Schlagwort: Armband

[Fashion] Individuelle Armbänder von Dodo!

Geht es um Schmuck, sind Armbänder und Armreifen ganz klar meine Favoriten und so ganz ohne bin ich nur selten unterwegs. Das fühlt sich dann nämlich so nackt an und dank diverser Indienaufenthalte habe ich auch eine ziemlich große Auswahl an Armreifen. Hier in Australien habe ich jetzt aber einen neuen (?) Trend entdeckt, nämlich eher grobe Armbänder, an denen dann nach Lust und Laune diverse Charms befestigt werden. Das Prinzip kennt man mit feingliedrigen Ketten ja von Thomas Sabo, aber so richtig begeistert hat mich die Marke noch nie. Ein wenig Recherche im Internet sowie das Fragen einer lieben Dame, wo denn ihr zuckersüßer Dodo-Anhänger her ist und schon bin ich wieder etwas schlauer. Die Marke, die mir gefällt, heißt lustigerweise auch noch Dodo, kommt aus Italien und ist bei uns in Deutschland unter anderem online bei vonhofen-juweliere.de zu bekommen.

Gemäß dem Baukastenprinzip sucht man sich zunächst eines oder mehrere Armbänder aus der großen Farbpalette aus und ich persönlich finde die Variante mit der dickeren Baumwollschnur richtig gut. Das gibt dem Ganzen einen legeren Touch, sodass man den Schmuck gut im Alltag tragen kann, auch wenn man eben nur mit Jeans und Shirt rausgeht. Es sieht einfach ungezwungen, entspannt und nach Sommer aus, besonders gut macht sich solch ein Armband natürlich auf leicht gebräunter Haut. Danach geht es an die Entscheidung, welche/r Charm/s es denn sein darf und hier gibt es eine riesige Auswahl. Ob Tier, Buchstabe, Zahl oder Symbol, jeder Geschmack wird hier bedient und da ich noch immer verrückt nach Rosegold bin, zeige ich euch davon eine kleine Auswahl!

Preislich liegen diese Charms bei je 105€, die Baumwollschnur kostet 16€ und somit hat man insgesamt ein Armband im etwas höherpreisigen Sortiment, aber Qualität hat eben ihren Preis. Mir gefällt die Schlichtheit der Anhänger, die sie sehr edel aussehen lassen und den Schmuck zeitlos macht. Zumindest kann ich mir gerade nicht vorstellen, dass ich mich hieran schnell sattsehen werde und falls ja, kann man einfach das Armband austauschen und dem Ganzen dadurch einen komplett neuen Look verleihen. Wem Rosegold nicht zusagt, es gibt die Charms auch in Silber und Gold, was eine ganz andere Wirkung hat.

Das ist der besagte Dodo-Anhänger, welcher das Symbol der Marke und wirklich außergewöhnlich ist – zumindest ich musste gleich hingucken und fragen, woher das Schmuckstück ist. Ich hätte ja noch lieber einen Wombat-Charm, aber damit bin ich wohl doch ziemlich alleine hier, wobei diese Tierchen einfach nur zuckersüß sind und ich so froh bin, vor kurzem im australischen Wald einem begegnet zu sein.

Euer Kreativität sind bei der Zusammenstellung keine Grenzen gesetzt, es kann puristisch mit nur einem Anhänger im Fokus am Armband zugehen oder eben eine kleine Geschichte mit mehreren Charms erzählen. Toll ist, dass man die Charms nach Lust und Laune austauschen kann, sollte man sich eine kleine Sammlung anschaffen und eben auch die Armbänder selbst schnell neu kombinieren kann.

Was sagt ihr? Gefällt euch diese Kombination aus schlichtem, hochwertigem Schmuck und eher groberem Armband? Oder gefallen euch die Charms von Thomas Sabo besser? Und was für einen Charm würdet ihr euch aussuchen? Ist zufällig noch wer wombat-verrückt?

Copyright der Bilder: vonhofen-juweliere.de

[Fashion] Frühlingshafte Schmuck-Inspirationen!

