Schlagwort: Adventskalender

[Beauty] Kiehl’s Adventskalender 2016!

Manchmal ist man zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Habe ich letztes Jahr in Kanada verzweifelt nach einem Adventskalender von Kiehl’s gesucht und lernen müssen, dass es sie dort gar nicht gibt (und bis dahin waren sie dann online natürlich überall ausverkauft), stolperte ich gestern durch Zufall in Frankfurt über einen ganzen Stapel von ihnen. Die Mitarbeiterin im Kiehl’s-Store (im Main-Taunus-Zentrum, wenn ihr ihn auch sucht) sagte mir aber gleich, dass sie schon ganz viele Vorbestellungen hat und sie ihn erst seit zwei Tagen verkaufen und schon einiges weg ist. Alle Jahre wieder das gleiche Spiel! Kostenpunkt liegt dieses Jahr bei 49,50€, wofür man einen Warenwert um die 90€ bekommt. Drei Originalgrössen sind auch enthalten und dann noch ein Gutschein, wobei ich den am unspannendsten finde. Jetzt aber erst einmal zum Kalender und seinem Inhalt – wer sich hier überraschen lasse mag, liest bitte nicht weiter!

Kiehl's Adventskalender 2016

Das Design des Adventskalender sowie der gesamten Weihnachts-LE ist diesmal von Jeremyville, welches ich persönlich sehr mag. Mich kriegt man aber auch einfach mit Tannenbäumen, die ein Gesicht haben und einem Schneemann, der aus einem Fenster schielt. Der Kalender ist ziemlich groß, aber zum Glück recht leicht, damit man ihn auch an die Wand hängen kann. Man bekommt hier ein kleines Kunstwerk, was wie jedes Jahr eigentlich viel zu schade zum Wegwerfen ist – mal sehen, ob ich es noch anderweitig verwenden kann.

Kiehl's Adventskalender 2016

Kiehl's Adventskalender 2016

Jetzt aber Butter bei die Fische, hier kommt der Inhalt nach Türchen aufgeführt. Neben den drei Originalgrößen und dem Gutschein sind der Rest Proben, die aber auch eine schöne Größe haben, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Für mich wichtig, da ich gerne neue Sachen von Kiehl’s ausprobiere, aber nur ungern gleich den volle Preis bezahle, dafür ist die Marke einfach zu teuer (für mich).

