Schlagwort: The Body Shop

[Beauty] Meine aktuelle Augenpflege-Routine

Bei Augenpflege wechsele ich immer hin und her bzw probiere neue Sachen aus. Was weniger an meiner Abenteuerlust liegt, sondern einfach daran, dass ich DIE PERFEKTE CREME für meine Bedürfnisse noch nicht gefunden habe. Einige Produkte kommen in die Nähe, aber da immer noch Luft nach oben ist, suche ich weiter. Heute stelle ich euch nun die beiden Produkte vor, die seit einigen Wochen exklusiv an meine Augen dürfen.

Aktuelle Augenpflegeroutine Juni 2014

medipharma cosmetics Olivenöl & Vitamine Vitamin E Pflegeserum (15ml) ca. 4,80€

The Body Shop Nutriganics Smoothing Eye Cream (15ml) 16€

Morgens benutze ich das medipharma cosmetics Pflegeserum, nachdem ich schon mein normales Gesichtsserum auch in Augennähe aufgetragen habe. Das Serum hat eine sehr leicht, angenehme Konsistenz, die recht schnell einzieht und keine weißen Rückstände hinterlässt. Die Dosierung funktioniert dank Tube super und man benötigt nur eine winzige Menge, die ich dann eintupfe. Es soll die Fältchen an der Augenpartie von innen aufpolstern, die Haut glätten und die Kollagenbildung stimulieren. Dazu kann ich irgendwie keine Aussage treffen, ich kann nur sagen, dass es meine Haut mit Feuchtigkeit versorgt und ich zumindest keine Falten“vertiefung“ etc sehen kann. Noch benutze ich Augencreme eher prophylaktisch, wobei auch meine Haut mit 29 jetzt nicht mehr die mit 18 ist..aber trotzdem halten sich die Falten noch brav zurück 😉 Definitiv kein schlechtes Produkt, auch bei dem Preis und dem geringen Verbrauch; ich werde mich bei medipharma (ich fand das in der hiesigen Easy-Apotheke sehr günstig) mal weiter umsehen, was sie noch an Augenpflege haben. Ich weiß nämlich einfach nicht, ob ein Serum „genug“ ist oder ich nicht doch noch eine richtige Augencreme im Anschluss nutzen sollte.

Abends kommt dann die Nutriganics Augencreme zum Einsatz. Diese hatte ich mir nach Beratung im Shop eigentlich für den Tag gekauft, dafür war sie meiner Haut aber leider viel zu reichhaltig. Bevor ich diese nutze, verwende ich im ganzen Gesicht auch das Serum aus der Reihe. Die Augencreme kommt im Pumpspender daher, was ich nicht mag, da man dort nicht gescheit dosieren kann. Einen Pumpstoß benötige ich nicht, das ist zuviel Produkt; wenn ich jedoch nur einen halben Pumpstoß nehme, trocknet mir das restliche Produkt dort drinnen ein und kommt bei der nächsten Anwendung als Klumpen heraus. BAH! Sowas nervt mich oft so weit, dass ich ein Produkt nicht mehr kaufe, es sei denn, es ist mein heiliger Gral. Was bei dieser Creme nicht der Fall ist; ich finde sie in Ordnung, aber in keinster Weise herausragend, leider. Der Duft ist toll, aber das ist mir bei einer Augencreme dann doch schnuppe. Meine Augenpartie sieht morgens frisch und gut gepflegt aus, keine Frage, aber wirklich nicht mit WOW-Effekt. Ich muss sagen, ich bin von dem Produkt sogar enttäuscht, da es mir im Laden so hoch gelobt wurde..Ein Problem damit, viel Geld für eine gute Augenpflege hinzulegen, habe ich nicht, für mich ist das eine sinnvolle Investition. Die 16€ hier finde ich jedoch einfach nicht gut investiert und somit, keine Ahnung ob es an meiner Haut oder dem Produkt liegt, wenn es leer ist, kommt es mir nicht wieder mit nach Hause *g*

Ihr seht, optimal ist was anderes 😉 Das Serum mag ich sehr, bin mir aber unschlüssig, ob es „genug“ ist und mir der TBS Augencreme werde ich einfach nicht warm, werde sie aber natürlich noch aufbrauchen. Solange ich von etwas keinen Ausschlag kriege bzw es brennt (was beide Produkte nicht tun, großes Lob hierfür, da ich das bei Augenpflege auch oft erfahre), brauche ich es nämlich brav auf. Was benutzt ihr denn so? Auch nur ein Serum oder Serum+Creme? Könnt ihr mir eine tolle Pflege für nachts empfehlen? 

[Beauty] Lieblingsprodukte im Mai

Da ich es nie schaffe, am Ende des Monats meine Lieblingsprodukte vorzustellen, mache ich das jetzt ganz dreist einfach mitten im Monat. Ich stelle euch die Produkte vor, nach denen ich im Moment nahezu täglich greife und alle sehr gerne mag. Man kann den Artikel also auch als gesammelte Kaufempfehlungen ansehen!

Lieblinge Mai

Mango Sugar Body Scrub – The Body Shop ist ein beständiges Produkt in meinem Leben 😉 Ich habe es schon einige Male nachgekauft und auch wenn ich immer mal wieder ein anderes Peeling ausprobiere, ein besseres (und leckereres!) habe ich noch nicht gefunden. Der Preis erscheint hoch, ich nutze es aber nur ca 1 Mal die Woche und komme somit sehr lange damit hin. Meine Haut ist danach samtweich und der Duft ist noch den ganzen Tag wahrnehmbar. Wenn ihr noch nie etwas von TBS hattet, empfehle ich euch dieses als ersten Kandidaten; danach werdet ihr genauso abhängig sein wie ich!

