Schlagwort: Rose

[Fashion] Aktuelle Schmuck-Lieblinge!

Schon eine kleine Ewigkeit gab es keinen moderelevanten Blogpost mehr, aber da ich meist aus einem Koffer lebe und somit nur eine minimalistische Garderobe mit mir herumtrage (wer dazu einen Beitrag will, gerne schreibe ich hier auch mal etwas), war es mir schlichtweg zu langweilig, über meine Basics zu schreiben. Auch an Accessoires (also Kette, Ringe, Armreifen und Ohrringe) spare ich und habe meist nur 2-3 Stücke dabei, welche notfalls auch verlorengehen können, ohne dass es mir das Herz bricht. Den April habe ich allerdings in Deutschland verbracht, also in Reichweite meines „Lagers“ bei meinen Eltern und konnte mich mal wieder all meinen Schmuckstücken widmen und jeden Tag etwas anderes tragen. Ein paar alte, neue Lieblinge haben sich dann aber doch herauskristallisiert und auch wenn es diese nicht mehr zu kaufen gibt, so ähnliche Stücke findet man bestimmt und das Ganze hier ist eher als Sommer-Inspiration gedacht – eben, was ich trage, wenn die Sonne scheint und ich gute Laune habe und auch durch meine Accessoires transportieren möchte 🙂

Es ist etwas schwierig zu erkennen, aber ich bewahre meinen Schmuck gerne in bunten Schalen auf. Diese hier habe ich mir in Istanbul gekauft, wo ich mit meiner besten Freundin unterwegs war und somit eine tolle Erinnerung an diese Zeit habe. Aktuell liebe ich kleine, schlichte marmorierte Steinohrringe, wobei ich zwischen den weißen Quadraten und den türkisfarbenen Rechtecken abwechsle. Gekauft habe ich mir die Ohrringe bei Ale-Hop in Spanien in einem 8-er Set für 2€. Wenn ihr diesen Laden zufällig entdeckt, geht rein, sie haben sehr ästhetische und günstige Produkte. Für mich gehört zu den wärmeren Tagen Silber sowie Rose, was ihr auch ganz gut an meinen beiden Ketten sehen könnt. Der silberne Büffel ist bei Forever 21 in Kanada gekauft und die rosefarbene Wünschelrute bei Brandy Melville in der Berliner Filiale (als ich gerade das Umzugsauto abholte, da ich mal wieder aus Berlin wegzog). Ihr seht, meine Schmuckstücke stammen viel von meinen Reisen, sind zwar „nur“ Modeschmuck und somit recht günstig, aber sie sind eben mit Erinnerungen und Gefühlen beladen 🙂

Seit ich das erste Mal 2008 in Indien war, bin ich Armreifen hoffnungslos verfallen und das Geklimpere gehört für mich dazu. Nervt in Deutschland leider viele, weswegen ich mich etwas zurückhalte, aber sobald ich kurze Sachen tragen kann, muss definitiv etwas an meinen Arm. Das bunte Perlenarmband und die drei silbernen Armreifen sind aus Delhi, das Elefantenkettchen habe ich mal von Mama geschenkt bekommen (und funktioniere es gerne als Fußkettchen um) und der rot-blaue Silberreifen ist dann mal ein etwas teureres Stück, welches ich als Kind in Colorado (da lebte damals die Schwester von meinem Opa) aussuchen konnte und da ich immer noch sehr dünne Handgelenke habe, trage ich es weiterhin wahnsinnig gerne. Hier wäre ich definitiv traurig, sollte es mal kaputtgehen, da es so filigran ist und ich so tollpatschig bin. Achja, an den Knöcheln trage ich immer diverse Bändchen, die ich meist in Indien geschenkt bekommen habe, festknote und dann warte, bis sie nach 1-2 Jahren abfallen (und es dringend Zeit wird, wieder hinzufliegen).

Alle Ringe an eine Hand zu kriegen, war ein kleines Unterfangen und die Pose ist jetzt auch nicht unbedingt natürlich. Aber ich wollte alle sechs Ringe zeigen, die ich gerade gerne trage. Am kleinen Finger ist ein indischer geometrischer Ring, am Ringfinger ein dicker altgoldener Ring mit Katzenöhrchen von Forever 21, am Mittelfinger erneut ein indischer Ring mit hellblauem Stein sowie ein quadratischer Ring von Forever 21, der Fischring aus Holz ist erneut aus Indien und ich LIEBE ihn und der chinesische Drache ist von Forever 21. In diesem Store kaufte ich früher wahnsinnig gerne ein, wenn ich in den USA oder Kanada war, seit es ihn auch in Deutschland gibt, war ich genau einmal drin. Wie ist das noch mit man will immer das, was man nicht haben kann? 😉