Wer meinen Blog schon etwas liest, der weiß, dass mein Schmuck-Geschmack mit den Jahreszeiten wechselt. Somit habe ich jetzt – passend zum Frühlingsanfang – alle goldenen Lieblinge weggepackt und wende mich wieder den silbernen und rosefarbenen Vertretern zu 🙂 Natürlich bin ich da nicht zu penibel, aber ich habe einfach über die Jahre gemerkt, dass ich hier ein klein wenig komisch bin. Geht es zufällig noch jemandem so? Oder habt ihr Schmuck, den ihr das komplette Jahr über tragt (Eheringe natürlich außen vor gelassen).

Da ich mit seeeehr wenig Schmuck im Gepäck nach Kanada geflogen bin, „muss“ ich mich am Wochenende in Seattle im Outlet ordentlich mit ein paar neuen Sachen eindecken und habe mich online schon einmal etwas inspirieren lassen. Auch wenn alle immer noch total verrückt nach Statement-Ketten sind, ich bin ein Fan von filigranem Schmuck, der einem erst auf den zweiten Blick auffällt und einfach etwas dezenter ist. Das ist auch wieder so ein Frühlingsding, denn im Sommer kann es mir nicht groß und auffällig genug sein.

Sehr ansprechend finde ich die Silberschmuck BY KIM Kollektion, die es online, aber auch bei der Wempe Niederlassung in der Münchner Weinstraße käuflich zu erwerben gibt. Die Schmetterlingskette finde ich genial, da es eigentlich zwei Herzen sind, die miteinander verwoben sind und einen Schmetterling ergeben. Eine tolle Idee für einen lieben Menschen, wenn es nicht ganz so offensichtlich für andere sein soll. Für mich wären aber auch die Herz-Ketten was, ich finde dieses universelle Symbol der Liebe kann man einfach zu jedem Anlass tragen. Mit einer persönlichen Gravur ist so eine Kette natürlich noch einen Ticken grandioser und macht sie einzigartig und gleichzeitig enorm bedeutungsvoll – ich freue mich immer sehr, wenn ich nicht einfach „nur“ Schmuck bekomme, sondern eben eine individuelle Botschaft darin für mich enthalten ist.

Da silberner Schmuck eben elegant-zurückhaltend ist, finde ich die Kombination mit strahlenden Steinchen sehr hervorragend, da die Stücke so auch abend-/weggehtauglich werden. Die BY KIM Kollektion setzt hier wieder auf einfache Formen, die nicht zu ausgefallen sind, setzt aber gleichzeitig ein Highlight mit der ungewöhnlichen Kette, welche dem Gegenüber bestimmt nicht sofort auffällt. Da ich solche Details wirklich liebe, würde ich am liebsten gleich beide Ketten haben *g* Natürlich haben die hübschen Schmuckstücke ihren Preis, sie kommen eben vom Juwelier und sind aus 925-Sterlingsilber. Die oben gezeigte Schmetterlingskette liegt z.b. bei 395€, um euch eine Vorstellung zu geben.

Ich bin schon gespannt, ob ich am Wochenende ähnlich schönen Schmuck finden werde und werde euch natürlich wissen lassen, was es dann am Ende geworden ist – irgendetwas in Schmetterlingsform wird auf jeden Fall dabei sein, darauf habe ich mich jetzt eingeschossen. Denn bisher habe ich auch noch keinen Schmuck in dieser Form und sie passt einfach nur wie angegossen in die Frühlingszeit – wobei, vielleicht finde ich ja auch kleine silberne Hasenohrringe (die ich mal als Kind in der Goldversion hatte und irgendwann verlor).

Kennt oder besitzt ihr vielleicht schon Sachen aus der BY KIM Kollektion? Ich hatte von ihr bis vor ein paar Tagen noch nie gehört, werde sie mir aber definitiv merken und in Deutschland einmal direkt vor Ort anschauen 🙂

Copyright der Bilder: Wempe

[Fashion] Meine Silberschmuck-Lust ist wieder da!