BIG Meersalzshampoo – LUSH Gäbe es diesen Duft als Duschgel, Deo, Bodylotion & Parfum, ich würde ihn sofort kaufen! Das Meersalzshampoo riecht so wunderbar nach Meer, Sonne und Freiheit, es ist verrückt. Mein ganzes Bad duftet danach und ich bin richtig verliebt. Das Shampoo soll dem Haar Schwung und Volumen geben und das tut es sogar bei meinen dünnen Spaghettihaaren. Da es durch das Salz richtig gut reinigt und das Haar etwas austrocknet, benutze ich es jedoch auch nur 1 Mal in der Woche. Besonders genial ist die Konsistenz, in der richtige Salzstücke sind, die sich erst beim Shampoonieren auflösen. Haarewaschen hiermit ist für mich definitiv ein Luxusverwöhnmoment, den ich gerne zelebiere! Mein liebstes LUSH-Produkt im Moment.

Japanese Cherry Blossom Fragrance Mist – TBS Noch sind leichte Body Mists nicht so häufig in Deutschland zu finden, bei TBS gibt es allerdings einige. Ich mag diese leichten Düfte besonders im Sommer sehr, die man mehrmals täglich zur Erfrischung aufsprühen kann. Mein Favorit hier ist die japanische Kirschblüte, die eine spannende süßlich-herbe Mischung ist und nicht zu knatsch-süß daherkommt. Perfekt für die wärmere Frühlingszeit und ich merke, wie ich fast nur noch zu ihr greife! Sehr ergiebig ist die 100ml-Flasche übrigens auch; ich bin vielleicht bei 1/6 Verbrauch angekommen und das nach so 1,5 Monaten.

Hand Creme Cherry Blossom – L’Occitane Von der Größe her perfekt für die Handtasche und die Konsistenz ist ein Traum! Man braucht nur eine winzige Menge, die sich super verteilen lässt, enorm lecker duftet und schnell einzieht. Sie ist etwas leichter wie die Karite-Creme, aber für den Frühling perfekt und somit mein ständiger Begleiter. Wäre die Fullsize nicht so teuer, würde sie sofort bei mir einziehen 🙂 Wenn ihr sie als Probe findet, unbedingt ausprobieren!

Vitamin E Pflegeserum – Medipharma Cosmetics Meine momentane Tagesaugenpflege, mit der ich recht zufrieden bin. Das Serum ist leicht und zieht schnell ein, meine Augenpartie sieht „frischer“ aus. Trockenheitsfältchen verschwinden damit auch und ich bin froh, über dieses Produkt in der Apotheke gestolpert zu sein. Ich bin nur unsicher, ob es alleine pflegend genug ist oder ich das Serum nicht noch mit einer speziellen Augenpflege kombinieren sollte; mal schauen, wie sich meine Haut hier weiterhin verhält.

Lieblinge Mai

Nail Whitener – Douglas Eigenmarke Nails, Hands & Feet Da ich immer einen Unterlack verwende, verfärben sich meine Nägel nicht *toi toi toi*. Das Produkt stand nun unnütz bei mir herum, bis ich auf die Idee kam, es einfach als Unterlack umzufunktionieren. Das klappt toll und er schützt meine Nägel quasi doppelt vor Verfärbungen *g* Wenn ihr den Lack auch dank der Douglasbox habt und nichts damit anzufangen wisst, er ist ein sehr guter Basecoat! Ja, mir gefällt auch, dass er lila durch die Flasche schimmert *g* Wobei das auf den Nägeln (wenn man ihn solo trägt) etwas komisch aussieht!

Mineral Correcting Powder – Physicians Formula Ohne gehe ich eigentlich nie aus dem Haus, ein Mosaikpuder ist ein Muss, um meinen Teint auszugleichen. Diesen hier habe ich mir dank der Optik aus den USA mitgenommen und finde ihn hervorragend! Er gleicht gut aus, sieht nicht caky aus und hält und hält und hält. Physicians Formula ist sowieso eine Marke, die mich im Sturm erobert hat und ich muss dringend neue Produkte von ihr ausprobieren. Für eine Drogeriemarke ganz großes Kino!

Retrospeck Lustre Eye Shadow – MAC Wenn ich nicht weiß, was ich will, kommt einfach Retrospeck als Monolidschatten bei mir zum Einsatz. Schön über das ganze Lid, dann noch ein etwas dunklerer Ton in die Lidfalte und fertig bin ich. Mir gefällt die Farbe nach wie vor und ich greife im Moment verstärkt danach. Haltbarkeit ist super, man hat keinen Fallout und auch ohne Base verrutscht mir da lange Zeit nichts. Ob der MAC-Preis gerechtfertigt ist, muss natürlich jeder für sich entscheiden, es gibt genug ähnliche Produkte in der Drogerie, aber ich bin froh, ihn zu haben und benutze ich deswegen natürlich auch 🙂

Mr. Copper’s Field – Catrice Dieser kommt zum Einsatz, wenn ich es etwas goldiger haben mag. Ich persönlich finde solche warm schimmernden Töne super an wärmeren Tagen, besonders, wenn man abends weggeht. Obwohl ich diesen Lidschatten schon wirklich lange habe und auch nutze, ist noch kein Pfännchen zum Vorschein gekommen, was mich etwas verstört. Wie lange kann denn ein Lidschatten bitte halten? Wir werden es herausfinden, da ich ihn mit Retrospeck im Wechsel trage und irgendwann muss ich doch auf den Boden stoßen! Beides sind sehr schöne alltagstaugliche Farben, die sehr dezent sind und hach..einfach genau meines sind!

