Kategorie: Allgemein

FERTIG!!

Sechs Monate sollte eine Magisterarbeit dauern..aber irgendwie habe ich mal wieder fuenf Monate gebraucht um zu realisieren, was ich da eigentlich tun soll und wieviel das dann doch alles ist (und definitiv nicht schaffbar in vier Wochen). Aber jetzt ist sie abgeben und eh nicht mehr aenderbar- ich hoffe, ich habe bestanden und das wars dann auch schon. Jetzt gehts weiter mit den Pruefungen und dann bin ich fertig studiert..aber ich fuehle mich absolut nicht fertig- klar, ich weiss mittlerweile ziemlich viel in meinen Faechern aber sonst..mal gucken, ob sich das noch einstellen wird.

Ab Montag gehts erstmal fuer zwei Wochen in die USA mit meinem Mitbewohner- erst New York und dann mit dem Auto quer durch Amish Country und zu den Niagarafaellen. Wird bestimmt toll, andererseits sind die USA einfach ‚langweilig‘ weil ich schon so oft da war und auch Ende April wieder fuer drei Wochen hindarf (aber wenigstens nach Las Vegas, meinem liebsten ‚da will ich mal wohnen‘ Ort).

Ansonsten ist mein Leben heute als erster Tag mal wieder entspannt mit ausschlafen, im Bett rumliegen und lesen, die Gedanken treiben lassen und keinen Druck zu haben..ausser dem, dass ich irgendwann aufstehn muss, weil ich mich mit Freunden treffen werde. Endlich mal nicht ueber Alter und Indien nachdenken, ist schon toll (aber auch irgendwie schwer). Genauso das ‚Nicht-Schreiben‘; nach 4 Wochen taeglichem Schreiben fehlt es mir..und so tue ich es jetzt wieder. Mir ist auch bewusst geworden, dass es das ist, was ich tun will in meinem Leben- schreiben. Irgendwie ein tolles Gefuehl, zu wissen, was man mit seinem Leben anfangen will..also unter anderem. Natuerlich ist da noch meine Lebensliste (wofuer mich alle meine Freunde fuer verrueckt erklaeren), welche ich nach und nach abharken kann..hoffentlich..das mit ‚die Polizei muss eine Party von mir raeumen‘ hat Samstag hingehauen- da wurde meine Magisterarbeit naemlich gebuehrend gefeiert *g*

So, jetzt werde ich den Tag weiterhin in so einem angenehmen Lebenstempo geniessen 🙂

Leben irgendwo anders als im Leben..

Zur Zeit ist alles ganz komisch..ich bin in den letzten Zuegen meiner Arbeit..also eigentlich in den letzten Tagen, aber gefuehlsmaessig noch absolut nicht am Ende..sondern gerade so mitteindrinne..hach, wird alles ganz schrecklich noch.

Naja, aber was ich rausgefunden habe, ist mein eigener Biorythmus, also glaube ich zumindest- der geht von 16 Uhr aufstehen bis 8 Uhr schlafen gehen und ist einfach wundervoll, wenn auch nicht allzu kompatibel mit dem Alltag. Bestes Beispiel- ich muss bei meinem psychologischen Institut anrufen, wegen meines Pruefungstermines. Leider hat das nur von 10.30-11.30h auf- und egal, was ich versuche, um diese Zeit komme ich einfach nicht aus dem Bett..heute nacht wird das Telefon mit Nummer mit ins Bett genommen- dann klappt es vielleicht.

Mein Sozialleben leidet auch- ausser meinem Mitbewohner ist mir jeglicher Kontakt mit anderen (so von Angesicht zu Angesicht) versperrt- als Abschluss gabs nochmal Sven Vaeth im Cocoon letzten Freitag- einfach nur der HAMMER, und dann noch Extrawelt, hach, gluecklicher kann man an einer Partynacht nicht werden. Dann auch noch mit meinen beiden Liebsten verbracht und den Mann getroffen, der mich noch immer alleine durch seine physische Anwesendheit gluecklich macht gesehn..das war jetzt der Abschied von den Partys und ich werde noch bis 19.02. so weitermachen muessen. Dann ist die erste Abgabe dran, Literatur nochmal alles ueberpruefen, lauter Kleinigkeiten wie Tabellen einscannen oder Diagramme entwerfen, was einfach auch alles seine Zeit dauert und dann geb ich sie ab..100 Seiten von mir verfasst..ich will ja noch immer unbedingt ein Buch schreiben, aber dass das erste um so ein doofes wissenschaftliches Thema geht..naja.