1. Originalgröße Lip Balm #1, Lippenbalsam 15ml (8,90€)

2. Super Multi-Corrective Cream Anti-Aging Creme 7ml

3. Ultra Facial Toner Gesichtswasser 40ml

4. Skin Rescuers Feuchtigkeitspflege 15ml

5. Amino Acid Shampoo 30ml

6.  Originalgröße Ultimate Strengt Hand Salve Handpflegebalsam 75ml (17€)

7. Kiehl’s Gutschein für eine Kosmetiktasche bei nächsten Einkauf

8. Micro-Blur Skin Perfector Gesichtspflege 5ml

9. Hydro-Plumping Re-Texturizing Serum Concentrate Serum Konzentrat 5ml

10. Rare Earth Deep Pore Cleansing Masque Gesichtsmaske 14ml

11. Super Multi-Corrective Eye-Opening Serum 3ml

12. Powerful-Strength Line-Reducing Concentrate Gesichtspflegekonzentrat 5ml

13. Amino Acid Conditioner Pflegespülung 30ml

14. Tumeric & Cranberry Seed Energizing Radiance Masque Gesichtsmaske 2x5ml

15. Daily Reviving Concentrate Gesichtspflegekonzentrat 2x2ml

16. Line-Reducing Eye-Brightening Concentrate Pflegekonzentrat 3ml

17. Creme de Corps Körtpercreme 30ml

18. Ultra Facial Overnight Hydrating Masque Gesichtsmaske 7ml

19. Ultra Facial Cream Gesichtsmaske 7ml

20. Nightly Refining Micro-Peel Concentrate Gesichtspflegekonzentrat 1,5ml

21. Cilantro & Orange Extract Pollutant Defending Masque Gesichtsmaske 2x5ml

22. Iris Extract Activating Treatment Essence Pflege-Essenz 40ml

23. Precision Lifting & Pore-Tightening Concentrate Lifting Konzentrat 5ml

24. Originalgröße Midnight Recovery Concentrate Gesichtspflegekonzentrat 15ml (23€)

Kiehl's Adventskalender 2016

Rechnet man die drei Originalgrößen zusammen, kommt man schon auf den Kalenderpreis von 49€, die restlichen Produkte sind also quasi umsonst 😉 Mich hat er ja besonders gekriegt, da ich das Midnight Recovery Concentrate liebe und es meiner Haut wahnsinnig gut tut, ich meist aber doch zu geizig dafür bin. Besonders interessant finde ich das dazugehörige Daily Recovery Concentrate, die Gesichtsmasken und auch die Haarpflege, welche ich noch nie ausprobiert habe. Wobei, wenn ich ganz ehrlich bin, freue ich mich auf jedes Produkt aus dem Kalender und kann es gar nicht mehr abwarten, die Türchen zu öffnen. Was ich auch schon früher machen werde, denn am 15.11. kommen einige Sachen davon mit mir nach Indien, wo ich sie dann über Weihnachten fleißig ausprobieren werde.

Auch wenn ich versuche, mein Glück nicht von materiellen Dingen abhängig zu machen, hier hat dieser Kalender es spielend leicht geschafft. Seit einigen Jahren wollte ich ihn schon und habe immer zu lange gewartet, sodass er dann ausverkauft war, als ich mich endlich dazu durchringen konnte, 50€ auf den Tisch zu legen. Jetzt habe ich es getan und hach, ich lief honigkuchenpferdstrahlend damit gestern durch das Einkaufszentrum..übrigens zu Starbucks, wo es mit Mama Pumpkin Spice Latte gab (den hierzu passenden Hashtag füge ich mal nicht ein *g*). Der Kalender ist mein diesjähriges Weihnachtsgeschenk an mich – außer einer meiner Freunde kommt doch noch nach Indien, dann wird da natürlich noch etwas rumgereist..aber da kommt man für weitere 50€ verdammt weit.

Habt ihr euch auch schon einen Kalender besorgt oder habt ein Auge auf einen geworfen? Dem von Balea (15€) konnte ich widerstehen, aber hier ging es einfach nicht. Hat sich noch wer den Kiehl’s-Kalender ausgeguckt? Dann wartet lieber nicht zu lange, nicht dass ihr wie ich die letzten Jahre am Ende ohne dasteht..hätte ich noch bisschen Kleingeld übrig, der Benefit-Kalender ist auch genau meines..aber den gibt es dann vielleicht nächstes Jahr! Was haben wir früher nur ohne diese Kalender getan? 😉

Weine.de Adventskalender – es geht los!

Juhu, der 1. Dezember ist endlich da und somit beginnen die mittlerweile überhaupt nicht mehr überschaubaren Adventskalender-Gewinnspiele im Internet 😉 Wie immer werde ich da auch bei einigen mein Glück versuchen, einige der Preise sind einfach zu verlockend! In den letzten zwei Jahren hatte ich auch immer Glück und eine Kleinigkeit lag dann noch extra unter dem Tannenbaum, worüber ich mich sehr gefreut habe!

Da ich es dieses Jahr allerdings nicht schaffe, selbst bei einem Adventskalender mit meinem Blog mitzumachen, dachte ich mir, ich stelle euch mal kurz die ersten drei Türchen des Weine.de-Adventskalenders vor, von dem ich letztes Jahr auch ein Teil gewesen bin. Wahrscheinlich quillt eure Blogroll nur so über vor Gewinnspielen, aber wenn ihr nicht nur an Sachen aus dem Beautybereich, sondern auch an etwas Genuss interessiert seid, dürfte das bestimmt was für euch sein!

Das erste Türchen öffnet sich heute beim Falstaff Magazin, welche dieses 12-er Set mit trockenen Cuvée-Rotweinen aus Deutschland (128,30€) verlosen. Meine Opa hat sich schon letztes Jahr fleißig durch das Weine.de-Rotwein-Sortiment getestet und hat einige außergewöhnliche Schätzchen entdeckt. So ein Set eignet sich nicht nur gut zum Selbertrinken, sondern auch zum Verschenken, solltet ihr eher auf Weißwein stehen!

Das 2. Türchen wird sich bei Culinarypixel öffnen und danach geht es am 3.12. bei Schlaraffenwelt weiter. Bisher sind beide Türchen noch geheim, es handelt sich bei beiden um Foodblogs und ich bin schon sehr gespannt, was es zu gewinnen geben wird!

