Schlagwort: Haarpflege

[Beauty] Aufgebraucht im März 2015!

Da bin ich doch gestern erst dazu gekommen, mein Aufgebraucht-Video zu drehen. Dafür ist es aber angenehm kurz und eine illustre Mischung aus deutschen, mitgebrachten und kanadischen, neuen Produkten sowie aus Tops und Flops 😉

Wer keine Lust auf bewegte Bilder hat, ein Bild habe ich natürlich wie jeden Monat für euch (sagt Heidi das eigentlich noch bei GNTM?) und ein ganz schnelles Fazit von oben links nach unten rechts ebenfalls:

Empties MarchUmbro Ice – Flop

Guhl Feuchtigkeitsaufbau Spülung – Top

Rexona Compressed Deo – Flop

Olay Ulta Moisture Bodywash – wird nachgekauft

Cartier Baiser Vole EdP – Top

Celestial Seasonings Tee – wird nachgekauft

Odel Med 3 Zahnpasta – Flop

Cien Handcreme mit Mandelöl – Top

Herbacin Handcreme Kamille – Top

Dove Men+Care – Top

Cien Bodybutter Sky Deluxe – Top, wird in Deutschland nachgekauft

Bevor wer schreit, zum Schluss noch der Disclaimer, dass ich diese Produkte nicht alle erst seit dem 1.3. benutze, sondern schon seit Ende Januar, da ich die deutschen Sachen ja im Koffer mitgebracht habe. Die großen Duschbotteln wurden mir dann noch halbvoll von meinem Mitbewohner hier vererbt und somit passt das 🙂 Nächsten Monat werden auch die ersten dekorativen Sachen leer und ach, ich leide. Normalerweise bin ich diese Person, die aufhört, ein Produkt zu benutzen, wenn das Pfännchen zum Vorschein kommt, da es doch nicht leer werden darf. Aber da muss ich jetzt durch und ich sage euch, es ist doch auch ganz befriedigend, wenn nach unzähligen Monden einmal das Puder aufgebraucht ist (meine beiden mitgebrachten Lidschattenpaletten waren aber doch etwas überambitioniert, die werde ich bestimmt wieder mit nach Deutschland nehmen *g*).

Was ist bei euch so leer geworden? Wenn ihr einen Blogpost/ein Video habt, lasst es mir in den Kommentaren da, ich lese/sehe sie mir nach wie vor sehr gerne an, da solche Kurzreviews zumindest mein Kaufverhalten beeinflussen. FROHE OSTERN! 🙂

Nahrungsergänzungsmittel – SOS-Hilfe bei Haarausfall!

Es leiden ca. 38% aller Frauen an Haarausfall und während meine Oma eine wahre Lockenpracht hat, kämpft meine Mama mit hormonbedingtem Haarausfall und ich habe immer wieder das Problem Eisenmangel, welches mich auch einige Haare kostet. Man sieht es bei mir zwar nicht, aber ich merke es immer wieder unter der Dusche, wenn ich einen Mangel habe und dringend etwas dagegen unternehmen muss. Zwar habe ich feine, dafür aber zum Glück recht viele Haare, so dass es für andere nicht auffällig ist – notfalls hilft mir der Wind und lenkt gekonnt von meinem haarigen Problem ab. Studien haben nun gezeigt, dass Nahrungsergänzungsmittel wie Hirsesamenextrakt, L-Cystein und Pantothensäure helfen sollen!

Der Hirsesamenextrakt enthält viel Kieselsäure und Silizium, was ich häufig zu mir nehme, um meine brüchigen Fingernägel zu pflegen. Gut zu wissen, dass diese Wirkstoffe auch gut für meine Haare sind. Kieselsäure ist übrigens ein Bestandteil von Keratin, welchen wir alle von diversen Shampoo-Reihen kennen. L-Cystein ist besonders für das Haarwachstum wichtig, da es dieses bei Haarausfall wieder anregen kann. Die Pantothensäure ist für Zellaufbau und -teilung zuständig, regt also ebenfalls das Haarwachstum an. Diese drei Vitalstoffe in Kombination wurden in einer Blindstudie getestet und als sehr wirksam befunden: nach drei Monaten hatten die Probanden mehr neue, sich im Wachstum befindende Haare als die Placebogruppe, ganze 85% nämlich und wurden somit als „normales Wachstum wieder hergestellt“ eingestuft. Ein Präparat auf dem Markt mit dieser dreiteiligen Kombination ist z.b. Priorin oder amitamin Hair Plus.

