Schlagwort: Duschgel

[Beauty] ISANA YOUNG Geschenkset von Bloggerin KISU!

Schande über mein Haupt, es ist schon etwas her, dass mir von Rossmann (daaaaaaanke!) das ISANA YOUNG Geschenkset von Bloggerin KISU zugeschickt wurde. Und da ich alterstechnisch wohl eher nicht mehr Zielgruppe bin, gebe ich jetzt einfach mal zu, dass ich noch nie von Kisu gehört habe und erst einmal google fragen musste. Auf jeden Fall stelle ich euch nun ihr drei-teiliges Pflege-Geschenkset vor, welches für die beste Freundin entwickelt wurde.

Zuckersüß soll das Geschenkset sein, wie man schon an der pastelligen Verpackung mit Macarons (und dem Eifelturm..ist Kisu französisch?) erahnen kann; bisschen kitschig, aber gut. Immerhin ist es schon verpackt 😉 Drinnen sind nun 100ml Duschgel, 30ml Handcreme und 10ml Parfumcreme, wobei alle Produkte vegan sind. Mein erster ungefilterter Gedanke: woohoo, das kann ich alles im Handgepäck mitnehmen (man merkt langsam, dass ich zu oft in Flugzeugen sitze *g*) und besonders die Parfumcreme hat mich sehr neugierig gemacht! Enorm hochwertig sieht die Verpackung nicht aus, aber gut, das komplette Set kostet auch nur 4,99€.

Beschrieben wird ihr Duft als fruchtig-zuckersüß und das ist er auch. Definitiv künstlich, ein sehr süßer (ich würde es mit „Torte“ umschreiben) Geruch steigt einem sofort in die Nase. Aber ich muss zugeben, er ist nicht so intensiv, dass er Kopfschmerzen erzeugt, wie es oftmals der Fall bei mir ist. Also, er haut mich nicht um – positiv und negativ gesprochen 😉

Zu dem Duschgel kann ich nicht viel mehr als „macht seinen Job“ sagen und der Duft verfliegt nach nicht allzu langer Zeit. Die Handcreme in der L’Occitane-inspirierten Verpackung ist praktisch zum Mitnehmen, aber ich mag sie nicht. Sie zieht mir nicht ein, es bleibt so ein doofer klebriger Film auf der Haut und sonderlich pflegend empfinde ich sie auch nicht. Es ist eher eine von diese „ich creme mir zehnmal am Tag die Hände ein“-Kandidaten, die eben nur riecht. Liebling des Sets ist wie erwartet die Parfumcreme, aus der man einen recht dezenten Duft kreieren kann. Den ich nicht im Alltag tragen mag, dazu verfliegt er zu schnell und riecht mir nicht außergewöhnlich genug, aber für unterwegs grandios! Besonders im Flugzeug kann man ihn super immer wieder auftupfen oder unterwegs, da man die Creme immer mitnehmen kann. Allerdings hätte die Verpackung hier auch einiges kleiner sein dürfen, das riesige Plastikmacaron hätte ich da nicht gebraucht.

Die Zielgruppe Teenie-Mädchen findet bestimmt Gefallen an dem Set und es ist definitiv eine nette Idee, seine beste Freundin damit zu beschenken. Duft- sowie verpackungstechnisch bin ich altersmäßig allerdings raus, somit kann ich eigentlich nur sagen, ich bin für mehr Parfumcremes in der Drogerie, die gerne auch im Glastiegel zu mir kommen dürfen. Meine aktuelle Parfumcreme (lustigerweise sogar von der besten Freundin aus Griechenland mitgebracht) ist in einem Porzellangefäß untergebracht und ach, wunderschön! 🙂

Nutzt ihr Parfumcremes? Und welches Geschenkset habt ihr als letztes in der Drogerie gekauft? Ich bin da ja immer großer Fan von Alverde in den letzten Jahren gewesen, mal sehen, was es dieses Jahr so an Weihnachts-Sets gibt! 

[Beauty] What’s in my shower – Gästeedition!

Vor kurzem war ich zum ersten Mal im Ausland als Haus- und Tiersitter unterwegs, wo ich natürlich auch mein eigenes Badezimmer hatte. Meine Erfahrungen hätten nicht besser sein können und ich bin sehr froh, mich bei trusted housesitters (nein, kein Affiliate-Link etc) angemeldet zu haben. Aber das soll heute nicht Thema sein, sondern es geht um die Dinge, die ich während dieser Zeit unter der Dusche verwendet habe. Ganz minimalistisch hatten wir mir bis dato unbekanntes Shampoo und Spülung sowie ein schon bekanntes Waschgel für das Gesicht, ich habe dann noch eine meiner Dr. Bronner’s Seifen nachträglich hinzugefügt, wenn ich ein Duschgel haben wollte.

