Schlagwort: Goodiebag

[Beauty] Review: Elizabeth Arden Eight Hour Cream Skin Protectant

Vor vielen Monden hatte ich schon einmal die Eight Hour Cream von Elizabeth Arden in Verwendung, „verlor“ sie aber in irgendeiner Tasche und als ich sie endlich wieder fand, war sie etwas hinüber. Statt sie mir damals gleich wieder zu kaufen, denn gut fand ich sie, tat ich es nicht und sie geriet erneut in Vergessenheit. Somit freute ich mich sehr, als ich sie in einem schicken roten Design (meine damals war in der typisch weißen Optik) in meiner Goodiebag vom Beautybloggercafe erblickte und machte mich gleich wieder ans Ausprobieren.

Elizabeth Eight Hour Cream Skin Protectant

Zunächst mal die Inhaltsstoffe, die bestimmt die meisten von euch interessieren: Petrolatum 568, Lanolin, Mineral Oil, Tocopherol, BHT, Salicylic Acid, Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Vegetable Oil, Zea Mays (Corn) Oil, Fragrance, Citral, Citronellol, Geraniol, Limonene, Linalool, Propylparaben, Iron Oxides. Ihr seht, an dritter Stelle ist Mineralöl enthalten, ein Inhaltsstoff, den ich versuche zu vermeiden, ganz besonders bei meiner Gesichtspflege, da ich dadurch Pickel bekomme. Somit würde ich diese Creme nie als Gesichtspflege verwenden und kann sie euch dazu auch nur bedingt empfehlen, wenn eure Haut damit zurechtkommt.

Die Creme hat eine seeeehr feste Konsistenz, man braucht ein wenig Motivation, sie richtig in die Haut einzuarbeiten. Auch der kräuterige Geruch ist sehr dominant und hält einige Zeit an, mein Fall ist er zwar absolut nicht, aber für die Pflegewirkung nehme ich ihn in Kauf. Die Eight Hour Cream ist ein wahrer Allrounder und kann überall angewendet werden. Besonders zu empfehlen ist sie für rauhe Stellen. Ich selbst nutze sie, wenn meine Lippen besonders spröde sind als Nachtpflege und im Moment auch sehr gerne für meine Nagelhaut, die herumzickt.

Die „Einarbeitung“ und „Einzugsdauer“ ist wirklich nicht von schlechten Eltern, weswegen ich das Produkt vor dem Schlafengehen verwende. Sie ist es mir aber allemal wert, da ich morgens eben mit gut gepflegten Lippen aufwache und auch meine Nagelhaut sieht schon besser aus, aber noch nicht perfekt. Hier werden noch ein paar Anwendungen nötig sein. Man braucht von der Creme immer nur eine kleine Menge, die sich durch die Tubenverpackung gut dosieren lässt und kommt somit lange Zeit mit ihr aus. Ich werde nicht erneut den Fehler machen und sie in irgendeine Tasche werfen, weil sie doch „so praktisch“ für unterwegs ist. Das ist sie zwar, da man sie einfach überall anwenden kann, aber das brauche ich nicht. Meine Gesichts- und sonstige Körperhaut (bis auf die Ellenbogen, hier nutze ich die Creme auch ab und zu) ist nämlich von Natur aus sehr anspruchslos und besonders im Sommer habe ich keine trockenen Stellen *auf Holz klopf* Sehr gut soll die Creme auch bei Sonnenbrand oder anderen Verbrennungen auf der Haut wirken; da ich aber immer pedantisch Sonnenschutz nutze, konnte ich das zum Glück noch nicht selbst testen (es bleibt aber immer im Hinterkopf, sollte der Tag des Sonnenbrandes noch kommen *g*).

Preislich liegt die Creme bei z. B. Douglas im Moment bei 30,99€ für 50ml; ich habe gerade mal bei Amazon geschaut, da findet man sie für die Hälfte (plus Versandkosten, da unter 20€); vergleichen lohnt sich hier also! Bevor ihr sie bestellt, würde ich euch aber wirklich raten, sie vor Ort einmal auszuprobieren. Denn ich kann mir gut vorstellen, dass der „medizinische“-Kräutergeruch oder die „hart einzuarbeitende“ Konsistenz einige Leute abschrecken könnte. Da mir aber sehr gefällt, was sie mit meinen Lippen und meinen Händen macht, stehe ich da drüber 🙂 Der Originalpreis wäre mir aber ehrlich gesagt trotz langer Anwendbarkeit etwas zu teuer, ich würde definitiv nach günstigeren Anbietern bei Amazon/Ebay suchen.