Lip Butter Vanilla & Macadamia – Nivea Ich habe schon davon geschwärmt und noch immer würde ich dieses Pöttchen (also den Inhalt) aufessen, so lecker schmeckt und riecht die Lippenbutter! Da ich diese „mit dem Finger rein“-Sachen aber für unterwegs unhygienisch finde, hält er sich ganz tapfer. Benutzt wird er nur vor dem Schlafengehen und ich wache morgens mit schön gepflegten Lippen auf. Er ist nicht die Reichhaltigkeit in Person, aber für Menschen mit „normal trockenen“ Lippen, die etwas leckeres suchen, kann ich ihn einfach nur empfehlen 🙂 Ich muss mich immer stark zusammenreißen, wenn ich am Nivea Haus vorbeigehe, damit ich mir nicht auch noch die anderen Sorten (Karamel! Himbeere!) kaufe, aber ich habe einfach genug Lippenpflege!

Was sind eure momentanen Lieblingsprodukte? Benutzt ihr auch einige meiner Lieblinge? Wenn ja, wie gefallen sie euch? 🙂

[Beauty] Orange is the new black!

Irgendwie musste ich an den Namen dieser Serie (ich finde sie ok, aber nicht unbedingt worth the hype) denken, als ich heute in mein Badezimmer trat. Denn viele meiner Produkte, die ich im Moment in Benutzung haben, sind entweder in einer orangenen Verpackung oder haben sogar diese Farbe. Da das doch im Gesamtbild recht schön aussieht, dachte ich mir, ich gebe euch mal ein paar Kurzreviews, die nichts gemeinsam haben, außer, dass die Produkte eben in einer Knallfarbe leuchten 😉 Von Haar- bis Körperpflege ist da auch einiges dabei, lediglich im dekorativen Bereich geht Orange so gar nicht an mich; ich glaube, ich habe auch nur einen einzigen orangenen Neon-Nagellack.

Orange is the new black

Die Garnier Fructis Oil Repair 3 Produkte in feschem orange-blauen Design benutze ich seit einigen Wochen sehr gerne (erster Eindruck hier). Das Nährspray (5,95€ für 200ml) hat es sogar geschafft und ist anstatt einer Spülung in meine Dusche eingezogen. Meine Haare fühlen sich danach null beschwert an, lassen sich wunderbar kämmen, riechen lecker und glänzen wunderschön. Wenn ich hier auf Dauer kein Austrocknen etc bemerke, habe ich eine ganz tolle Spülungs-Alternative für mich gefunden! Das Wunderöl-Spray (4,95€ für 150ml) fürs trockene Haar verwende ich, wenn ich mein Haar an diesem Tag nicht gewaschen habe und mag es auch gerne leiden.

Das Garnier Fructis Wunder-Öl (7,95€ für 150ml) wurde etwas von seinem Sockel gedrängt; ich benutze es ab und zu noch sehr gerne über Nacht, da es mir intensiver erscheint, aber ich greife im Moment eher seltener danach. Im Winter mit seiner Heizungsluft wird es aber wieder große Liebe werden 🙂

Das Mango Scrub von The Body Shop (14€ für 200ml) ist ein All-time-Favorit von mir und macht die Haut einfach traumhaft zart. Ich verwende es meist einmal die Woche und finde es dadurch auch sehr ergiebig. Dass der Geruch phänomenal ist und im ganzen Bad riechbar, erwähne ich auch noch einmal. Auch wenn ich immer mal wieder Ausflüge zu den Balea-Peelings mache, ich komme immer wieder zu diesem hier zurück(gekrochen).

Die Lavera Orange Feeling Bodylotion (5,95€ für 150ml) ist das erste Lavera-Produkt, welches mir richtig gut gefällt. Was mich sehr freut, denn ich finde diese vegane Naturkosmetikmarke sooo sympathisch, hatte es nur noch nie mit ihren Produkten. Der Geruch ist toll, man muss sie etwas „einarbeiten“ und die 150ml brauchen sich auch recht schnell auf, ABER meine Haut fühlt sich auch am nächsten Tag noch super mit Feuchtigkeit versorgt an und riecht sogar noch danach!

Das Balea Milch & Honig Cremeduschgel (kostenloses Goodie) riecht richtig gut und auch wenn es absolut nicht in mein normales, fruchtiges Beuteschema passt, mag ich es. Von der Schaumbildung und Pflege ist es in Ordnung, aber nicht herausragend. Da ich mich aber sowieso nach jedem Duschen eincreme, ist es mir ganz ehrlich auch recht egal *g*

Körperöle sind im Moment auch ganz nach meinem Gusto und so brauche ich das CMD Körper- und Massageöl Sandorini (Originalgröße um die 10€) gerade auf. Es riecht zitrushaft und etwas nach Sandorn, pflegt sehr gut und ist enorm ergiebig. Man braucht wirklich nur eine kleine Menge und die Haut ist gut versorgt. Es dauert allerdings einige Zeit, bis es eingezogen ist und so nutze ich es nur an meinem „SPA“-Tag, wenn auch bestimmt niemand klingelt, wenn ich gerade eingeölt bin *g* Als Alternative und da ich enorm neugierig bin, habe ich mir noch Proben von Bi-Oil mitgenommen. Ich bin sehr neugierig darauf und habe so ein Gefühl, dass ich mich verlieben und es nachkaufen werde. Spätestens wenn ich irgendwann mal schwanger bin und gegen die Dehnungsstreifen vorgehen werde, da soll dieses Produkt nämlich wahre Wunder wirken!

