..Tag 2 in Berlin und schon habe ich das Vorstellungsgespraech fuer meinen Traumnebenjob erfolgreich gemeistert. Ab naechste Woche sitze ich jetzt in einem nunja ziemlich schickimicki PR-Buero in Prenzlauer Berg und helfe bei der wissenschaftlichen Recherche fuer ein Buch, das die dortige Chefin mit einer anderen Autorin gemeinsam schreibt.
Ansonsten bin ich heute ziemlich oft ziemlich nass geworden..da ich noch kein gueltiges Semesterticket habe und Bahnfahren hier nicht gerade billig ist, versuche ich naemlich soviel wie moeglich zu laufen. Heute bin ich weit umsonst gelaufen, da ich eigentlich Blutplasma spenden wollte, man das jedoch nur darf, wenn man hier gemeldet ist- was ich ja (noch) nicht bin.

Somit lieg ich jetzt praeventiv mit Erkaeltungstee und Decke auf der Couch und versinke in einem Buch von Tobias Rapp: Lost and Sound. Berlin, Techno und der Eastjetset. Ist bis jetzt ganz spassig zu lesen, da man oftmals an den beschrieben Orten schon war..oder aber Lust bekommt, jetzt hinzugehen 🙂

Morgen kommen dann hoffentlich mal meine Fernstudiumsunterlagen oder wenigstens die PSP2 😉 Aber ich werde auch mein handwerkliches Geschick austesten und mit einem Freund fuer ihn ein Hochbett bauen..ich bin ja mal gespannt, ob hier nicht ungeahnte Talente in mir schlummern *g* Und danach werde ich mit von ihm hochgepriesenen arabischen Essen belohnt..ich bin gespannt..und dann ist schon Donnerstag und es wird endlich weggegangen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.