Schlagwort: grüner Nagellack

[Beauty] 4 Nagellacke für Down Under!

Wie immer, wenn ich meinen Rucksack für einen längeren Trip packe, dauert es mit am längsten, mich für Nagellacke zu entscheiden. Sowohl was die Anzahl als auch die Farben betrifft, ich bin da etwas kompliziert. Da es aber nicht zu viele werden sollten und ich auch nicht soooo lange (um die zwei Monate) weg bin, sind es dieses Mal also nur vier Stück geworden. Was nicht ganz so praktisch für mein Nagellack-Aufbrauch-Projekt ist, aber noch ist das Jahr nicht rum! Mit nach Canberra durften diese Kandidaten, von denen zwei absolute Lieblinge sind!

Slick Slate 310 von Sally Hansen Mit mein liebster Taupe-Lack, sieht man mal von Particuliere von Chanel ab, welchen ich nie mit auf Reisen nehmen würde. Sally Hansen macht einfach klasse Lacke, was Auftrag und Haltbarkeit betrifft und das unkomplizierte Lackieren schätze ich hier sehr. Dann passt die (Un-)Farbe natürlich auch zu einfach allem, ausser Sommer, was hervorragend passt, haben wir hier doch gerade Winter. Ein paar Mal habe ich ihn schon lackiert und jupps, so wirklich sattgesehen habe ich mich auch noch nicht!

Be Aztec C01 von Catrice Meine allerliebste Nagellackfarbe und leider war dieser Lack aus einer LE vor vielen Jahren. Meine erste Flasche habe ich hier schon leer, auch bei der zweiten zeigen sich jetzt schon erste Leerungserscheinungen. Was natürlich den „ich will nicht, dass er leer geht“-Gedanken aufkommen lässt, aber ich verdränge ich halbwegs erfolgreich. Auch ganz unzickig im Auftrag, man braucht zwei Schichten und bekommt ein wunderschönes Grün mit goldenen, winzigen Schimmerpartikeln, die in der Sonne glänzen. Für mich der perfekte Herbstlack und dürfte ich nur noch einen Lack bis zum Ende tragen, es wäre dieser hier.


43S von Manhattan Dieser Nagellack durfte mit, da er erstmal eine andere Stimmung bietet, nämlich eher nach Sonnenschein aussieht und auch etwas mehr Aufmerksamkeit fordert. Dass er in meinem Aufbrauch-Projekt ist, hat dann natürlich den Ausschlag gegeben. Denn per se ist das einfach ein netter, koralliger Lack, der von der Haltbarkeit und demHandling ok, aber eben nicht ausgefallen ist. Nichts, was ich vermissen werde, wenn er leer ist und somit darf er im Moment auf meinen Fußnägeln und ab und zu auch an meinen Händen glänzen.

Top Speed Gloss von Essence Da ich mir mit zu viel roten Lacken die Nägel etwas eingefärbt hatte, wollte ich jetzt brav sein und einen Unterlack benutzen. Sagen wir so, dass wurde bisher nicht in die Praxis umgesetzt. Auch als Topcoat habe ich ihn noch nicht lackiert, da ich einfach faul bin und meine ausgesuchten Lacke auch ohne einige Zeit halten. Für das nächste Packen lerne ich hier jetzt schon, dass ich keinen Unter-/Über- oder einfach so Klarlack einzupacken brauche, da ich ihn nicht benutzen werde

Und das waren sie schon, meine momentanen Begleiter, zwischen denen ich hin und her wechsele. Natürlich nicht mit meiner Auswahl zuhause zu vergleichen, aber dieser Minimalismus ist gar nicht schlecht, da man nicht lange zu überlegen braucht und alle Optionen gleich vor sich stehen sieht. Wie gesagt, statt dem Klarlack hätte ich lieber noch einen weiteren Farblack einpacken sollen, aber das wird dann beim nächsten Packen berücksichtigt.