Erstrahlt euer Badezimmer auch gerade in einer dominanten Farbe oder ist es gut durchgemischt? Ich muss ja gestehen, normalerweise sieht es bei mir immer eher rosa-pink aus, typisch Mädchen eben *g* Aber die Lust auf Sommer hat meine Produktwahl wohl unbewusst beeinflusst *g*

[Beauty] The Body Shop Geburtstags-Haul

Zum Geburtstag bekam ich u.a. von meinem besten Freund einen The Body Shop Gutschein, was genau das richtige Geschenk für mich ist. Denn ich bin großer TBS-Fan und kaufe dort auch gerne ein; muss mich bei den Preisen aber doch ab und zu überwinden 😉 Somit ist ein Gutschein per se schon eine tolle Sache; wenn ich dann auch noch bei meinen Eltern zu Besuch bin und die Filiale in Wertheim Village keine 600km mehr entfernt ist..perfekt! Somit ging es also in meine liebste deutsche Filiale, mit Mitarbeitern, die netter nicht sein können, einem fast immer nur wenig mit Kunden gefüllten Store und auch noch Outletpreisen. Somit durften neben meinen schon seit längerem geplanten Produkten eben noch ein paar mehr mit 😉 Links die geplanten und rechts die Lustkäufe:

The Body Shop HaulDie Nutriganics-Reihe finde ich schon seit einiger Zeit sehr interessant, wobei ich mich erst für die „Youth Drops“ interessierte, aber gemeinsam mit der Verkäuferin dann umentschied (so reif/bedürftig ist meine jetzt 29jährige Haut einfach noch nicht). Stattdessen wurde es die Nutriganics Augencreme (15ml für 11€ statt regulär 16€) und das Nutriganics Serum (30ml für 13€ statt regulär 19€). Beide Produkte benutze ich nun seit knapp einer Woche und kann mir daher noch kein wirkliches Fazit erlauben, aber sie fühlen sich gut auf meiner Haut an, reizen nicht und scheinen meine Haut sehr gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ein ausführliches Fazit kommt natürlich noch, besonders die Augencreme scheint mir nämlich ein sehr wahrscheinlicher Nachkaufkandidat zu werden (und da bin ich ja sehr „picky“, wie ihr wisst *g*).

Da man im Outlet wirklich nette Preise bekommt und ich sowieso ein neues Peeling brauchte, durfte das Mango Body Scrub (200ml für 9€ statt regulär 14€) mit. Hatte ich schon einmal und wie alle Peelings von The Body Shop finde ich es grandios. Es riecht nicht nur unglaublich gut, meine Haut fühlt sich gut gepeelt und nach der Anwendung einfach himmlisch an. Verwende ich meist 1x in der Woche und dadurch hält das Töpfchen auch einige Zeit. Angefixt von Estee (essiebutton auf youtube, wir kennen sie alle) habe ich dann noch zum Honey Bronzing Powder (11g für 9,50€ anstatt regulär 15€) gegriffen. Da ich (noch) kaum Bronzer verwende, taste ich mich da mit der hellsten Nuance erst einmal ran, freue mich aber schon sehr auf das erste Ausprobieren!

Ausgegegen habe ich insgesamt 42,50 Euro und gespart habe ich im Outlet insgesamt 21,50€, was durchaus nicht zu verachten ist! Besonders die mir bisher unbekannte Gesichtspflege kann ich somit guten Gewissens testen, was bei den Preisen sonst etwas weh tut, wenn es eben nicht passt. Wobei ich bei den TBS-Produkten noch nie mit Ausschlag etc reagiert habe..mir gefielen die Produkte in seltenen Fällen nicht bzw bemerkte ich keine Verbesserung. Was aber einfach wieder einmal daran liegt, dass eben jede Haut anders ist und meine eben eine besonders zickige, akneanfällige Vertreterin ihrer Art ist *g* Achja, Goodies gab es natürlich auch noch!

The Body Shop HaulEine kleine Probe der Honey Mania Body Butter, die ich schon vorher geschnuppert und als sehr lecker befunden habe..aber ich habe einfach noch so viele zuhause, dass ich mir hier ein Kaufverbot gesetzt habe. Dann noch der Kamille Waterproof Augen & Lippen Makeup Entferner, der schon ausprobiert wurde und die nicht-wasserfeste Mascara gut runterbekam, ohne dass ich grob werden musste. Aus dieser Produktreihe interessiert mich aber mehr der feste Makeup-Entferner, der ebenfalls in Kamillle daherkommt..aber auch hier habe ich im Moment einfach noch genug. Über die kleinen Pröbchen freue ich mich aber natürlich sehr. Da meine Mama so lange mit mir im Laden war, kaufte sie sich schliesslich auch noch ein Body Mist (in einer lila Verpackung, ich weiß die Geruchsrichtung leider nicht mehr) und damit waren wir dann fertig 🙂 Naja, eher glücklich als fertig ging es mit der Tüte dann noch raus zu Amorino, ein Eis essen. Wer diese Kette nicht kennt, sie macht sehr leckeres, aber leider auch nicht allzu günstiges Eis, welches dann sehr prachtvoll arrangiert wird:

Amorino EisDas war Mango-Sorbet, Joghurt und Nougat-Eis..und ja, danach ging es noch in das Pralinen-Outlet „The Art of Chocolate“ nebendran, wo ich mich leider nur noch für eine Praline entscheiden konnte, da ich pappsatt war und das Wetter leider zu heiß, um die enorm lecker aussehenden Sachen mitzunehmen!

