Als Teenager habe ich wahnsinnig gerne die Produkte von GUHL für meine Haare benutzt und ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung, wieso genau ich aufgehört habe. Ich glaube, ich wollte einfach mal andere Produkte ausprobieren und habe dann nach und nach vergessen, dass es die Marke noch gibt. Letzt bin ich mehr oder weniger im DM darüber gestolpert und habe mich mal intensiver mit der ganzen Bandbreite des Sortiments auseinandergesetzt. Da meine Haare im Winter dank Heizungsluft (und Wechsel mit der kalten Außenwelt) gerne besonders trocken in den Spitzen werden, habe ich mich für die Feuchtigkeitsaufbau-Reihe mit Babassu-Öl entschieden.

Guhl Feuchtigkeitsaufbau PflegeDie komplette Serie besteht aus Shampoo, Spülung, Gelmaske und Sprühkur und da ich nunmal ein Fan davon bin, eine Pflegelinie zu nutzen und nicht alles bunt durcheinander, sind gleich alle vier Produkte bei mir eingezogen! Alle beinhalten Babassu-Öl, wovon ich vorher noch nie gehört hatte! Es kommt vom Amazonas, soll dank Microölen und Vitaminen schnell ins Haar eindringen, es vor Feuchtigkeitsverlust schützen und eben besonders feuchtigkeitsspendend sein. Unbeschwerte, glänzende, gut gepflegte Haare soll es also erzeugen! Es gibt den Produkten einen frischen, fruchtig-dezenten Duft, welcher nach einiger Zeit komplett verfliegt!

Wie bei allen Shampoos von GUHL ist mir auch hier die Öffnung zu groß, ich dosiere da immer falsch. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu langsam, denn mir schwappt immer zu viel Produkt auf die Hand. Nun gut, nutze ich zwar etwas viel, aber es riecht enorm lecker! Unaufdringlich, aber irgendwie wie beim Friseur und pflegend, kein unangenehmer, aufdringlicher Duft. Das Shampoo schäumt schön, aber noch viel wichtiger, es reinigt meine Kopfhaut gut. Am nächsten Tag sind meine Haare noch nicht fettig, ich kann also im 2-Tages-Rhythmus waschen, was ich meist mache!

Die Feuchtigkeitsaufbau Spülung steht auf dem Kopf (kennt man von anderen Marken ja auch) und lässt sich gut greifen. Hier gelingt mir durch Drücken auch das Dosieren und ich kann die cremig-weiße Paste gut in meine Längen einarbeiten. Ebenfalls der angenehme Geruch und das Ausspülen klappt auch. Meine Haare lassen sich allerdings nicht 100% gut durchkämmen, ein paar einzelne Knoten sind dabei! Aber sie fühlen sich schon im nassen Zustand gut an und riechen lecker!

Die Gelkur kommt im Tiegel daher, ihr wisst, ich LIEBE Tiegel. Dosierung kein Problem, man kriegt das komplette Produkt aus der Verpackung uns hat noch eine Schale, um z.B. ein neues Produkt von LUSH zu lagern – drei Fliegen mit einer Klatsche 😉 Ebenfalls eine leichte, angenehme Konsistenz, das Produkt geht gut an (ich würde fast sagen in) die Haare und lassen sie himmlisch weich und duftend zurück. Tolles Produkt, welches ich mir als SOS-Waffe bei extrem trockenen Haaren vorstellen kann!

Die Sprühkur nutzte ich sowohl im trockenen als auch im feuchten Haar. Im trockenen Haar verklebte sie mir die Haare danach etwas, sie fühlten sich nicht sooo gut an und sahen etwas fettig aus. Gefiel mir nicht sehr, aber im nassen Haar ist sie ein Traum! Ich nutze sie quasi als Hitzeschutz vor dem Fönen, so dass meine Haare schneller trocknen und extra gepflegt werden. Ich sprühe den sehr feinen, leichten Nebel in die Längen und besonders auf die Spitzen und ich sage euch, die Haare werden weich wie Butter und glänzen enorm schön! Hiermit liessen sich meine Haare auch sofort super durchkämmen. Der Nebel beschwert die Haare nicht, sie sehen weder verklebt aus, noch fühlen sie sich an, als sei Produkt in ihnen. Ganz im Gegenteil sind sie leicht und fluffig, nur eben mit phänomenalem Glanz. Bisher definitiv mein Lieblingsprodukt!

Zur Feuchtigkeitsaufbau-Wirkung der Produkte kann ich noch nicht allzu viel sagen, bisher empfinde ich die Produkte als mild, aber stark genug, dass meine Kopfhaut nicht gleich nachfettet. Die Reinigungswirkung ist also in Ordnung. Meine Haare fühlen sich nach der Benutzung gut, geschmeidig, gesund an und sehen auch so aus. Am nächsten Tag habe ich aber das Gefühl, dass meine Spitzen wieder trocken sind und auch der gesunde Glanz lässt nach. Somit kann ich sagen, dass ich definitiv eine Sofort-Wirkung sehe, aber unsicher bin, ob auch die Ursache bekämpft wird. Vielleicht wird die dauerhafte Anwendung meine trockenen Haare komplett gesund kriegen, das erfahrt ihr dann in einem Aufgebraucht-Post. Bisher gefallen mir die Produkte sowohl von Optik, Geruch, Anwendung als auch Ergebnis und ich freue mich schon darauf, sie weiterhin zu benutzen!

Kennt wer die Produkte schon? Wie sind eure Erfahrungen damit? Kenn ihr Babassu-Öl schon? Ich glaube ja fast, nur ich habe wieder mal unter meinem Stein gelebt und noch nie davon gehört!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.