Schlagwort: Lipsmacker

[Beauty] Aktuelle Lippen-Lieblinge!

Manchmal greift man sich doch echt an den Kopf, wenn man mal wieder merkt, dass man ein wenig obsessiver als der Durchschnitt ist. Als ich vor kurzem nämlich mal meine beiden Rucksäcke hier in Australien komplett ausleerte, merkte ich, dass ich zwar mit recht leichtem Gepäck (für die 2,5 Monate) unterwegs bin, es sich aber irgendwie doch sechs Lippenprodukte hineingeschlichen haben. Was mich – wenn wir mal ehrlich sind – doch glücklich macht, dass ich ein wenig Auswahl habe und wenn man es richtig bedenkt, sind es ja doch „nur“ zwei Kategorien – Pflege und Farbe nämlich.

Fangen wir mit der Pflege an, wobei es hier vielleicht auch noch zwischen „leckerer Lippenpflege“ und „wirksamer Lippenpflege“ zu unterscheiden gilt. In die erste Kategorie packe ich meine beiden Lipsmacker, die ich dank Mama in Pepsi Wild Cherry und Mountain Dew habe. Da ich ein absoluter Mountain Dew Suchti bin und das in den USA wie eine Verrückte konsumiere, ist dieser Lippenpflegestift genau meines! Beide Sorten schmecken richtig gut, pflegen dafür aber nicht wirklich. Pepsi Wild Cherry gibt einem übrigens mehr rote Farbe wie so mancher Lipgloss, was ich auch super finde, so sehe ich etwas frischer aus. Bei einem leichten Süßhunger zwischendurch bin ich ebenfalls immer dankbar, falls ich nichts zu Knabbern habe, dass ich zu einem dieser beiden Lipsmacker greifen kann. Solltet ihr süße Lippenprodukte mögen, die beiden sind was für euch! Fanta und Sprite kann ich auch nur empfehlen, die mochte ich auch sehr!

Die „wirksame Lippenpflege“ schmeckt leider auch so und somit nutze ich sie eben nur, wenn ich akut trockene Lippen habe oder eben abends vorm Schlafengehen. Der Letibalm kommt leider im unhygienisch-unpraktischen Tiegel, ich weiß nicht genau, wieso ich ihn überhaupt eingepackt habe, da er somit für’s Reisen sehr unpraktisch ist. Da er aber auch hilft, wenn man sich eine verschnupfte Nase wund putzt, habe ich ihn hier die letzten Tage doch ganz gut gebrauchen können. Nachkaufen würde ich ihn aber nicht, dafür finde ich ihn nicht gut genug. Da bleibe ich bei meinem Medicated Chapstick, der meine kleine SOS-Waffe bei spröden Lippen ist. Chapstick ist meine liebste Lippenpflegemarke und wann immer ich in den USA bin, kaufe ich mir da eine Menge von, da sie eben wirken. Hier ist der Geschmack auch nicht pralle, meine Lippen aber über Nacht wie neu und somit werde ich ihm weiterhin treu bleiben.

Ein ganz klein wenig Farbe darf es – auch wenn ich mich gerade so gut wie nicht schminke – meist doch auf den Lippen sein. Diesen Creamy Lip Pencil von MALU WILZ hatte ich vor Zeiten mal in einer Beautybox und ich mag die namenlose Farbe sehr. Es ist die perfekte „my lips but better“-Nuance und der Lipliner trägt sich gut über die gesamten Lippen verteilt und hält einiges aus. Somit trage ich ihn meist in Kombi mit etwas Lippenpflege oder eben mit diesem p2 Lipgloss in 020 glitter nude aus der letztjährigen Beauty Gala LE. Er glittert eher subtil, was ich mag, kommt Sonne auf meine Lippen, ist es aber doch ganz schön schimmerig. Alleine finde ich ihn in der Regel zu langweilig, in Kombi gefällt er mir ganz gut, doch nachweinen werde ich ihm dann auch nicht, wenn er mal leergehen sollte. Wie bei den meisten p2 Lippenprodukten finde ich den Geschmack hier nämlich so gar nicht angenehm, ich weiß nicht, was sie da immer mit machen.