Kennt ihr die Pflegeprodukte von Elizabeth Arden und diesen Allrounder schon? Wie kommt ihr damit zurecht? Man glaubt es bei meinen Mengen an Produkten zwar kaum, aber ich liebe es, wenn ich eine Creme für mehrere Zwecke verwenden kann, da man dann auch unterwegs eben weniger zu schleppen hat (für mich als Vielreisende und Viel-Umziehende zählt jedes Gramm *g*).

[Fashion] Zwischenstopp beim Fashion Blogger Cafe

Während der Fashionweek war ich dank Arbeit ja gut beschäftigt und konnte mir nebenbei noch einige tolle Shows anschauen. Zum Fashion Blogger Cafe wollte ich aber auch und habe es dann zwischen zwei andere Termine etwas dazwischengequetscht, aber hey, besser als gar nicht! Somit kann ich euch leider auch nur gaaaanz knappe Einblicke geben 🙁

Als ich ankam, war es richtig, richtig voll und ich habe mich gleich zum Vortragsraum durchgefragt. Jupps, richtig gelesen, es gab nämlich Vorträge. Ich wollte mir den von Lavera zum Thema Naturkosmetik und dann noch den anschliessenden zum Thema Media Kit ansehen. Da sich glücklicherweise alle Vorträge nach hinten geschoben hatten, kam ich auch pünktlich an und liess mich im erstaunlich leeren Vortragsraum nieder.

Fashion Blogger CafeBeide Vorträge waren sehr interessant und ich konnte einiges für mich mitnehmen. Lavera ist mir als Marke sowieso schon grundsympathisch, nur habe ich noch kein Produkt für mich aus ihrem Sortiment gefunden..aber da gebe ich noch nicht auf, da ich ja – wenn möglich – nur noch NK-Produkte verwenden mag. Den Media-Kit-Vortrag fand ich auch ganz interessant..nur irgendwie..alle, die dort Fragen stellten, wollten nur wissen, wie sie möglichst schnell lukrativ für (Werbe-)Kunden werden. Haltet mich für naiv, aber ich blogge, weil ich Spaß daran habe und nicht, weil ich damit mein Geld verdienen mag. Aber trotzdem mal ganz interessant zu sehen, was sich 16-Jährige so vorstellen 😉 Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt, ich habe mir den Cupcake auf dem Weg geschnappt, da ich direkt nach den Vorträgen schon weiter musste und auch niemanden sah, den ich kannte. Meinen ersten Cakepop hatte ich dann noch in der Goodiebag. Unten rechts seht ihr noch mein Outfit, ich liebe meinen Katzenrock <3

Goodie-Bag

Eine kleine Goodiebag gab es auch noch (normalerweise verlose ich die ja immer, aber hier lohnt es sich noch nicht) – die Tasche kenne ich schon vom Lavera Showfloor und habe langsam eine kleine Sammlung zuhause *g* Drin war das neue Dawanda-Magazin (am Dawanda-Stand vor Ort hat man Kulturbeutel verschönern können) und Tesafilm, Senseo Capsule Proben und von Lavera ein Body Care Gel und ein Mineral Eyeshadow in „dreamy pink“. Jetzt nicht die tollste Goodiebag, die ich je hatte, aber es waren immerhin um die 200 Blogger da & da darf man dann auch nicht zuviel erwarten.

Ich fand das Fashion Blogger Cafe von der Atmosphäre her angenehm, die Location war toll, die Vorträge spannend und ich habe mich gefreut, es doch noch hingeschafft zu haben. Nächstes Mal gehe ich gerne wieder hin, sollte ich es zeitlich schaffen und dann vielleicht ohne Hetzen, sondern auch noch um sich in Ruhe zu unterhalten und an den Ständen vorbeizuschauen.

War jemand von euch da? Und sehe ich jemanden von euch bei Ernsting’s Family am 30.1. in Hamburg? Ich würde mich freuen!

[Fashion] Levi’s & GRAZIA Shopping Event

Letzten Donnerstag lud die Zeitschrift GRAZIA zu einer „Mädels“-Shoppingnacht im Levi’s-Store hier in Berlin. Da ich mit diesen Jeans aufgewachsen bin (die Jeansjacke meiner Patin, die ich erbte und als Jugendliche darin lebte, lagert nun bei Oma, bis ich wieder Lust auf sie habe), wollte ich mir das natürlich nicht entgehen lassen und freute mich sehr über die Einladung 🙂 Leider wurde meine Begleitung last-minute-krank, aber hey, I’m a single woman *beyonce-imitier* und somit stürzte ich mich alleine in die Nacht 😉 Naja ok, Abend, ich war wirklich um 20.10h da und sah..ewig lange Schlange und noch kein Einlass..yay 😉