Mein Schmuckverhalten ist – wie ich gemerkt habe – recht jahreszeitenabhängig. Schwupps, wurde es kälter und dunkler draußen, packe ich meinen Silberschmuck weg und greife fast nur zu goldenen bzw rosegoldenen Sachen. Mit meiner ganzen Pastell-Lust in den letzten Tagen kam jetzt aber auch wieder die Lust auf silbernen Schmuck zurück und so dachte ich mir, ich zeige euch mal, was ich zur Zeit gerne trage. Ja, ich bin meist etwas zu überladen, aber ich habe einfach so viele schöne Sachen, die ich eben auch tragen mag, dass die Auswahl da schwer fällt.

Silberschmuck Frühling

Armreif – Primark

Midiring – Six

großer Ring am Mittelfinger – Forever 21

Claddagh Ring – Ebay

Nagellack – Catrice „Sold Out For Ever“

Silberschmuck FrühlingBisonkette – aus einem Museum in den USA

Gliederarmband – Forever 21

Knotenohrringe – Forever 21

8-eckiger Ring – Forever 21

Bis auf die Bisonkette und den Claddagh-Ring sind das alles sehr günstige Stücke, die ich sehr schön finde, aber ihren Verlust überwinden könnte. Das ist mir bei Alltagsschmuck sehr wichtig, da ich einfach recht unfähig bin und mir oft ein Ring abhanden kommt. Die ganze Zeit super vorsichtig sein, ist aber einfach nicht meines und somit kaufe ich lieber günstigen Schmuck und muss mir keine Gedanken machen. Forever 21 (gibts mittlerweile ja endlich auch in Deutschland) ist da eine gute Adresse und man kann den Schmuck auch vorm Anlaufen schützen, indem man einfach eine Schicht durchsichtigen Nagellack drüber lackiert. Denn mit grünen Fingern will ich auch nicht durch die Gegend laufen. Auch Primark hat sehr viel Schmuck, wobei mir da bei meinen letzten Besuchen nie etwas gefallen hat.

Ich habe zwar auch teuren Schmuck, aber ich trage ihn so selten..meist zu besonderen Anlässen eben. Trotzdem bin ich froh, ihn zu besitzen und schaue ihn mir einfach gerne an..ich weiß, ziemlich blöde, aber was soll’s 🙂 Wobei dieser Schmuck auch weniger silbern, sonder eher rose ist 🙂 Achja, eine silberne Armbanduhr habe ich natürlich auch noch (eine Casio A158W), die hatte ich nur irgendwie vorhin nicht mehr an und schon habe ich sie vergessen 😉

Trägt noch wer Schmuck in solch komischem Rhythmus? Was tragt ihr im Moment besonders gerne? Ich kann es kaum abwarten, wenn man endlich keine Jacke/langen Pullis mehr braucht, dann werden die Armreifen wieder geschichtet ohne Ende *g*

[Fashion] Ernsting’s Family Fashionshow in Hamburg

Zweimal im Jahr lädt Ernsting’s Family zur Fashionshow nach Hamburg ins Atlantic Kempinski ein, um seine neue Kollektion zu präsentieren. Obwohl es draußen enorm kalt war, wurde einem drinnen dank der Frühlings- und Sommerkollektion 2014 ganz warm 🙂 Ich war jetzt schon zweimal dabei und war auch dieses Mal wieder begeistert – die Anreise aus Berlin hat sich definitiv gelohnt!

Ernsting's Family FashionshowSchon vor Showbeginn wurde der rote Teppich stark frequentiert und ich sah mir das Spektakel aus der Ferne an 😉 Zum Glück stand eine sehr kompetente Person neben mir, die mir all die „Promis“ mit einem Namen verband..ich sag euch, wenn man kein deutsches Fernsehen schaut, kennt man sehr viele Menschen nicht 😉 Das Bild unten links ist dann im Saal entstanden und schaut euch bitte mal diese tolle Deko an! Den Baum hätte ich am liebsten mitgenommen 🙂 Vor mir saß übrigens Shaham Joyce (kennt vielleicht noch wer von der Band „Brosis“), den mein bester Freund sofort am Hinterkopf erkannt hat und sich irrsinnig gefreut hat *g* Ich habe mich mehr darüber gefreut, dass ich eine tolle Sicht auf den Catwalk hatte 😉