Wenn ihr mit Haarausfall (mehr als 100 Haare am Tag) zu kämpfen habt, wartet nicht ab, denn es gibt immer eine Ursache, die sich nicht einfach so wieder reguliert. Ich muss bei meinem Eisenmangel entweder Medikamente schlucken (die ich nicht sonderlich gut vertrage) oder zu Chia-Samen greifen (da ich diese sehr gerne esse, absolut kein Problem). Sucht euch Hilfe, geht zum Arzt oder in die Apotheke und lasst euch gut beraten. Jeder Mensch und jedes Haar ist anders, meine Mama ist z.b. mit Ell Cranell total zufrieden, wobei es auch hier einige Zeit gedauert hat, bis man eine Wirkung sehen konnte. Haarausfall ist belastend, man denkt, jeder sieht sofort, dass da etwas nicht stimmt und ja, es nagt definitiv am Selbstbewusstsein. Jeder hat mal einen „bad hair day“, aber hier sind es „bad hair weeks“, was wirklich nervt. 

Haarausfall ist kein schönes Thema, man spricht nicht gerne darüber, denn sobald man sich seinem Gegenüber „offenbart“, denkt man, dass dieser es nun auch sieht und einen bemitleidet. Oftmals ist es einem auch einfach peinlich, dabei kann man null dafür und die Leute in der Apotheke wollen einem ja nur helfen. Zum Glück gibt es das Internet mit der Möglichkeit des anonymen Shoppings und ich bin froh, dass es mittlweile a) viele Informationenen zu dem Thema gibt und man b) viele Sachen ausprobieren kann. Ob es letztlich ein Shampoo oder Nahrungsergänzungsmittel sind, ist egal – hauptsache es hilft und man kann wieder glücklich in den Spiegel schauen!

Ich hoffe natürlich, dass niemand von euch mit Haarausfall zu kämpfen hat, aber wenn doch, vielleicht war dieser Artikel hilfreich für euch. Wenn ihr Tipps habt bzw ein Mittel, welches bei euch geholfen habt, lasst es mich doch in den Kommentaren wissen. Das dürfte auch allen anderen Lesern hier weiterhelfen!

[Beauty] Herbal Essences Clearly Naked Feuchtigkeitsshampoo

Während die meisten Produktproben von mir zwar genutzt werden, dann aber in Vergessenheit geraten, hat es das Clearly Naked Feuchtigkeitsshampoo von Herbal Essences geschafft, mir nachhaltig in Erinnerung zu bleiben und auf meine „kaufst du dir irgendwann mal“-Liste zu kommen (ja, so was habe ich als Notiz im iPhone *g*). Herbal Essences ist sowieso eine meiner liebsten Marken, wenn es um Haarpflege geht und auch wenn ich nicht sonderlich darauf achte, ob Silikone etc drin sind, freue ich mich natürlich, dass das Shampoo frei von Silikonen, Parabenen und Farbstoffen ist und trotzdem so gut mit meinen Haaren harmoniert!

Herbal Essences Clearly Naked FeuchtigkeitsshampooDas Shampoo hat einen sehr erfrischenden Kräuter-Minzgeruch, den ich als unisex beschreiben würde und toll für morgens zum Aufwachen fand. Er hat wirklich wach und gut gelaunt gemacht und ich habe mich aufs Benutzen des Shampoos gefreut. Es lässt sich gut verteilen, schäumt schön und kann problemlos ausgewaschen werden. Meine Haare bekommen danach eine (jedoch wieder silikonhaltige) Spülung und lassen sich problemlos durchkämmen. Sie fühlen sich nicht beschwert oder platt an, was mich ebenfalls überrascht hat.

