So, wieder kann ein Punkt auf meiner ‚was ich im Leben tun will‘-Liste gestrichen werden. Denn ich bin seit gestern Bewohner dieser so wunderbar kreativen, stimulierenden Stadt. Und nicht nur das, nein, ich wohne auch noch in einer Wohnung, wie ich sie mir besser nicht haette traeumen koennen. Fast ueber den Daechern Neukoellns..naemlich im 4. Stock Altbau..mit Balkon 🙂 Was genau ich hier jetzt tue..hm, ich wuerde spontan sagen, leben. Mich treiben lassen, schreiben, wiederlernen, die Zeit einfach zu geniessen ohne eine endlos lange to-do-Liste im Nacken und diversen Fristen.
Naja fast..ich habe mich fuer ein Fernstudium entschlossen..DaF am Goethe-Institut und nebenbei lerne ich weiter Hindi und noch neu Spanisch an der Uni. Und versuche herauszufinden, wo ich hinwill in meinem Leben..das ist irgendwie doch schwerer als ich dachte..haette ich nur nicht schonmal einen ‚Lebensplan‘ gehabt..

Auf dem Weg hierher, war ich in Potsdam..eine irgendwie ziemlich langweilige Stadt..und auch Sanssouci hat mich jetzt nicht sonderlich begeistert..ich fand den Preis eigentlich ganz schoen happig fuer die wenigen Raeume..nunja.

Morgen habe ich mein erstes reales Vorstellungsgespraech fuer einen richtigen wissenschaftlich arbeitenden Job; ich bin ja mal gespannt..mein momentan geplantes Outfit sieht weniger kompetent und mehr nach Grundschullehrerin mit SM-Tendenzen aus..das sollte ich morgen frueh noch spontan aendern..wieso nur hab ich lediglich schicke 10cm-Absatzschuhe mitgenommen *g*

Dann werde ich morgen auch mal schauen, ob ich als Blutplasmaspender in Frage komme..das gibt bissi Geld nebenbei, um meine diversen Fluege nach Fra zu sponsern..der erste Mitte November ist schonmal gebucht 😉

Bevor es hier mit der Uni losgeht, flieg ich nochmal schnell nach Rom..mal schauen, wie es da so ist 🙂

1 Comment on Ein neues Lebenskapitel: Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.