Die Show ist wie immer eine Mischung aus Tanzprogramm mit enorm talentierten Tänzern und bekannten Models; sei es, dass sie bei GNTM mitgemacht haben oder aus dem Bereich Schauspiel/Musik etc kommen – man merkt hier, dass es allen richtig Spaß macht und dieses Gefühl geht dann auch auf die Zuschauer über. Besonders die Kindermodels machen einen tollen Job und sind einfach nur niedlich. So viel geklatscht wie bei dieser Show wird bei keiner anderen Fashionweek-Show, wo ich je war (da darf man ja immer nur kritisch guckend rumsitzen *g*). Besonders gut gefallen hat mir diesmal die Bademode und die Sachen aus der GINA-Reihe – tolle Muster, tolle Farben! Ernsting’s bringt nun auch eine Kinder Fairtrade-Kollektion heraus, was ich einfach nur großartig finde, da es ein weiterer Schritt in die richtige Richtung ist!

Ernsting's Family Fashionshow HamburgNach der Show hatte ich leider kaum noch Zeit mich mit den anderen Bloggern vor Ort zu unterhalten oder den ersten Auftritt der Band „Vintage Vegas“ um Giovanni Zarrella zu sehen (seine Frau Jana-Ina modelte diesmal auch wieder). Denn die Show dauert jedes Mal recht lange (um die 40 Minuten) und ich wollte mir ein paar Sachen noch im Ausstellungsraum ansehen und schnell einen Happen (aka Salat) essen. Besonders gefallen haben mir die ethno-hippie-angehauchten Sommersachen wie diese wundervolle weiße Weste mit den braunen, filigranen Sandalen und der Kette. Genau wie auf dem Laufsteg kombiniert, würde ich das mit einer Jeans-Shorts, offenen Haaren und vielen Armbändern im Sommer tragen 🙂 Ebenfalls sehr gut gefiel mit der weiß-grüne Strickpullover, der auf dem Bild leider nicht sonderlich spektakulär rüberkommt. Da ich dummerweise vergessen habe, ein Lookbook mitzunehmen, kann ich euch auch keine besseren Bilder mehr machen..aber ich werde mir die Sachen definitiv im Laden anschauen und euch nochmals zeigen 🙂 FYI: die lila Zettel kann man sich abmachen und in einen Umschlag packen; diesen gibt man ab und bekommt die Sachen dann für Modestrecken etc zugeschickt (natürlich muss man sie danach wieder zurückschicken). In Berlin kam ich dann kurz nach Mitternacht an und wurde vom angeleuchtete Messeturm begrüßt – da ich aber gaaaaanz im Osten wohne, musste ich noch knapp 40 Minuten mit der S-Bahn fahren, bis ich die Goodiebag auspacken konnte:

Goodiebag Ernsting's FamilyIch vergesse einfach immer wieder, dass es bei Ernsting’s Family auch Home-Deko-Artikel gibt und habe mich sehr über Tasse und Schneidebrett gefreut – kann ich beides nämlich sehr gut gebrauchen. Die Hello Lindt Caramel Brownie Schokolade hat nicht sehr lange überlebt, sie war ok..aber ganz ehrlich, die Verpackung war besser als der Geschmack. Von Lavera gab es wieder das Body Care Gel, was ich schon in einer anderen Goodiebag hatte; die kleine Haarbürste ist sehr praktisch für die Handtasche und findet auch Verwendung. Halstuch, Kette und Armband habe ich euch gemeinsam mit einigen dekorativen Sachen in ein Gewinnspiel gepackt – bis zum 14.2. könnt ihr da ganz einfach teilnehmen!

