Die französische Marke L’Occitane ist mir grundsympathisch, ein Besuch im Store fühlt sich immer wie Kurzurlaub an, doch bisher habe ich mich immer nur dazu bekommen, mich mit Handcremes einzudecken. Die anderen Produkte sind mir einfach zu teuer, um sie blind zu kaufen und dann vielleicht zu merken, dass meine Haut so gar nicht damit klarkommt. Somit freute ich mich sehr, dass mir meine französische Mitbewohnerin ihren Immortelle Reinigungsschaum (150ml für 20,50€) zum Ausprobieren gegeben hat.

Immortelle Reinigungsschaum L'OccitaneDer Reinigungsschaum soll die Haut strahlen lassen, was durch das Immortelle-Blütenwasser und die Zitrusfruchtextrake geschehen soll. Über einen Zeitraum von drei Wochen soll die Haut laut klinischen Studien sichtbar geglättet sein, wenn man das Produkt zweimal täglich verwendet.

Um meine Haut nicht gleich zu irritieren, habe ich den Schaum morgens in Kombination mit meiner Clarisonic-Reinigungsbürste angewendet und fand dies sehr angenehm. Man kann ihn aber auch problemlos mit den Händen verteilen. Er hat eine leichte Konsistenz, brennt nicht auf der Haut oder in den Augen, schäumt wunderbar zart und lässt sich gut abspülen. Danach bleibt kein Film auf der Haut zurück, sie fühlt sich auch nicht ausgetrocknet, sondern gut gereinigt an. Hautirritationen habe ich nicht bekommen und somit bin ich mit dem Reinigungseffekt sehr zufrieden.

 Zu dem Glättungseffekt kann ich leider nicht wirklich etwas sagen bzw habe ich bei nur einmal täglich Anwendung über den genannten Zeitraum nichts in dieser Hinsicht bemerkt. Zweimal täglich will ich das Produkt nicht verwenden, da ich weiter Papulex brauche, um meine Hautunreinheiten im Griff zu behalten. Somit kann ich nur sagen, dass ich bei meiner 30-jährigen Haut keine Verbesserung gemerkt habe, wobei ich aber auch nicht sonderlich tiefe Falten habe.

Habt wer von euch schon Erfahrungen mit diesem Produkt von L’Occitane und kann mehr zum Glättungseffekt sagen? Vielleicht müsste ich es noch länger benutzen, um diese Wirkung zu erzielen, also quasi täglich für sechs Wochen, wenn man es nur einmal am Tag verwendet, wer weiß 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.