Dann gehts gleich flugs weiter- Anfang Maerz nach Berlin, dann 2 Wochen mit meinem Mitbewohner in die USA (New York und dann mit dem Auto querrum und an Yale vorbei..endlich, endlich. und jaaa ich werde an der Gutenbergbibel schnuppern!). Dann gibts schon wieder neuen Pruefungsstress (Ende April 2 Stueck) und vom 29.04-16.05 schon wieder in die USA (diesmal Las Vegas, Grand Canyon, Kalifornien)..klingt jetzt irgendwie, als waer ich so USA-verrueckt, aber bin ich gar nicht. Eher gegenteilig ich war schon zigmal da, aber immer wollen Leute wieder hin- und naja, bevor gar kein Urlaub, dann schon lieber das..

..da ich aber eh nicht weiss, wie es in meinem Leben weitergeht nach der Uni..naja reisen ist immer toll..ich will wieder nach Indien und ich glaube, ich will erstmal nix tun..ausser schreiben und mich finanziell irgendwie ueber Wasser halten. Ein Volontariat waers da schon..am Besten natuerlich gleich bei Geo 😉 Einfach erstmal wieder Zeit haben zum Lesen der Tausend Buecher, die hier rumliegen und mich angucken und zum Beginnen, selbst eins zu schreiben.. 🙂

ganz peinlich, aber ich muss es zum Schluss zugeben..ja, ich habe Twilight gelesen, ja, alle 4 Buecher, ja alle mehrmals, (immerhin auf Englisch..*rausred*), ja sie sind nicht toll geschrieben, aber ja, die Story fesselt..so genug Bekenntnisse heute 😉

Den naechsten Beitrag gibts wenn ich wieder sozial agiere und wieder denken kann..also nicht zielgerichtet sondern schon in Schlenkern..

und noch ne Empfehlung besonders fuer Indienbegeisterte: der Film Slumdog Millionaer 🙂 Junger Mann aus dem Slum ist bei Wer wird Millionaer und kann die Fragen bis zur Million beantworten anhand seiner Lebensgeschichte. Tolle Indienatmosphaere, genau wie ich sie erlebt habe- auch wenn der Film in Mumbai spielt, wo wir nur einen Tag waren (an dem mir hundeelend war).

I’m not dead!

Wow..jetzt hab ich doch glaub ich wirklich mal Pink zitiert..Sachen gibts 😉
Schwer vernachlaessigt habe ich es hier, aber vielleicht liegt das daran, dass ich meinen Laptop mittlerweile nur noch mit negativem assoziiere, sprich mit Magisterarbeit, die in einem Monat ueber die Buehen gebracht werden muss..hachja..das wird was werden..

Ansonsten top! Daumen hoch! Wir haben sie- die perfekte Katze fuer uns. 17 Jahre jung, rotgetigert, dick (-er als Garfield), verschmust ohne Ende und einfach wunderbar. Seit zwei Tagen lebt sie jetzt bei uns und ohne mag man sich schon gar nicht mehr vorstellen.

Heute war ich beim Friseur..und ich habe einen Pony! Jippie 🙂 Endlich mal getraut und kurz und Farbe und und und..ich bin ganz geflasht, ich hab bestimmt zuviel von dem Faerbemittel eingeatmet *g*

Von Do-Sa weggehn hat sich auch eingependelt; fehlt einem richtig was, wenns mal einen Tag nicht geht und wir fehlen auch unserer Lieblings-Sesamkringel-morgens um 6 Verkaeuferin, wenn wir mal nicht da sind 🙂 Heute gehts auf eine Bad-Taste-Party von einem Freund..ich bin ja mal gespannt, weil eigentlich lauf ich lieber so rum, wie ich mich wohlfuehle und nicht in einem Kleid meiner Oma aus den 50er Jahren, was wirklich mehr als schlimm ist *g* Naja..was man nicht alles fuer Freunde tut *g*

Morgen gehts nach Heidelberg..mit dem Ex und einem Freund weggehn..bin ich ja ma gespannt ob das hinhaut, oder ob wir das mit dem ‚lala Freunde sein‘ vielleicht doch nicht hinkriegen.