Jasön Tea Tree Shampoo (500ml um 4€)
Das Shampoo der mir bis dato unbekannten Marke ist für normale, trockene und schuppige Kopfhaut konzipiert, wodurch sich auch das darin enthaltene Teebaumöl erklärt. Hätte ich Probleme mit meiner Kopfhaut würde ich vielleicht zu diesem Shampoo im Laden greifen, aber ansonsten schreckt mich Teebaumöl eher ab und somit habe ich es nur in sehr geringen Mengen pro Anwendung verwendet. Gut ist, es hat weder Parabene, Sulfate noch künstliche Farbstoffe in sich, versucht also so wenig wie nur möglich zu reizen. Wobei für mich Teebaumöl schon fast zu stark ist, dieses Shampoo habe ich aber auch nur zweimal die Woche angewendet (ja, es brennt böse in den Augen). Meine Haare sind am Ansatz nicht schnell nachgefettet, was super ist, aber sonst wirkte das Shampoo eher austrocknend und riecht sehr penetrant auch noch nach zwei Tage – ich meckere, ihr seht, ich bin einfach nicht die Zielgruppe.

Nature’s Gate Herbal Conditioner (500ml um 5€)
Da ich nach diesem Shampoo definitiv eine Spülung benötigte, kam mir dieser von Nature’s Gate gerade recht. Sie stellen seit 1972 Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen her und vegan ist die Spülung auch. Klingt somit schon mal mehr nach meinem Geschmack. Überrascht hat mich der Conditioner zunächst durch seine Farbe, ich dachte kurz, er würde Henna beinhalten und ich nun meine Haare färben. Hat er aber nicht, er ist nur dunkelrot/braun und riecht sehr pflanzlich. Fand ich ok, ich glaube aber, viele mögen solch einen eher „erdigen“ Geruch nicht. Für meine Haare hat er aber leider nichts getan, sie ließen sich weder gut durchkämmen, noch haben sie sich sehr weich und geschmeidig angefühlt (wie das eben mit Silikonen ist). Wahrscheinlich müsste ich hier noch mit einer weiteren Pflege wie einem Haaröl im Anschluss aushelfen, da ich aber keines zur Hand hatte, war es ein kleiner Kampf, meine Haare durchzukämmen. Also auch hier kein Produkt für mich, obwohl die Voraussetzungen echt gut klangen.

Cetaphil Daily Facial Cleanser (230ml um 6€)
Normalerweise nutze ich zur Gesichtsreinigung meine Clarisonic Mia, doch habe ich diese Reinigungsbürste aktuell nicht an meiner Seite und somit kommen so langsam doch die Unreinheiten wieder, fies! Dieses Waschgel von Cetaphil habe ich im Laufe der Jahre schon einige Male benutzt und fand es immer in Ordnung. Es hat mich nicht umgehauen, meine Haut aber auch nicht schlechter gemacht und da man es einfach überall in den USA kriegt, greift man eben auch wieder danach. Dass es in meiner Gästedusche fand, war super, da ich (wenn es schnell gehen muss) Gesichtsreinigung und Duschen gerne kombiniere und dieser Pumpspender war praktisch. Auch dieses Mal war ich von der Wirkung wieder nicht enttäuscht, die Haut fühlt sich gereinigt an, spannt nicht oder ist rot, sondern eben quietisch-sauber und bereit für die weitere Pflege. Würde ich auch in Zukunft mal wieder benutzen, aber dann gerne in Kombination mit meiner Reinigungsbürste, da erziele ich bestimmt noch bessere Empfehlungen.

Kurz und knapp wie dieser Post sieht es im Moment bei mir im Bad aus, aber da ich ständig weiterziehe, macht es keinen Sinn, große Produkte durch die Gegend zu schleppen und so nehme ich, was mir vor Ort angeboten wird. Wobei – ich will nicht lügen – ich freue mich darauf, Ende November dann doch mal wieder selbst zu entscheiden, wonach ich greife 😉 Kennt ihr eines der Produkte und habt damit andere Erfahrungen gemacht?

[Beauty] Fruity Pomegranate Bowl & Funny Cola Sparkle Duschcremes von treaclemoon!

Gefühlt kommt Treaclemoon im Moment jeden Monat mit neuen Duftrichtungen auf den Markt, aber ich will mich da definitiv nicht drüber beschweren. Nur ein wenig jammern, da ich noch bis Ende November (da geht es zurück nach Deutschland) warten muss, bis ich auch an ihnen schnuppern kann. Ab Mitte Oktober werden die beiden Duschcremes in Fruity Pomegranate Bowl sowie Funny Cola Sparkledann wie gewohnt bei dm, Rossmann, Müller und Budni zu erhalten sein; zum ebenfalls gewohnten Preis von 3,95€ für 500ml. Dieses Mal scheint es keine Miniversion zum Ausprobieren zu geben, sollte euch der Duft also gefallen, könnt ihr ihn gleich einige Monate genießen.

Ich muss zugeben, dass mich die Granatapfelsorte sehr anspricht, da ich sie einfach wahnsnnig gerne esse (noch lieber trinke) und mich nicht erinnern kann, sie schon einmal in einem Duschgel gehabt zu haben. Definitiv spannend und ich hoffe, dass sie sowohl süß als auch sauer rüberkommen! Colageruch hingegen, ich habe keine Ahnung, ob mir das gefallen würde unter der Dusche. Die Zitrone auf der Verpackung macht mich neugierig, da ich gerne zitrisch dusche (besonders morgens) und so wach sowie gut gelaunt werde. Schnuppern will ich also auch an dieser Duschcremes unbedingt – habe ich hier in den USA übrigens schon versucht, aber weder Walmart, Target noch Ulta hatten irgendetwas von treaclemoon und danach hatte ich dann keine Lust mehr.

