Schlagwort: Frühlingsdüfte

[Beauty] Meine Frühlingsparfüms!

Auch wenn es sich draußen gerade schon wie Sommer anfühlt, dufttechnisch bleibe ich noch meteorologisch korrekt und stelle euch mal meine Frühlingsdüfte in diesem Jahr vor. Da ich von April bis Juli in Berlin wohne (und wer weiß, was danach ist), musste ich mich beim Umziehen natürlich beschränken und konnte nicht alle Düfte mitnehmen, die ich so habe. Was aber wiederum gut ist, da ich meine Sammlung definitiv reduzieren will und somit häufiger zu denselben Kandidaten greifen muss. Nicht mehr auf dem Bild, da er mir im April nach Jahren guter Freundschaft leergegangen ist, ist das Suddenly Madame Glamour EdP von Lidl (DER Coco Mademoiselle von Chanel Dupe). Das passt für mich super in die Übergangsjahrszeiten, sprich Herbst und Frühling und kann ich euch nur empfehlen, wenn euch das Original zu teuer ist (50ml für 4,95€).

Frühlingsdüfte 2016

Ganz links seht ihr das Sweet Cinnamon Pumpkin Fragrance Mist von Bath & Body Works, was mit eigentlich allen Sinnen HERBST schreit. Aber durch die bisschen würzig-süße Note und seine Leichtigkeit sowie nicht gerade ewig lange Haltbarkeit passt es super in den Frühling und ist einfach etwas komplett anderes zu meinen anderen, fruchtig-floralen Düften. Dass ich die komplette Pflegereihe dazu passend hier stehen habe und sehr gerne alles in einer Duftrichtung benutze, dürfte ebenfalls sehr positiv sein. Wobei ich es ganz sparsam verwende, da ich ja nicht weiß, wann ich wieder in den USA bin und ob ich dann Nachschub besorgen kann, da es ja eine LE ist.

Offensichtlich in den Frühling passend, scheint da doch eher mein einziges „richtiges“ Parfüm zu sein. Das Golden Delicious EdP von DKNY hat zunächst sehr fruchtige, Orangenblüten-, Mirabellen- und Apfelnoten, schenkt dann ins Florale mit Maiglöckchen, Vanille, weißen Rosen und Lilien ab und endet in Moschus, Sandel- und Teakholz-Akzenten. Spannender, frischer, sich wunderbar verändernder Duft, der auch für laue Frühlingsabende sehr spannend ist. Besonders Apfel und Maiglöckchen liebe ich in Düften, die machen mich wacher und gutgelaunt. Der Duft ist in der praktischen 15ml-Reisegröße, was super zu meinem Leben und zu meiner Lust auf Abwechslung passt und wenn ihr die DKNY-Düfte noch nicht kennt, schnuppert doch mal daran. Seit ich ein Teenager bin, mag ich die Kleidung von DKNY sehr gerne und somit war irgendwie klar, dass ich irgendwann auch zu den Parfüms finden werde.

Dann sind es auch nur noch Pröbchen, die sich bei mir immer ansammeln und eigentlich nie benutzt werden. Das wollte ich jetzt auch mal ändern und für Kurztrips sind sie ja auch sehr praktisch. Ich mag allerdings nicht, wenn man nur diese Stäbchen oder eine Öffnung hat, das klappt bei mir dosierungstechnisch nur bedingt gut – ich mag Sprühköpfe auch bei Pröbchen haben! Über den B. Balenciaga Duft habe ich schon einen Beitrag verfasst, den hatte ich nämlich erst gewonnen und jetzt zufällig noch einmal bei einer Bestellung als Goodie gehabt. Er ist sehr ausgefallen, spritzig-grün, was typisch für die Marke ist und ich mag ihn wirklich sehr. Wäre die Haltbarkeit nicht so grottig, würde ich überlegen, in die kleine Fullsize zu investieren, aber das hält mich dann doch ab.

Das Boss Woman EdP und Jour pour femme sind beides nette, unkomplizierte Alltagsdüfte, die ich gerne verwende. Aber wenn es dann ums Kaufen geht, tendiere ich einfach nie zu Boss, ich weiß nicht wieso, aber die Marke (oder die Flakons) ziehen mich nicht an. Ich dachte mir, vielleicht ändert sich das jetzt durch die Proben und dass ich sie mehrere Male benutze, aber Pustekuchen. Somit werden sie aufgebraucht und dann wahrscheinlich vergessen, bis ich mal wieder über eine Probe stolpere. Das Venezia EdT von Laura Biagiotti ist wiederum so gar nicht mein Duft, viel zu stark und irgendwie kopfschmerzerzeugend. Ob ich das noch einmal benutzen werde, ist eher fraglich, ich glaube, das wird vorm Auszug eher aussortiert, wenn sich nicht jemand findet, der es mag.

Wer Interesse hat, ich habe auch schon über meine Frühlingsdüfte 2014 gebloggt, ich fand es ganz spannend zu sehen, wie sich so der Geschmack ändert. 2015 war ich ja in Kanada unterwegs und hatte nicht wirklich Platz, viele Parfüms mitzunehmen..mal sehen, wo ich nächstes Jahr sein werde 😉

Was sind eure momentanen Lieblingsdüfte? Wechselt ihr auch nach Jahreszeiten oder habt ihr einen Signature-Duft, den ihr das ganze Jahr hindurch verwendet?

[Beauty] Meine Frühlingsdüfte!