Ihr seht, mein Schmuck kommt entweder als Reiseerinnerung oder als Geschenk zu mir und ich habe mal geschaut, so ein richtig „teures“, in Deutschland gekauftes Schmuckstück besitze ich auch nicht. Was aber absolut nichts macht, da hätte ich beim Tragen nur ständig Angst, dass ich es verlieren würde. So wäre es zwar auch schade, aber eben doch verkraftbar (und da ich nun Bilder davon habe, auch in Ordnung). Da ich aber mittlerweile wirklich viel Schmuck (ich sage nur indische Basare!) angehäuft habe, habe ich auch das Schmuck als Souvenir-Kaufen etwas eingestellt, ich komme so ja schon nicht damit hinterher, alle Stücke zu tragen und sie nur in dunklen Schatullen einzusperren, gefällt mir auch nicht. In einer Wohnung hatte ich mal ganz simpel einfach Nägel in meine Wand gehauen und alle Ketten (und Taschen) aufgehängt und sollte ich mal wieder für „lange“ in eine Wohnung einziehen, würde ich das auch wieder tun. Denn man freut sich ja doch, wenn man all seine „Schätze“ da hängen sieht.

Wie sieht es bei euch aus? Tragt ihr immer dieselben Stücke oder wechselt ihr hin und her? Wer kauft noch gerne günstigen Schmuck als Andenken auf Reisen? Und was ist aktuell euer Liebling, ohne den ihr selten aus dem Haus geht?

Geschenkidee vom Juwelier – Uhren & Schmuck von M&M!

Kann noch wer die rosefarbenen Uhren von Michael Kors nicht mehr so sehen? So schön sie auch sind, mittlerweile findet man sie an jedem dritten Handgelenk und zumindest mir ist das viel zu viel. Da fühle ich mich ja eher, als trage ich eine Uniform und kein individuell, zu mir passendes Schmuckstück mehr. Japps, Uhren sind für mich vor allem Accessoires, für die Uhrzeit schaue ich nach wie vor auf mein iPhone *g* Als Geschenk finde ich Uhren allerdings ganz toll, wenn man in etwa weiß, was der Beschenkt gerne mag. Zumindest in meinem Freundeskreis sind einige Uhrensammler dabei, wodurch ich auf die M&M Uhren aufmerksam wurde. Eine Marke, die mir zuvor überhaupt nichts gesagt hat.


Um meinem Geschmack treu zu bleiben, habe ich beim virtuellen Stöbern diese rosefarbene Schönheit gefunden. Das Modell nennt sich Lady Sports und sie liegt bei 169€. Nicht ganz günstig, für mich aber ein absolut verkraftbarer Preis. Meine Relic-Uhr war zwar um einiges günstiger, ich habe sie aber auch im Outlet in Las Vegas gekauft und somit kann man das nicht wirklich vergleichen. Als ich so am Stöbern war, habe ich mich noch etwas bei passendem M&M Schmuck umgesehen. Ich bin zwar nicht so strikt, dass Uhr und Ring vom selben Label stammen müssen, aber dann trifft man zumindest den Roseton ganz genau. Zwei hübsche Vertreter, die mich spontan angelacht haben, zeige ich euch jetzt einfach mal kurz 🙂

 

Der linke Ring nennt sich Three Leaves und liegt bei 69€, der rechte „gemischte“ Ring heißt Modern Basic (79€) und passt doch einfach perfekt zur obigen Uhr! Während ich bei Uhren durchaus bereit bin, einiges an Geld zu investieren, bin ich bei Ringen immer noch der Modeschmuckträger. Was einfach daran liegt, dass ich panische Angst habe, den Ring zu verlieren; schon meine günstigen Modelle sehe ich immer in den Abfluss fallen vor meinem inneren Auge. Aber irgendwie bekomme ich immer mehr Lust, mir selbst einen „teuren“ Ring zu gönnen und wieso sollte ich mir den nicht einfach selbst zu Weihnachten schenken. Der Blätterring zieht mich durch seine schlichte Eleganz irgendwie sehr in seinen Bann und ich würde ihn sehr gerne einmal an meinem Finger sehen. 

Mögt ihr noch rosefarbenen Schmuck oder seid ihr eher die Silber/Goldvertreter? Bei mir wechselt das irgendwie ständig, man kann es etwas an den Jahreszeiten absehen, da ich im Frühling/Herbst am liebsten rose, im Sommer Silber und im Winter Gold trage *g* Schenkt wer zufällig was vom Juwelier zu Weihnachten? Ich bin neugierig!