Dass ich einen Lipgloss statt eines Lippenstiftes eingepackt habe, irritiert mich zwar weiterhin, da ich aber am Morgen des Packens doch mit wichtigeren Sachen beschäftigt war, macht es irgendwie auch wieder Sinn. Bisher habe ich hier in Australien etwas in den heimischen Beautymarken gestöbert, aber so wirklich was, was ich unbedingt haben wollte, war noch nicht dabei. Oder – wie immer der Fall hier – wieder mal zu teuer 😉

Mit wie viel Lippenprodukten reist ihr so? Sammeln sich die bei euch auch einfach so in den Taschen an? Nur ein Produkt habe ich echt nie dabei, da kommt der kleine Messie eben doch noch durch, so gerne ich auch minimalistisch(er) wäre.

[Beauty] Mai-Lieblinge!

Pünktlich mit dem ersten Sonnenschein (es fühlt sich ja schon fast wie Sommer an!) präsentiere ich euch heute meine Mai-Lieblinge, bei denen sich auch etwas Glow eingeschlichen hat. Einmal quer durch den Beautygarten geht es, sowohl Pflege als auch Kosmetik ist diesmal dabei. Alle Produkte finde ich uneingeschränkt super, einige habe ich schon seit Jahren, andere sind erst neu bei mir eingezogen, haben aber trotzdem schon mein Herz erobert.

Luminizing Black Peel-Off Mask von Boscia (ausführliche Review) die erste Peel-Off Maske, die bei mir funktioniert, ohne dass ich entweder Höllenqualen durchleide oder sie einfach nur in winzigen Fetzen abkriege. Hier ist die Anwendung echt unproblematisch und man sieht, was da an „Dreck“ aus der Haut gezogen wird. Der Preis tut etwas weh, aber das Produkt ist klasse!

Gliss Kur Oil Nutritive Spülung Meine Haare waren in letzter Zeit irgendwie nicht mehr glücklich, besonders die Längen hingen trocken-traurig herum und wollten mir nicht gesund glänzen. Bisschen Gliss Kur Spülung und schon sieht die Welt anders aus. Riecht gut, lässt sich gut einmassieren und auswaschen und macht genau den Job, den sie soll. Glänzende, fluffig-weiche Haare, die sich gut durchkämmen lassen. Dass ich die Goldoptik (hier haben wir schon Glow) so gut finde, hätte ich nicht gedacht, sieht in der Dusche aber doch sehr edel aus.

8×4 Pure Deo Dank Gratis-Test-Aktion kam diese Sorte mit Kallablume, Wassermelone und Seegras zu mir und auch wenn das nach einer sehr dubiosen Mischung klingt, sie ist toll. Frisch, blumig, nicht erdrückend, aber doch einige Zeit wahrnehmbar und genau richtig für die wärmeren Tage. Aluminium ist nicht drin, die Haltbarkeit ist trotzdem super, gestern roch ich selbst nach einem 5km-Lauf in der Hitze noch gut 😉

Mure Sauvage EdT von Yves Rocher Leider gibt es diesen Brombeerduft schon seit Jahren nicht mehr, ich liebe ihn! Da dies meine letzte Pulle ist, immerhin sind es ja 100ml, nutze ich ihn jedes Jahr nur im Frühling und in der zum Sommer Übergangszeit. Danach wird er wieder weggepackt, man will ihn ja noch möglichst lange haben. Das EdT ist die perfekte Mischung aus frischer, herber Spritzigkeit und eben doch weiblich-süßer Note und mit der beste Drogerieduft, den ich je hatte (wenn Yves Rocher als Drogerie bezeichnet wird). Die Haltbarkeit könnte besser sein, aber hier sprühe ich gerne nachmittags erneut nach und lasse den Duft wieder auf mich wirken.

