Gestern hatte ich auf dem Züricher Flughafen ausgiebig Gelegenheit (aka verspäteten Abflug), den Duty-Free-Shop unsicher zu machen und mich einmal richtig intensiv umzusehen. Normalerweise bin ich immer auf der Suche nach einer Augenpflege und schlage dort bei Clinique oder Kiehls zu – diesmal jedoch stach mir etwas anderes ins Auge: Düfte von Clinique! Bis dahin war mir komplett unbekannt, dass sie auch Parfums im Angebot haben, ich verbinde Clinique immer mit Hautpflege. Mein Interesse war geweckt!

Bevor ich euch die beiden von mir probierten Düfte nun etwas näher vorstelle und euch meinen ersten Eindruck beim Schnuppern gebe, noch ein Tipp: nicht jeder wird die nächste Zeit verreisen und im Duty-Free einkaufen, aber man kann z.b. Clinique bei Breuninger online erwerben (wenn ihr euch für den Newsletter anmeldet, bekommt ihr einen 5€-Gutschein; wenn ihr euch für die Breuniger Card anmeldet, bekommt ihr viele Sachen noch einmal günstiger – das „Clinique Even Better Pflegeset“ z.b. dann für 15€ statt 19€ – lohnt sich also, wenn man häufiger etwas kauft).

Quelle: Breuniger

CALYX ( 50ml ca. 59€) zog mich sofort von der Optik her an; schlicht, clean, aber doch ein Hingucker und so war er meine erste Clinique-Duftbegegnung. Da er mich von der Optik sehr an „Pour Femme“ von Lacoste und „Untold“ von Elizabeth Arden erinnerte, hatte ich eine bestimmte Vorstellung, wie er riechen sollte. Er kommt auch zitrisch-frisch daher, erinnert irgendwie sofort an Urlaub und passt perfekt zum herrlichen Wetter! Ich fand ihn sehr belebend, angenehm und doch nicht zu aufdringlich oder „anders“. Definitiv ein Duft, den ich mir für den Frühling/Sommer im Alltag gut vorstellen könnte; für abends jedoch nicht verführerisch genug. Da ich ihn mir direkt aufs Handgelenk aufsprühte, kann ich zur Haltbarkeit sagen, dass er auch nach vier Stunden noch intensiv wahrnehmbar war (danach musste ich den Flugzeug-Geruch dringend von mir abduschen und somit auch den leckeren Calyx).

Quelle: Breuninger

Happy (30ml 20€) fand ich optisch jetzt etwas langweilig, aber die orangene Schrift versprach mir auch etwas fruchtig-warmes und somit schnupperte ich mal 😉 Der Duft ist sehr blumig-tropisch, hat aber ebenso belebende Zitrusnoten. Er erinnert mich irgendwie an die Escada-Sommerdüfte (zu einem viel günstigeren Preis) und hat mich wirklich positiv überrascht. Bei dem Flakon hatte ich etwas ganz anderes erwartet und nicht so einen intensiven, fruchtig-leckeren Duft. Ihn könnte ich mir auch super abends zum Essengehen etc vorstellen und meine Tasche, in welcher ich den Parfumtester habe, riecht noch immer enorm sommerlich. Ich glaube, dieser Duft passt für jeden und ist ein netter „Glücklich-Macher“ für zwischendurch. Hier hätte ich wirklich fast zugeschlagen, aber ich habe einfach noch so viele andere Düfte in meiner Sammlung, die schon viel zu vernachlässigt werden.

Clinique hat übrigens auch noch einiges an Aroma-Therapie-Düften im Angebot, hier habe ich mich auch mal etwas umgesehen; es gab tolle Sets mit einem Spray und der dazu passenden Bodylotion, was ich mir super zum Verschenken vorstelle. Nur verbinde ich Aroma-Therapie (wieso auch immer) eher mit den kühleren Jahreszeiten und habe mir die intensivere Beschäftigung damit also für den Herbst vorgenommen *g* Wenn hier jemand schon Erfahrungen hat, wäre ich aber sehr dankbar!

Die Travel-/Geschenksets von Clinique sind zum Ausprobieren der Produkte im Bereich Hautpflege auf jeden Fall eine tolle Sache und ich bin froh, damals zugeschlagen zu haben. Hier bekommt man diverse Produkte in kleinen Proben, um nicht gleich viel Geld zu investieren und am Ende zu merken, die Haut verträgt die Sachen nicht. Meine Gesichtshaut z.b. mag Clinique-Reinigungsprodukte nämlich leider nicht sonderlich leiden, lediglich die Clinique 7 Day Scrub Cream (100ml 29€) wird von ihr geduldet und somit kaufe ich sie mir immer mal wieder. Diese kann ich euch empfehlen, wenn ihr etwas empfindlichere Haut habt, die ihr damit so alle 7 Tage damit peelen wollt; die Konsistenz ist nämlich sehr fein und funktioniert bei mir gut!

Schlussendlich habe ich die Vernunft siegen lassen und nur ganz brav die Zigaretten für Opa gekauft..wobei ich glaube, ich war noch immer etwas verstört von den Preisen, die man in Zürich für alles bezahlen muss (also für Lebensmittel/Hotels etc)..aber dazu dann im nächsten Post etwas mehr 🙂 Die Clinique-Düfte habe ich jetzt aber definitiv auf meiner „Irgendwann-Mal“-Liste gespeichert und sollte ich ein unschlagbares Angebot finden, werde ich ihnen definitiv einen Platz in meinem Leben einräumen.

Wusstet ihr, dass Clinique auch Düfte anbietet? Manchmal fühle ich mich, als lebe ich auf hinter dem Mond, wenn ich so etwas entdecke, was nicht neu ist, für mich aber komplett „wow“. Was muss bei euch im Duty-Free immer mit? Ich hatte lange die Tradition, die Travel-Sets von MAC zu kaufen, mittlerweile ist mir das aber auf Dauer auch zu teuer..und da weniger verreisen keine Option ist, wurden die Sets gestrichen und meist gibt es ein Parfum und Zigaretten für Opa..wobei ich schon seit bestimmt 5 Jahren immer an den Meteoriten-Perlen von Guerlain stehe..ich glaube, sobald ich meine Doktorarbeit abgegeben habe, gibt es die ganz unvernünftig als Geschenk an mich selbst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.