Das Schöne an solchen Blog-Adventskalendern ist meiner Meinung ja immer, dass man neue Blogs kennenlernt, die man sonst nie entdeckt hätte. Auch wenn man nicht gewinnt, bekommt man so vielleicht ein paar neue interessante Seiten zu Gesicht, verweilt etwas, wird inspiriert oder abonniert sogar den Blog.

Wenn ihr mögt, könnt ihr mir gerne in den Kommentaren dalassen, bei welchen Adventskalendern ihr so mitmacht! Ich werde auf jeden Fall noch bei Innen&Aussen mitmachen (sowohl auf dem Blog als auch bei Instagram, was Karin da auffährt, ist einfach unfassbar) und gerade habe ich bei Avene vorbeigeschaut.

Bild via Falstaff

[Gewinnspiel] 10 Beauty-Adventskalender von Douglas!

Was habe ich geflucht, dass ich so bescheuert lange gezögert habe, mir den diesjährigen Kiehl’s Adventskalender zu bestellen. Jetzt ist er nämlich schon längst überall ausverkauft (ja, ich habe mit einigen Filialen telefoniert und gebettelt *g*) und ich stehe komplett ohne Adventskalender da. Meine letzte Chance ist wohl das Gewinnspiel von Douglas, wo eben dieser Kalender noch verlost wird. Aber ich teile die Gewinnchance natürlich gerne mit euch, ihr müsst nur auf das folgende Bild klicken und werdet weitergeleitet:

Insgesamt gibt es zehn Kalender zu gewinnen, also drücke ich euch und mir natürlich die Daumen, dass das klappt. Nächste Woche starten dann ja auch auf diversen Blogs und diversen Webseiten die Adventskalender, wo ich letztes Jahr auch einmal etwas gewonnen habe. Da werde ich bestimmt wieder ab und an mitmachen 🙂 Wer noch?

[Reisen] Mit ADAC Postbus Busreisen quer durch die Republik!

Seit es die innerdeutschen Buslinien als Alternative zur Bahn gibt, bin ich schon mit so vielen davon gefahren, dass ich mich mal selbst als alten Hasen bezeichne 😉 Dies hat natürlich als Hauptgrund die enorm hohe Preisersparnis, die man im Vergleich zu einem Bahnticket hat und dann hatte ich einige unschöne Erlebnisse per Mitfahrgelegenheit, die mich auch zum Busfahren brachten. Klar, man muss dafür einige Zeit mitbringen, aber diese kann man auch im Bus sehr sinnvoll nutzen. Heute stelle ich euch nun meine Busreise Berlin Frankfurt/Main (und zurück) mit dem ADAC Postbus etwas näher vor. Mit dem Postbus bin ich davor noch nie unterwegs gewesen, sehr wohl aber mit anderen Unternehmen und kann mir somit einen Vergleich am Ende des Berichts erlauben!

ADAC PostbusBevor ich jedoch in diesen hübschen gelben Fernbus steigen konnte, musste ich mir erst einmal ein Ticket besorgen. Das geht entweder direkt am Bus (wenn noch Platz ist) oder eben über das Internet oder die telefonische Hotline. Ich nahm letzteres in Anspruch und das ging leider erst einmal voll in die Hose. Da ich meine Testfahrt mit einem Gutschein buchen wollte und der Mitarbeiter am anderen Ende der Leitung es nicht hinbekam, hing ich locker-flockige 15 Minuten in der Hotline, mit dem Ergebnis, dass er mich am nächsten Tag zurückrufen würde. Ein Ticket hatte ich also nicht. Dann rief er am nächsten Tag wieder an und teilte mir mit, dass er noch immer nicht weiß, wie es geht und er sich dann nächste Woche wieder melden werde; es war nämlich Freitag. Das war jetzt zwar nicht tragisch, da ich nicht schon nächste Woche losfahren wollte, aber wenn es schnell gehen muss oder man eben einen ganz speziellen Bus braucht..empfehle ich mal spontan, online zu buchen. Habe ich bei allen anderen Fernbussen bisher so gehandhabt und da kriegt man das gebuchte Ticket in Sekundenschnelle per Email zugeschickt. Ich „beschwerte“ (das ist übertrieben, ich gab dem Kundenservice vom ADAC mal Bescheid, dass ihre Mitarbeiter vielleicht eingewiesen werden sollten, wenn sie so eine Bloggeraktion mit Gutschein starten) und bekam auch die Antwort, man werde sich hier noch einmal bei mir melden. Das ist bis jetzt (einen Monat später) nicht passiert und ich glaube auch, dass es nicht noch geschehen wird. Nicht tragisch, aber macht jetzt auch keinen sonderlich tollen Eindruck.