Mein Hauptproblem mit silikonfreiem Shampoo bisher war, dass meine Haare ganz unglücklich-strohig aussahen und wahnsinnig schnell nachgefettet haben. Hier habe ich jedoch einen ganz anderen Eindruck: meine Haare sehen gesund aus, überhaupt nicht trocken und sie fetten „normal schnell“ nach. Ich wasche meine Haare alle 2-3 Tage, das war mit diesem Shampoo auch überhaupt kein Problem. Dadurch, dass der leckere frische Geruch einige Zeit im Haar haften bleibt, hatte ich noch am nächsten Tag das Gefühl von frisch gewaschenen Haaren.

Die dazugehörende Spülung hat nicht die besten Reviews, sie soll nicht genug Feuchtigkeit spenden, ich denke aber, dass ich sie trotzdem ausprobieren werde, da ich Haarpflege einfach gerne von einer kompletten Reihe kaufe. Vom Shampoo bin ich aber sehr angetan und kann es euch auf den ersten Blick empfehlen.

Kennt ihr die Clearly Naked Reihe von Herbal Essences schon? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Meine liebste Herbal Essences Retro-Reihe, das ausgleichende Feuchtigkeitsshampoo für normales Haar mit Kamille, Aloe Vera und Passionsblume, kommt auch ohne Silikone aus und macht mir grandios aussehendes Haar (hier fetten meine Haare aber schneller wieder nach). Leider ist das aber (noch) nicht im dauerhaften Sortiment. 

[Beauty] Aufgebraucht im Februar!

Der Februar war ein ganz turbulenter Monat, bin ich doch für ein Jahr nach Kanada „ausgewandert“ und habe mir somit vorher überlegen müssen, was genau ich mitnehmen werde. Lustigerweise hat es z.b. viel länger gedauert, mich auf ein paar Nagellacke zu beschränken als die Schuhe auszuwählen, die mitdurften – ich sage nur Prioritäten! Somit sind es diesen Monat nur Pflegeprodukt, die ich geleert habe und fast alle kommen (noch) aus der Heimat.

Wer keine Lust auf bewegte Bildchen hat, hier gibt es alle aufgebrauchten Produkte auch noch einmal als Standbild. Im „Vergleich“ zu den vorherigen Monaten sind es diesmal weniger Sachen, aber damit habe ich auch gerechnet. Flopps sind ebenfalls kaum vertreten, da man sich überlegt, was man einpackt. Auch sind die Verpackungsgrößen etwas kleiner, wobei ich ja gestehen muss, ich habe einen 500ml-Oschi von Treaclemoon auch noch im Gepäck, ich mag die Sachen aber auch einfach zu gerne, um ein komplettes Jahr drauf zu verzichten *g* Das dürfte mein Koffergewicht von 24kg erklären 😉

Aufgebraucht im Februar 2015

Was ist bei euch diesen Monat leer geworden? Wenn ihr einen Blogpost/ein Video zu dem Thema habt, verlinkt ihn doch in den Kommentaren, ich liebe diese Mini-Reviews nach wie vor! 

[Beauty] Balea Haarpflegesortimentsumstellung & -erweiterung!

Bei Balea gibt es gleich zwei Neuerungen: 1. es kommt die neue vegane Intensivpflegereihe Vanille & Mandelöl (Shampoo, Spülung & Haarmaske) auf den Markt, die unserem wintergestressten Haar helfen mag und gleichzeitig hat Balea doch einfach mal das Design aller Haarprodukte verändert. Damit ihr nicht suchend vorm Regal steht und langsam verzweifelt, weil ihr euer Shampoo etc nicht findet (mir zumindest passiert das bei Relaunchen häufig), zeige ich euch schnell, was sich geändert hat! Da sie auch die Duftrichtungen geändert haben, trauere ich spontan um meine Feuchtigkeitsspülung in Mango, die ich so großartig fand. Mal sehen, ob da der neue Vertreter in Pfirsich & Cocos mithalten kann. Was sagt ihr zu den Veränderungen, geht auch eines eurer liebsten Produkte? Gut finde ich ja, dass sich an den Preisen nix ändert!