Ansonsten finde ich das Wertheim Village nicht sooooo toll, da ich es einfach immer mit den amerikanischen Outlets vergleiche, in denen ich sonst einkaufe und man dort eben eine viel bessere Preisersparnis hat. Aber ich finde es durchaus ganz nett, mal 2-3 Stunden dort zu sein, primär bei TBS einzukaufen, sich etwas treiben zu lassen, ein Eis zu essen und dann eben ohne viele Taschen (wie es sonst in den USA der Fall ist) nach Hause zu fahren. Wenn ihr in der Nähe wohnt und noch nicht da gewesen seid, schaut es euch mal an!

Mögt ihr The Body Shop? Was ist euer liebstes Produkt? Meines ist die gesamte Moringa-Reihe..dürfte ich nur noch eine Sache von TBS benutzen, wäre es definitiv die Moringa Body Butter, da ich mich dort reinknien kann *g* 

[Beauty] Meine Frühlingsdüfte!

Mein winterlicher Lady Gaga „Fame“-Duft wurde soeben in die hinteren Reihen meiner Duftsammlung verbannt. Den mag ich nämlich nur, wenn es kalt ist, da er ein doch recht schwerer (und für mich eigentlich untypischer) Duft ist. Sollte es noch ein paar kalte Abende geben, kommt er noch einmal zum Einsatz. Ansonsten habe ich Lust auf frisch, fruchtig, spritzig..eben auf alles, was nach Frühling riecht. Selbstredend, dass ich davon natürlich etwas in meiner Sammlung habe, oder 😉

Frühlingsdüfte

Mure Sauvage von Yves Rocher (EdT, 100ml nicht im aktuellen Sortiment?) hat mich jetzt mehrere Jahre im Frühling/Sommer begleitet und das ist nicht der erste Flakon, den ich aufgebraucht habe. Er riecht nach Brombeere, was einfach nur phänomenal ist! Fruchtig, leicht, unaufdringlich, aber nicht zu süß, sondern etwas ins Herbe gehen. Eben wie eine Brombeere, die reif, aber noch nicht überreif ist. So einen Duft hatte ich vorher noch nie geschnuppert und es war hier Liebe auf den ersten Riecher. Wenn ich es etwas süßer mag, layere ich den Duft einfach mit etwas Vanille und schwupps..Vanille-Eis mit heißen Brombeeren 😉 Es ist nur ein EdT, ich verwende ihn meist tagsüber und abends ist er dann nicht mehr wahrnehmbar. Dann wird er entweder erneut aufgesprüht (wenn es nur so weggeht) oder eben mit einem sinnlicheren Duft getauscht. Ich weiß nicht, ob es ihn im aktuellen Sortiment gibt, ich habe ihn gerade online nicht gefunden. Teuer war er aber definitiv nicht, da ich ihn mir das erste Mal noch mit Taschengeld gekauft habe 😉

Japanese Cherry Blossom Fragrance Mist von The Body Shop (100ml, 11 Euro, aktuell erhältlich) ist ein typisches Body Mist, was eben nur kurz auf der Haut hält und man oft nachsprühen muss. Ist für mich bei dem Preis und dem Produkt vollkommen ok (wäre es ein hochpreisiges EdP würde ich bei der Haltbarkeit aber gnadenlos meckern). Ebenfalls sehr leicht und frisch, fühlt sich gut auf der Haut an und kommt bei mir zum Einsatz, wenn ich mal keine Zeit fürs Eincremen habe, meiner Haut aber trotzdem etwas gutes tun mag und lecker duften will. Es gibt von TBS das passende Parfüm, hätte ich dies, würde ich es wohl in Kombination verwenden, um den Geruch zu intensivieren. Dieser gefällt mir nämlich sehr gut, es ist eine schöne fruchtig-florale Mischung, die nach süßlicher Kirsche und einer Blume (wohl der Kirschblüte?) riecht. Angenehm, unaufdringlich, etwas zum Aufheitern der Stimmung zwischendurch 😉 Wenn ihr etwas langanhaltendes sucht, dann hier die Finger weg..oder im Laden einfach mal am Parfümöl (10 Euro) oder am EdT (23,00 Euro) schnuppern 🙂

Girl von Guess (EdT, 50ml, 29,95 Euro) ist neu in meiner Sammlung, aber alleine durch den Flakon schon ein bezaubernder Hingucker, oder? Eine wunderschöne Blüte aus rosa Stoff blüht mir hier täglich entgegen und macht mir gute Laune 🙂 Ich glaube, ein Justin Bieber Flakon sieht ähnlich aus, aber da ich diesen noch nie in der Hand hatte..lasse ich das mal im Raum stehen, ob hier von irgendwem abgeguckt wurde *g* Der Duft riecht in der ersten Sekunde recht alkohollastig, aber davon nicht abschrecken lassen. Danach wird es nämlich floral-süß, fast schon zu süß für mich. Er erinnert etwas an die Escada-Sommerdüfte und ist ein super Duft für laue Grillabende im Park etc. Er wird als elegant beschrieben, das finde ich persönlich jetzt nicht..sondern eher, dass „Girl“, also das Mädchen in mir wird hier glücklich, da es einen süßen Teenie-Duft nehmen kann, der doch ein klein wenig erwachsen ist (aber nicht elegant-erwachsen, sondern eben mit Flipflops und Shorts nach 22.00h noch draußen sein-erwachsen). Drinnen ist u.a. Himbeere, die ich herausschnuppern kann und etwas Vanille, was ihn warm macht. Die restlichen Nuancen wie Melone, Bergamotte, brasilianische Orchidee etc kann ich nicht rausriechen, es riecht einfach fruchtig, frisch, floral und nicht zu schwer 🙂 Ich glaube ja, dass ich die nächsten Monate einfach nur wegen diesem traumhaften Flakon oft zu diesem Duft greifen werde *g*