Nachdem ich dann wieder angerufen wurde und der Mitarbeiter endlich wusste, wie es geht, konnte ich mein Ticket buchen. Als ADAC-Mitglied kann man sich einen Sitzplatz aussuchen und ein zweites Gepäckstück kostenlos mitnehmen. Ersteres sagte mir der Mitarbeiter, zweiteres erfuhr ich erst im Bus auf der Rückfahrt und fand das sehr schade. Ich hätte nämlich gerne noch etwas mitgenommen! Ich fuhr mit dem Fernbus Berlin nach Frankfurt am Main, wo wir über Leipzig und Erfurt gefahren sind. Das dauert natürlich einige Zeit und so fährt man in beiden Städten morgens los und kommt am frühen Abend am Zielort an. Beide Male sehr pünktlich bzw sogar einige Minuten zu früh! Sehr löblich 🙂

Meine Testfahrt empfand ich als sehr angenehm! Der Bus Berlin – Frankfurt  war auf beiden Strecken sehr leer, man konnte es sich also auf zwei Sitzen bequem machen, ohne das es jemanden stört. Die Sitze sind schön breit, es gibt auch so etwas wie Beinfreiheit, man hat eine Armlehne und schöne Kopfpolster. Alles machte einen sehr neuen, hochwertigen Eindruck und das lange Sitzen war somit gut auszuhalten. An Bord gab es neben einer (enorm sauberen!) Toilette noch einen Automaten, an dem man sich Heißgetränke holen konnte bzw holen lassen konnte. Hier kommt jetzt nämlich etwas, was ich aus den anderen Bussen nicht kenne. Es gibt nicht nur einen Busfahrer, nein, es gibt noch einen zweiten ADAC Mitarbeiter. Dieser kümmert sich um die Gäste wie ein Steward im Flugzeug. Man hat einen Knopf, den man drücken kann, wenn man z.b. etwas aus dem „Bordbistro“ haben mag (oder eine Frage hat) und der Mitarbeiter kommt und bedient die jeweilige Person. Sehr schön ist auch, dass der Busfahrer und der Mitarbeiter sich beim Fahren abwechseln (es sind beides Busfahrer) und man somit auf die Zwangspausen verzichten kann, die man bei den anderen Bussen leider hat. Manchmal sind die Pausen toll, da man sich einen Kaffee holen kann etc, manchmal finden die Pausen aber auch dummerweise auf leeren Rastplätzen statt, wo man dann dreißig Minuten in der Kälte herumsteht. Hier hat sich der ADAC wirklich etwas tolles einfallen lassen, was mich erst überrascht, dann aber begeistert hat. Davon einmal abgesehen, dass alle Busfahrer wirklich sehr nett und gut gelaunt waren; ich sitze im Bus meist vorne und habe schon so manchen Busfahrer sechs Stunden über seinen Job und die Welt schimpfen hören, was auch nicht die beste Atmosphäre ist 😉

ADAC PostbusFür mich als Internet-Kind sind noch zwei weitere Sachen im ADAC Postbus zu erwähnen. Zunächst einmal gibt es in jeder Sitzreihe (also zwischen je zwei Sitzen auf jeder Seite) eine Steckdose. Das klingt zunächst banal, aber wenn ihr sechs Stunden Bus fahrt und euer Laptopakku leer geht, dann freut ihr euch wie Bolle! In den meisten Fernbussen gibt es nur ganz wenige Steckdosen und die sind dann natürlich immer heiß umkämpft..hier hätte ich sogar in der Reihe vor mir noch mein Handy laden können 😉 Das WLAN an Bord hat auch durchgehend funktioniert; die anderen Busse haben immer nur WLAN für 5 Personen..und da ausnahmslos immer mehr Personen ins WLAN wollen, stürzt es ständig ab und man kann sich nie sicher sein, dass die Email gesendet wurde, was nur nervt (das ständige sich neu verbinden ebenso).