[Beauty] Kür Profi Line 1-Minute Intensivkur für die Haare

Nach wie vor kaufe ich die meisten Körperpflegeprodukte in der Drogerie und nicht beim Discounter. Was absolut nicht daran liegt, dass die Produkte dort schlechter sind, sondern daran, dass ich einfach lieber durch den DM schlendere als durch einen Laden, wo es eben „alles“ gibt. So gehen dann viele tolle Produkte komplett an mir vorbei, nicht aber die Kür Profi Line 1-Minute Intensivkur für colorierte Haare. Diese sehr sympathische Haarkur gibt es nämlich bei Aldi Süd und meine Mama hat sie dort (eigentlich für sich *g*) gekauft. Den Preis konnte ich jetzt spontan nicht mehr rausfinden, aber teuer war sie bestimmt nicht!

Kür IntensivkurSie kommt in einem Tiegel daher, was ich immer sehr mag, da man somit das gesamte Produkt benutzen kann und nicht mit nassen Haaren an der Tube herumdrücken muss. Sie lässt sich gut unter der Dusche öffnen und schließt leicht. Die Intensivkur selbst riecht wie beim Friseur, definitiv hochwertig und ich war doch überrascht, wie lange der Duft in meinen Haaren bleibt. Meist verfliegt der bei günstigen Produkten doch sehr schnell. Die Konsistenz ist genau richtig, nicht zu flüssig, nicht zu fest, lässt sich leicht dosieren und gut ins Haar einarbeiten. Das Ausspülen ist auch kein Kampf, sondern geht schnell! Meist lasse ich die Maske statt einer aber doch drei Minuten einwirken, da ich noch mit anderen Sachen beschäftigt bin (Körper einschäumen, rasieren etc..ihr kennt es).

Kür IntensivkurDie Inhaltsstoffe sind nicht die besten Vertreter, wer keine Silikone mag, wird hier nicht glücklich werden. Da ich bei Haarpflege nicht so sehr darauf achte (anders als meine Haut, zicken meine Haare nämlich nicht), kann ich einfach nur von der grandiosen Wirkung des Produktes schwärmen. Meine Haare sind schon im nassen, ungekämmten Zustand butterweich, glatt und geschmeidig. Das Kämmen ist ein Traum, was hätte ich als Kind diese Kur gebraucht! Nach dem Föhnen sind meine Haare weniger frizzig, sie stehen kaum ab, fliegen nicht und fallen einfach richtig schön glatt herunter. Sie glänzen sehr schön und sehen wahnsinnig gesund aus! Dieser Zustand hält bis zur nächsten Haarwäsche an, was bei mir meist zwei Tage bedeutet. In dieser Zeit fühlen sich die Haare auch einfach besser an, meine normale Spülung bekommt das nicht hin.

Auch wenn die Verpackung optisch nicht die schönste Option ist, der Inhalt lohnt sich hier definitiv! Eine bessere Intensivkur für die Haare aus dem Discounter (oder eben einer Drogerie-Eigenmarke) habe ich noch nicht ausprobiert und ihr seht, wie aufgebraucht sie schon ist. Im Moment nutze ich die Haarkur einmal die Woche und ich bilde mir ein, dass auch meine trockenen Spitzen weniger geworden sind. Im Internet fand ich ein paar Quellen, die sagen, dass die Kürprodukte „versteckte“ Doveprodukte sind, da sie in ein und demselben Werk produziert werden, aber dazu kann ich euch nichts sagen. Von der Wirkung her können sie aber definitiv mit den teureren Produkten mithalten!

Kennt ihr die Kür-Produkte von Aldi Süd schon? Ich kann euch diese Intensivkur wirklich ans Herz legen, ich finde sie enorm gut und bin froh, dass ich sie durch Mama kennenlernen durfte. Meine Haare sind voller duftender, strahlender, sich gut anfühlender Dankbarkeit!