Habt ihr eure Frühlingsdüfte auch schon hervorgekramt? Bzw habt ihr überhaupt wechselnde Düfte für unterschiedliche Jahreszeiten? Wenn ja, welche denn? Mein „Signature Duft“ ist übrigens „Pour Elle“ von Annayake, der einfach immer geht. Da dieser preislich aber so schmerzhaft teuer ist, nehme ich ihn im Moment nur, wenn ich richtig gute Laune brauche, ein besonderes Event ansteht etc..sonst werden jetzt erstmal die anderen Düfte benutzt, die ich so angesammelt habe, aber doch nur selten benutze. Jetzt werde ich sehr rosa-lila in den nächsten Wochen werden, wie mir vorhin aufgefallen ist – anscheinend sind süße Düfte in diesem Farbschema beheimatet *g*

[Beauty] Aufgebraucht im Februar 2014

Pünktlich zum Umzugstag habe ich es nach vier Versuchen doch noch geschafft, das Video online zu stellen..irgendwie hat Youtube rumgezickt, es sei zu lang..somit endet es etwas abrupt und 20 Sekunden vor der eigentlichen Verabschieden. Aber lang genug ist es auf alle Fälle, habe ich mir doch Mühe gegeben, angefangene Sachen leer zu kriegen. Denn alles, was ich nicht 7 Stockwerke runter und 2 Stockwerke Altbau hoch tragen muss, ist ein gutes Produkt 😉 Es war aber trotzdem mehr als genug und mein Körper ist fix und alle!

In dem Video findet ihr einige meiner Flop-Produkte aus den letzten Monaten. Die man nach dem ersten Benutzen dann erstmal wegstellt und eigentlich dann ein Jahr später wieder findet. Das Umziehen hat mich hier etwas proaktiv werden lassen. Aber natürlich sind auch heißgeliebte Favoriten wie meine Balea Feuchtigkeitsspülung oder die Luvos Heilerdemasken dabei 🙂 Eine bunte Mischung!

Wenn ich zu schnell rede, tut es mir leid, ich hatte mir in meinem Kopf das wirre Ziel gesetzt, keine Videos mehr über 10 Minuten zu drehen. Das war schon einmal ein voller Misserfolg 😉 Aber da noch einmal drehen nicht in Frage kommt, Video an und nebenbei Nägel lackieren. Bis die trocken sind, ist es mein Mund vom vielen, schnellen Reden dann auch *g*

Was habt ihr diesen Monat alles aufgebraucht? Hattet ihr einen besonderen Liebling oder ein spezielles „geht gar nicht“-Produkt? Habt ihr zufällig auch eines meiner Produkte ausprobiert- wie fandet ihr es? Ich muss mir jetzt erst einmal einen Kaffee machen und meine Beine hochlegen, die weinen jetzt schon vom vielen Treppensteigen und null sportlicher Betätigung im Alltag – morgen wird der Höllenmuskelkater auf mich warten, aber der Umzug ist geschafft und das ist gut so!

 

[Beauty] Aufgebraucht im Januar 2014

Wie schnell ging denn bitte der Januar rum? Ich wunderte mich hier schon, wieso meine Beauty-Tüte im Bad so voll ist und als ich dann auf das Datum schaute..verflixt, war es ja schon wieder Zeit, ein Aufgebraucht-Video zu drehen 😉 Diesen Monat habe ich u.a. recht viele Proben aufgebraucht, da ich Ende Februar (mal wieder) berlin-intern umziehe und „was weg ist, muss nicht 7 Stockwerke mit dem Aufzug runter und 2 im Altbau via Treppe rumgeschleppt werden“. Somit, schnappt euch eine Tasse Tee und los geht’s 😉 Ich persönlich schaue die „Aufgebraucht-Videos“ ja immer beim Schminken und starte somit in den Tag *g*

Das waren echt ganz schön viele Sachen, oder? Und ich habe hier noch einige Kandidaten, die bis zum 26.2. (Umzugstag) leergehen werden..das fühlt sich gut an, dass man im Bad langsam wieder die Regale erkennen kann 😉 Nur im dekorativen Bereich brauche ich kaum was auf, das dauert soooooo ewig! Kennt ihr aber bestimmt auch alle nur zu gut *g*

Kennt ihr einige der Produkte? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen damit? Kann mir wer eine gute Augencreme empfehlen? Was habt ihr diesen Monat so aufgebraucht – über Links zu euren Blogposts/Videos freue ich mich immer sehr!