Da ich ja weiss, dass es interessiert..Hindi macht immer noch Spass..ich kann mittlerweile in der Vergangenheit und im Vokativ reden und auch sonst endlich mal Saetze von mir geben. Am Donnerstag gabs nen Lied auf Urdu, das ging auch problemlos- also nur noch denen ihre Schrift lernen und ab geht’s 🙂 Bald steht schon die Abschlussklausur an und dann sind erstmal Semesterferien, wo ich von alleine meinen Arsch hochkriegen muss, wenigstens was Vokabeln betrifft.

Jetzt gehts Geschenk basteln bzw Gutschein einlaminieren und in Teile schneiden und die in diverse Dinge stecken (wie z.b. Wackelpudding)..wer ne Trashparty macht, muss auch mit einem Trashgeschenk rechnen *g*

Schoenes Wochenende!

Diese perfekten Tage..

..die einfach nicht enden sollen und es doch tun, so sehr man sich dagegen straeubt. Heute war bzw ist so einer 🙂 Ich war die letzte Nacht bis zum fruehen Mittag tanzen- wunderbare Musik, die den Koerper so fesselt, dass man sich dagegen nicht wehren kann und einfach tanzen muss. Erschoepfung gibt es nicht und auch die misshandelten Fuesse spuert man erst am naechsten Tag..so verbringt man doch gerne die Nacht. Ellen Allien hat Berlin nach Darmstadt gebracht und mir wieder mal gezeigt, wo ich eigentlich wohnen will..und wo auch ein ganz klein wenig mein Herz haengt..naja, vielleicht klappts ja mit der Doktorstelle dort und somit mit allem anderen auch..noch keine Plaene schmieden, sondern den Moment geniessen.

Nach wenig Schlaf aber vielen neuen Bekannten..alleine wo bleiben (eigentlich unvorstellbar fuer mich schuechterne Person) war sowas von positiv, ich bin noch immer ueberwaeltig von der Frage, wo all die netten Menschen sich bis jetzt versteckt haben 😉 Geweckt werden mit dem Anruf eines ach so lieben Menschen, der nichts besseres weiss, seinen letzten Tag in der Heimat zu verbringen, als mir Fruehstueck zu kaufen (weil ich bin heute definitiv nicht weit von meinem Bett weggewesen)..jetzt in diesem Augenblick wird mir auch noch ein ‚richtiges‘ Essen gekocht und meine Wunden desinfiziert *g* Wieso sind diese Menschen nur immer so weit weg..in solchem Moment find ich Berlin da gar nimmer toll..

Auch super- ich fahre ja hin morgen..und er- nein, er fliegt nach Barcelona..mit Freunden feiern. Diesen Freund besuche ich auch allerdings erst Anfang Maerz..hach alles bloede..aber nunja, sind ja Semesterferien und es finden sich langsam Leute, die mich begleiten 🙂 Paar Tage nixtun..schoen 🙂

In Berlin gehts ins Tacheles zur Sylvesterparty und am Tag davor irgendwo anders hin..ich mein, hallo Berlin, da kann man einfach rausgehen und findet was im Gegenteil zu Darmstadt *g*

Doch hoert das Grinsen in meinem Gesicht trotz allem nicht auf, weil man weiss, dass am Ende doch irgendwie alles gut wird..auch wenn man jetzt noch gar nicht weiss, was denn gut ist..

Es weihnachtet :)

Gerade haben mein Mitbewohner und ich uns schon fleissig beschert, da wir uns gleich aufmachen zu unseren Familien, wo wir die naechsten Tage verbringen werden. Einerseits finde ich es total bescheuert, dass man sich nur so selten sieht und man diese Tage quasi braucht, um sich zu zwingen, sich zu treffen..andererseits wuerde es ohne diese Tage zumindest bei meiner weiteren Familie, also Tanten etc. sonst noch seltener geschehen. Meist sieht man sich an Ostern, Weihnachten und dem Geburtstag der Grosseltern, wobei wirklich keiner in meiner Familie glaeubig ist und es doch wirklich schade ist, dass man sich nur an solchen Tagen trifft. Meine eine Kusine und ich haben beschlossen, diesen Teufelskreis zu durchbrechen und uns auch mal wie normale Freunde oder halt Verwandte so zu treffen. Ohne grossen Anlass..einfach so zu nem Kaffee und gut ist 🙂 Weil wir sind ja schon irgendwie miteinander verbunden und ich finde Familie so per se ja toll..also wird sie ab jetzt mal gepflegt. Wer weiss, wo ich in einem Jahr sein werde..schon habe ich zwei Doktorstellen, mit denen ich liebaeugele, die mich nach Bangladesh bzw Singapur fuehren wuerden..und von da Kontakt zu halten, ist dann ja wieder eine ganz andere Sache..