Spricht euch eine der beiden Sorten an? Ich bin gerade dabei, die ebenfalls noch sehr neue Sugared Almond Tarte Körpermilch zu testen und wenn ihr süße Foodie-Düfte mögt, ist diese Reihe definitiv eure!

Copyright der Biler liegt bei treaclemoon und das ist keine bezahlte Kooperation etc.

[Beauty] Ich fühl mich.. Limited Edition von duschdas!

Ich hatte das Glück von Rossmann die beiden neuen, exklusiven sowie limitierten duschdas Duschgele „ich fühle mich traumhaft“ und „ich fühle mich fabelhaft“ in einem tollen Paket zugeschickt zu bekommen. Ich weiß leider nicht, wie lange sie erhältlich sind, somit schlagt zu, wenn sie euch ansprechen! Beide liegen preislich bei 1,25€ für 250ml, wenn ihr sie allerdings online bei Rossmann bestellt und mindestens sechs Stück bestellt, kosten sie euch nur noch 1€ pro Flasche.

Beide Duschgele passen prima in die heisse Jahreszeit, da sie einen zarten, fruchtigen bzw fruchtig-blumigen Duft haben und auch das Design ist mal wieder sehr süß geworden. Ich bekam noch einen Schwamm dazu und wenn ihr auch extra viel Schaum unter der Dusche steht, kann ich euch solch einen nur empfehlen. Ich bin da immer mal wieder total drin, dann wieder bin ich einfach zu faul. Über das Handtuch freue ich mich aber sehr, das kann man immer gebrauchen.

Also wenn Ihr Lust auf ein neues Dufterlebnis habt, dann schnuppert doch mal dran, vielleicht ist diese limitierte Edition was für euch! Es schwitzt sich ja schöner, wenn man weiß, dass man später eine erfrischende Dusche nehmen kann, zumindest ist das bei mir so 😉

[Beauty] What’s in my shower – Fühlingsedition!

Heute nehme ich euch wieder einmal mit unter meine Dusche (ok, aktuell nicht meine, da ich keine Wohnung habe, sondern unterwegs bin) und zeige euch, welche Produkte ich aktuell so verwende. Es ist nicht ganz so minimalistisch wie gewohnt, aber da ich meine ehemals gekauften Sachen aufbrauchen will und diese schlichtweg „vergesse“, wenn ich sie nicht sehe, sind es dieses Mal vier Sachen für unter und ein Produkt für nach der Dusche. Legen wir gleich los!

Matrix Biolage Exquisite Oil Moringa Shampoo (250ml für ca. 14€) Ja, es ist teuer und auch kein Produkt, welches ich ständig nachkaufe, aber ich habe dieses Shampoo jahrelang geliebt und bin jetzt bei meiner letzten Flasche. Ihr wisst, ich will auf feste Shampoos umsteigen bzw mal eine zeitlang mit der „No Poo“-Methode waschen und somit muss alles raus. Also auch dieser Liebling und ach, ich werde ihn vermissen. Also falls ihr euch mal etwas besonderes gönnen wollt, ich habe es immer bei Amazon bestellt (Partnerlink) und würde auch nicht sagen, dass ich es nicht irgendwann wieder in meinem Leben begrüßen würde, da der Duft, die Anwendung und das Haargefühl und -aussehen mit anderen Produkten für mich einfach unerreichbar sind!

Guhl Repair & Balance Maske (250ml für 4,95€) Ich habe die Maske bei der aktuellen Gratis-Testen-Aktion gekauft und nutze sie im Moment einmal die Woche auf Kopfhaut und Haaren. Drinnen ist unter anderem Manuka-Honig & Milch, was strapaziertes und geschädigtes Haar pflegen soll. Ich finde sie in Ordnung, es geschehen jetzt keine Wunder, aber meine Haare sind damit etwas länger gepflegt als mit einer normalen Spülung, die man bei jeder Haarwäsche benutzt. Nachkaufen würde ich sie aber schon allein aufgrund der Inhaltsstoffe nicht, aber wer sie mal ausprobieren will, noch könnte ihr das tun und euer Geld zurückbekommen!

Wellness & Beauty Körperpeeling Lemongras & Verbene (200ml für 3,99) Mir wurde die gesamte Lemongras & Verbene Reihe mal zugeschickt und ich liebe den frischen, zitrischen Gute-Laune-Duft! Das Peeling hat eine gute Konsistenz, peelt sanft und angenehm, wobei ich es erneut einmal die Woche nutze. Einen besonderen Effekt sehe ich allerdings nicht, meine Haut ist danach zwar weich, aber ich bin da „mehr“ gewohnt, wenn ich eines meiner DIY-Peelings mit Zucker oder Salz benutze. Somit brauche ich es auf, aber werde auch hier nicht erneut zuschlagen, da mache ich weiter lieber selbst meine Peelings!