Mit Steckdose und funktionierendem WLAN wäre ich schon komplett zufrieden, aber es gibt auch noch ein Mediacenter, in dem der ADAC den Reisenden eine große Auswahl an Filmen, Ebooks, Hörbüchern und Musik bietet, um sich zu beschäftigen. Definitiv wie im Flugzeug und Luxus pur. Ich habe mir gleich mal „The Great Gatsby“ angesehen, da ich diesen Film schon ewig sehen wollte, aber nie dazu kam.

ADAC PostbusHier habe ich euch mal einen Screenshot des Mediacenters gemacht und ihr seht, es gibt eine ganze Reihe an Filmkategorien, wobei natürlich darauf geachtet wurde, dass alle eben auch kindergereicht sind. Ich habe mich auch längere Zeit durch die Musikauswahl geklickt und dann noch etwas Hörbuch („Er ist wieder da“) gehört, da das beim Busfahren einfach Spaß macht, wenn die Landschaft an einem vorbei rauscht. Mit dem Mediacenter geht die Busfahrt wirklich schnell vorbei und man kann sich das Mitbringen von eigenen Büchern/DVDs sparen 🙂

Als Fazit kann ich sagen, dass ich die Fahrt mit dem ADAC Postbus genossen habe und davon sehr positiv angetan bin. Ich habe sowohl meiner Familie wie auch meinen Freunden schon begeistert davon erzählt und ihnen auch geraten, die wenigen Euro „mehr“ zu investieren. Denn zumindest bei langen Strecken ist mir dieses „Mehr an Komfort“ das Geld wert. Als Beispiel habe ich mal die Busse am 19.5. von Berlin nach Frankfurt verglichen (gibt ja genug Seiten, wo man das machen kann): MeinFernbus bietet die Fahrt für 19€ an und der ADAC Postbus liegt bei 23€ – beide fahren um 9.00h bzw 9.20h los und brauchen 7,5 Stunden. Da lohnen sich doch die 4€, wo man neben bequemen Sitzen, freundlichem Bordpersonal (immer noch verrückt!), funktionierendem WLAN und Steckdosen auch noch ein riesiges Mediacenter kriegt! Ich bin sehr froh, dass ich den ADAC Postbus testen durfte und bin mir jetzt schon sicher, dass das nicht meine letzte Fahrt mit ihm auf der Strecke Berlin-Frankfurt gewesen ist 😉

Seid ihr schon einmal mit einem Fernbus durch Deutschland gefahren? Ich bin oft auf der Strecke Berlin-Frankfurt und Berlin-Hamburg unterwegs und mag es wirklich nicht mehr missen. Günstig (im Vergleich zur Bahn) und verlässlich (im Vergleich zur MFG) komme ich damit immer an mein Ziel, ohne Panik zu haben, dass der Bus einfach nicht kommt und auch, ohne arm zu werden 🙂 Die Zeit „an Bord“ kann ich immer sinnvoll für das Arbeiten an meiner Doktorarbeit nutzen oder eben mit Filmschauen verbringen..bisher stand ich auch noch nie im Stau, was der einzige Nachteil sein könnte, wenn man eben richtig sucht 🙂
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Adventskalenderglueck :)

Um hier etwas Weihnachtsfeeling zu bekommen, mache ich auch (wenn das Internet denn mitmacht) bei ein paar Gewinnspielen taeglich mit..uuuuuund habe etwas gewonnen 🙂

Und zwar bei den beiden lieben Maedels von Les Belles Affaires, welche sich ausgiebig mit allem aus dem Bereich Beauty beschaeftigen und ich schon lange und gerne ihren Blog lese 🙂

Da ich Parfum liebe, somit ein ideales Geschenk 🙂 Princess von Vera Wang durfte schon diverse Mal auf meiner Haut „ausprobiert“ werden, ja die Douglasverkaeuferin im Alexa kennt mich *g* und die anderen beiden Duefte sagen mir echt null und sind somit umso spannender..ich freue mich schon sehr aufs nachtraegliche Geschenke auspacken 🙂

Hattet ihr auch schon Glueck beim virtuellen adventskalendern? 🙂

Glueck im Adventskalender :)