Den Levi’s Store am Kudamm kenne ich ehrlich gesagt auch nur vom Vorbeigehen, irgendwie war er mich schon bei normalen Einkaufstouren zu voll (und wenn wir schon bei ehrlich sind, ich kaufe meine Levi’s-Jeans immer in den USA, da die Preise hier in Deutschland einfach nur verrückt sind!). An diesem Shopping Event gab es nun 20% auf den Einkauf und somit überlegte ich mir zumindest mal, einen genaueren Blick zu riskieren. Besonders benötige ich demnächst eine neue Jeans und die Sache mit der Curve ID hatte mich schon länger neugierig gemacht. Jetzt wurde diese noch erweitert- zu Levi’s Revel. Curve ID ist ein System, wo man zunächst vermessen und dann einer Form zugeordnet wird. Es gibt hier die Slight curve, die Demi curve und die Bold Curve. Revel nun ist eine Art „intelligente“ Jeans, die durch eine besondere Shaping Technologie den Körper noch besser formt (und dabei wie angegossen passen soll). Klingt spannend, oder? Ich wollte mich unbedingt ausmessen und eine paar der Revel-Jeans anprobieren (die so alle zwischen 80-120 Euro liegen).

Levi's & Grazia Shopping EventLeider war es aber wirklich richtig, richtig voll in dem Laden und somit war ich nach 30 Minuten immer noch keinem Vermesser oder gar einer Umkleidekabine näher gekommen 😉 Der Store hat zwar drei Etagen, aber auf der untersten war kaum etwas, der erste Floor wurde durch die Bar (und die anstehenden Menschen) dominiert und oben war viel Gewusel und ein Rituals-Counter (wo ich immerhin mal kurz einen Blick auf die dekorative Kosmetik der Marke werfen konnte). Dann war es noch recht stickig und laut und ich entschloss nach einiger Zeit, dass ich hier lieber noch einmal herkomme, wenn es ruhiger ist und die 20% eben ignoriere 😉 Ein paar Bildchen habe ich euch noch gemacht, die Revel-Jeans wenigstens mal angefühlt (fühlt sich gut an!), ein tolles Shirt entdeckt und diese zuckersüßen Geldbeutelchen (siehe oben).

Levi's & Grazia Shopping EventDas Kleid oben links hat mich auch total überrascht, ich hätte es nie der Marke Levi’s zugeordnet, aber hey, positive Überraschungen finde ich immer gut. Und diese zuckersüßen Azteken-Shorts..hach, könnte nach Herbst (beste Jahreszeit ever!) bitte einfach wieder Sommer kommen? 🙂 Die muss ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten!

IMG_1206Die rote Jeans ist mir irgendwie total ins Auge gestochen, sie hat noch ein kleines schwarzes Blümchenmuster auf sich..normalerweise würde ich hier schreiend wegrennen..aber irgendwie..wird sie mein Anprobiermodell werden, wenn ich mich nochmal in den Store wagen werde. Genau, ich entschied nämlich, dass ich das Revel-System einfach irgendwann die Woche ganz in Ruhe anprobieren werde, wenn die Mitarbeiter nicht so im Stress sind und der Laden einfach ultravoll. Da werde ich dann in Ruhe ausgemessen und kann lange ohne schlechtes Gewissen in der Umkleide verweilen. Den Rucksack (zwar aus der Männerabteilung) finde ich auch grandios..aber eben wieder in der wärmeren Jahreszeit 😉

Kurz vor 21 Uhr machte ich mich dann Richtung Ausgang und fragte ganz dreist nach meiner Goodiebag 😉 Immerhin hatte GRAZIA das explizit auf die Einladung geschrieben (die Worte waren „prall gefüllt“) und ich hoffe ja, das etwas von Rituals dabei sei 😉 Erst wurde ich recht unfreundlich behandelt..wieso ich denn jetzt schon gehen wollen würde und sie wissen nicht, ob sie die schon rausgeben dürfen (was ich leider echt unsympathisch finde, denn da fühlt man sich so bittstellerisch und das ist man einfach nicht..), nachdem ich dann erwähnte, dass ich Blogger sei (obwohl ich als ganz normaler Mensch eingeladen worden war), bekam ich sie doch. Mit ungutem Gefühl, yay 😉