Trotz meinem „Gehetze“ nach der Show (was muss der letzte Bus aber auch so früh fahren) hatte ich einen ganz wunderbaren Abend, der durch ein paar Gespräche zwar noch besser geworden wäre, aber ich habe tolle Eindrücke von der kommenden Kollektion bekommen und freue mich schon, wenn ich die Sachen im Laden sehe und auch einmal selbst anprobieren kann (denn wie an Rebecca Mir sieht das dann doch nicht ganz aus *g*). Ich hoffe, dass ich auch die nächste Show noch sehen kann, habe aber irgendwie das ungute Gefühl, dass ich da schon in Kanada sein werde..schade, denn Hamburg ist immer eine Reise wert!

[Fashion] Summeraccessoires in gold, silber und rose!

Da einkaufen ohne Geldausgeben ja viel toller ist, habe ich heute mal ein paar Kollagen bei Polyvore erstellt, die mir als Inspiration dienen. Einige dieser Dinge habe ich, andere in einer ähnlichen Variante und wiederum andere stehen auch auf dem „realen“ Wunschzettel für irgendwann einmal.

Da mein Schmuckverhalten echt seeeeehr stimmungs- und auch jahreszeitenabhängig ist, habe ich trotzdem je ein Board für gold, silbern und rose erstellt..man weiß ja nie, worauf man Lust hat 😉

 

Rosegold Summer Accessoires
Rosegold Summer Accessoires von sayurilala, headbands hair accessories enthaltend

Rose ist ganz klar meine (und die so vieler) neue Liebe..wenn ich daran denke, dass ich vor so 3 Jahren noch nichts in rose besessen habe und nun..man kann sagen, das hat sich etwas sehr gesteigert. Aber ich finde, dass das einfach immer passt und ein Outfit so schnell „schicker“ aussehen lässt. Besonders toll finde ich auch die Kopfhörer, die stehen auf der Weihnachtswunschliste 2013 😉

Silver Summer Accessoires

Silver Summer Accessoires von sayurilala, silver jewelry enthaltend

Silber ist und bleibt aber meine große Liebe. Früher habe ich ausschliesslich silbernen Schmuck getragen, da er perfekt mit meinem Hautton harmoniert und eben auch bei sehr lässigen Gelegenheiten passt. Er gibt mir immer etwas sehr filigranes und ach..ich würde am liebsten alles da oben haben..besonders den Fuchsring 😉 Eine silberne Uhr habe ich und ja, die trage ich eigentlich immer im Alltag 🙂

Golden Summer Accessoires
Golden Summer Accessoires by sayurilala featuring a long necklace
Bis ich mit goldenem Schmuck warm geworden bin, hat es einige Zeit gedauert. Irgendwie habe ich mich dafür immer zu „jung“ gefühlt und im Sommer mochte ich es so gar nicht. Mittlerweile trage ich recht gerne mal goldene Akzente, aber ich greife noch nicht so automatisch danach wie nach den anderen Farbgruppen. Etwas erleichtert habe ich mir unser „Kennenlernen“, indem ich z.b. Lederarmbände mit goldenen Elementen und viel gold-schwarze Accessoires benutzt habe, so war der Übergang nicht so hart. Aber hier werde ich definitiv noch ein wenig Eingewöhnung brauchen..und bis ich eine goldene Uhr habe, dürfte es auch noch etwas dauern 😉
Was tragt ihr im Moment am liebsten oder ist es euch zu heiß für Accessoires? Und habt ihr auch Lieblinge je nach Wetterlage? *g*

Neue Schmucklieblinge

Kennt ihr das, wenn ihr Bilder macht, die ihr bloggen wollt, diese dann aber irgendwo in den Weiten des Laptops verschwinden? Mir geht das ab und zu so 😉 Somit kann ich euch noch meine drei (damals vor einem Monat) ganz neuen Schmuckstücke vorstellen, die ich mittlerweile täglich trage..also nicht zusammen, sondern je eines..kommt drauf an, ob gerade die Silber- oder die Goldlust größer ist 😉

Forever 21 Schmuck Haul

So eine Dreieckskette stand auf meiner USA Wishlist und hey, diesen Wunsch habe ich mir erfüllt. Zwar nicht von House of Harlow wie geplant, sondern in der viel günstigeren Forever 21 Variante, aber ich bin total glücklich und habe hier eine Gute-Laune-Kette in der perfekten Länge für mich 🙂