Nunja, Weihnachten..bei uns ohne so tolle Sachen wie Plaetzchen und auch der Baum wird morgen bestimmt mehr als laestige Pflicht als aus Freude geschmueckt..aber vielleicht komme ich ja doch noch in diese tolle Stimmung..aber in die kommt man doch eigentlich nur, wenn man einen Partner hat..dafuer hab ich tolle Freunde, die mich von diesen Gedanken ablenken werden, indem wir auf eine Afterparty gehen, die wenig weihnachtlich sein wird 🙂 Danke! 🙂

Ansonsten beschaeftige ich mich brav mit meiner Arbeit und fuehle mich auch langsam kompetent genug, dass zu tun, was alle eh von mir erwarten..bis auf mich. Aber langsam kommts 🙂 Also werde ich versuchen die naechsten Tage gut voranzukommen, dass ich meinen Berlinausflug sehr geniessen kann..gestern wurden mir schon von einem Freund Donuts aus der Hauptstadt mitgebracht, weil die immer mein liebstes Fruehstueck dort waren..hach, es ist schoen, wenn man merkt, wie man jemanden etwas bedeutet..auch wenn man ihn nicht lieben kann..

Dann habe ich noch mehr Berlinbesuch, einer meiner aeltesten Freunde ist da und keine Ahnung, es ist irgendwie als waeren wir nie getrennt gewesen. Man versteht sich ohne Worte, weiss, wie der andere tickt und hach..geniesst einfach, dass der andere da ist 🙂 Dazu ist Weihnachten echt nicht zu verachten, dass alle irgendwie nach Hause kommen, wo auch immer es ist.

Jetzt geht es ans Geschenke einpacken und sich bereit machen fuer das ‚Kinderzimmer‘ 😉

Ich wuensch euch allen ein paar ruhige Tage ob mit oder ohne Weihnachtsgedanken!

Dieser droehnende Schmerz hinter den Augen..

..macht mich anscheinend nicht kraenker sondern abartig leistungsfaehiger. Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war (fast) der Tod..und nein, ich bin nicht wehleidig..aber dieses Husten, was so reizt, dass man Husten muss, dass man Weinen muss, nach Luft japsen und wieder Husten muss und irgendwann glaubt jetzt ersticken zu muessen..ist nicht meins.
Noch nicht meins ist, dies die ganze Nacht zu tun vor einer Klausur und somit nicht zu schlafen. Jetzt das ABER, die Klausur lief erstaunlicherweise gut, die Besprechung mit meinem Prof danach einsame spitze (auf einmal findet er meine Ideen toll..jaja 😉 und die Muedigkeit wurde durch Kaffee und Kaffee und Kaffee immer wieder aufgeschoben, so dass ich sogar noch eine Runde ‚Finde die Buecher in der UB, die nicht da stehen, wo sie sollen‘ spielen konnte und mit Freunden den Weihnachtsmarkt unsicher (oooohne den superteuren, aber so leckeren Tee zu kaufen).

Nur ist jetzt das Gefuehl da, dass ich immer noch krank und dazu jetzt auch noch voellig fertig bin. Ganz ungute Voraussetzungen fuer einen Freitag- besonders wenn sich noch so lieber Besuch aus Berlin angekuendigt hat zwecks Familie hier in der Heimat zu besuchen. Naja, mal schaun, ob ich mich aufraffen kann. Nachher kommt ne Freundin vorbei und bringt Kuchen mit..und danach geht eigentlich alles.