Warm Cookie Dough Duschcreme von Treaclemoon (500ml für 3,95€) Ein süßer, vanilliger Winterduft, der mir eigentlich „too much“ ist, aber da mir auch diese Duschcreme zugeschickt wurde, habe ich mich an den Riesenoschi herangewagt und dusche nun mit ihm. Die großen Verpackungen sind zwar toll, da man an Müll spart, aber ich brauche da locker drei Monate für, bis die Creme leer ist und da wird einem jeder Duft doch mal zu viel. Aber ich meckere jetzt nicht, viele haben den Duft besonders im Winter geliebt und ich mag Treaclemoon von der Philosophie her sehr. Doch bin ich mittlerweile von festen Seifen sehr überzeugt und somit kommt mir flüssiges Duschgel nur noch aus Produkttest oder Geschenk ins Haus 🙂

DermaSpa Kaschmirgefühl Body-Butter von Dove (300ml für 6,95€) Ich liebe Body-Butter aus dem Tiegel und diese von Dove ist enorm pflegend, da sie eben für trockene Haut konzipiert wurde. Man benötigt nur wenig Produkt für den ganzen Körper und hat danach bis zur nächsten Dusche zarte, duftende und strahlende Haut. Für mich ein absolut solides Produkt, ich mag nur den etwas frisch-maskulinen Duft, der lange hält, nicht so gerne. Aber wenn ihr mit trockener Haut Probleme habt, das wäre vielleicht etwas für euch.

Und das waren sie schon, meine fünf aktuellen Begleiter, die mir am Ende eine bunte Duftmischung bescheren, wenn ich nach Mango und Honig im Haar, Zitronengras oder Vanillekeks am Körper sowie dank Bodybutter noch etwas nach Meeresbrise rieche *g* Wie sieht es bei euch im Bad aus? Hat noch wer eine kleine Treaclemoonduschcreme oder eines meiner anderen Produkte in Gebrauch?

[Beauty] So Pure EdT von s.Oliver!

Vor einiger Zeit bekam ich das So Pure EdT von s.Oliver mit dem dazugehörigem Duschgel zugeschickt und stelle euch den Duft heute einmal vor. Persönlich habe ich mir glaube ich noch nie einen Duft von s.Oliver gekauft, was jetzt nicht daran liegt, dass ich irgendeine Abneigung gegenüber der Marke habe – sondern eher daran, dass mir die Düfte nie außergewöhnlich genug waren. Also schauen wir mal, was So Pure so kann 🙂

Parfümierte Duschgels sind jetzt auch keine Produktgruppe, der ich sonderlich viel Beachtung schenke, da sie einfach viel zu teuer sind. Meist findet man aber Geschenksets, wo das Duschgel quasi gratis dabei ist und wenn man es dann schon hat, kann man es ja auch benutzen. Dann funkt kein anderer Duft in das EdT mit hinein und man kann manchmal das Dufterlebnis auch maximieren beziehungsweise verlängern. Zu dem Duschgel kann ich sagen, es schäumt ok, duftet dezent und trocknet meine Haut doch etwas aus, sodass ich danach eincremen muss (vielleicht hätte ich mehr mit einer parfümierten Bodylotion anfangen können). Also kein Produkt, welches mich jetzt umhaut – schnell weiter zum Hauptakteur!

Der Flakon ist schlicht, dezent und wäre er nicht rosa auch nach meinem Geschmack – hier passt die Verpackung definitiv mal zum Inhalt! Beworben wird der Duft mit dem Slogan PURE LIFE. PURE YOU und soll dabei helfen, die eigene Persönlichkeit hervorzuheben, statt sie unter etwas zu verstecken. Natürlichkeit und Authentizität stehen im Vordergrund, man will etwas „Echtes“. Somit soll der sanfte, blumige Duft mit der Haut verschmilzen und dabei helfen, sich rundum wohl zu fühlen.

Genau drin sind die folgenden Komponenten: in der Kopfnote Efeu, Kalamansi, Apfel; in der Herznote Freesie, Jasmin, Kaschmirholz und in der Basisnote Ambrox, Moschus und Sandelholz. Ich persönlich mag grüne Düfte, somit passt dieser Duft gut in mein Schema und dass er fruchtig-frisch, etwas zitrisch-erfrischend ist, macht ihn gleich noch interessanter. Die danach kommende blumige Note wiederum ist leider ziemlich unspannend und die warmen Holztöne passen zwar, hauen mich aber auch nicht um. Mir gefällt der Duft auf den ersten Spritzer also sehr gut, danach wandelt er sich nur leider schnell in einen nicht aus der Masse herauszuriechenden, floral-warmen Frauenduft, schade!