Der goldene Armreif in Schlüsselform ist auch einfach ein HIngucker und so bequem. Er bleibt fest am Arm und rutscht nicht andauernd hoch und runter wie meine normalen Armreifen, was mir sehr gut gefällt. Leider habe ich mir nicht noch mehr in diesem Stil gekauft, das bereue ich schon. Der Preis war nämlich auch hier geschwindend gering. Da ich ihn für die Produkte nicht mehr weiss (ich habe die Verpackung ja in den USA noch entsorgt), kann ich nur grob sagen, dass sie zwischen 2-10 Dollar waren (wobei der Armreif am unteren Ende und die Kette am oberen Ende anzusiedeln sind).

Ebenfalls genau mein Fall ist dieses silberne Armband in recht harter, wuchtiger Optik. Erstaunlicherweise ist es aber ganz leicht und weich, wenn man es berührt und liegt wahnsinnig schön auf der Haut. Es ist leider zu gross, hier musste ich durch Basteln für etwas mehr Enge sorgen, denn davor rutschte es mir einfach über die Hand davon. Leider gab es dieses Armband nicht in rose, dann wäre es noch einen Ticken toller gewesen. Aber auch so bin ich froh, es gekauft zu haben 🙂

Das sind also zur Zeit meine liebsten Begleiter im Ketten-/Armbandbereich..meine Ringe gibt es dann auch noch die Woche, da haben sich nämlich auch ein paar ganz klare Favouriten angesammelt. Ist es bei euch auch so, dass mit der Jahreszeit/dem Wetter eure Schmuckvorliebe variiert?

NOTD: Fabulous Nails Honey von H&M und mein neues Armband :)

Das Wetter mit seinem matschiggrauen Licht war heute gegen mich und meine Kamera..da hat irgendwie auch der Blitz nichts mehr geholfen und die Nagellacktragebilder wurden alle sehr grottig 🙁 Leider! Denn der Lack ist der Hammer und passt perfekt zu eben so einem Wetter..ich glaube, im Herbst 2013 werdet ihr ihn häufiger an mir sehen 😉

Ich spreche von meinem allerersten H&M Nagellack. Schon vor einiger Zeit für nur 1 Euro im Sale gekauft und somit mit nur sehr geringen Erwartungen behaftet. Lackiert habe ich ihn auf eine Base und er hält und hält und hält. Schon seit 4 Tagen! Ohne Überlack und bisher nur ganz wenig Tipwear. Und mit einer Schicht sehr deckend und so wunderbar glänzend..erinnert mich echt an Gelnägel! Der Name Fabulous Nails Honey könnte ein bisschen einfallsreicher sein, aber hey..wenn das der einzige Meckergrund ist, zeigt das, wie sehr ich ihn wohl mag 😉

NOTD Fabulous Nails HoneyNOTD Fabulous Nails Honey

Wir sehen, man sieht nix *g* Ich entschuldige die Bilder nochmal..der Lack ist ein wunderbarer dunkler lila-rot-changierender glänzender Vertreter seiner Art mit ganz feinen Glitterpartikel und sieht einfach echt besonders aus. Ich weiss, dass sagt immer jeder Nagellackjunkie, aber „genau so einen Lack hatte ich noch nicht“ und somit freue ich mich sehr, ihn (auch noch so günstig) gefunden zu haben. Und die Qualität überzeugt mich, bei H&M wieder mal nach Lacken zu schauen..da ich quasi nie zu H&M gehe (höchstens virtuell), sollte ich das mal in Angriff nehmen 😉

ArmbandArmband

Mein neues Armband ist eingetroffen, welches ich bei Andrea aka Testfrosch gewonnen habe. Ich freue mich immer wie ein kleines Kind, wenn ich was gewonnen habe, schrecklich *g* Und muss es dann jedem zeigen, also auch euch 😉 Ich bin zwar nicht religiös, aber das Kreuz (mit Jesus) ist so klein, das fällt kaum auf. Und meinen Rosenkranz aus Albuquerque trage ich auch..als Fashionstatement eben und damit habe ich bisher auch noch niemanden vor den Kopf gestossen (was ich auch immer tunlichst zu vermeiden suche). Das Armband hat tolle Farben, macht richtig Lust auf blauen Himmel und Sonne und ist wunderschön filigran gearbeitet. Und bei meinen normalerweisen recht mit Schmuck überladenen Armen fügt es sich super ein 🙂 Vielen Dank nochmal Andrea!