Manhattan 43S Nagellack Er ist in meinem Aufbrauch-Projekt, aber auch sonst hätte ich zu ihm gegriffen. Im Moment mag ich wieder sehr gerne korallige und peachige Töne, gerne etwas kräftiger und da kommt dieser Kandidat genau richtig. Mit einer Schicht scheint noch etwas Nagelweiß durch, zwei sind dann aber perfekt und auch wenn er ab und zu etwas streifig wird, das liegt nicht an ihm, das liegt an mir.

p2 Universe Lidschatten forbidden venus Was habe ich diese gebackenen Lidschatten geliebt, als sie neu ins Sortiment kamen! Und auch wenn er schon ewig alt ist, noch immer greife ich gerne zu diesem schönen rosa-gold Ton, wenn ich nicht weiß, worauf ich Lust habe. Er geht aber auch einfach immer, ist dezent, gibt Glow und notfalls kann man ihn auch als Highlighter umfunktionieren. Auch wenn ich kaum noch Monolidschatten nehme, diesen hier werde ich weiterhin fleißig durch die Welt tragen und mich immer wieder freuen, wenn ich ihn benutze.

Wet n Wild Mega Glo Catwalk Pink Das Thema Glow kommt mittlerweile recht gut durch, oder? Aber sobald die Sonne rauskommt, muss ich funkeln und das klappt mit diesem Highlighterpuder ganz wunderbar. Eigentlich ist er für das ganze Gesicht gedacht, da hat man dann aber doch etwas zu viel von Twilight und so nutze ich ihn eben nur auf bestimmten Partien. Man braucht so gut wie kein Produkt, die Abgabe ist der Hammer und er glänzt und glänzt und glänzt..ich bin gespannt, ob ich dieses Pfännchen jemans leer kriege, bisher sieht man so gut wie keine Gebrauchsspuren und ich habe ihn schon einige Jahre.

Kiehl’s Iris Extract Activating Treatment Essence (ausführliche Review) Ein bisschen Glow von Innen heraus wollte ich auch noch und diese Essenz von Kiehl’s bringt meine Haut absolut zum Strahlen. Ganz tolles Produkt, welches ich in meine Pflegeroutine integriert habe und jetzt schon nicht mehr missen möchte. Man trägt es einfach mit den Händen auf, massiert es ein und dann vollbringt es seine Wunder und man sieht so frisch, erholt, ausgeschlafen und gesund aus..geradezu etwas gephotoshopped. Hier ist ein Nachkauf eigentlich gar nicht zu verhindern (dutyfree, zeig, was du kannst).

Malu Wilz Creamy Lip Pencil Weder auf Lippenstift noch auf Gloss habe ich im Moment sonderlich Lust, somit nutze ich einfach diesen Lippencil auf den gesamten Lippen und finde die Farbe (ohne Namen) sehr schön. Wie meine Lippenfarbe, aber eben einen Ticken besser und die Haltbarkeit ist auch gut. Mein einziges Problem ist, dass er schon recht stumpf ist und ich einfach keinen Anspitzer finde, dabei habe ich mindestens zwei irgendwo.

Pepsi Wild Cherry Lipsmacker Um die Pflegewirkung (die gar nicht so schlecht ist) geht es hier definitiv nicht, aber ach, was ist dieser Lipsmacker lecker. Schmeckt sogar besser wie die Pepsi, die man trinken kann und ist einfach super, wenn ich unterwegs Süßhunger habe, es aber nichts gibt. Dass er die Lippen etwas rötlich färbt, finde ich auch gut, so sehe ich fast aus, als hätte ich mir mit meiner Erscheinung etwas Mühe gegeben..dabei wollte ich nur was leckeres auf den Lippen.

Ganz schön viele Lieblinge diesen Monat, ich wollte es aber nochmal ausnutzen, dass ich an einem Ort bin und wild durcheinander wechseln kann. Nächsten Monat heißt es dann nämlich schon wieder aus dem Rucksack leben und da kann ich nicht so viele verschiedene Produkte mitschleppen. Macht aber nichts, dafür entdecke ich neue (und alte) Teile der Welt 🙂 Was sind eure aktuellen Lieblinge? Hat wer mit meinen Produkten auch schon Erfahrung gemacht?