Die Haltbarkeit von dem EdT ist durchschnittlich, ohne Duschgel ist es nach 3 Stunden verschwunden, mit Duschgel würde ich ihm 4-5 geben, da der Duft irgendwie länger auf der Haut haften bleibt. Für mich ist das kein Winterduft, dazu ist er zu dezent, zu „pure“, aber für den Frühling im Alltag stelle ich ihn mir gut vor. Also Fazit: nett, zu Beginn sehr ansprechend, danach verschwindet er aber in der Unauffälligkeit. Ein Duft, mit dem man nicht auffällt, der bestimmt vielen im Alltag zusagt und auch zu so ziemlich allem passt. Natürlich werde ich ihn im Frühling benutzen, aber begeistert zu ihm greifen, werde ich dann doch nicht. Wobei..das habe ich bei dem Pour Femme EdP von Lacoste auch gesagt, ihn dann aufgebraucht und irgendwie ist er mir doch ans Herz gewachsen 😉

Habt ihr schon ein EdT/EdP von s.Oliver gekauft oder sprechen euch die Düfte eher nicht an? Wenn ja, welches konnte euch denn überzeugen? 

[Beauty] Aufgebraucht im Oktober 2017!

Happy Halloween! Sonderlich gruselig sind meine aufgebrauchten Produkte zwar nicht, einige davon aber sind doch zum Gruseln und ich bin froh, dass sie leer sind und ich sie nicht weiter mit mir durch die Gegend schleppen muss. Aber auch nach zwei Monaten unterwegs, ist mein Koffer irgendwie nicht deutlich leichter geworden. Was vielleicht daran liegen könnte, dass ich in Montreal noch genug Sachen von vor 1,5 Jahren hatte und auch das ein oder andere Kleidungsstück auf mich gewartet hat. Kommen wir aber zu meinen insgesamt 13 Kandidaten, welche mich im zehnten Monat verlassen haben!

Manhattan Nagellack 43S Ich musste mit ihm beginnen, da ich sooooo selten Nagellack aufbrauche und mich freue. Er hatte eine schöne korallige Sommerfarbe, eine gute Haltbarkeit, war aber leider auch mit zwei Schichten noch streifig und ich würde lügen, wenn ich sage, ich werde ihn schmerzlich vermissen. Dafür habe ich einfach noch zu viele ähnliche Lacke.

TRESemmé Anti-Breakage Shampoo Habe ich damals geliebt, jetzt fand ich es eher noch geht so. Meine Haare fetteten damit irgendwie schneller nach und sahen auch nicht so toll aus. Müsste ich jetzt erstmal nicht nachkaufen

Bain de Terre Green Meadow Conditioner Er macht tolle Haare, riecht lecker, aber die Konsistenz ist so mies, dass einem das halbe Produkt wegläuft. Ärgert mich so sehr, dass ich ihn alleine deswegen nicht wieder kaufen würde.

Adidas Vitality Massage Pearls Frisches Duschgel mit leichtem Peelingeffekt, was in Ordnung war, aber nachkaufen müsste ich es auch nicht.

Nivea fee time Duschgel Der Starfrucht-Geruch war mal was anderes, säuerlich-erfrischend und die Pflegewirkung auch in Ordnung, ich kann nicht meckern.

Hydro Basics Duschgel Ganz frisch und maskulin riechend, aber hey, es war umsonst und hat saubergemacht.

Dermalogica Multivitamin Power Serum Ist meine zweite oder dritte Probe, aber ich mag die Konsistenz nicht. Das fühlt sich immer an, wie eine Schicht, die auf der Haut liegen bleibt und nee, das ist nicht meines.

Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate Das Produkt, welches ich von allen hier wirklich vermissen werde, da es Wunder für meine Haut tut. Werde ich mir bestimmt wieder kaufen, ich nutze es schon seit Jahren immer wieder gerne!

Anti-Age Pflegekapseln von Rival de Loop Gefielen mir sehr gut, auch hier kann ich mir gut vorstellen, sie erneut zu holen.

Volcanic Clay Black Head Mask von The Face Shop Vor Jahren gekauft, abgelaufen, jetzt benutzt, aber leider war das nix mehr, die Maske ist wohl hinüber. Da ärgert man sich dann nur über sich selbst, da sie sehr gut sein soll, hm schade!

Sebamed Waschpeeling Dank zig Proben aus der Apotheke benutzt ich das Peeling nun schon seit zwei Monaten und meine Haut mag es nicht täglich, aber verträgt es doch gut. Hier kann ich mir einen Nachkauf mittlerweile vorstellen.

Avène Tolerance Emulsion Hier ist meine Haut mal zufrieden, mal zickt sie und trocknet aus. Im Winter werde ich die Pflege umstellen müssen, bis dahin dürfte aber meine große 50ml-Packung der Creme auch leer sein. Nachkaufen müsste ich sie aber nicht, da benutze ich meine Papulexpflege einfach lieber.

Doch, gar nicht mal so wenig, wobei die großen Flaschen natürlich schon gut aufgebraucht waren, in einem Monat sind die unmöglich aufzubrauchen. Mittlerweile bin ich auch am letzten flüssigen Duschgel, dann geht es endlich wieder zurück zu meinen geliebten, festen Seifen! Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Über Links zu euren Blogposts/Videos würde ich mich freuen, ich bin da doch immer noch neugierig.

[Beauty] What’s in my shower – back in Canada-Edition!