Levi's & Grazia GoodiebagWir haben einen Jute-Beutel mit Levi’s Revel-Aufdruck, eine aktuelle Grazia, eine Dose Sekt, ein paar Sticker sowie Rabattcodes und dann von Rituals den liebsten meiner Duschschäume (Cherry Blossom & Rice Milk) sowie die dazugehörige Bodylotion. Was natürlich perfektes Timing ist 😉 Sollte jemand mein Aufgebraucht-Oktober-Video gesehen haben, weiß er nämlich, dass besagter Duschschaum soeben leergeworden ist und ich darüber sehr traurig war. Ist für mich nämlich ein absolutes Luxusprodukt, was ich mir mal nicht eben so nachkaufe..aber jetzt habe ich ihn ja wieder 🙂

Als Fazit fand ich das Event mittelmäßig gelungen, da einfach zu viele Menschen eingeladen worden sind. Vielleicht hätte man es zeitlich staffeln sollen, aber so waren es einfach zu viele Personen auf zu wenig Raum. Zumindest wollte ich nicht ewig anstehen, um etwas anzuprobieren oder am Counter geschminkt zu werden. Aber ok, vielleicht bin ich auch einfach verwöhnt, da ich das in intimerem Rahmen mittlerweile gewohnt bin..aber erfolgreich war ja, dass ich jetzt sehr neugierig auf die Levi’s Revel geworden bin und sehen mag, ob diese Jeans wirklich zaubern kann 😉

War von euch zufällig auch jemand da? Wenn ja, wie fandet ihr es? Und noch wichtiger, wer hat schon diese Zauberjeans ausprobiert? Ist sie Spandex für drüber? 😉

[Gewinnspiel] Ernsting’s Family Goodiebag

Meine Eindrücke von der Fashionshow kennt ihr jetzt, genauso wie meine Lieblingsstücke aus der kommenden Herbst-/Winterkollektion von Ernsting’s Family. Bleibt also noch der Inhalt der Goodiebag, den viele ja immer so interessant finden..und den koppele ich jetzt einfach mal an ein Gewinnspiel, da ich gerne teile 🙂

Ernsting's Family

 

Da guckt ja schon was ganz farbenfrohes heraus..mein Schalliebhaber-Herz ist schon gehüpft 😉 Auf der Heimfahrt habe ich mich schon über das Kokoswasser aus der Tasche hergemacht..aber bah, nee das ist so gar nicht meines. Besonders nicht mit Ananas *grusel* Ich dachte die ganze Zeit, ich trinke die Brühe von Dosenananas und nee..

Ernsting's Family Goodiebag

 

Was für ein tolles Tuch! Ist wieder ein Loopschal mit schön sommerliches Muster und aus ganz leichtem Stoff..hach, den kann ich nicht wieder hergeben, so sehr hat er meine Laune beim Auspacken gehoben! Ich habe ihn übrigens heute in meiner Ernsting’s Filiale in Berlin im SALE gesehen..also wer ihn will, es gibt ihn noch. Und sogar noch billiger 😉 Dann gab es noch eine rosane Sonnenbrille in diesem „Hollywood“Stil (mir ist der richtige Begriff gerade entfallen), eine lange glitzernde Eulenkette und ein neonpinkes Armband mit Dekoknöpfen, die man abmachen oder unterschiedlich dranstecken kann. All diese Accessoires seht ihr aber später noch einmal 😉

Ernsting's Family Goodiebag

 

Hier habe ich erstmal stutzig geguck – kaltes Pizza-Candlelight-Dinner im Park? Wie immer gab es einen weißen Dosenwein von Ernsting’s (der letzte schmeckte übrigens sehr gut!), eine weiße Lampe (da ist ein LED-Teelicht drin, was man anschalten kann), ein Tuch zum Reinigen der Sonnenbrille (Ernsting’s unterstützt Herzenswünsche e.V. und ich habe dringend so ein Tuch gesucht, da ich meines verlor, also win:win) und dann die ominöse Pizzaschachtel. Besonders komisch war, dass ich mich doch mit dem Marketingmann von Hussel unterhalten hatte und er mir doch eine tolle schokolade Überraschung versprochen hatte. Also habe ich die Packung geöffnet und einfach nur gefiept:

Hussel Schokoladen-Pizza Bambini

 

Eigentlich mag ich ja so gar keine Pizza, aber hier! Pure Liebe! Ohne Gedanken an irgendwelche Kalorien *g* 250g Schokoladen-Pizza „Bambini“ mit einem Belag aus dragierten Erdnüssen, Weizenvollkorncrispies mit Schokoladenüberzug, dragierten knusprigen Cerealien-Kugeln mit Karamellgeschmack und Nonpareille. Der „Boden“ besteht aus Vollmilchschokolade. Einfach nur wunderschön und eigentlich viel zu schade zum Essen. Ich habe kurz überlegt, eine Freundin zum Kaffee eingeladen und dann ging es los..was war es lecker! Aber auch die totale Schokoladenüberdosis 😉 Also wer mal eine besondere Geschenkidee mit Überraschungseffekt sucht, für 9,98 Euro könnt ihr diese und noch zwei weitere Sorten bei Hussel erstehen.