Mein winterlicher Lady Gaga „Fame“-Duft wurde soeben in die hinteren Reihen meiner Duftsammlung verbannt. Den mag ich nämlich nur, wenn es kalt ist, da er ein doch recht schwerer (und für mich eigentlich untypischer) Duft ist. Sollte es noch ein paar kalte Abende geben, kommt er noch einmal zum Einsatz. Ansonsten habe ich Lust auf frisch, fruchtig, spritzig..eben auf alles, was nach Frühling riecht. Selbstredend, dass ich davon natürlich etwas in meiner Sammlung habe, oder 😉

Frühlingsdüfte

Mure Sauvage von Yves Rocher (EdT, 100ml nicht im aktuellen Sortiment?) hat mich jetzt mehrere Jahre im Frühling/Sommer begleitet und das ist nicht der erste Flakon, den ich aufgebraucht habe. Er riecht nach Brombeere, was einfach nur phänomenal ist! Fruchtig, leicht, unaufdringlich, aber nicht zu süß, sondern etwas ins Herbe gehen. Eben wie eine Brombeere, die reif, aber noch nicht überreif ist. So einen Duft hatte ich vorher noch nie geschnuppert und es war hier Liebe auf den ersten Riecher. Wenn ich es etwas süßer mag, layere ich den Duft einfach mit etwas Vanille und schwupps..Vanille-Eis mit heißen Brombeeren 😉 Es ist nur ein EdT, ich verwende ihn meist tagsüber und abends ist er dann nicht mehr wahrnehmbar. Dann wird er entweder erneut aufgesprüht (wenn es nur so weggeht) oder eben mit einem sinnlicheren Duft getauscht. Ich weiß nicht, ob es ihn im aktuellen Sortiment gibt, ich habe ihn gerade online nicht gefunden. Teuer war er aber definitiv nicht, da ich ihn mir das erste Mal noch mit Taschengeld gekauft habe 😉

Japanese Cherry Blossom Fragrance Mist von The Body Shop (100ml, 11 Euro, aktuell erhältlich) ist ein typisches Body Mist, was eben nur kurz auf der Haut hält und man oft nachsprühen muss. Ist für mich bei dem Preis und dem Produkt vollkommen ok (wäre es ein hochpreisiges EdP würde ich bei der Haltbarkeit aber gnadenlos meckern). Ebenfalls sehr leicht und frisch, fühlt sich gut auf der Haut an und kommt bei mir zum Einsatz, wenn ich mal keine Zeit fürs Eincremen habe, meiner Haut aber trotzdem etwas gutes tun mag und lecker duften will. Es gibt von TBS das passende Parfüm, hätte ich dies, würde ich es wohl in Kombination verwenden, um den Geruch zu intensivieren. Dieser gefällt mir nämlich sehr gut, es ist eine schöne fruchtig-florale Mischung, die nach süßlicher Kirsche und einer Blume (wohl der Kirschblüte?) riecht. Angenehm, unaufdringlich, etwas zum Aufheitern der Stimmung zwischendurch 😉 Wenn ihr etwas langanhaltendes sucht, dann hier die Finger weg..oder im Laden einfach mal am Parfümöl (10 Euro) oder am EdT (23,00 Euro) schnuppern 🙂

Girl von Guess (EdT, 50ml, 29,95 Euro) ist neu in meiner Sammlung, aber alleine durch den Flakon schon ein bezaubernder Hingucker, oder? Eine wunderschöne Blüte aus rosa Stoff blüht mir hier täglich entgegen und macht mir gute Laune 🙂 Ich glaube, ein Justin Bieber Flakon sieht ähnlich aus, aber da ich diesen noch nie in der Hand hatte..lasse ich das mal im Raum stehen, ob hier von irgendwem abgeguckt wurde *g* Der Duft riecht in der ersten Sekunde recht alkohollastig, aber davon nicht abschrecken lassen. Danach wird es nämlich floral-süß, fast schon zu süß für mich. Er erinnert etwas an die Escada-Sommerdüfte und ist ein super Duft für laue Grillabende im Park etc. Er wird als elegant beschrieben, das finde ich persönlich jetzt nicht..sondern eher, dass „Girl“, also das Mädchen in mir wird hier glücklich, da es einen süßen Teenie-Duft nehmen kann, der doch ein klein wenig erwachsen ist (aber nicht elegant-erwachsen, sondern eben mit Flipflops und Shorts nach 22.00h noch draußen sein-erwachsen). Drinnen ist u.a. Himbeere, die ich herausschnuppern kann und etwas Vanille, was ihn warm macht. Die restlichen Nuancen wie Melone, Bergamotte, brasilianische Orchidee etc kann ich nicht rausriechen, es riecht einfach fruchtig, frisch, floral und nicht zu schwer 🙂 Ich glaube ja, dass ich die nächsten Monate einfach nur wegen diesem traumhaften Flakon oft zu diesem Duft greifen werde *g*

Habt ihr eure Frühlingsdüfte auch schon hervorgekramt? Bzw habt ihr überhaupt wechselnde Düfte für unterschiedliche Jahreszeiten? Wenn ja, welche denn? Mein „Signature Duft“ ist übrigens „Pour Elle“ von Annayake, der einfach immer geht. Da dieser preislich aber so schmerzhaft teuer ist, nehme ich ihn im Moment nur, wenn ich richtig gute Laune brauche, ein besonderes Event ansteht etc..sonst werden jetzt erstmal die anderen Düfte benutzt, die ich so angesammelt habe, aber doch nur selten benutze. Jetzt werde ich sehr rosa-lila in den nächsten Wochen werden, wie mir vorhin aufgefallen ist – anscheinend sind süße Düfte in diesem Farbschema beheimatet *g*