Vor 1,5 Jahren zog ich aus meinem tollen Zimmer in Montreal aus und als ich nun Anfang des Monats zurück kam, war es schon etwas seltsam. Irgendwie hatte sich null verändert, es fühlte sich eher an, als sei ich nur ein paar Tage weggewesen und dieses Gefühl verstärkte sich, als ich meine Duschsachen im Bad fand. Statt sie zu benutzen oder wegzuwerfen, hat sie mein Mitbewohner einfach ins Regal gestellt. Nach kurzem Überlegen bezüglich Ablaufdatum dachte ich mir, ach was soll’s, solange ich keinen Ausschlag kriege und dusche nun wie vor vielen Monden. Ja doch, etwas verrückt, aber was soll’s – und nun geht es auch zu den Produkten, bevor ich mich hier festquatsche.

Simpel geht es gerade zu, nur vier Produkte tummeln sich in der Dusche, aber so ist das ja meist, wenn man (für längere Zeit) in der Welt unterwegs ist. Ich habe natürlich noch mehr Kram dabei, nutze aber eben jetzt die Sachen, die hier sind, solange ich eben auch in Montreal bin. Lediglich das Shampoo ist von mir aus Deutschland noch mitgebracht.

Head & Shoulders Classic Clean Für mich das einzige Schuppenshampoo, das wirkt. Zwar habe ich aktuell keine Probleme damit, aber ich dachte mir, ich nutze es mal vorbeugend, da ich von Deutschland nach Mexiko nach Kanada fahre und meine Kopfhaut dadurch doch auch gut strapaziert wird. Funktioniert bisher gut und ich nutze es nur alle 2-3 Tage, eben dann, wenn ich Haare wasche und sie fetten nicht sonderlich schnell nach. Über den Geruch kann man jammern, er ist wirklich nicht pralle, aber ach, da kann ich doch mit leben bei der Wirkung. Pflegend ist das Shampoo in den Längen allerdings null, weswegen ich immer eine Spülung brauche.

Bain de Terre Green Meadow Conditioner Er macht tolle Haare, riecht lecker, aber ich finde ihn viel zu flüssig. Erstmal bekommt man immer zu viel Produkt und dann tropft einem die Hälfte davon auf den Boden statt in den Haaren zu landen. Das ärgert mich echt jedes Mal und muss doch einfach nicht sein. Obwohl er mir von der Wirkung her echt gut gefällt, würde ich ihn mir deswegen nicht mehr kaufen.

Vitality Duschgel von Adidas Auch ein Produkt, was ich mir nie kaufen würde, ich bekam es mal als Produkttest, glaube ich, zugeschickt. Peelings mache ich lieber selbst, feste Seifen sind heute auch mehr meins, aber ganz ehrlich, das Produkt ist nicht schlecht. Es hat einen leicht peelenden Effekt, riecht zitrisch-erfrischend und ich würde lügen, würde ich sagen, ich greife nicht gerne danach. Aber dem Gewissenskonflikt wird in Zukunft vorgebeugt, indem ich schnell an dem Regal vorbei husche, wenn ihr allerdings ein sanftes Peeling-Duschgel sucht, die von Adidas sind einfach nicht schlecht.

Free Time Duschgel von Nivea Sternfrucht hatte ich definitiv noch nie in meiner Körperpflege, somit war ich damals sehr neugierig. Es riecht eigentlich nur leicht zitrisch, aber eben dezent und hat noch den typischen Nivea-Cremegeruch dabei. Angenehm, es pflegt auch gut, ich muss danach nicht zwingend eincremen und ja, ich verwende es gerne. Auch wenn ich es ebenso nicht mehr kaufen würde, da ich einfach auf dem feste-Seifen-Trip bin. Wobei ich glaube, diese Sorte gibt es auch schon länger nicht mehr, ich habe es ja vor über zwei Jahren gekauft.

Easy-peasy, schon sind wir durch – ein Blogpost perfekt für die 5-Minuten-Pause. Und auch eine ausgewogene Mischung zwischen „doofer Conditioner“ zu „ich mag euch, aber wir haben keine Zukunft“ zu „du kommst immer wieder zu mir“. Wie sieht es bei euch so unter der Dusche aus – minimalistisch oder habt ihr immer drei Duschgele zwecks Abwechslung parat? 

[Beauty] What’s in my shower – Summer Edition!

Schwupps war ich wieder in Deutschland, musste ich zunächst mal in meiner „Pflegekiste“ (mittlerweile sind es so wenige Produkte, dass sie in eine Kiste statt in einen Schrank passen) schauen, was ich denn noch so zur Haar- und Körperpflege besitze. Auch wenn mein Sortiment mittlerweile geschrumpft ist, hatte ich aber bei den meisten Sachen noch immer etwas Auswahl und entschied mich für die folgenden Produkte. Da mir meine Seifendose kaputt ging, brauche ich jetzt erst noch meine restlichen Duschgele auf und nutzte dann eine LUSH-Dose, welche hoffentlich robuster sein wird für meine feste Seife. Nach 2,5 Monaten mit fester Seife bin ich übrigens vollkommen überzeugt – sie nimmt so wenig Platz weg, läuft einem nicht aus und ist enorm ergiebig, da bleibe ich dabei!