Jetzt aber zum wichtigen Teil hier, der Verlosung!

Gewinnspiel

Passend zu Sommer, Sonne & Sonnenschein könnt ihr dieses Set gewinnen! Natürlich neu und unbenutzt, wurde ja nur aus der Tüte genommen 😉

Teilnahme:

– folgt mir auf diesem Blog irgendwie (Möglichkeiten gibt es ja genug & auch ein Like bei FB gilt); schreibt mir in die Kommentare wie ihr mir folgt

– Wenn ihr wollt, verratet mir eure Herbst-/Wintertrends oder schreibt mir irgendwas anderes nettes 🙂

Gewinnspielende ist am 14.08 – ich lose den Gewinner aus & schreibe ihn per Email an (also bitte eine richtige Adresse angeben)

What’s in my goodie bag + Gewinnspiel

Wie ich euch gestern schon mit einer kurzen Sally Hansen Preview erzählt habe, war ich beim BeautyBloggerCafe in Berlin. Praktisch, wenn man quasi um die Ecke wohnt und nicht extra ewig anreisen muss 🙂 Auf dem von Styleranking organisierten Event waren Aussie, Point Rouge, Coty, Garnier, Manhattan und Sally Hansen vertreten. Und Blogger. Viele, viele Blogger! Ein paar bekannte Gesichter habe ich entdeckt, doch die Mehrheit war mir gänzich unbekannt. So habe ich immer mal wieder auf die Namensschildchen gespäht, ob mir denn der Blog irgendetwas sagt. Tat er oftmals zwar nicht, nett unterhalten hat man sich aber trotzdem 😉

Zu Beginn saß ich etwas irritiert rum, denn es gab keine „offizielle“ Begrüßung etc und die Workshops an den einzelnen Stationen starteten einfach. Zum Glück wurde mir dann von Rene erstmal der Plan gezeigt und schon konnte ich mir aussuchen, an welchem Workshop ich teilnehmen und wann ich lieber die Global Art of Perfumery rundherum angucken will. Genial verpasst habe ich gleich mal das Gewinnspiel von Coty, ich hoffe, ihr habt kein Kreuz gezogen, das wäre nämlich ich gewesen 😉

Bei Aussie konnte man sich die Haare waschen und stylen lassen, was ich nicht getan habe. Denn ich bin doch extra früh aufgestanden, um diesen Schritt zuhause schon zu erledigen. Und zweimal am Tag wollte ich meine Haare dieser Prozedur dann nicht aussetzen. Bei Manhattan nebenan konnte man zusehen, wie die neuen Trendlooks geschminkt wurden, sich selbst schminken lassen und auch die neue Theke bewundern. Da fielen mir einige spannende Produkte ins Auge, die neuen Städtelooks finde ich ganz nett, aber jetzt nicht sonderlich außergewöhnlich. An 1-2 Lipglossen werde ich da aber wohl nicht vorbeigehen können *g* Bei Garnier konnte man seine Haut analysieren lassen. Da dort aber immer eine lange Schlange war, habe ich hierauf verzichtet, mich mit einer der Verantwortlichen aber über ihre neue „Anti Dunkle Flecken“ Produkte unterhalten. Die gibt es von Garnier in den USA schon ewig, dort hat jede Drugstorekette auch ihre günstige eigene Version und wer sich an meine USA Hauls erinnert, der weiß, da habe ich kräftig zugeschlagen. Von der Formulierung nun soll dieses Produkt identisch sein und ich bin sehr gespannt..denn eine meiner Tuben werdet ihr im nächsten Aufgebraucht-Post sehen und die zweite ist auch schon gut leer.

