Schlagwort: Reinigungsschaum

[Beauty] Immortelle Reinigungsschaum von L’Occitane

Die französische Marke L’Occitane ist mir grundsympathisch, ein Besuch im Store fühlt sich immer wie Kurzurlaub an, doch bisher habe ich mich immer nur dazu bekommen, mich mit Handcremes einzudecken. Die anderen Produkte sind mir einfach zu teuer, um sie blind zu kaufen und dann vielleicht zu merken, dass meine Haut so gar nicht damit klarkommt. Somit freute ich mich sehr, dass mir meine französische Mitbewohnerin ihren Immortelle Reinigungsschaum (150ml für 20,50€) zum Ausprobieren gegeben hat.

Immortelle Reinigungsschaum L'OccitaneDer Reinigungsschaum soll die Haut strahlen lassen, was durch das Immortelle-Blütenwasser und die Zitrusfruchtextrake geschehen soll. Über einen Zeitraum von drei Wochen soll die Haut laut klinischen Studien sichtbar geglättet sein, wenn man das Produkt zweimal täglich verwendet.

Um meine Haut nicht gleich zu irritieren, habe ich den Schaum morgens in Kombination mit meiner Clarisonic-Reinigungsbürste angewendet und fand dies sehr angenehm. Man kann ihn aber auch problemlos mit den Händen verteilen. Er hat eine leichte Konsistenz, brennt nicht auf der Haut oder in den Augen, schäumt wunderbar zart und lässt sich gut abspülen. Danach bleibt kein Film auf der Haut zurück, sie fühlt sich auch nicht ausgetrocknet, sondern gut gereinigt an. Hautirritationen habe ich nicht bekommen und somit bin ich mit dem Reinigungseffekt sehr zufrieden.

 Zu dem Glättungseffekt kann ich leider nicht wirklich etwas sagen bzw habe ich bei nur einmal täglich Anwendung über den genannten Zeitraum nichts in dieser Hinsicht bemerkt. Zweimal täglich will ich das Produkt nicht verwenden, da ich weiter Papulex brauche, um meine Hautunreinheiten im Griff zu behalten. Somit kann ich nur sagen, dass ich bei meiner 30-jährigen Haut keine Verbesserung gemerkt habe, wobei ich aber auch nicht sonderlich tiefe Falten habe.

Habt wer von euch schon Erfahrungen mit diesem Produkt von L’Occitane und kann mehr zum Glättungseffekt sagen? Vielleicht müsste ich es noch länger benutzen, um diese Wirkung zu erzielen, also quasi täglich für sechs Wochen, wenn man es nur einmal am Tag verwendet, wer weiß 😉

Douglas Box-of-Beauty Starprodukt im Januar & ein paar Gedanken

Heute hat Douglas das neue Starprodukt für die erste Box 2014 veröffentlich und hach..was soll ich sagen, es ist wieder ein Pflegeprodukt (so langsam ist das hier doch echt ein Overkill und ich habe das Gefühl, dass Douglas die Box wohl eher loswerden will). Aber seht selbst:

Origins als Marke ist toll und wäre es eine der Masken gewesen, hätte ich gejubelt ohne Ende und sogar erneut ein Pflegeprodukt locker verziehen 😉 Der Checks and Balances Reinigungsschaum ist für Mischhaut konzipiert, welche ich sogar habe – aber ich habe meine feste Pflegeroutine mit Produkten, die mich nicht in Akne ausbrechen lassen und will da nicht reinpfuschen. Somit wäre das höchstens etwas, was ich verschenken könnte..aber ach, glücklich macht es mich gar nicht..wo bleiben denn die kosmetischen Starprodukte 🙁

Das Konzept der Überraschungsbox wird ebenfalls beibehalten (ich finde „wie immer“ oben sehr schön formuliert..), was mir nicht so zusagt. Ich habe die Douglasbox abonniert, nachdem ich von dem Überraschungsmoment der Glossybox enttäuscht war, da ich die Sachen nur selten gebrauchen konnte. Auch bei den letzten Douglas-Überraschungsboxen erging es mir so: von vier Monaten ging sie dreimal zurück! Ich frage mich, wann/ob Douglas da einen irgendwann einfach rauskickt, wenn man zu oft zurücksendet.

Keine schöne Nachricht und für mich kein schöner Jahresstart..aber wenn ich ehrlich bin, habe ich das Gefühl, dass die Box und ich nicht mehr lange miteinander zu tun haben werden. Aber auch, dass Douglas diese Box nicht mehr unbedingt haben mag. Wenn ich jetzt mal so jahresrückblickmässig überlege, fällt mir spontan nicht so viel ein, was ich wirklich genial fand. Ganz klar natürlich das Kiehl’s Midnight Recovery Serum, welches ich mir einmal in die Box packte und nochmals in einer Ü-Box bekam. Auch das 15ml DKNY „Golden Delicious“ Parfüm war genial und ich bin froh, es damals beim Zusammenstellen noch bekommen zu haben. Aber sonst sind mir auch die ganz leckeren unterschiedlichsten parfümierten Bodylotions, die ich massenweise aufgebraucht habe, einfach nicht so sehr im Gedächtnis geblieben, dass ich sie mir nachgekauft habe.

Viele Sachen, die ich ausgetestet habe durch die Box waren „so lala“ und wenn ich jetzt einfach mal hochrechne, dass ich 120 Euro im Jahr für „so lala“ mit wenigen Highlights ausgegeben habe. Da kommt dann doch meine rationale Seite durch, die wütend knurrt und mich fragt, was ich mir dabei eigentlich genau denke 😉 Noch knurre ich zurück, aber ich habe das Gefühl, dass ich in einem Jahr kein Box-of-Beauty-Abo mehr habe/mir selbst gegenüber rechtfertigen kann, wenn die Überraschungsboxen beibehalten werden. Dafür bin ich wohl einfach zu speziell in meinem Ausprobiergeschmack bzw durch meine Haut einfach zu eingeschränkt im Benutzen von Gesichts(pflege)produkten.

Was sagt ihr zu dem Starprodukt? Kann damit jemand was anfangen bzw ist sogar glücklich? Wie gesagt, Origins ist eigentlich eine tolle Marke 🙂 Wie sieht es bei euch aus, wenn ihr jahresrückblickend die Box überdenkt – habt ihr neue Lieblinge dadurch gefunden, ohne die ihr nie wieder sein wollt? Oder seid ihr auch eher in der „so lala“-Fraktion zu finden?