Wie sieht es bei euch aus, wie viel Nagellack kommt mit in den Urlaub? Oder verzichtet ihr einfach mal komplett? Ich bin neugierig, ob nur ich da beim Packen bestimmt zehn Minuten Denkzeit mit verschwende 😉

[Beauty] 1 Jahr – 7 Nagellacke!

Mit am schwersten beim Kofferpacken für das Jahr Kanada fiel mir die Auswahl meiner Nagellacke. Nahm ich (wenn ich nur kurze Zeit weg war) meist nur zwei Lacke mit, wusste ich, dass ich doch kein ganzes Jahr auf meine Schätzchen verzichten kann. Somit kann der Blogpost wohl auch als Nagellack-Lieblinge 2014 gesehen werden, aber oh, die Wahl war wirklich eine Qual und ja, ich vermisse all meine anderen Lacke, die nun traurig in Kisten in Deutschland stehen. Am Ende habe ich mir gesagt, du nimmst 7 Nagellack + 1 Base-/Topcoat mit und that’s it! Wir kenne mich, ich werde wohl in der Drogerie hier vor Ort auch gut zuschlagen! Geworden sind es dann am Ende diese Kandidaten:

7 Nagellacke für ein Jahr

1. p2 4in1 Complete Care, ein Multilack, der sowohl ein Hochglanzfinish zaubert, als auch gut als Base funktioniert. Er schützt die Nägel vorm Verfärben und ich kommt gut mit ihm zurecht. Mal sehen, wie lange die 10ml wirklich reichen, normalerweise wechsele ich ja auch bei solchen Pflegelacken immer hin und her.

2. Catrice „230 Clay-ton, My Hero“ (Swatch) ein absoluter Liebling von mir, der schön unaufdringlich ist, gut hält und einfach immer passt. Unkompliziert im Auftrag und ohne ihn konnte ich definitiv nicht weg!

3. Herome Nr. ? (Swatch) ist ein wunderschönes schoko-taupe, genau mein Beuteschema, war aber leider katastrophal in der Haltbarkeit ohne Topcoat. Ich werde ihm hier noch eine zweite Chance mit Schutz geben, aber wenn er weiterhin so schlimm bröckelt, bleibt er leider in Kanada zurück. So kann man sich auch zum Ausmisten zwingen 😉

4. Catrice „300 Be My Millionaire“ (Swatch) ist ein silberner Lack, der sehr futuristisch daherkommt. Er wird etwas streifig, wobei die Nägel aussehen, als hätte man sie mit Edding angemalt (hat das früher noch wer in der Schule getan?, aber ich mag den Look. Unkomplizierter Lack, zu dem ich gerne greife, wenn ich nicht so wirklich weiß, worauf ich Lust habe.

5. Essence „47 Red-Y- To Go“ (Swatch) ist eine ganz untypische Farbe für mich, ich mag nämlich keine roten Lacke, Dieses schimmernde Erdbeerrot gefällt mir aber wirklich gut, da es eben nicht klassisch ist, sondern eher an ein kleines Mädchen erinnert, was ich noch immer bin 🙂 Haltbarkeit, Auftrag, alles top, er MUSSTE mit, falls ich Lust auf Farbe habe!

6. Catrice „C01 Be Aztec!“ (Swatch) Mein ABSOLUTER LIEBLINGSLACK, den ich auch jedes Mal mit nach Indien schleppte. Dürfte ich nur noch einen Nagellack bis ans Ende meiner Tage tragen, hier ist er. Leider eine LE, dank einer ganz lieben Leserin habe ich noch eine Flasche und diese hier ist schon dickflüssig und dem Ende nahe. Aber er musste mit und wird geleert..bevor ich ihn dann todestraurig irgendwie in Kanada zurücklassen werde (vielleicht ja ganz theatralisch in einem Mülleimer in Nunavut oder so *g*). Catrice muss ihn unbedingt noch einmal rausbringen, ein perfekteres Grün mit leichtem Goldschimmer gibt es nicht für mich!