[Beauty] Guhl Feuchtigkeitsaufbau Reihe mit Babassu-Öl!

Als Teenager habe ich wahnsinnig gerne die Produkte von GUHL für meine Haare benutzt und ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung, wieso genau ich aufgehört habe. Ich glaube, ich wollte einfach mal andere Produkte ausprobieren und habe dann nach und nach vergessen, dass es die Marke noch gibt. Letzt bin ich mehr oder weniger im DM darüber gestolpert und habe mich mal intensiver mit der ganzen Bandbreite des Sortiments auseinandergesetzt. Da meine Haare im Winter dank Heizungsluft (und Wechsel mit der kalten Außenwelt) gerne besonders trocken in den Spitzen werden, habe ich mich für die Feuchtigkeitsaufbau-Reihe mit Babassu-Öl entschieden.

Guhl Feuchtigkeitsaufbau PflegeDie komplette Serie besteht aus Shampoo, Spülung, Gelmaske und Sprühkur und da ich nunmal ein Fan davon bin, eine Pflegelinie zu nutzen und nicht alles bunt durcheinander, sind gleich alle vier Produkte bei mir eingezogen! Alle beinhalten Babassu-Öl, wovon ich vorher noch nie gehört hatte! Es kommt vom Amazonas, soll dank Microölen und Vitaminen schnell ins Haar eindringen, es vor Feuchtigkeitsverlust schützen und eben besonders feuchtigkeitsspendend sein. Unbeschwerte, glänzende, gut gepflegte Haare soll es also erzeugen! Es gibt den Produkten einen frischen, fruchtig-dezenten Duft, welcher nach einiger Zeit komplett verfliegt!

Wie bei allen Shampoos von GUHL ist mir auch hier die Öffnung zu groß, ich dosiere da immer falsch. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu langsam, denn mir schwappt immer zu viel Produkt auf die Hand. Nun gut, nutze ich zwar etwas viel, aber es riecht enorm lecker! Unaufdringlich, aber irgendwie wie beim Friseur und pflegend, kein unangenehmer, aufdringlicher Duft. Das Shampoo schäumt schön, aber noch viel wichtiger, es reinigt meine Kopfhaut gut. Am nächsten Tag sind meine Haare noch nicht fettig, ich kann also im 2-Tages-Rhythmus waschen, was ich meist mache!

Die Feuchtigkeitsaufbau Spülung steht auf dem Kopf (kennt man von anderen Marken ja auch) und lässt sich gut greifen. Hier gelingt mir durch Drücken auch das Dosieren und ich kann die cremig-weiße Paste gut in meine Längen einarbeiten. Ebenfalls der angenehme Geruch und das Ausspülen klappt auch. Meine Haare lassen sich allerdings nicht 100% gut durchkämmen, ein paar einzelne Knoten sind dabei! Aber sie fühlen sich schon im nassen Zustand gut an und riechen lecker!

Die Gelkur kommt im Tiegel daher, ihr wisst, ich LIEBE Tiegel. Dosierung kein Problem, man kriegt das komplette Produkt aus der Verpackung uns hat noch eine Schale, um z.B. ein neues Produkt von LUSH zu lagern – drei Fliegen mit einer Klatsche 😉 Ebenfalls eine leichte, angenehme Konsistenz, das Produkt geht gut an (ich würde fast sagen in) die Haare und lassen sie himmlisch weich und duftend zurück. Tolles Produkt, welches ich mir als SOS-Waffe bei extrem trockenen Haaren vorstellen kann!