Dann ging es rüber zu Sally Hansen, wo man zunächst einer wahren Nagellackkünstlerin zusehen und sich dann auch von ihr die Hände maniküren lassen durfte. Dafür habe ich brav gewartet und ich sage euch, hammer! Den Look stelle ich die Tage in einem separaten Post vor, da ich einfach nur unsagbar begeistert bin! Spannend war auch, sich währenddessen mit ihr und ihrem Mann (David Fowler) zu unterhalten und Tipps abzustauben, wo man auch in Berlin eine gute Maniküre bekommt. Ich sage euch das ist nämlich alles andere als einfach! Und last but not least konnte man bei Coty einen Duftworkshop besuchen. Ich habe den Namen der leitenden Parfumeurin vergessen, aber sie hat den neuen Duft von Heidi Klum (Blue, der sehr herb, beinahe maskulin riecht, es aber frisch riechen soll) mitkreiert. Der neue Katy Perry Duft wurde präsentiert, aber leider konnte man ihn noch nicht probeschnuppern. Klang nämlich spontan sehr nach meinem Geschmack! Bei Point Rouge, einem riesigen Onlinehändler für all die schönen Dinge im Leben, konnte man sich über Neuheiten informieren, Produkte ausprobieren, die exklusiv bei ihnen erhältlich sind und am Glücksrad sein Glück versuchen. Das war mir heute hold, ich gewann in der höchsten Kategorie und muss sagen, ganz dufte Gewinne!

Wer bis hierher durchgehalten hat, Respekt! Aber es geht noch weiter..mit der Goodie Bag..wer nicht mehr kann, scrollt bis zum letzten Foto, da kommt das kleine Gewinnspiel für euch 😉 Nun aber zur Maxibag, an der ich mich fast totgeschleppt habe..soooviele Sachen! Verrückt! Da werde ich einiges weitergeben, eben auch an euch. Das restliche Behaltene wird dann gut getestet, besonders die Produkte von Aussie will ich ausprobieren, obwohl ich soviel negatives über die Inhaltsstoffe gehört habe.

Goodie Bag

Die Tasche von Aussie ist toll, die macht richtig Lust auf Wasser, Sand und Sonne 🙂

Goodie Bag

Links oben seht ihr die Aussie Produkte, das Shampoo, den Conditioner und die 3 Minute Miracle Kur, welche mich besonders interessiert. Unten links der Helena Rubinstein All Mascaras Augenmakeupentferner und meine Eintrittskarte 😉 Von Garnier gab es neben der erwähnten „Anti Dunkle Flecken“ Nachtcreme noch das Ultra Lift, was auch bei ersten Fältchen gut sein dürfte. Testen wir mal. Genauso wie das Astalift-Produkt, was von Fujifilm herausgebracht wird. Ein ganz verrücktes Produkt, aber dazu beim Posting mehr. Von Guess gab es das neue Parfum Girl, ich bin gespannt, es sieht sehr zuckrig-süß aus..vielleicht ein halbwegs passender Sommerduft 😉 Und nun habe ich auch Tiroler Nussöl, all die Beautyboxen über habe ich es nicht bekommen, nun kann ich auch mal schauen, was es kann. Mein erstes Öl zum Sonnen überhaupt.

Goodie Bag

Links passend ein tolles kleines Notizbuch von Conceptum. Kann man nie genug von haben, finde ich super. Von Sally Hansen die gestern schon vorgestellten Lacke und ein Nagelöl. Duftminiaturen von Marc Jacobs „Daisy“ und Balenciaga „Florabotanica“, die ich beide sehr gerne mag! Und nun haltet euch fest: das M2 Lashes Eyelash Activating Serum! Ich bin ja fast umgefallen, als ich das gesehen habe! Wie lange wollte ich es schon testen und wie sehr tut mir hier de Preis weh! Ich meine, das kostet über 100 Euro und das ist einfach eine Menge Geld. Gerade nutze ich das von Isadora, bin aber nicht sonderlich zufrieden. Somit einfach nur GENIAL! Von Manhattan gab es dann noch zwei Goodiebags mit Nagellack, Kajal, Lidschattenpalette und Lippenstift 🙂

UND NUN ENDLICH ZUM GEWINNSPIEL 🙂

Gewinnspiel

Das Set besteht aus dem Sally Hansen Nagellack 421 „Peach of Cake“, der Manhattan Eyemazing Effect Eyeshadow Palette in „Got the Blues 71W“, dem Manhattan X-Treme Last Eyeliner in 87T (was ein wundervolles türkis-petrol-Gemisch ist) und dem Manhattan X-Treme Last and Shine Lippenstift in 33N, was ein knalliges Orange ist und super zum Sommer passt 🙂


Teilnahmebedingungen:

– Folge mir irgendwie (und verrate mir im Kommentar wo)
– Sei 18 oder habe das Einverständnis deiner Eltern 
– Verrate mir im Kommentar, was dein Sommer „Must Have“ ist!

Das Gewinnspiel ist offen bis zum 23. Juni, also zwei ganze Wochen lang! Viel Spaß! 🙂

Frühling mit Ernsting’s Family! Bitte jetzt sofort!