Achja, ich bin ein boeser Mensch..ich gehe zu Starbucks..seit zwei Tagen..weil der Coffee of the Week schmeckt so so toll weihnachtlich. Jetzt wo ich das schreibe, will ich sofort wieder einen..Christmas Blend *schleck*. Aber ich habe in Indien ja auch das Buch ‚How Starbucks saved my life‘ gekauft, von daher komme ich bestimmt eh schon in die Hoelle 😉

Viel passiert ist also nicht..Kranksein hat gereicht bzw reicht immer noch und sollte sich echt mal verpissen. Sogar ACC Akut freiwillig genommen..und das ist immer so ein Anzeichen dafuer, dass es mir echt nicht so geht. Eigentlich halte ich bei sowas banalem wie einer Erkaeltung nix von Medikamenten, da ich der Meinung bin, dass mein Koerper das auch gut ohne passt..aber dieses Erstickungshusten nervt..die Leute neben mir uebrigens auch..erst gestern im Bus fragte meine Nachbarin, ob ich denn ansteckend sei..direkt mal ‚ohja ganz dolle‘ gesagt 😉

Und wo bitte ist der SCHNEE?? Hallo, Weihnachten..Schnee? Und wo sind die Lebkuchen alle hin, die gibts hier naemlich auch nicht mehr zu kaufen..wichtige Fragen, die die Welt heute bewegen 😉

Mein momentanes Lieblingsschild

Mein momentanes Lieblingsschild, wo ich mich immer noch freue, wenn ich dran vorbeilaufe 🙂 Ich will auch so eins!

Und schon wieder mitten im Wochenende..

..irgendwie vergeht die Zeit im Flug, wenn man ein Abgabedatum hat..und gleich dahinter ein Abreisedatum, sodass man die Abgabe nicht verlaengern koennte, selbst wenn man wollte, weil hey Uniabschluss is eine Sache..aber nen Urlaub absagen und das Geld nie wieder sehen, geht ja mal gar nicht 😉 Besonders da wir ja jetzt zu den Niagara Falls fahren und ich in Yale in meinem Bibliothek darf..boooah soviel besser als Weihnachten 😉 So oft wie dieses Jahr war ich noch nie auf diversen Weihnachtsmaerkten..war ich auch nie so der Fan von- aber die liegen jetzt so praktisch, dass man im Vorbeigehen und sich den Arsch abfrieren, doch oefter mal was trinkt.

Aufgefallen ist: Ich kann wohl mit Frauen umgehen ohne dass sie mich gleich hassen (ka, wieso die meisten das tun), ich bin kommunikativ und nett..so 🙂 Ich war mit drei mir nur fluechtig bekannten Kommilitonen auf dem Weihnachtsmarkt und wir haben ewig geredet und uns fuer naechste Woche schon verabredet und es war echt nett..und diesmal war ich am Ende auch nicht so bloede und habe wie bei meinem letzten Frauenversuch gesagt ‚es war echt netter als erwartet‘, obwohl ich das auch echt nicht boese gemeint hatte. Naja, wurst, naechste Woche schaerfe ich meine soziale Kompetenz in Richtung Frauen weiter 😉

Mittwoch hatte ich einen tollen Tag..mein bester Freund war ziemlich dick, hat jetzt ueber 20 Kilo abgenommen und sieht hammer aus. Glaubt er nicht, traegt immer noch richtig riesige Klamotten, sodass man auch ja nix von seinem Koerper sieht. Tzja, Pustekuchen! Freundin geschnappt und ab gings..und wow, wir waren so erfolgreich..und es war so um Welten besser als selbst einzukaufen. Weil dieses Strahlen als die Hose auf einmal Beine definiert hat und nicht nur wie ein Sack runterhing..unbezahlbar..wir haetten echt Weinen koennen so toll wars 🙂 Und Ausbeute haben wir auch ordentlich gemacht- und hach, sieht alles so super aus 🙂 Und Muskeln hat der Mann..ich mein is ja logisch, wenn man 4 mal die Woche ins Fitnessstudio geht, aber trotzdem hat man das vorher nicht gesehn. Nach diesem Marathon gings dann nochmal das letzte mal zum Pilates 🙂 UND DANN..

