Wie fange ich hier an..hm..chronologisch am Besten, ne 😉 Also ich kaufte vor Ewigkeiten (und damit meine ich so vor hm 2-3 Umzuegen und somit auch Jahren) Puddingpulver. In den leckeren Standardsorten Schokolade und Vanille und dann in der abgedrehten Sorte Banane. Dann kam ich jedoch nie dazu, diesen Pudding auch zu machen, denn es scheiterte: a) ich habe selten Milch im Haus und wenn dann 0,1% und nicht 1,5% und b) ich habe noch nie in meinem Leben ein 500g Zuckerpaket gekauft, ausser fuer direkten Backverbrauch im Anschluss (aber auch das geschieht aeusserst selten..wenn ich zu Hause oder bei Freunden bin..). Nunja, gestern Abend hatte ich dann echt Lust auf Pudding. Und zwar sollte es Schokopudding mit Birne werden. Vor einiger Zeit kaufte ich mir beim Einkaufen endlich mal Zucker (ich hatte da kein wirkliches Einkaufsziel, wollte aber nicht sinnlos was kaufen) und gestern hielt ich dann nach dem Vortrag des DIZ am Lidl und kaufte mir die 1,5% Milch. Allerdings gabs da keine Birnen in Dosen und frische wollte ich nicht (die schmecken oft nicht suess genug). Somit stand ich lange vor dem Regal und ueberlegte: wollte ich nun Pfirsische in den Schokopudding oder sollte ich Schattenmorellen fuer den Vanillepudding? Ich entschied mich fuer ersteres und kaufte es. Dann leider entdeckte ich den 750g Partysack von Maoam..und aeh ja, der kam auch noch mit und so 200g davon wurden dann mein Abendessen anstatt dem Pudding. Denn ich wollte ja eigentlich welchen mit Birne..und dann hatte ich einfach keine Lust auf Pfirsische.

Die Operation „Pudding“ war also schon wieder am fehlschlagen – Freitag, der 13. brachte mir kein Glueck. Heute Mittag jedoch nach dem wunderbar spaeten Aufstehen um 13.00h packte es mich. Pudding und dabei noch schnell die Wohnung staubsaugen (bitter noetig!). Ich mache ihn uebrigens wie Mama in der Mikrowelle, da mir Milch immer (also wenn ich sie denn mal erhitzen sollte) anbrennt und der Geruch geht mal gar nicht. Dann wurde die leckere Schokopampe mit 3 Pfirsischhaelten in Wuerfeln garniert und alles aus einer riesigen Schuessel gegessen..ja alles..500g Pudding *g* Wenn ich eine Todsuende habe, dann wohl die Voellerei..wobei ich muss sagen, ich bin zwar immer noch super satt, aber schlecht war/ist mir nicht. Es war superlecker! Und die naechsten Tage gibts das (oder mit Vanille) nochmal, immerhin muss ja die 1,5% Milch leerwerden sowie die Pfirsische 🙂 Bild gibts leider nicht, ich hatte dann vielleicht doch etwas zu schnell gegessen *g*

Superleckeres Fruehstueck, was mir den Suesshunger auch echt ohne Ende stillt, mit bissi (gezuckertem) Obst und das alles in sehr guenstig und lange saettigend..ich sollte das mal haeufiger machen, weil kochlicher Aufwand ist gleich Null und schnell gehts auch noch..hm..heute Abend irgendwann gibts dann wieder indisch..ich hau den Reiskocher immer mit Reis fuer 3 Tage voll und der will dann auch gegessen werden..dazu gibts eine der beiden Dal-Mischungen Langwahli oder Makhani (zweiteres liebe ich sehr) und als Clou dazu gibts neben Papad auch noch Salatgurke. Ja ganz schnoede, aber das saftige passt hervorragend zum restlichen Essen. In Indien gibts dazu ja eigentlich immer rohe Zwiebel..aber wie gesagt, ich bin hier echt kein vorbildlicher Haushalt und sowas wie Zwiebeln kaufe ich vielleicht einmal im Jahr..wenn ich dran denke 😉

So, dieser wahnsinnig informative Blogpost ueber meine komischen Essensgelueste endet nun *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.