7. Catrice „660 I’m A Star“ (Swatch) ist ein schwer zu beschreibendes Khaki-Gold, welches ich einmalig finde. Je nach Lichteinfall hat man eine komplett andere Nuance auf den Nägeln. Tümpel, Matsch – genau meine Farbe!

8. Catrice „840 Genius In The Bottle“ (Swatch) habe ich im Dezember nahezu nonstop getragen, was einiges sagt. So ein aussergewöhnlicher Lack, der auch je nach Lichteinschlag total anders aussieht – gold, grün, khaki, kupfer, lila – da ist alles dabei! Der musste mit, da es noch eine ganz frische Liebe ist.

Ihr seht, ich habe mich primär an Catrice-Lacke gehalten, da bei denen definitiv Preis und Leistung stimmen, ich komme aber auch einfach nur sehr gut mit ihnen zurecht. Dass gleich 10ml drin sind, war auch ein Pluspunkt, da habe ich länger von. Ich bin gespannt, wie lange ich mit ihnen hinkomme und wann es mich überfällt und ich in der Drogerie zuschlagen muss. Teure Lacke habe ich nicht mitgenommen, da es mir zu riskant war, dass sie mir unterwegs kaputtgehen, ich bin da immer etwas paranoid (jupps, die Nagellacke waren alle in Luftpolsterfolie verpackt während des Flugs).

Jetzt aber meine Frage an euch: ihr geht ein Jahr ins Ausland, würdet ihr Nagellacke überhaupt mitnehmen? Ich wurde dafür nämlich ziemlich belächelt, aber mittlerweile ist das nichts Neues mehr *g* Wenn, welche Nagellack müsste unbedingt mit? Ich bin sooooo neugierig, bei mir wäre es natürlich der grüne „Be Aztec“ Lack, ohne den würde ich mal gar nichts machen! 

[Beauty] NOTD „I’m a Star“ von Catrice

Meine Fingernägel sind im Moment eine Katastrophe und somit kam die letzten zwei Wochen lediglich Pflegelack und -öl auf sie. Aber irgendwie sind sie noch immer nicht richtig fit. Da es aber einfach so ungewohnt aussieht, habe ich endlich wieder farbig lackiert und gelernt, dass man das vielleicht nicht tun sollte, wenn man den Nagellackentferner schon in eine der Umzugskisten gepackt hat und nun partout nicht mehr findet. Entschuldigt also, dass meine Nägel „a hot mess“ sind, aber hey, Catrice sagt, I’m a star!

Catrice I'm a starDer Nagellack ist eine sehr spannende grün-khaki-gold-Mischung mit schönen Schimmerpartikeln und für mich definitiv eine Herbstfarbe. Letztes Jahr trug ich ihn zumindest auch um diese Jahreszeit sehr gerne 😉 Im Kunstlicht kommt der Schimmer stärker hervor, gleich seht ihr noch eine Tageslicht (bzw eher -schatten)-Variante.

In zwei Schichten ist er gut deckend, wird nicht streifig und ist wie alle Catrice-Lacke ganz unzickig im Auftrag. Er hat allerdings eine etwas dickere Konsistenz und braucht einiges an Trockenzeit (könnte aber auch an seinem fortgeschrittenen Alter liegen *g*). Die Haltbarkeit von 4 Tagen ohne Tipwear passt für mich auch!

Catrice I'm a starIch finde die Farbe sehr spannend und außergewöhnlich, weiß aber, dass viele sie nicht mögen, da sie nach „Tümpel“ oder „Matsch“ aussieht. Zumindest wurde mir das dazu schon gesagt *g* Aber da wir ja alle tragen, was uns und nicht anderen gefällt, darf I’m a Star definitiv weiterhin auf meine Nägel 🙂 Ich frage mich gerade, ob er überhaupt weiterhin im Sortiment ist, ich habe ihn bei DM Marken Camp zumindest nicht bewusst wahrgenommen..da werde ich mal vor Ort nachschauen müssen. Verdient hätte er’s!