HAARPFLEGE

Bei meiner Haarpflege geht es im Moment ganz simpel zu, was daran liegt, dass ich keine flüssige Spülung sowie Haarmaske mehr habe. Spart einem schon einmal Zeit unter der Dusche und im Moment sind meine Haare damit auch zufrieden (irgendwann werden meine Spitzen aber wieder jammern, das weiß ich).

Exquisite Oil Moringa Shampoo vom Matrix Biolage (250ml um 10€, z.b. AmazonIch liebe dieses lecker duftende Shampoo und nutze es immer mal wieder, aber der Preis ist schon etwas böse. Dafür braucht man aber nur eine ganz geringe Menge, es hat gute Inhalte und macht meine Haare einfach so butterweich, kämmbar, glänzend und sich stark anfühlend, dass ich immer wieder zu ihm zurückkehre. Mir gefällt die gesamte Pflegereihe, das Öl ist auch grandios!

Oil Nutritive Sprühspülung von Glisskur (200ml um 3€Auf Dauer nicht pflegend genug, aber für ein paar Tage hintereinander, wenn es eben schnell gehen muss, mag ich die Sprühkuren von Glisskur ganz gerne. Der Geruch müsste für mich nicht so stark sein, aber das Produkt macht die Haare gut kämmbar, verklebt sie nicht und gibt ihnen etwas mehr Glanz. Ist auch praktisch, wenn man kein heißes Wasser hat und das Duschen somit möglichst kurz halten will 😉

Seidige Versiegelung Garnier Fructis (150ml um 2€) Diese Cremekur soll man nach dem Haarewaschen nutzen und nicht ausspülen, das funktioniert bei mir aber nur bedient, da sie meine Haare beschwert, verklebt und sie sich komisch anfühlen. Somit bin ich hier einfach trotzig, nutze sie einmal die Woche einfach als Kur unter der Dusche und wasche sie aus. Etwas Pflegewirkung bekommt man damit auch und das reicht mir im Moment. Nachkaufen würde ich das Produkt aber natürlich nicht, da ich mit der Anwendung nicht zurechtkomme(n mag).

 

KÖRPERPFLEGE

Auch bei meinem Körper geht es im Moment ruckzuck, da ich nur drei bzw zwei Produkte habe, die ich bei jedem Duschen verwende. Dabei haben wir ein Lieblingsprodukt, ein enorm altes sowie ein geliehenes Produkt – klingt irgendwie eher, als würde ich heiraten 😉

The Rough with the Smooth Peeling von LUSH (9,95€ pro Stück) Riecht wie meine liebste Badebombe „Lord of Misrule“ und alleine deswegen schon liebe ich dieses feste Peeling! Da es doch recht grob ist, erledigt es auch einen gute Job und hinterlässt, zarte, gut riechende Haut. Einziger Nachteil bei diesem Stück ist, dass es doch recht schnell aufgebraucht ist und ich es mir somit nicht immer „gönne“. Peelings kann man nämlich so leicht selber machen und dabei einiges an Geld sparen, dass ich das mittlerweile bevorzuge.

Cream & Oil Kakabutter Duschgel von Fa (250ml um 1,80€Wer schokoladige Düfte mag, das hier ist bestimmt eures! Ich bekam es von Mama, die auch endlich mal ihre Regale leerer haben mag und ich hatte seit bestimmt 5 Jahren kein Fa-Duschgel mehr. Es erledigt aber einen guten Job, hat eine angenehme Konsistenz, schäumt schön und hinterlässt mir aktuell Haut, die ich nicht notwendigerweise eincremen mag. Finde ich gut und doch, ich würde es mir auch wiederholen, wenn es es eben als feste Seife gäbe!

Hand & Bodylotion Mango & Passionsfrucht von Enliven (250ml um 1€) Vor vielen Monden habe ich diese Lotion mal für 1€ irgendwo mitgenommen und dann in den Schrank gestellt, bis ich quasi keine andere Wahl mehr hatte (ok, ich habe noch ein paar winterlich duftende Lotions, aber das war es dann). Sie ist sehr flüssig, läuft einem gerne etwas weg, riecht sehr künstlich, liegt klebrig auf der Haut auf und macht einfach nichts. Ihr merkt, wir mögen uns ungemein. Nicht. Ich zwinge mich jetzt immer mal wieder, sie zu benutzen und freue mich schon, wenn sie leer ist und wir uns nicht mehr täglich im Bad sehen. Selten gibt es Produkte, die ich so wenig mag, aber hier ist wirklich alles falsch zwischen uns.

Sechs Produkte und von Liebe bis zu absolutem Nichtgefallen ist gerade alles dabei. Meine Dusche sieht gerade richtig bevölkert aus, was ganz ungewohnt ist, nachdem ich nur Shampoo, Spülung und Seife in den letzten Monaten hatte und ich freue mich, da es bald wieder weitergeht und dann wieder minimalistischer zugeht. Wie sieht es bei euch unter der Dusche aus?

[Beauty] Aufgebraucht im Mai 2017!