Hat hier noch jemand genug von Winter und will endlich die Frühlingssachen aus dem Schrank holen? Der schreie „ja“ 😉 Im Januar hatte ich die Möglichkeit, mir in München die neue Frühlings-/Sommerkollektion von Ernsting’s Family anzusehen und mir schonmal Inspirationen zu holen. Wer genaueres hierzu nachlesen mag, im folgenden Artikel hatte ich u.a. meine Goodiebag gezeigt!

Für mich ist (wie jeden Frühling) Farbe ein ganz grosses Thema – zum Glück für Ernsting’s Family auch. Sowohl wunderbar bonbonartige Pastellfarben wie auch knalliges Neon (ich liebe es weiterhin innigst) werden zu sehen sein und besonders die Accessoires (ich sage nur Taschen!) haben es mir angetan. Wir durften uns zum Präsentieren ein paar Lieblingsstücke aussuchen und das habe ich mit Pepsa, die mich begleitet hat, auch getan. Da die Sachen wieder zurückgeschickt werden, hier also keine Tragebilder, sondern nur ein paar Fotos. Erhältlich sind die Sachen so ab März, wenn ich mich nicht irre (??):

Ernsting's Family Frühjahr 2013Ernsting's Family Frühjahr 2013

Links eine ganz zauberhafte Hose, die ich mir super zu einem weißen Oberteil und vielleicht einem rosanen Gürtel vorstellen kann. Sie ist schön casual, lässt sich aber bestimmt gut updressen. Der Stoff ist auch sehr angenehm und somit auch gut in der Uni/ bei der Arbeit zu tragen.
Rechts die Farbe hat mich sofort umgehauen und ich muss mir diese Hose kaufen. Sie macht doch einfach nur sofort gute Laune und kann mit einem schlichten Top getragen werden, wo ich noch massig Schmuck zu kombinieren würde. Oder natürlich bei etwas Kälte Tücher..es geht nichts über Tücher! 
Beide Hosen werden für 19 Euro im Laden sein 🙂

Ernsting's Family TascheErnsting's Family Tasche

Ich hatte doch etwas von Accessoires gesagt oder? Hallo, wie toll ist diese blaue Tasche denn bitte! Ich BRAUCHE sie. Sowohl auf dem Laufsteg wie auch beim eigenen Anfassen bin ich begeistert. Sie ist gut verarbeitet und sieht einfach toll aus- Blickfang? Definitiv!
Für die etwas schlichtere, leicht Frühlingsvariante ist diese weiss-cremige Tasche passender. Sie ist nicht so aufdringlich „in your face“, sondern zieht mit ihren Goldakzenten die Blicke auf sich. Gefällt mir ebenfalls sehr sehr gut und eine weiße Tasche habe ich bisher noch nicht. Allerdings nicht, weil es mir nicht gefällt, sondern weil sowas bei mir leider einfach sofort schmutzig wird 🙁

Eine der Taschen kostet 19 Euro, die andere nur 9 (!) Euro – leider kann ich nicht zuordnen, welche was kostet. Ich gehe allerdings davon aus, dass die blaue Tasche die teurere ist (weil ich sie mehr haben mag *g*).

Und zuletzt noch ein Tuch – leider in nicht gerade toller Qualität und man erkennt das tolle Muster nicht, aber so gebrauchen wir nun alle mal unsere Imagination:

Ernsting's Family Frühjahr 2013

Hier haben wir gleich mehrere Lieblinge von mir in einem vereint: Sterne, Neon, Tücher! Kann man nämlich immer tragen, z.b. wenn man die ersten etwas laueren Abende draussen im Park verbringt und so verfroren ist wie ich. Das Tuch ist schön groß, weich und hach..ich werde nur schwer widerstehen können (wobei ich echt genug Tücher für mehrere meiner Persönlichkeiten habe *g*).
Preislich sind wir hier ebenfalls bei 9 Euro (hach, immer diese noch so günstigen einstelligen Preise, die einen zum Kaufen verleiten oder *g*)

Wie gefallen euch die Sachen? Was sind eure Frühjahrstrends? Kauft ihr bei Ernsting’s Family? 🙂

Meine Goodiebag von Ernsting’s Family

Letzte Woche war ich in München um mir die neue Frühlings/Sommerkollektion von Ernsting’s Family anzuschauen. Ich muss gestehen, dass ich die Kette früher nicht sonderlich auf dem Schirm hatte, da ich einfach dachte, die Zielgruppe sei „Mütter mit Kleinkindern“. Mittlerweile bin ich aber eines besseren belehrt und habe schon viele schöne Stücke ergattern können. Besonders im SALE macht man hier einmalig günstige Schnäppchen. Die Qualität der Sachen sagt mir bisher auch zu und irgendwie gefällt mir das Konzept des Ladens, dass es hier Sachen für jeden und noch Deko gibt (die einzelnen Geschäfte könnten nur einfach etwas größer sein, ich fühle mich hier immer so beengt..).

