Seit Mittwoch bin ich in Lutherstadt Wittenberg, habe sogar das Grab Luther’s in der Schlosskirche sehen können (da ist bis wohl 2017 Baustelle, um dann im 500 Jahre Lutherjahr richtig protzen zu können *g*) und ansonsten..arbeiten. Und langweilen! So ein komischer Ort. Nirgends gibt es Internet, die „Bar“ in der ich sitze, schliesst um 20 Uhr und der Fernseher in meiner „Pension“ motiviert auch echt zu viel, aber nicht, ihn anzuschalten!

Auf einem Markt arbeiten ist übrigens echt kein Zuckerschlecken und (achtung, es geht ins Detail) 9 Stunden ohne Pause Kofprechnen und nicht aufs Klo dürfen, ist nicht wirklich meine Welt 😉 Ich bin froh, dass es am Samstag vorbei ist. Da ist die „Marktarbeitsphase“ abgeschlossen, die vielleicht etwas kürzer war wie geplant. Aber man muss ja ausprobieren, ob man etwas mag oder nicht, auch wenn man vorher eigentlich die Antwort schon kennt 😉

Mein „Martin Suter“ („Der Teufel von Mailand“) ist schon ausgelesen, heute Abend werde ich mich wohl mit dem Buch von „Nick Cave“ beschäftigen, was ich zum Glück noch in die Tasche geworfen habe..aber sonst, Laaaangeweile! Da ich ja auf dem „Mittelaltermarkt“ arbeite, habe ich auch den ganzen Tag sooooo leckere Essenssachen an mir vorbeilaufen sehen, konnte aber leider nichts von genießen..da ich ja genau wie die anderen Stände offenhaben musste 😉 Eigentlich sollte ich hier ja mit einer anderen „Kollegin“ sein, die ich einlernen und dann jetzt schon wieder auf dem Weg nach Berlin sein sollte. Das wurde nichts, da diese einfach zwei Tage vorher komplett abgesagt hat..nein, ich mag sie nicht sonderlich 😉 Somit werde ich mich jetzt noch auf die Sache nach etwas zu essen machen und that’s it..wie man einen Feiertag nicht verbringt *g* Immerhin lernte ich gestern noch einen netten Reisenden in der Kirche kennen, den ich zum Abendessen motivieren konnte..Zac war ein angenehmer Zeitvertreib und nun a) kenne ich jemanden aus Hawaii und b) kann sagen, „hey, Zach and I met in church“ 😉 Dinge, die man unbedingt in seinem Leben braucht, oder *g*

Dann hoffe ich, ihr habt alle einen schöneren Reformationstag verlebt 😉

2 Comments on [Reisen] Meanwhile in Lutherstadt Wittenberg

    • Marzipan und Nougat 😉 Jupps, ich trinke da auch maximal 0,5l..aber am Ende habe ich dann gut Kopfschmerzen dank Dehydration kombiniert mit 9 Stunden Kopfrechnen 😉 Naja..jetzt isses vorbei 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.