Die Sprühkur nutzte ich sowohl im trockenen als auch im feuchten Haar. Im trockenen Haar verklebte sie mir die Haare danach etwas, sie fühlten sich nicht sooo gut an und sahen etwas fettig aus. Gefiel mir nicht sehr, aber im nassen Haar ist sie ein Traum! Ich nutze sie quasi als Hitzeschutz vor dem Fönen, so dass meine Haare schneller trocknen und extra gepflegt werden. Ich sprühe den sehr feinen, leichten Nebel in die Längen und besonders auf die Spitzen und ich sage euch, die Haare werden weich wie Butter und glänzen enorm schön! Hiermit liessen sich meine Haare auch sofort super durchkämmen. Der Nebel beschwert die Haare nicht, sie sehen weder verklebt aus, noch fühlen sie sich an, als sei Produkt in ihnen. Ganz im Gegenteil sind sie leicht und fluffig, nur eben mit phänomenalem Glanz. Bisher definitiv mein Lieblingsprodukt!

Zur Feuchtigkeitsaufbau-Wirkung der Produkte kann ich noch nicht allzu viel sagen, bisher empfinde ich die Produkte als mild, aber stark genug, dass meine Kopfhaut nicht gleich nachfettet. Die Reinigungswirkung ist also in Ordnung. Meine Haare fühlen sich nach der Benutzung gut, geschmeidig, gesund an und sehen auch so aus. Am nächsten Tag habe ich aber das Gefühl, dass meine Spitzen wieder trocken sind und auch der gesunde Glanz lässt nach. Somit kann ich sagen, dass ich definitiv eine Sofort-Wirkung sehe, aber unsicher bin, ob auch die Ursache bekämpft wird. Vielleicht wird die dauerhafte Anwendung meine trockenen Haare komplett gesund kriegen, das erfahrt ihr dann in einem Aufgebraucht-Post. Bisher gefallen mir die Produkte sowohl von Optik, Geruch, Anwendung als auch Ergebnis und ich freue mich schon darauf, sie weiterhin zu benutzen!

Kennt wer die Produkte schon? Wie sind eure Erfahrungen damit? Kenn ihr Babassu-Öl schon? Ich glaube ja fast, nur ich habe wieder mal unter meinem Stein gelebt und noch nie davon gehört!

[Beauty] Aufgebraucht im November – es wird haar-lastig

Gestern habe ich wieder meinen Müll in die Kamera gehalten und euch zu den einzelnen Produkten erzählt, wie ich sie so finde. Das Video binde ich euch natürlich auch hier wieder ein. Wer keine Lust auf bewegte Bildchen und meine Kurzreviews hat, einfach etwas scrollen, unten sage ich ganz kurz etwas zu den einzelnen Produkten 🙂

Im November ist enorm viel aus dem Bereich Haare leer geworden, da ich noch immer (über Monate natürlich) mehrere Produkte in der Dusche stehen habe und immer die Auswahl brauche. Langsam wird das aber auch weniger, in zwei Monaten bin ich ja jetzt schon in Kanada und möchte bis dahin möglichst viele angebrochene Sachen aufgebraucht haben. Aktuell stehen zum Beispiel „nur noch“ drei Shampoos, zwei Spülungen und zwei Masken in der Dusche und achtung, ein einziges Duschgel *g*

Aufgebraucht im November 2014

Pantene Pro-V Antihaarverlust Shampoo & Spülung – in Ordnung, Geruch hält sich ewig im Haar
Garnier Fructis Prachtfüller Kur – toller Geruch, gute Wirkung
Guhl Bändigungsshampoo – schöner Geruch, Haare fetten leider sehr schnell nach
Garnier Nutrisse Spülung geschmeidig-weiche, glänzende Haare
Nivea Spülung in Ordnung, aber nichts besonderes – brauche ich nicht mehr
Lush The Comforter Schaumbad super Schaum, toller Geruch, gute Pflegewirkung
Dontodent Pink Crapefruit mochte ich sehr gerne, leider auslaufende LE
Cien Body Lotion zog null ein, mochte ich so gar nicht leiden
Mascara Colossal von Maybelline bringt, Schwung, Länge und Volumen – Favorit seit einigen Jahren
The Body Shop Smoothing Eye Cream reichhaltig, gut für die Nacht
Medipharma Cosmetics Augenserum leichte, schnell einziehende Pflege für tagsüber
Papulex Gel über Nacht trocknet es Pickel aus, zigmal nachgekauft!
La Roche-Posay Thermalwasserspray – ich bleibe bei Avene 🙂
Farfalla Gute Nacht Spray ich bin verliebt, es hilft mir beim (Ein-)Schlafen
Lebkuchen Teelichter von IKEA alle Jahre wieder
Teesorten mochte ich alle gerne!