Das Fashionevent war mein erstes Mal, da ich sonst nur auf Shows der Fashionweek gehe..und ich muss sagen, ich bin sehr positiv begeistert. Es wurde eine richtige Show geboten mit Tänzern zwischendurch, der DJ war genial (er spielte NOZE, hallo, wie gut!) und die unterschiedliche Mode an den unterschiedlichsten Modellen präsentiert. Neben dem Topmodel Dji Dieng, lief auch die schwangere Monica Ivancan über den Laufsteg und strahlte einfach nur pure Lebensfreude aus! Also ich hab wirklich so ein zum Lächeln mitreissendes Model gesehen, grosses Kino! Ebenfalls mit dabei waren Sina-Valeska Jung, Janina Delia Schmidt, Rebecca Mir, Mirim Höller, Mandy Bork, Pete Dwojak und Christian Deerberg (wer GNTM schaut, sollte die meisten Namen hier kennen *g*). Im Publikum fand sich auch der ein oder andere mir bekannte Blogger wieder (und ich habe mal wieder gemerkt, ich will viel mehr Fashion auf auf meinem Blog unterbringen).

Mich haben einige der präsentierten Sachen enorm angesprochen und besonders im Taschenbereich habe ich mich verliebt..hierzu aber mehr, wenn die Sachen im Handel sind und man sie dann auch kaufen und nicht nur auf Bildern bewundern kann – das macht nämlich sonst nur halb soviel Spaß, oder?

Da ich nicht weiss, inwieweit ich hier jetzt schon Videos/Bilder der Show zeigen darf..dachte ich mir, gebe ich doch eine kleine Preview in Form meiner Goodiebag 😉 Klar gab es die am Ende, nachdem ich mich durch das enorm leckere Fingerfood gefuttert hatte und mit Pepsa über Gott und die Welt philosophierte (natürlich unter modischen Aspekten!).

Ernsting's Family GoodiebagErnsting's Family Goodiebag

Ich musste zuerst wieder über mich selbst lachen als ich in die Tüte griff und Buddha in Händen hielt – ich vergesse einfach, dass Ernsting’s Family auch Homeaccessoires verkauft..passenderweise hatten wir vorher davon gesprochen, wie toll wir dekorierte Wohnungen finden und wie faul wir selbst in diesem Bereich sind..Buddha hilft mir nun und ich werde in meiner neuen Wohnung einen tollen Platz für ihn finden (ich sehe ihn gerade im Bad, was meint ihr). Dann gab es noch Schmuck, genauer gesagt eine Halskette und passende Herzchenohrringe. Diese gibt es auch schon im Laden, die Kette hatte ich in mint einen Tag vorher in der Hand. Sie gefällt mir sehr gut, die Ohrringe finde ich auch toll, besonders aufgrund der goldenen Rückseite. Zusammen passt es auch noch und auf leicht gebräunter Haut ein Traum..ich freue mich schon, darauf die Sachen zu tragen 🙂

Das rosa Tuch ist ein Loop-Schal, der durch seine Optik echt begeistert. Meine Mama hat gleich große Augen gemacht und so werde ich ihn brüderlich mit ihr teilen 😉 Ich mag die Schale/Schals/Schäle von Ernsting’s sehr und genau so einen habe ich auch noch nicht (jetzt fange ich hier schon an wie bei Nagellacken, aber ja, meine Schal-Sammlung ist ähnlich ausladend *g*). Das Notizbuch ist einfach nur zuckersüß und erfreut das Kind in mir sehr. Eben jenes kann aber nichts mit Wein in der Dose anfangen, somit wird hiermit der nächste Besucher beglück, der mir dann berichten darf, wie der edle Tropfen denn schmeckt 😉

Eine schöne Auswahl, querbeet und für jeden was dabei würde ich sagen, oder? 🙂 Kauft ihr bei Ernsting’s Family ein? Kennt ihr’s überhaupt (meine vorwiegend männlichen Freunde hatten keine Ahnung, von was ich da spreche) und wenn ja, wie zufrieden seid ihr mit den Sachen?

[jetzt ziehe ich mich zurück ins Bett, das blöde Kranksein macht echt absolut keinen Spaß]