Was sagt ihr zu meinen schlammig-goldenen Nägeln? Wäre das auch eine Farbe für euch oder geht das gar nicht 😉 

[Beauty] NOTD: p2 – shockful

Dieser Nagellack dürfte polarisieren, zumindest tut er das in meinem realen Umfeld. Bis auf mein eines Nachhilfekind (4. Klasse) und meinen HNO-Arzt finden ihn alle gar gruselig bzw schauen so etwas irritiert-angeekelt von oben herab *g* Das ist mir aber schnuppe, ich finde 232 shockful von P2 hat etwas von Shrek und Shrek ist doch sympathisch! Notiz an mich selbst: endlich Teil 2 (und 3?) anschauen!

P2 ShockfulIch trage den Nagellack nur sehr selten, da er eben wirklich auffällig und oft eher unpassend ist (Seriösität ahoi!). Mir persönlich gefällt die Farbe aber sehr. Man benötigt (wie bei allen P2-Nagellacken) 2 Schichten, damit er richtig deckend und nicht streifig ist. Manko ist weiterhin der zu kleine Pinsel, mit dem ich einfach nicht sonderlich gut zurechtkomme. Liegt aber wohl eher an mir wie an P2 😉 Der Nagellack selbst hat einen schönen Eigenglanz, der keinen Topcoat benötigt und hält bei mir 3-4 Tage ohne Tipwear. Das Ablackieren ist kein Freudenfest, es dauert einige Zeit und meine Nägel sind danach trotz Unterlack etwas grünlich. Gut, dass ich gleich wieder neu lackiere, sonst sähe ich irgendwie etwas angeschimmelt aus (sind wir doch mal ehrlich hier). Einen weißen Unterlack braucht es übrigens nicht, damit die Farbe so wunderbar knallt!

P2 ShockfulDefinitiv kein Nagellack für jeden Tag, wer aber so eine Nuance noch nicht hat, dem kann ich ihn trotz blödem Pinsel empfehlen, so eine Farbe habe ich nämlich in der Drogerie bisher nicht noch einmal gesehen. Da Grün meine persönliche Lieblingsfarbe für die Fingernägel ist, musste ich natürlich auch diesen außergewöhnlichen Kandidaten haben. Mal sehen, wann er mir eintrocknet, bisher nutze ich ihn so hm zweimal pro Sommer und den Rest steht er bei seinen Kameraden im Regal *g*

Shrek-Fans oder geht die Farbe mal gar nicht? 😉 Wer ist noch total verrückt nach grün-lackierten Fingernägeln? Nach meiner kurzen Türkis-Phase bin ich jetzt wieder back to the roots 😉 Wobei..das graue Nieselwetter draußen schreit geradezu nach Neon, schauen wir mal, was mich als nächstes so anlacht!

[Beauty] NOTD „Artful“ von P2

Kennt ihr das, wenn ihr euch bei Lacken gar nicht entscheiden könnt, welchen ihr als nächstes lackieren sollt? So geht es mir aktuell und neben dem heutigen Gewinner stehen noch „Shockful“ und „Unforgettable“ von P2 auf meinem Tisch und gucken jetzt etwas traurig. Diese beiden werden wohl als nächstes lackiert werden und ich glaube, so lange hatte ich noch nie P2-Nagellack hintereinander auf den Fingernägeln 😉