[Video] Meine Jahresfavoriten im Beauty-Bereich

Wahrscheinlich könnt ihr es alle schon nicht mehr hören und ich bin ja auch wirklich spät mit meinen Jahresfavoriten..aber ich habe euch trotzdem ein kleines Video gedreht und stelle euch die Sachen vor, die mir 2013 sehr ans Herz gewachsen sind. Unterteilt sind sie in die Kategorien „Haare“, „Gesicht“ und „Körper“..und natürlich in „dekorativ“ und „pflegend“:

Da dieses Video Teil eines Gruppenprojektes war und den eigentlichen Titel „TOPs und FLOPs 2013“ hat, habe ich mir Mühe gegeben und auch wenige Flops gesucht – ich breche mir hier immer fast einen ab, da jeder einen anderen Geschmack und eine andere „Grundlage“ hat und somit etwas, was mir nicht gefällt bzw bei mir nicht wirkt, bei jemand anderem großes Kino sein kann. Nichts desto trotz wird es aber bald wieder ein neues Flop-Video geben, ich wollte es nur schon einmal klar stellen: mein FLOP nicht gleich dein FLOP 🙂

Was waren eure TOPs und FLOPs 2013? Habt ihr auch ein Video/einen Blogpost verfasst, dann lasst es mich doch wissen. Man findet dabei immer neue spannende Produkte, die man dann selbst ausprobieren mag 🙂 Jahresfavoriten sind da ja noch einmal eine ganz andere Hausnummer wie eben nur Monatslieblinge..wobei die zumindest bei mir oftmals Jahreslieblinge geworden sind! Und nun geht es zu Frozen Yoghurt und der Preview von „Erbarmen“ im ALEXA, yay 🙂

New Year’s Haul – Primark, The Body Shop, Bücher & mehr :)

Gestern war ich mit meiner Mama im Skyline Plaza in Frankfurt, einem nicht mehr ganz neuen, für mich jedoch bisher unbekannten Einkaufszentrum. Da mir besonders der Foodcourt von mehreren Leuten empfohlen wurde (und ich nunmal gerne esse), war das somit die optimale Gelegenheit. Wobei, ganz ehrlich..es war ganz schön voll..und danach noch auf die Zeil und u.a. zu Primark zu gehen, war ein todessehnsüchtiger Wunsch. Ich empfehle es nicht 😉 Gekauft habe ich mir zwar nur wenig, aber passend zu meinen Vorsätzen „bewußt zu kaufen“, sind das alles Sachen, die mich sehr erfreuen und teilweise auch schon lange gewollt sind:

New Years HaulBei Primark habe ich mir dieses süße T-Shirt mit Kameras gekauft. Ich hatte es beim letzten Primarkbesuch schon gesehen, damals war meine Größe aber nicht mehr verfügbar. Da Anprobieren bei Primark ja auch eher so eine Glückssache ist und die Schlangen meist sehr lang sind, wollte ich auch kein Risiko eingehen. Klar, es kostet nur 3 Euro, aber trotzdem..jetzt habe ich es in 38 und bin happy 🙂 Ebenfalls gab es diese tollen Cosy socks im 2er-Pack für 3 Euro. So flauschig und hach..Socken und Strumpfhosen sind wohl die Sachen, die ich am meisten hier einkaufe. Last but not least das Nagellack-Set im Caviarstyle in rose. Bei Primark nennt man diese „Embellish“ und ich bin sehr gespannt, ob das wirklich funktioniert.

Bei den Bücher aus der National Geographic Reihe haben meine Mama & ich gut zugeschlagen, da sie auf 3,50 Euro das Stück reduziert waren. Ich habe mich für Auf dem Polarkreis unterwegs von Klaus Scherer und Blockhaus am singenden Fluss von Chris Czajkowski entschieden..ihr seht, ich stehe auf Eis, Schnee & Kälte 😉 Meine Mama hat sich ein Buch über Kanufahren in Kanada, den Pacific Coast Highway und Indien geholt, welche ich natürlich auch lesen werde.

Mein liebster Einkauf war aber ganz klar bei The Body Shop, da hier endlich die Weihnachtseditionen (und noch mehr!) reduziert waren. Das „Lebkuchenhaus“ oben im Bild wollte ich eigentlich meiner Cousine schenken, es war vor Weihnachten aber so schnell ausverkauft..dass ich definitiv nicht erwartet hätte, es im Sale für 50% zu bekommen. Woooohoooo!

The Body Shop Weihnachtsedition SALEDas Häuschen alleine ist doch schon Zucker & dass ich mit diesem Einkauf helfe, Schulen in anderen Ländern (Indien, Nepal, Honduras & Ghana) zu bauen, finde ich grandios. Drinnen ist nun ein kleiner Schwamm (im Moment gibt es die großen als LE für 1 Euro) und dann vier Produkte der Weihnachts-LE: Das Ginger Sparkle Shower Gel (60ml) und die passende Body Butter (50ml) sowie das Cranberry Joy Shower Gel (60ml) und ebenfalls die passende Body Butter (50ml). Von der Ginger Sparkle Reihe hätte ich mir am liebsten auch noch die Handcreme (4 Euro) gekauft, aber da hat die Vernunft gesiegt. Das Set war auf 13 euro reduziert und hach..ich bin wirklich mit Honigkuchenpferdstrahlen aus dem Laden raus 🙂

Nicht gekauft habe ich auch zwei Dinge, die mir zwar sehr gut gefallen haben, aber der Pulli von Pulls&Bear hat so sehr gekratzt und der Ring bei Bijou Brigitte hat sich auch etwas unangenehm am Finger angefühlt. Da ich beide Sachen aber mochte, zeige ich sie euch auch noch:

Pulli Pulls&Bear

RingEinen Hundepulli habe ich nämlich noch nicht und irgendwie..bräuchte ich so einen doch auch noch..aber kratzige Sachen bleiben bei mir einfach im Schrank liegen, ich kenne mich und somit blieb er schweren Herzens im Laden 😉 Reduziert war er auf, ich glaube, 15 Euro. Der Ring hat um die 5 Euro gekostet und gefiel mir richtig gut..die einzelnen Zacken haben aber irgendwie in den Finger gepiekst,wenn man mit der Hand herumgefuchtelt hat, was ich ständig tue..und da ich nicht masochistisch veranlagt bin, durfte auch er im Laden bleiben.