Copyright der Bilder: Juwelier Suessenguth

[Beauty] Review: Rosenwasser

Im November letzten Jahres sah ich ein Video von Ebru auf Youtube, wo sie von türkischem Rosenwasser schwärmte. Schwupps, war ich natürlich angefixt und musste mir sofort auch eines besorgen. Da es in Berlin zum Glück genug türkische Supermärkte gibt, wurde ich auch schnell fündig und nahm das Eyüp Sabri Tuncer 1923 Gülsuyu mit nach Hause (für meine ersten Eindrücke einfach den Link anklicken). Nach nun fast halbjähriger Anwendung dachte ich mir, erzähle ich euch mal von meinen Erfahrungen!

Eyüp Sabri Tuncer 1923 Gülsuyu

 

Eyüp Sabri Tancer 1923 (500ml) für 2,99€ [250ml für 1,89€]

Anwendung Zu Beginn habe ich das Rosenwasser nicht täglich angewendet, sondern meine Haut erst einmal daran gewöhnt und es nur alle 3-4 Tage benutzt. Viele hatten nämlich von Reizung, Pickelchen etc berichtet zu Beginn und das wollte ich umgehen. Hat super funktioniert, meine Haut hat bis heute nicht negativ auf das Produkt reagiert und ich verwende es mittlerweile einmal täglich. Ich benutze es nachdem ich mein Gesicht mit dem Waschgel gereinigt habe als „Toner“, indem ich ein wenig Rosenwasser auf ein Wattepad gebe und damit über mein Gesicht fahre. Anschließend benutze ich ganz normal Serum, Augencreme und Tagespflege. Wie ihr oben seht, ist das Produkt sehr sparsam, ich bin gerade einmal bei der Hälfte der Flasche angekommen.

Wirkung Ebru schwärmte, ihre Haut sähe viel „rosiger“ aus und ich muss sagen, das finde ich bei meiner Haut auch. Unmittelbar nach der Verwendung des Rosenwasser erscheint sie etwas gerötet, aber sie brennt nicht, juckt nicht etc und somit finde ich das absolut nicht schlimm. Die Farbe verschwindet auch innerhalb von Minuten. Die Haut fühlt sich danach sehr, sehr sanft, ja geradezu samtig an und das gefällt mir richtig gut. Ich habe einige Pickelnarben im Gesicht bzw andere Hautpigmentierungen, die in letzter Zeit sehr schön verblasst sind und das schreibe ich sowohl dem Rosenwasser wie auch meinem Vitamin C-Nachtserum zu. Meine Haut sieht ebenmäßiger aus und ich bilde mir ein, meine Poren sehen auch etwas verkleinert aus (aber vielleicht ist das wiederum Wunschdenken *g*). Ich habe so ca 1-2 Pickelchen im Monat, was nichts ist mit meinen früheren Hautproblemen und diese heilen sehr schnell ab (was an dem Rosenwasser liegen kann oder aber an meiner Abends-Alternative, dem Tea Tree Spray von Lush).

Fazit Ich benutze das Rosenwasser sehr, sehr gerne, da ich Resultate sehe und meine Haut sich direkt nach der Anwendung einfach traumhaft weich anfühlt. Vor allem bei dem Preis kann man da absolut nicht meckern und da ich kein (alkoholhaltiger) Toner-Freund bin, ist das die perfekte Alternative für mich. Wenn ihr also einen türkischen Supermarkt in der Nähe habt, kauft euch doch einmal die kleine Flasche für 1,90€ und probiert es aus. Notfalls, kann man das Geld auch verschmerzen, wenn ich überlege, was ich z.b. für ein ähnliches Produkt von Avene ausgegeben (und absolut nicht vertragen) habe, ist das hier ein Witz. Aber ich würde euch definitiv empfehlen, eure Haut langsam ranzutasten und nicht gleich mit einer täglichen Anwendung zu beginnen. Das hat zumindest bei mir hervorragend funktioniert.

Kennt/Benutzt ihr Rosenwasser? Vielleicht sogar auch von Eyüp Sabri Tuncer 1923? Die Aufmachung der Flasche sieht zwar nicht qualitativ beeindruckend aus, aber hier zählen echt die inneren Werte..wobei ich mir schon überlegt habe, es umzufüllen, da ich doch einfach ein zu visueller Mensch bin und bei dieser Verpackung immer an Kerzenöl denken muss *g* 

[Fashion] Summeraccessoires in gold, silber und rose!