NOTD Artful P2

Meine (gerade ganz kurzen) Fingernägel sind mit zwei Schichten 222 Artful von P2 lackiert und schreien für mich auch einfach nur Sommer und Schwimmbad! Gut, dass ich das Bild schon gemacht habe, gerade regnet es in Heidelberg mal wieder *g* Ich bin nicht der größte P2-Fan, da ich mit dem dünnen Pinsel nicht gut zurechtkomme. Das seht ihr ja selbst, da wurde etwas Nagelhaut angemalt 😉 Erstaunlicherweise ist der Lack überhaupt nicht streifig/fleckig geworden, sondern schön regelmäßig. Einen mir ausreichenden Eigen-Glanz hat er auch, so das ich mir den Überlack gespart habe. Mit einer Schicht war er zwar auch schon deckend, mir aber nicht nicht knallend farbintensiv genug.

Die Haltbarkeit ist leider bei maximal 2 Tagen ohne Überlack bei mir, da ich eben nicht sonderlich auf meine Nägel aufpasse und sehr viel am Laptop tippe. Da wäre der Überlack wohl doch die schlauere Variante gewesen, aber die Faulheit hat gesiegt. Die Farbe gefällt mir aber richtig gut und er wird diesen Sommer bestimmt auch noch einmal lackiert werden. Da ich mittlerweile versuche, meine komplette Sammlung zu nutzen, merke ich erst jetzt, wie blöd es eigentlich ist, über 150 Nagellacke zu haben. So kommt man gar nicht dazu, Lacke, die man mag, mehrmals zu lackieren, da man immer denkt, dass man noch soooo viele andere hat, die auch mal lackiert werden sollten. Von dem utopischen Gedanken, einen Nagellack einmal aufzubrauchen, ganz abgesehen!

Grün ist nach wie vor meine Lieblingsfarbe, aber mittlerweile gefällt mir eine Grün-Blau-Mischung auch sehr gut für die wärmeren Tage. Im Herbst kann ich es mir wiederum gar nicht vorstellen, da es dann nicht passt. Also muss ich die nächsten Wochen fleißig nutzen und alles aufpinseln, was ich an Grün-Blau-Türkis in meinen Schubladen habe 😉

Ist noch jemand auf diesem Trip oder wechselt ihr fleißig durchs komplette Farbsortiment? 🙂

[Beauty] NOTD: Mermaid Nägel dank Wet’n’Wild

Vor über einem Jahr schon kaufte ich mir diesen hübschen Wet’n’Wild-Nagellack und habe ihn doch bisher nicht getragen. Dabei ist die Farbe wunderschön, erinnert mich sofort an eine Meerjungfrau und passt damit super zu meinem aktuellen Befinden (nachdem ich gestern schwimmen war, habe ich jetzt schon wieder große Lust, mich ins kühle Nass zu werfen). Die Farbe nennt sich Carribean Frost und ist ein grün-türkis-blau, welches ja nach Sonneneinstrahlung ein wenig mehr ins Grüne oder eben ins Blaue schwankt.

NOTD Carribean Frost

NOTD Carribean Frost

Ich habe diesen Lack für sehr wenig Geld in der amerikanischen Drogerie gekauft, man findet Wet’n’Wild aber bei uns z.b. bei Edeka (was ich vorher nicht wusste *g*). Er lässt sich recht unzickig auftragen, wurde mir ein klein wenig streifig aufgrund des kleinen Pinsels und ist mit der ersten Schicht schon deckend. Ich habe nachdem ich diese Bilder gemacht habe, abends doch noch eine zweite Schicht draufgetan und jetzt bin ich richtig glücklich, da es nicht mehr streifig aussieht. Getrocknet ist er mir sehr schnell und man braucht wirklich keinen Überlack mehr, so einen tollen Eigenglanz hat dieser Lack.

Zur Haltbarkeit kann ich sagen, dass er mein Schwimmengehen gut mitgemacht hat, ich nach drei Tagen Alltag aber dann doch etwas Tipwear an drei Fingernägeln bekam. Was für mich, der seine Nägel ständig lackiert, aber vollkommen in Ordnung ist. Wobei er mir so gut gefällt, dass ich ihn wohl direkt noch einmal lackieren werde, er passt aber auch einfach so hervorragend zu Sommer, Sonne & Schwimmengehen.