Geniesst mir alle den restlichen Sonntag, ich starte jetzt mit der 3. Staffel Grey’s Anatomy (und fühle ich langsam, als studiere ich selbst Medizin *g*)

Dodo – außergewöhnlicher Schmuck ganz individuell

Auf der Suche nach Geschenken bleibe ich einfach immer wieder bei Schmuck hängen (ich glaube, ich hätte echt ein Mann werden sollen, denn dann könnte ich meiner Freundin immer Schmuck schenken..so bleibt es dann doch meist leider bei der Armbanduhr). Somit muss ich mich also immer selbst beschenken, will ich etwas aus dieser Ecke kaufen. Gefunden habe ich heute die Marke Dodo Schmuck, welche ein ganzes Schmucksystem anbietet, das man sich selbst zusammenstellen kann. So entstehen dann ganz individuelle Stücke, die eine tolle Geschenkidee sind oder auch einfach etwas besonderes, wenn man sich selbst eine Freude machen mag.

Man wählt einfach ganz nach Belieben aus, was man so haben mag und hat hier keine Grenzen. Es gibt verschiedene Materialien und eine nahezu unendliche Auswahl an Silber-/Goldanhängern, die man kombinieren kann. Als Basismaterial gefallen mir besonders das folgende Armband:

Ganz schlicht kommt es daher und kann doch auf so vielfältige Weise nun verschönert werden. Kostenpunkt des Baumwollbandes ist 16 Euro, also noch ein sehr humaner Preis. Mir besonders gefallen diese Anhänger, welche ich dann durch Knoten an dem Band befestigen würde..viele würden ja silber und gold nicht mischen, ich bin da allerdings nicht so, bei mir darf das gerne gemeinsam einhergehen 😉

Der silberne Knopf gefällt mir sehr gut – schlicht und doch etwas besonderes. Er bietet sich prima als Trennelement an, ich würde mir quasi hiermit mehrere Abschnitte (mit Knoten noch) ins Armband einteilen wie ein Gliederarmband und in diese Abschnitte dann solche goldenen Anhänger füllen. Die Fledermaus ist doch auch einfach nur total niedlich und für mich als Nachtmensch passt sie auch hervorragend 🙂 Es gibt hier auch Buchstaben als Anhänger, was ich immer eine sehr süße Idee finde, wenn man seine oder die Initialen eines geliebten Menschen in ein Schmuckstück einfliessen lässt (und anders wie bei einer Gravur kann man sie hier notfalls auch ganz einfach austauschen *g*).

Im Schmuck Online Shop Von Hofen gibt es noch eine seeeeeeehr große Auswahl an verschiedenen Ketten und Anhängern von Dodo und wer noch ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk sucht, hier findet ihr bestimmt etwas!

Tierische Begleiter

In letzter Zeit war ich irgendwie der „zieh dich casual an aka schwarz und hau dann viele Accessoires dazu“-Typ. Auch mal ganz nett, da ich wirklich keine fuenf Minuten brauchte, um fertig zu sein..Basic-Sachen an (Jeans, schwarze, lange Oberteile, Cardigan) und dann ein Griff in meine Schmuckkisten..und tata, fertig. Ich kann von Ohrringen, Ringen, Armreifen und Ketten nie genug bekommen, wobei ich Ketten irgendwie nur selten trage. Dabei habe ich so viele und so schoene..das muss mehr werden (uh, ein guter Vorsatz im April, auf geht’s). Tolle, neue Begleiter habe ich auch schon gefunden (nur bringt mir hier mein Amazongutschein nix..gibt es das doch alles natuerlich nicht da *g*). Also einmal tief durchatmen und ueberlegen, in was ich das Geburtstagsgeld investieren darf (wenn ich schlau waere, in den Flug nach Indien..tzja, leider bin ich nicht schlau *g*).