Da einkaufen ohne Geldausgeben ja viel toller ist, habe ich heute mal ein paar Kollagen bei Polyvore erstellt, die mir als Inspiration dienen. Einige dieser Dinge habe ich, andere in einer ähnlichen Variante und wiederum andere stehen auch auf dem „realen“ Wunschzettel für irgendwann einmal.

Da mein Schmuckverhalten echt seeeeehr stimmungs- und auch jahreszeitenabhängig ist, habe ich trotzdem je ein Board für gold, silbern und rose erstellt..man weiß ja nie, worauf man Lust hat 😉

 

Rosegold Summer Accessoires
Rosegold Summer Accessoires von sayurilala, headbands hair accessories enthaltend

Rose ist ganz klar meine (und die so vieler) neue Liebe..wenn ich daran denke, dass ich vor so 3 Jahren noch nichts in rose besessen habe und nun..man kann sagen, das hat sich etwas sehr gesteigert. Aber ich finde, dass das einfach immer passt und ein Outfit so schnell „schicker“ aussehen lässt. Besonders toll finde ich auch die Kopfhörer, die stehen auf der Weihnachtswunschliste 2013 😉

Silver Summer Accessoires

Silver Summer Accessoires von sayurilala, silver jewelry enthaltend

Silber ist und bleibt aber meine große Liebe. Früher habe ich ausschliesslich silbernen Schmuck getragen, da er perfekt mit meinem Hautton harmoniert und eben auch bei sehr lässigen Gelegenheiten passt. Er gibt mir immer etwas sehr filigranes und ach..ich würde am liebsten alles da oben haben..besonders den Fuchsring 😉 Eine silberne Uhr habe ich und ja, die trage ich eigentlich immer im Alltag 🙂

Golden Summer Accessoires
Golden Summer Accessoires by sayurilala featuring a long necklace
Bis ich mit goldenem Schmuck warm geworden bin, hat es einige Zeit gedauert. Irgendwie habe ich mich dafür immer zu „jung“ gefühlt und im Sommer mochte ich es so gar nicht. Mittlerweile trage ich recht gerne mal goldene Akzente, aber ich greife noch nicht so automatisch danach wie nach den anderen Farbgruppen. Etwas erleichtert habe ich mir unser „Kennenlernen“, indem ich z.b. Lederarmbände mit goldenen Elementen und viel gold-schwarze Accessoires benutzt habe, so war der Übergang nicht so hart. Aber hier werde ich definitiv noch ein wenig Eingewöhnung brauchen..und bis ich eine goldene Uhr habe, dürfte es auch noch etwas dauern 😉
Was tragt ihr im Moment am liebsten oder ist es euch zu heiß für Accessoires? Und habt ihr auch Lieblinge je nach Wetterlage? *g*

[Accessoires] Momentane Schmucklieblinge!

Wenn es so richtig heiß ist, muss ich ehrlicherweise sagen, trage ich nur noch wenig Schmuck. Besonders Ringe lasse ich dann weg, da ich das darunter schwitzen doch sehr unangenehm finde. Aber sobald es abends dann nur ein wenig abkühlt, wird der Körper wieder gut behängt *g*

Im Moment gehe ich „eigentlich“ durch eine Silberphase (siehe letztes Video). Davor war es eine zeitlang Gold, davor Rose (und ich weiß, dass wird im Herbst wiederkommen!). Das Eigentlich ist in Anführungszeichen gesetzt, da die beiden Schmuckstücke, die ich euch nun präsentiere, natürlich nicht silbern sind..wie sollte es auch anders sein, als dass ich mir in einem Beitrag einmal nicht widerspreche 😉

Handkette

 

Ich wollte schon ewig eine Hand-Ring-Kette (gibt es hier ein Fachwort?) haben und endlich habe ich bei Urban Outfitters eine im SALE ergattert. Sie ist online noch verfügbar und kostet 6 Euro. Leider gibt es sie nur in einer Größe, die mir zu groß ist und so rutscht das gute Stück doch sehr und schränkt die Bewegungsfähigkeit etwas ein. Aber wurst, sie sieht einfach nur traumhaft aus, ich sehe mich damit schon auf dem nächsten Festival! Auf den Nägeln ist hier mein orangener Neonlack von Milani..hier ohne Knalleffekt, da ich keinen weißen Lack drunter trage..ich war zu faul *g*

Schwarz-goldene Kette

 