Da mir Blau nur selten auf die Fingernägel kommt, ist diese Farbe hier echt ein toller Kompromiss (da Grün ja meine liebste Nagellackfarbe ist) und ich fühle mich wirklich wie eine kleine urbane Meerjungfrau 😉 Jetzt bräuchte ich nur noch lila-pastellfarbene Haare und eine Haus-Krabbe *g*

Gefällt euch die Farbe? Kennt ihr Wet’n’Wild-Lacke schon? Das hier war mein Erstkontakt und ich sage ja, die Marke kann man getrost kaufen 😉 Ist noch wer ab und zu gerne Meerjungfrau? 

[Beauty] NOTD „Green Love“

Meine Lieblingsfarbe ist grün und auch wenn sich das nicht unbedingt in meinem Kleidungs- oder Einrichtungsstil widerspiegelt, wenn es um Nagellack geht, sieht man es 😉 Sehr oft! In meiner Nagellacksammlung sind sehr viele grüne Nuancen zu finden, aber wenn es „hart auf hart“ kommt (ok, ich will nur etwas theatralisch klingen, denn wann bitte kommt das bei Nagellack denn vor *g*), greife ich zu diesen beiden Lacken, meinen absoluten Lieblingen!

NOTD Green LoveWie immer kann man bei mir nicht von einem „Naildesign“ oder ähnlichem sprechen, da ich einfach nur banal Unterlack und dann eben Farblack auf mich klatsche 😉 Meist auch keinen Überlack, wenn der Nagellack an sich genug glänzt (was beide Kandidaten hier tun!).

Links seht ihr Don’t mess with OPI von OPI und ich liebe diesen Lack besonders in der Vorweihnachtszeit. Hier habe ich nur eine Schicht lackiert, mit einer zweiten wird er aber noch „tannengrüner“. Mit einer passt er gut zum frühlingshaften Wetter gerade vor der Tür 😉 Lässt sich supereinfach streifenfrei auftragen, trocknet schnell, glänzt schön und hält circa 4 Tage, bis es ohne Topcoat ans Absplittern geht. Ablackieren geht genauso einfach und wir lieben uns einfach! Normalerweise kaufe ich bei OPI nur die Minis, da ich mir denke, dass ich sie eh nie leer kriege. Aber bei diesen 15ml mache ich mir gar keine Sorgen!

Recht seht ihr Be Aztec! von Catrice, welcher leider leider eine Limited Edition (UpperWildSide) war. Selten habe ich mich so sehr in einen Lack verliebt, das neutrale Grün, was einfach immer passt mit einem subtilen Goldglanz, der in der Sonne wunderbar zur Geltung kommt, aber nicht so „bämm in your face“ ist. Diesen Lack habe ich schon als einzigen Lack für 5 Monate Indien eingepackt und bin gerade wirklich dabei, die letzten Reste aus der Flasche zu kratzen. Mir ging noch nie ein bunter Nagellack leer, die sind einfach irgendwann eingetrocknet. Aber dieser hier wird wirklich leergemacht und heiß geliebt. Ich bin sehr traurig, dass es diesen Lack nicht im Standardsortiment gibt und habe weder in Deutschland noch in den USA einen ähnlichen Lack bisher finden können. Wenn wer was weiß, her damit! Denn mein Herz ist ein wenig traurig, wann immer ich ihn lackiere (so alle 2 Wochen) und der Füllstand in der Flasche weiter sinkt 🙁

Mögt ihr grünen Nagellack? Wenn ja, welcher ist denn euer Favorit? Nicht, dass ich nicht schon genug grüne Lacke habe, aber ich lasse mich ja immer gerne inspirieren..plus geht mein einer Liebling ja dem Ende zu 🙁