lag ein betrunkener Mann in meinem Wohnzimmer..wieso schleppt mein Mitbewohner immer nur Maenner hier an..das sollte doch eigentlich mein Part sein..nunja. Nach naeherem Hinsehen hab ich erkannt, dass ich den kenne..in der 10ten Klasse fand ich den so sechs Wochen mal mehr als nett..und jetzt lag er hier..total surreal..und dann fing er an mein Badezimmer (und nicht das Klo, du Spacken!) mit ekelhaft unverdautem Wurstsalat vollzukotzen..nicht, dass seine Kotze schon reicht, nein, muss natuerlich auch nichtvegetarisch sein *g* Mitbewohner zum Putzen gezwungen und versucht zu schlafen..allerdings ist die Wohnung so dermasse hellhoerig, dass ich es dann mit Hoerbuecher versucht habe..das Beste daran- morgens um 7 war er weg und hat sich seitdem auch nicht mehr gemeldet..ich mein, ich erwarte ja nix, aber nen danke waer doch nett..genau wie ich ein danke will, wenn ich jemandem Feuer leihe..so motiviert kann man doch mal sein 😉

Donnerstag war gestern..Hindi gehabt, mit meiner lieben Nora getroffen, im Schlosskeller gewesen..also der Standarddonnerstag 😉 Im Schlosskeller aufgeregt wegen schlechter Deichkind-House-Remixe (soll verboten werden!) und Kaesekuchen gegessen 🙂 Mit dubiosen Menschen geredet und einen kleinen Jungen verschuechtert, der nachdem er mich angesprochen hatte, sehr verwirrt darueber war, dass ich zwei Bier bestellt ;)’Trinkst du die echt beide‘ hihi *g*

So, jetzt muss ich mich knapp fassen, gleich geht mein Terminmarathon los, aber im positiven Sinne- Freund treffen- zum Tattoowierer-Freund treffen-Gebfeier- Schlosskeller-aufstehn-Freundin treffen-Gebfeier-Krone-schlafen-Pizza backen-Weihnachtsmarkt-Montag 😉 So in etwa is geplant, was draus wird, werden wir sehen *g*

Heute toll gefunden..

..gesund sein obwohl gestern in wenig Klamotten und ohne Strumpfhose durch die Nacht gerannt..

..neue schwarze Vans runtergesetzt in meiner Groesse gefunden bei Spionageaktion fuer Mittwoch..

..Pink Elephant Zigaretten..vorbestellt *g*..

..gerade das komplette Laws of Manu durchgearbeitet..danke Max Mueller..

..lecker Kakao mit liebem Menschen getrunken..

..vegetarisch gekocht bekommen ohne dooofe Bemerkungen..

..zwei Geb- und eine Konzerteinladung bekommen (und angemeckert worden, dass ich meine Freikarten fuer The Offspring definitiv nicht einloesen wollte)..

..

..mit dir geredet..

Die Stempel auf meiner Hand..

..zeugen von einem tollen Wochenende, doch koennten langsam echt mal abgehen..der eine von Donnerstag ist besonders hartnaeckig..mittlerweile hat er das dritte Mal duschen heil ueberstanden. Ansonsten viel getanzt, boesen Sekt und lieben Tequilla getrunken und dubiose Menschen kennengelernt, die mir andauernd mit „Hallo Emomaedchen“ ankamen..wobei ich weder Emo noch nen Maedchen bin..aber nungut *g* Und gelernt habe ich auch etwas: Es schreckt Maenner nicht ab, wenn man behauptet, die gutaussehende Freundin ist auch DIE Freundin..ganz im Gegenteil, dann wurden wir ihn gar nicht mehr los..und wenn man mit zwei Tequilla rumlaeuft, ist man auch gleich doppelt so interessant..die Anmachen hingegen gleich langweilig.. 😉 Also schoenes We, was eben mit schick essen gehen beendet wurde..da ich hier nur Schoki hatte und nach 200g ging da nix mehr ohne Uebelkeitsfaktor..ist gar nicht so kalt, ohne Strumpfhose 🙂

Morgen gehts in die Uni und dann zum Tattoowierer zum Beschreiben des neuen wundervollen Tattoos, was sich bitte ueber meinen Koerper ziehen soll..geplant ist von links unter Schulterblatt ueber die Seite bis tiiiiief runter..bin ich ma gespannt, ob das alles so realisierbar ist wie ich es will..und dann natuerlich die Frage..warten oder gleich machen..und ich bin einfach zu spontan fuer sowas..wenns mir denn gefaellt..lalala

Dann gibts definitiv auch mal Bilder 🙂