Wie jeden Monat kann ich es kaum glauben, dass es schon wieder Zeit für einen Aufgebraucht-Post ist. Im letzten Monat hatte sich extrem viel angesammelt, manchmal geht einfach alles auf einmal leer, im Mai war das nicht ganz der Fall. Dabei war ich dieses Mal nur eine Woche unterwegs, hatte sonst aber immer alles griffbereit und habe auch fleißig gepeelt und gecremt und äh geduscht. Insgesamt sind mir 14 Produkte und etliche Pröbchen leergegangen, worüber ich echt froh bin.

Diese Proben häufen sich irgendwie ständig an, man nutzt sie dann nicht und sie fliegen dann nur rum – ich bin jemand, der sie sich „für unterwegs“ aufsparen mag, da mein „Unterwegs“ aber immer Monate dauert, bringt mir so ein Sachet dann auch nix. Da wurde ich dann mit Blick auf meine zeitnahe Abreise proaktiv und habe mir die einzelnen Beutelchen geschnappt. Sodele, wer mag, hier gibt es das bewegte Bild oder ihr scrollt einfach etwas runter und könnt meine Kurzreviews zu den einzelnen Produkten lesen.


Chicogo 105 Nagellack die Marke heißt mittlerweile Rimmel, was zeigt, wie lange ich Nagellack so habe. Schönes, glänzendes Rot.

Marvala La Paz 71 Nagellack toller Lack, sattes Pink und wunderschöner Eigenglanz

Clarisonic Bürstenkopf es wurde mal wieder Zeit, man sollte sie alle drei Monate wechseln, ich bevorzuge die Variante für akneanfällige Haut (die mit den grünen Ringen), diese hier für sensible Haut ist aber auch in Ordnung

The Body Shop Seaweed Toner absolut nichts für meine Haut, hat mir einiges an Unreinheiten beschert

Gliss Kur Nutrigloss Spülung macht einen guten Job, würde ich nachkaufen

Dove Visible Effects Body Lotion zog mir nicht ein, war klebrig, die erste von Dove, die ich nicht mag

Wellness & Beauty Dusch- und Badegel Lemongras & Verbene frisch-zitrisch, genau mein Duft, fand ich sehr lecker

Garnier Fructis Kraft Zuwachs Creme-Kur Tiegel hält ewig, macht super Haare, ist aber halt voller Chemie

Biorepair Zahnmilch wer keine Zeit für Oilpulling hat und sensible, zahnschmelzgestörte Zähne, das ist vielleicht was für euch

Garnier Light Complete Super Foam hat meine Haut enorm gut in kürzester Zeit gereinigt, will ich wieder haben

Perlodent Med Zahnpasta schon nachgekauft, ich mag sie sehr gerne

Omni Vit Vitamintabletten habe ich morgens täglich mit Osaft und einer Eisentablette getrunken und ich fühle mich gut

Balea Gesichtsmaske mit weißer Tonerde und Zink meine Haut hat sich sehr gut nach der Anwendung angefühlt

Alverde Lippenbutter White Chocolate war mir damals schon zu süß, jetzt ist sie wirklich nur noch wegzuwerfen, sie ist zu alt

Und jetzt zu den viiiiiielen Proben und Maxigrößen:

Prai Ageless Creme hatte ich schon einmal und ich mag sie sehr von Konsistenz und Reichhaltigkeit her, meine Haut ist ein Träumchen nach der Anwendung, ich müsste sie nur häufiger nutzen, statt immer vergessen

Kiehl’s Ultra Facial Cream Feuchtigkeitspflege, die aber nicht so außergewöhnliche Resultate zeigt, dass ich sie kaufen müsste

Kiehl’s Skin Rescuer ebenfalls gut für Feuchtigkeit, aber kein WOW-Effekt

Kiehl’s Powerful-Strength Line-Reducing Concentrate mochte ich von der Konsistenz her null, lag mir nur auf der Haut auf

Alcina Cashmere Handbalm austrocknend, null Pflegewirkung, zum Glück sind meine Proben endlich leer

Nivea for Men Hydro Gel super nach dem Beinerasieren, kühlt schön

3x Nasengold Düfte hier die ausführliche Review, ich liebe sie!

2x Chanel No 5 L’Eau EdT zitrisch-floral, aber nicht außergewöhnlich

Alien von Mugler netter Duft, aber man riecht ihn einfach zu oft finde ich (und eher was für die kühleren Tage)

Giorgio Armani Rose Signature EdP wer Rosen mag, das ist eures, ich fand es zu monoton

bebe Beautiful Reinigungsmaske meine Haut mochte sie nicht sehr, hier die lange Review

Alverde Zell Aktiv Augenpflege schön leicht, gut für den Tag

Mixa Bodylotion & L’Oreal Revitalift Laser x3 ich kann bei einmaliger Nutzung nicht viel sagen, außer ich bekam keinen Ausschlag

Wooooooohooooooo, hat wer bis hier durchgehalten? Was ist bei euch im Mai so leergeworden? Über Blogposts/Links zu Videos freue ich mich sehr! Habt ihr auch so einen Pröbchenhaufen, der mal aufgebraucht werden muss? 🙂