Um den Foodcourt, der ja Motivation für diesen Shopping Trip war, zu würdigen, zeige ich euch noch kurz, was es gab. Ganz langweilig, wie ich so bin, habe ich zu Thai gegriffen und ein Mango-Kokos-Curry mit Tofu gegessen, was wirklich enorm yummi war. Und meinen Nachtisch..ihr könnt es euch bestimmt denken *g*

Mango-Kokos-Tofu

Frozen YoghurtDa habe ich ja fast mehr gegessen wie eingekauft 😉

[Beauty] Hit the pan #2

Ho Ho Ho..fast 😉 Kommt bei euch der Nikolaus auch heute Abend? Meine Oma war extra so bei der Post, dass ich meinen NIkolaus heute zugeschickt bekomme..aber, da hat die Post uns wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mal sehen, ob er dann wenigstens morgen kommt 🙂

Heute habe ich einen „hit the pan“-Beitrag für euch. Wobei ich da echt enorm schlecht drin bin. Es dauert einfach ewig, bis ich bei einem Produkt auf den Pfännchengrund (was klingt dieses Wort gruselig) stoße. Dazu habe ich einfach zuviel Kram. Aber immerhin habe ich mich jetzt mal gezwungen, einige Produkte wie Puder regelmäßig zu benutzen und nicht auch hier jeden Tag ein anderes..somit meine kleine, bescheidene Sammlung:

Hit the pan

Fangen wir von links an. Der The Body Shop Born Lippy in Erdbeere ist so gekonnt von mir hingelegt, dass man den Boden nicht sieht *g* Er ist aber erreicht, denn ich benutze diesen Lippenbalsam jede Nacht vor dem Schlafengehen. Er schmeckt lecker erdbeerig, ist mir aber einfach zu klebrig für tagsüber, da mir dann immer Haare an den Lippen kleben (und wer mag das schon). Ich benutze dieses Produkt ungelogen seit Anfang diesen Jahres und es wird nicht leer..irgendwer muss das heimlich wieder auffüllen..aber ich bleibe dran! Meine liebste Highlighterfarbe ist der 18 white coffee von RdL – der fiel mir jetzt auch noch runter, deswegen die abgebröckelte Farbe oben in der Ecke, aber ich mag ihn trotzdem sehr. Die Verpackung ist zwar echt sehr hässlich, aber er ist matt und highlightet subtil, wie ich es mag. Nebendran ist mein Augenbrauenpuder von Essence, welches ich sehr gut finde. Ich benutze den beiliegenden Pinsel zum Auftrag und komme super damit zurecht. Der helle Puder passt sehr gut zu meiner Haarfarbe, aber auch die dunklere Farbe werde ich mal ausprobieren.

Oben rechts ist der Alverde Kompaktpuder 030 beige, welcher mir im Sommer einen Ticken zu hell war (ich werde schnell braun), nun aber wieder passt. Ein gutes Puder, ich mag lediglich den Geruch nicht. Die Verpackung gefällt mir, die sieht nicht so abgekrabbelt aus, wie alle anderen Sachen, die ich eben immer mit mir rumschleppe. Würde ich mir definitiv wiederholen, denn wenn NK gut ist, greife ich immer lieber zu ihr als zu einem Nicht-NK-Produkt. Ganz rechts ist mein Standard-Lidschatten 05 adorable von Essence. Ein matter Lidschatten, welche ich gerne mono auf mein Lid auftrage, wenn ich komplett ungeschminkt aussehen mag oder sehr gerne zum Verblenden benutze, da er meinem Hautton sehr nahe kommt. Wohl mein meistgenutzter Lidschatten der letzten Monate (ich bin im Moment aber auch sehr „nude“ unterwegs). Und zuletzt noch mein Catrice Mosaikpuder für helle Haut (oder helle Haare, ich erinnere mich nicht mehr, wie er hieß) – ihn benutze ich auch täglich und er gleicht meine Haut recht gut aus. Ist eben nur ein Puder, aber dafür kann er schon einiges. Ist mir jetzt auch noch runtergefallen, aber ich schüttel ihn mir nun „klein“ und benutze ihn bis zum bitteren Ende 😉 Ja, so sehr mag ich ihn und das sagt auch was aus, oder? Ich habe ihn noch in der dunkleren Variante, aber die wird wohl erst zu gebräunter Haut passen..mal sehen, welchen Mosaikpuder ich danach nehmen werde..ich glaube, den von Physicians Formula, den ich mir in den USA gegönnt habe. Ich glaube, ich bin nur so ein Mosaikpuder-Kind, da ich in Wahrheit die Guerlain Meteroitenperlen haben will, aber zu geizig bin *g*

Habt ihr auch „hit the pan“-Produkte? Wie lange braucht ihr dafür so? Ich glaube, ich habe echt noch nie einen Lidschatten komplett aufgebraucht, sondern ihn immer vorher verloren/weggeworfen..aber das werde ich 2014 jetzt endlich mal schaffen 😉 Kennt ihr einige der Produkte? Wie gefallen sie euch so? Und bei wem stürmt es auch schon?