpasst habe und geniesse dieses bunte Wassereis, was man in durchsichtigen Tueten kauft..ein wundervoller Abend! Und genau, was ich brauchte. Spaeter werde ich noch etwas lesen & das Buch morgen hier praesentieren.

Jetzt aber will ich hier euch mal ein paar Rohschnitte der Affenkunst vorstellen. Ein guter Freund von mir studiert Kommunikationsdesign und hat auch immer wieder supergute kreative Anfaelle. Da hilft man dann, wo man gerade kann, in diesem Fall mit dem eigenen Koerper. Er brauchte naemlich eine menschliche Leinwand uns sofern ich dafuer nicht total blank ziehen muss, bin ich auch bereit..und blende mal aus, was mir alles an meinem Koerper nicht gefaellt 😉 Weil darum geht es ja nicht. Nun hatte er einen Einfall eines Videos..dieses gibt’s im Moment natuerlich noch nicht, wir haben aber auch immer wieder Bilder festgehalten und da gibt’s nun mal ein paar. Gedauert hat das ganze 7 Stunden..morgens um 4 waren wir fertig und Abendessen hatten wir total vergessen..der Hunger ueberkam einen zwar immer mal wieder, aber nungut..da muss man dann durch im Namen der Kunst. Also auf auf zum lustigen Koerperteil raten 😉

DSC_0005

Na, wer hat den Nabel erkannt? 🙂

DSC_0007 (2)

Der Affe hinter Gittern am Schienbein..

DSC_0008

Ein ganz ausgefallenes Arschgeweih!

DSC_0015

Oh, sie haben da am Oberschenkel hinten einen Affen, der eine Banane isst..aeh ja 😉

DSC_0022 (2)

Ja, ich habe eine Liane am Schienbein!

DSC_0035
Gut gelaunt..dank Kitzelaktion mit Stift..und anderem Stift..und anderem Stift. Natuerlich hat das Video auch noch eine superhohe Aussage etc..ich poste es, wenn es irgendwann mal fertig sein sollte. Spaeter irgendwann bin ich dann mal Kunst und haenge in tollen Galerien rum 😉 Welch Ziel..nee, eigentlich haette ich viel lieber eine, in der ich sitzen und schreiben und die Kunst von Freunden rumhaengen koennte. Die Woche waren wir in einer, wo Bilder hingen, die von zwei Kuenstlern in einem Kuehlschrank aufgenommen wurden..also die Kamera in den Kuehlschrank und mit dem Kuehlschrank durch Barcelona & Berlin. Es sind supertolle Bilder bei dieser lustigen Idee entstanden und ich musste die ganze Zeit an das Buch denken, wo einer nach einer verlorenen Wette im Vollsuff mit einem Kuehlschrank durch Irland trampen musste (dieses Buch schenkte mir Mama mal, wieso auch immer)..nunja, gute Idee! 🙂

Nun gibt es das mittlerweile 4. (!) Wassereis und die neue Folge von The Closer. Ich stehe total auf Kyra Sedgwick und somit auch auf diese Serie..vorhin gab es schon die neueste Folge Rookie Blue sowie Pretty Little Liars & Drop Dead Diva. Sollte ich nachher noch nicht in Leselaune sein, sehe ich mir dann auch noch die neueste von True Blood an (wobei ich sagen muss, ich habe da nur die 1. Staffel gesehen, dann pausiert und bin nun bei der neuesten wieder eingestiegen..sonderlich verpasst habe ich aber irgendwie nicht, zumindest kann man dank diverser Rueckblenden immer wieder einsteigen). Ihr seht, mein Abend war echt super serienlastig..und ja, ich trage mittlerweile meinen flauschigen Bademantel 😉

Und ja, True Blood hat mich wirklich nur wegen dem trailer gekriegt..die Thematik find ich naemlich ehrlich gesagt nur sehr maessig spannend..

Neonchocolate Gallery- Affen und Hunde!

Affen verfolgen mich jetzt schon die ganze Woche, sie tauchen ueberall auf..sogar als Stofftiere in Apotheken oder als arme Testopfer in Berichten der New York Times, wo man sie verfetten laesst und dann Diabetis untersucht..

So dann auch Samstag bei der Vernissage von Philipp Zurmöhle mit der Ausstellung: Happiness and other Monkeys. Noch zu bewundern bis 25.02. also nix wie hin Leute. Ist klein, kuschelig und wirklich einen Augenblick eurer Zeit wert. Ich stehe ja eh auf Affen und diese Zeichnungen..genial! Er faengt Emotionen sehr gut ein und wir hatten Spass dabei zu raten, welcher Affee welche Emotion darstellt..easy! 😉

http://www.neonchocolate.de/index.php?/austellungen/sa-190211-philipp-zurmoehle/

Es gab noch eine zweite Ausstellung (ich weiss leider nicht von wem) mit Fotokonstruktionen und Lichtinstallation, welche mir sehr zusagten, meiner Begleitung aber eher weniger..besonders toll, auf einem Bild war eben der Hund, welcher durch die Gallery flitzte. Gute Musik gabs bei der Vernissage abends um halb 1 auch noch..von daher alles super!