Was ist bei euch diesen Monat alles leer geworden? Lasst mir die Links zu euren Videos/Blogposts sehr gerne in den Kommentaren da, ich schaue mir diese Sachen so gerne an. Haben mich schon vor vielen Fehlkäufen bewahrt, glaube ich. Habt ihr mit einem meiner Produkte auch schon Erfahrung gemacht? Wie fandet ihr es?

[Beauty] Bumble & Bumble Produkttester dank Douglas

Dank Douglas durfte ich nicht nur dekorative Produkte von Smashbox testen, nein, meine Haare durften auch erfahren, wie eine Behandlung mit Produkten von Bumble & Bumble ist. Eine Marke, die ich schon seit Jahren dank diverser Youtuber anhimmele, aber ganz ehrlich gesagt, nie im Leben knapp 30€ für ein Shampoo oder eine Spülung ausgeben würde. Der Plan war, dass ich irgendwann mal ein Reise-Set ausprobieren würde – stattdessen kam jetzt die komplette Thickening Volumen Reihe bei mir an!

BB ThickeningDie Reihe soll dem Haar Volumen verleihen, es verdichten, himmlisch riechend und glänzend machen. Also eigentlich alles, was ich gerne hätte 😉 Mit dem Full Form Mousse (150ml 30€) kann ich leider weniger anfangen, ich nutze so etwas nicht, das wurde gleich weitergegeben. Vom ersten Eindruck sei es ganz in Ordnung, es wird jetzt bei kurzen, unbehandelten Haare benutzt. Als ich meiner Freundin allerdings den Preis nannte, klappte ihr das Kinn etwas runter, so hoch hatte sie ihn nicht ganz eingeschätzt. Originalzitat: „also das würde ich nie ausgeben, dafür muss es dann doch mehr können“. Jetzt aber zu meinen beiden ausprobierten Schätzchen, dem Shampoo (250ml 26€) und dem Conditioner (250ml 29€)!

BB Thickening

 Optisch sind sie natürlich ein wahrer Hingucker und machen im Bad etwas her. Mir gefällt auch der See-Through-Look, so weiß man immer, wie viel Produkt man noch hat. Die Verschlüsse oben lassen sich einfach öffnen und das Produkt gut dosieren. Der Geruch ist angenehm frisch, aber nicht sonderlich außergewöhnlich. Nach kurzer Zeit ist er verflogen und kaum noch wahrnehmbar. Ich bekomme eine angenehme Schaumbildung und meine nassen Haare lassen sich danach gut durchkämmen.

Jetzt aber zum Thema Volumen, ich finde es nicht! Meine Haare sind sehr lang und sehr fein, somit keine optimale Ausgangslage. Das BIG Shampoo von LUSH kriegt bei mir aber grandioses Volumen und eine tolle Struktur hin, unmöglich ist es aber nicht. Hier merke ich aber einfach gar nichts von Volumen, mein Ansatz ist flach und auch in den Längen habe ich nicht mehr Fülle. Dafür, dass die Produkte extra dafür gemacht sind und nicht gerade günstig sind, finde ich das ziemlich enttäuschend. Wäre wenigstens etwas Volumen vorhanden, aber so..mäh!

Shampoo und Spülung sind für die einfache Haarwäsche zwischendurch total in Ordnung, aber Volumen erzeugen sie bei meinen Haaren einfach gar nicht. Da fühlt sich nix dicker, griffiger an, ich habe einfach geschmeidige-glänzende Haare vom Ansatz bis in die Spitzen. Empfehlen kann ich es euch somit leider absolut nicht, wenn ihr ähnliche Haare habt – vielleicht funktioniert es ja super bei schulterlangem Haar, wer weiß!