Ich habe im Moment (ok, ab Mittwoch) ein Probe-Abo von der Zeit (mal wieder). Wieso ich jetzt genau in ihren Shop kam und dort herumstoeberte, weiss der Geier (hihi, auch ein Vogel *g*), aber ich tat es und fand dieses wunderwunderwunderhuebsche Stueck. Der Haken 30 Euro fuer eine sehr sehr kleine Tasche. Eigentlich mag ich Voegel nicht, aber eigentlich habe ich auch schon genug Taschen und Minus mal Minus ergibt bekanntlich ja auch Plus. Kann noch wer folgen? Eine sehr diffuse Argumentation, dass diese Tasche bei mir einziehen soll/muss/darf..hach ja..hier muss ich noch ein paar Pro-Argumente ausser „sie ist niedlich“ und „GENAU SO EINE hast du noch nicht“ finden 😉

Da ich meinen Vogel dann ja auch fuettern muesste, habe ich mich mal nach ein paar leckeren Ameisen und Fliegen umgesehen (Spinnen gibt es auch noch aber bevor ich was mit Spinnen trage..haben die Mayas echt recht und die Erde wird nicht mehr lange existieren..bah bah bah igitt!).

Ameisenohrringe in silber fuer allerdings 94 Euro (autsch!) und ein Fliegenarmband fuer sogar 107 Euro..Haustiere sind doch echt teuer! 😉 Ich finde das Label Bugs&Ants aber echt sympathisch und die Idee super, denn habe ich noch nicht gesehen..kennt hier wer sowas in billiger? 😉

Und last but not least fuer die ganz Mutigen noch eine neue fruehlungshaft-frische Kopfbedeckung, die an Meer erinnert *g*

Die bei Poorly Dressed sind aber auch gemein, das ist doch mal total niedlich, wenn auch nicht tragbar..zumindest ausserhalb der Wohnung..wobei mit Vogeltasche und Ameisenohrringen duerfte das dann doch auch keinen mehr schocken *g* Ich finds als Inspiration auf jeden Fall genial 🙂

[und nun gibt es zum dritten Kaffee eine Folge Ally McBeal..diese Serie habe ich doch echt noch nicht gesehen und bin nach Folge 3 nun bereit, mir mal die ganze erste Staffel anzusehen]

Der Goldrausch haelt an ;)

Vor einigen Monaten habe ich meine Liebe zu unechten goldigen Objekten entdeckt und kaufe nun fleissig ein..und durchstoebere natuerlich noch fleissiger der Internet nach Schaetzchen. Heute haengengeblieben bin ich an diesem traumhaften Stueck (achtung, kleiner Nerd-Alarm, aber das ist ok..immerhin bin ich gerade nicht auf der Cebit, obwohl ich Karten habe *g*):

 

Isses nicht traumhaft? Ein USB-Kabel-Armreif..sowas habe ich definitiv noch nie gesehen und ja, ich mag es eigentlich schon sehr haben. Aber 92 Dollar sind dann leider doch zu happig..wobei ich Ende des Monats ja Geburtstag habe..hachja, mal sehen..mehr Schmuck in dieser Richtung gibt es hier. Mir persoenlich sagt Monserat de Lucca nix..aber hm, sie lassen in Thailand produzieren und dann diese heftigen Preise..meine Mama meinte, ich solle mir einfach ein USB-Kabel umwickeln *g*

Auch sehr schoen und perfekt zu meinen Ohrringen von I love Blossom passend..aber auch hier sind noch 55 Dollar das K.O.-Kriterium..ich glaube, ich durchforste jetzt mal eine Runde Ebay..wenn wer zufaellig schonmal ueber so ein USB-Armband gestolpert ist, ich wuerde mich ueber eine guenstigere Bezugsquelle mehr als daemlich freuen 😉