Wie wohl bei den meisten von euch auch, brauchen meine Füße im Winter eine Extraportion Pflege. Im Sommer verzichte ich oft sogar auf eine Fußcreme und nutze einfach nur meine aktuelle Bodylotion, doch das geht zur Zeit gar nicht. Meine Füße sind dauerkalt und jammern, wollen eingecremt und verhätschelt werden und das bekommen sie 😉 Hierbei muss es nicht unbedingt teuer sein, ich setze auf eine bunte Mischung an Produkten!

Winterpflege Füße

Beim Duschen peele ich meine Füße zweimal die Woche mit meinem LUSH Sugar Scrub (4,95€), welches sehr erfrischend nach Ingwer und Fenchel riecht. Das Scrub soll auch super bei Cellulite helfen, ich nutze es also nicht exklusiv für die Füße. Danach sind meine Treter wunderbar weich, fühlen sich gut durchblutet an und nehmen die nachfolgende Pflege noch besser auf!

Sollte ich mich nach sehr viel Pflege sehnen, nehme ich das Velvet Smooth Serum* von Scholl (5,70€ bei Amazon). Das zieht schnell ein, versorgt die Haut gut mit Feuchtigkeit und hat eine sehr angenehme Konsistenz. Kann man gut nach dem Duschen verwenden, da es sofort eingezogen ist. Einer der Inhaltsstoffe ist allerdings grüner Kaviar und da ich noch immer nicht schlauer bin, ob das jetzt tierisch ist oder nicht, werde ich das Produkt aufbrauchen, aber nicht nachkaufen. Wären meine Prinzipien nicht, könnte ich euch das Produkt empfehlen, aber so sage ich, es gibt es doch bestimmt auch eines ohne Kaviar.

Winterpflege Füße

Bei Fußcreme bzw Fußbalsam probiere ich sehr gerne neue Sachen aus. Von Balea hatte ich schon einige Sachen, die ich alle gut fand, aktuell benutze ich aber den Cien Med Fußbalsam* und die Cien Urea Fußcreme*. Beides sind sehr reichhaltige Produkte, die einige Zeit zum Einziehen brauchen und somit nutze ich sie abends vor dem Schlafengehen. Erst werden die Füße eingecremt, dann in meine Alpaka-Wollsocken (z.b. von Amazon) gepackt und am nächsten Morgen sind sie streichelzart. Da ich sowieso immer kalte Füße habe und oft mit Socken schlafe, ist das für mich auch absolut kein Problem.

Mehr Aufwand ist meine Fußpflege nicht und trotzdem kann sich das Ergebnis sehen lassen. Gepflegte, zarte Füße, die natürlich auch immer noch mit Glitterlack bepinselte Nägel aufweisen (so entsorge ich quasi Lack, den ich nicht mag, ihn aber auch nicht wegwerfen mag). Zur Pediküre gehe ich vielleicht einmal im Jahr, aber glücklicherweise (bzw manchmal fluche ich ganz schön beim Barfußlaufen) habe ich nicht sonderlich viel Hornhaut, die entfernt werden muss.

Kennt ihr einige der Produkte? Wie gefallen sie euch? Was benutzt ihr für eure Fußpflege? Ich will mir ja eigentlich schon ewig auch so ein paar „Pediküre-Werkzeuge“ kaufen, aber ich brauche sie leider absolut nicht. Somit wird nur gepeelt, gecremt und in dicke Socken gepackt 😉 


* Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zugeschickt

1 Comment on [Beauty] Winterpflege für die Füße!

  1. Ich kenne die meisten Sachen die du vorgestellt hast, aber ich habe noch keins davon benutzt. Von Lush hatte ich mal dieses Fusspeeling in der Fussform. Aber wenn man den Sugar Scrub auch gut für die Füsse benutzen kann teste ich den wohl mal. Das andere verbraucht sich unheimlich schnell. Dazu gibts noch einen Bimsstein, wenn ich mal bade darf der ran. Ansonsten benutze ich immer die Fair Trade Lotion von Lush für den Tag, die ist schön leicht und vermindert Fussgeruch erheblich. Ich bin aber noch im Moment auf der Suche nach etwas reichhaltigerem für Abends, vielleicht probier ich was von den Sachen auch mal. Die wärmende Lotion von Balea hat nämlich bei mir irgendwie nicht gewärmt :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.