Schade Bumble & Bumble, da hast du meine sehr hohen Erwartungen definitiv nicht erfüllt. Das Reise-Set werde ich aber definitiv noch einmal ausprobieren, dann aber mit einer anderen Pflegereihe, die vielleicht besser zu meinen Haaren passt. Hat wer von euch Erfahrungen mit B&B Produkten? Was sagt ihr? 

[Beauty] Sechs neue feste Shampoos bei LUSH!

Was hüpfte mein Herz, als ich die Pressemitteilung sah, dass es ganze sechs neue Sorten der Shampoo Bars ab heute bei LUSH geben wird. Wer diese grandiose Erfindung noch nicht kennt, es handelt sich hierbei um feste, runde Shampoostücke, die ohne Verpackung auskommen und perfekt zum Reisen sind! Bestimmt jedem ist doch schon einmal was im Koffer ausgelaufen (und selbst wenn man es in einer Plastiktüte hatte, es bleibt eine große Sauerei) und somit verwende ich hier immer festes Shampoo. Da kann nix auslaufen, da es brav in seiner Dose bleibt (ich nutze leere kleine Bodybutterdosen von TBS).

Dass die kleinen, leichten Teilchen enorm ergiebig sind (ca 80 Haarwäschen), weder Platz noch Gewicht wegnehmen und meine Haare komplett verrückt danach sind, sind auch noch ein paar Vorteile. Meine bisherigen Lieblinge sind Seanik & Godiva, wobei letzteres gerade erst für meine nächste Reise nachgekauft wurde – schnuppert doch mal an ihnen! Jetzt aber genug von der Vergangenheit, blicken wir mal gemeinsam in die Zukunft!

JASON AND THE ARGAN OIL (8,95€)

Jason_andthe_argon_oilsDer Name ist Programm, diese Shampoo Bar steckt voller Arganöl und hat den beliebten Rose-Jam-Duft an sich. Ist besonders für hellere Haare geeignet und macht diese stärker, glänzender & weicher. Vegan.

MONTALBANO (8,95€)

montalbanoFür alle, die es zitrisch mögen, ist dieser neue Kandidat etwas. Quietschend sauber und glänzend werden die Haare dank italienischem Zitronenöl, Oliven und Rosmarin. Vegan.

LULLABY (8,95€)

Lullaby LUSHGemahlene Mandeln, Hafermilch, Lavendel und Jojoba-Öl vermischen sich zu dem bekannten Twilight-Duft von LUSH und bilden ein sehr mildes Shampoo, welches beruhigen und entspannen soll. Vegan.

HONEY I WASHED MY HAIR (8,95€)

Honey_iwashedmy_hairWer Volumen mag, sollte nach diesem Honigshampoo mit dem unverkennbaren Toffee-Duft greifen! Der Honig versorgt das Haar mit Feuchtigkeit und macht es wunderbar weich. Vegetarisch.

BRAZILIANT (8,95€)

BrazilliantNach guter Laune klingt diese Mischung aus Orangenöl & Andirobi-Öl (wovon ich zumindest noch nie gehört habe, aber sehr neugierig bin). Ein bisschen extra Pflege für starke Haare! Vegan.

COPPERHEAD (8,95€)

Copperhead LUSHDie richtige Wahl, wenn man dunkles, coloriertes Haare hat! Kaffee und geschmolzenes Henna verleihen einen Glanz, ohne wirklich zu färben und zaubern schöne Reflexe. Vegan.

Was soll ich sagen, bis auf Copperhead hätte ich gerne sofort alle! Besonders JASON AND THE ARGAN OIL & HONEY I WASHED MY HAIR klingen so sehr nach meinem Geschmack und ich ärgere mich fast ein wenig, dass ich gerade GODIVA gekauft habe. Nichts gegen dieses tolle 2in1-Produkt, aber ach..ich liebe es einfach, neue Produkte auszuprobieren! Spricht euch eines davon auch an? Benutzt hier noch wer gerne diese festen Shampoos oder sind die euch in der Handhabung unpraktisch?