So, nun bin ich den virtuellen Tuerchen doch verfallen..und zwar besonders den fashion-relevanten Adventskalendern..find ich auch viel besser als ein bisschen Schoki 😉 Sehr gerne man ich den von LesMads und von Iloveponysmag ..bei beiden lohnt sich das taegliche Reinschauen wirklich 🙂

Gestern nun war mir die Gluecksfee sowas von hold und ich habe bei Iloveponysmag gewonnen..*im Kreis rumrenn und freu*..und zwar dieses wundervolle Stueck:

Das kann ich wirklich enorm gut gebrauchen, da ich im Winter immer Mittelohrentzuendungen kriege und mir die meisten Muetzen so gar nicht gefallen..die wiederum sieht auf den ersten Blick total stylisch aus und ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie sie denn in Natura aussehen wird..zu meiner Snowboardjacke in Lila mit Sternchen passt sie schonmal hervorragend..hm..jetzt muesste sich nur noch jemand bequemen, mit mir im Februar oder Maerz eine Runde Ski/Snowboard zu fahren..liebe ich naemlich total, tue es nur viel zu selten..was sind denn diese doofen Skipaesse auch immer so teuer..hm..aber jetzt hab ich ja noch einen Grund mehr, wieso ich es mal wieder tun sollte..

Macht ihr auch fleissig bei Adventskalendern mit und hattet ihr auch schon Glueck? Wenn ja, was habt ihr denn gewonnen 🙂

Adventskalender bei Daily Obsessions <3

Nur ein ganz kurzer Hinweis, da ich auch diesen Onlineshop sooooo sehr liebe. Hier gibt es auch einen Adventskalender, jedoch nicht mit Gewinnspielen, sondern mit reduzierten Artikeln – man kriegt es also auf jeden Fall 😉 Heute zum Beispiel ist folgendes drin:

Wie der Name schon sagt..Maedchenkram 😉 Ein zuckersuesser Flaschenoeffner in Schluesselform, den ich spontan einfach nur genial finde. Dann ein kleines Beutelchen mit Stickerei, wo man alles moegliche drin verstecken kann und dann noch diese putzige Feuerzeughuelle..alles fuer 9 Euro heute!

Wenn ich auch nicht unbedingt vorhabe was zu kaufen [ok, das ist selten der Fall, wenn ich dann doch in den Einkaufswahn komme], werde ich doch jetzt taeglich mal vorbeischauen 🙂 Und ja, also der Shop hat doch auch teilweise Aehnlichkeit mit Dawanda, das leuge ich gar nicht..es gibt sogar Verkaeufer, die sowohl hier als auch dort ihre Produkte haben 😉

Virtuelle Adventskalenderflut!

Heute wird man ja wirklich ueberschwemmt mit Adventskalendern. Egal, auf welcher Seite ich heute rumsurfte, irgendwo blinkte doch ein Adventskalendern freudig rum. Bei dem Adventskalendern von DM auf Facebook habe ich dann auch mal mein Glueck versucht, aber besonders solche, wo man 24 Tagen mitmachen muss, find ich so gar nicht gut 😉 Denn sobald was verpflichtenden Charakter hat, hab ich schon keine Lust mehr *g* Einen Teeadventskalnder wiederum haette ich dieses Jahr allerdings schon gerne wieder gehabt..aber ich hab mir ja immerhin zwei Sorten Fruchttee nach Indien mitgenommen, die ich nun freudig und total ueberraschend abwechseln kann *g*

Um meine Vorfreude auf Weihnachten und meine Lust auf Kosmetik noch mehr anzuheizen, werde ich allerdings bei den folgenden Adventskalendern haeufiger vorbeischauen und mag sie euch an ans Herz legen..wer will nicht was gewinnen, eben 😉

Eine sowieso tolle Seite, die ich regelmaessig besuche und dann auch immer gleich das Gewinnspielmitnehmen moechte 😉 Bei dem unteren machen ganz viele Blogger mit, die meisten lese ich regelmaessig und bin schon wahnsinnig gespannt, was es alles gibt..und neue Blogs findet man hier auch noch..eine perfekte Symbose, nicht? 🙂

Jetzt drueck ich uns natuerlich allen die Daume und hoffe, ihr seit alle schon in schoener weihnachtlicher Vorfreude..ich trink nachher Chai mit extra Zimt um auch etwas in Weihnachtsstimmung zu kommen 🙂