Wie bestimmt viele von euch auch, LIEBE ich es, im Ausland in den Supermärkten zu stöbern. Neben den Süßigkeiten interessiert mich lustigerweise vor allem das Zahnpasta-Regal, denn mir kann es gar nicht außergewöhnlich genug hier sein. Seit ich vor einigen Jahren Zimt-Zahnpasta in den USA entdeckte, ist es sowieso um mich geschehen, aber auch Länder wie die VAE haben mich enorm überrascht, was sie an abgedrehten Sorten haben. Mittlerweile bringen mir Freunde auch ganz gerne mal eine Zahnpasta von ihren Reisen mit und so kam die Crest „Be Adventurous Mint Chocolate Trek“ Zahnpasta aus New York zu mir.

Crest Be Adventurous Mint Chocolate TrekAlleine, dass da „be adventurous“ drauf steht, hat mich soooo neugierig gemacht, das glaubt ihr nicht. Schokoladengeschmack hatte ich bisher nämlich noch nie in meiner Zahnpasta und ich war mir sehr unsicher, ob das nur klebrig-süß werden würde oder ob die Minze das rausreißen könnte. Also todesmutig den ersten „Bissen“ ausprobiert:

Crest Be Adventurous Mint Chocolate TrekDie Zahnpasta ist in einem sehr hellen Grün gehalten und hat kleine braune Pünktchen in sich. Sie hat einen enorm minzig-frischen Geruch, wobei auch die Schokolade durchkommt. Spontan habe ich an After Eight gedacht und auch an meine Mask of Magnaminty von LUSH. Im Mund schmeckt sie ebenso, man fühlt sich etwas, als würde man eine Süßigkeit essen, putzt sich stattdessen aber die Zähne 😉 Durch die Minze ist das auch alles schön frisch und man hat ein angenehmes Zahn-/Mundgefühl danach. Bei vergangenen Crest-Versuchen haben meine empfindlichen Zähne irgendwie geschmerzt, bisher habe ich hier das Problem nicht und ich nutze die Zahnpasta zweimal täglich.

Ganz ehrlich, ich finde sie grandios! Eine Zahnpasta, wie für ich gemacht und besonders fühlt man sich danach gut, da man seinen Zähnen und Geschmacksknospen etwas Gutes getan hat. Sehr lecker und jetzt verstehe ich auch den Tipp, dass man bei Heißhunger Zähne putzen soll. Hiermit ist der Süß-Hunger definitiv gestillt *g* Nach circa drei Minuten im Mund verliert die Zahnpasta komplett ihren Geschmack und symbolisiert mir so, dass ich jetzt langsam fertig werden dürfte. Leider habe ich keine passende Mundspülung dazu, die aktuelle Crapefruit-Mundspülung harmoniert nicht wirklich 🙁

Leider ist die Zahnpasta hier nicht wirklich zu bekommen (bei Amazon ist sie zwar für 9,99€+8€ Versand erhältlich, aber das ist ja Wahnsinn!), aber ich hoffe sehr, dass ich sie im kanadischen Supermarkt entdecken werde. Notfalls beim Seattle-/Portland-Besuch, aber hier werde ich definitiv nachkaufen, für mich eine der leckersten Zahnpasten, die ich je probiert habe. Sorry, falls ich jetzt jemanden angefixt habe, aber dieser Blogpost musste raus!

Rennt noch wer im Ausland sofort zielstrebig in den Supermarkt? Worauf habt ihr es abgesehen? Vielleicht ist ja noch wer so ein kleiner Zahnpasta-Freak? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.