Das ist wieder einmal so typisch Ich! Jammere ich doch im letzten Aufgebraucht-Video, dass die Duschgele von LUSH so teuer sind und im Gegensatz zu allen anderen Produkten eben nicht so lange halten, schwupps, renne ich in den LUSH hier in Vancouver und kaufe, genau, ein Duschgel. Nicht irgendeins, sondern ein mir vollkommen unbekanntes namens Dirty Springwash (100ml / 7,95€). Nicht, dass das neu wäre, von wegen, es steht nur offiziell unter Männerduschgel und ist somit meinem Blick bisher entgangen. Fatal, denn ich bin schon jetzt süchtig nach dem frischen Duft!

LUSH Dirty SpringwashIm Laden selbst hat mich die türkise Farbe sofort angesprochen, da sie so supererfrischend aussieht. Als ich dann den Beschreibungstext gelesen habe, wusste ich, dass ich definitiv was für mich! Das vegane Duschgel soll unheimlich erfrischend sein und ich sage euch, das ist es. Wenn man morgens wach werden will oder ein Mittagstief hat, nichts wie unter die Dusche. Es riecht himmlisch nach Spearmint, aber nicht nach diesem scharfen Kaugummigeruch, sondern einfach natürlich (Menthol und Thymianöl sind auch noch drin).

Der Minzgeruch bleibt den ganzen Tag auf der Haut, ich verzichte sowohl auf Körperlotion als auch auf Parfum, wenn ich das Duschgel verwende, da ich den Duft von der Intensität ausreichend und einfach lecker finde. Die Pflegewirkung ist in Ordnung, meine Haut kann auf das Eincremen 1-2 Tage verzichten und man kann das Duschgel sogar als Shampoo zweckentfremden, wenn man gerade nichts unter der Dusche hat. So direkt auf der Kopfhaut fühlt es sich kribbelig-erfrischend an und der Geruch macht die Nase frei (solltet ihr auch gerade etwas verschnupft sein).

Meiner Meinung nach ist das kein Männer-, sondern ein grandioser Unisex-Duft, den ich ganz toll an mir finde! Wobei ich ihn definitiv auch am anderen Geschlecht mögen würde und mein nächster Freund wird davon bestimmt mal eine Flasche bekommen 😉 Nicht, dass ich es toll finde, wenn man gleich riecht, so weit würde ich nicht gehen, aber ich finde den Duft durchaus sehr ansprechend. Das Duschgel soll auch einen kühlenden Effekt haben, aber ich muss gestehen, ich dusche so verdammt heiß, da fühlt sich nichts kühl an, aber eben stimulierend, aufweckend und belebend (eine Bedeutung, drei Worte *g*). Im Sommer werde ich es aber definitiv erneut kaufen und ausprobieren, ob ich die kühlende Wirkung dann wahrnehmen werde – wäre ja super, wenn das wirklich funktioniert!

Wieder einmal gelernt, dass man über die Gender-Grenzen hinausschauen und auch an den Männerduschgels riechen sollte 😉 Kennt ihr Dirty Springwash zufällig schon und seid ihr auch so angetan von dem Duft? Wenn nicht, schnuppert unbedingt mal beim nächsten LUSH-Besuch daran und lasst euch eine Probe geben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.