Meine filigrane, aber irgendwie fällt sie doch auf Kette 😉 Ja, ich habe es nicht so mit Statement..eher Understatement. Die Kette schreit für mich Hollywood, da habe ich sie nämlich bei Forever21 gekauft und macht mir allein deswegen schon gute Laune. Genau die richtige Sommerkette für mich. Der Anhänger besteht aus einzelnen schwarzen und goldenen „Streifen“, somit (bilde ich mir zumindest ein) kommt da Luft durch und die Haut schwitzt nicht so dolle. Irgendwie sieht meine Hautfarbe auf diesem Bild sehr komisch aus..hm..ich habs bei Instagram mit einem Filter bearbeitet, da ist es doch etwas schöner *g* Wer mir folgen will, @leonaslalaland – ich würde mich sehr freuen!

 

Was sind eure momentanen Schmuckfavouriten? Gold, Silber, Rose, Knallbunt? Oder eher gar nichts? 😉 

Die Uhrzeit? Auf jeden Fall rose!

Hätte mir wer vor zwei Jahren mal gesagt, dass ich anfange, Uhren ebenso einzukaufen wie Ohrringe, Tücher oder Schuhe..ich hätte schallend gelacht! ich fand Uhren nämlich immer total überflüssig, denn ich habe doch ein Handy, welches mir die Uhrzeit verrät und eh immer bei mir ist. Die Uhr als Accessoires kam mir echt erst viel später in den Sinn. Und ich begann langsam mit einer silbernen Casio in Retrooptik, die ich heiss und innig liebe und einer schwarzen „Plastik“uhr von Neff, die ich ebenfalls gerne trage..aber einen weiteren Schritt in Richtung „teure Uhr“ bin ich noch nicht gegangen. Große Betonung auf NOCH. Denn ich habe mich (wie schon zig Blogger vor mir) einfach nur hemmungslos verliebt. Das Objekt meiner Begierde ist vielen bestimmt schon bekannt, es ist dieser wahnsinnig hübsche Traum in Rosegold von Michael Kors:

Die Uhr zieht mich einfach nur in ihren Bann, dabei ist sie auf den ersten Blick so schlicht und zeitlos-elegant. Ich hatte sie letzte Woche in Berlin (bei einer ENORM genervten Galeria Kaufhofverkäuferin am Alex) zum ersten Mal am Handgelenk und ich muss sagen, sie passt zu mir. Da es eine Damenuhr ist, ist sie nicht zu klobig, sondern eher filigran und einfach nur zauberhaft anzuschauen. Durch die außergewöhnliche Farbgestaltung wird sie ebenfalls zum Eyecatcher und passt so gut zu meinem rosefarbenen Schmuck, der sich hier langsam auch immer mehr anhäuft. Die Optik des Ziffernblatts sagt mir auch zu, es ist nicht zu überladen wie viele andere Uhren, aber auch nicht zu langweilig..also sollte ich mir selbst eine Uhr designen, sie würde sehr dem Michael Kors rose golden midsized chronograph (um hier mal die komplette Produktbezeichnung auszuschreiben) gleichen.

Preislich ist die Uhr mit 229 Euro nun allerdings kein allzu leicht getätigter Kauf, aber im Grunde trägt man sie ja nicht nur eine Saison, sondern hat sie eben ein Leben lang. Ich kaufe mir eigentlich alles gerne mit etwas „Story“ dahinter, sprich, ich kaufe mir meine Sachen gerne auf Reisen, da ich mich dann daran erinnere, wenn ich sie trage. Somit hoffe ich gerade mal, dass der Preis in US-Dollar etwas sympathischer aussieht, immerhin geht’s am 11.2. schon für zwei Monate in die USA und wenn das hier nicht das perfekte Erinnerungsstück (und Geburtstagsgeschenk an mich selbst Ende März) ist, dann weiss ich ja auch nicht! Auch haben wir jetzt einfach lange genug miteinander geliebäugelt, es wird Zeit, dass einer den ersten Schritt macht und anscheinend muss ich das hier ja mal sein 😉

Was sagt ihr? Seid ihr auch so begeistert von dieser Uhr? Oder von rose im Uhr-/Schmuck-/Accessoiresbereich wie ich? Oder findet ihr, dass das schon viel zu breitgetreten ist? (ich gebe da ja nix drauf, ich kaufe, was mir gefällt, auch wenn es schon jeder hat *g*)..und schenkt hier noch jemand so gerne Uhren? Ich glaube, ich habe bisher echt jedem Freund irgendwann mal eine Uhr geschenkt, irgendwie finde ich, dass ist ein tolles Geschenk *g*