Disclaimer vorneweg: Ich mache keinerlei Diät, somit lebe ich auch nicht im Keto-Sinne (was als Quasi-Veganer auch unmöglich sein dürfte), habe aber von einem Freund eben diesen Kaffee zum Ausprobieren bekommen. Für mich macht diese Form der Ernährung in meinem Alltag absolut keinen Sinn, aber jeder Mensch und Körper ist anders, somit muss auch jeder für sich entscheiden, was passt!

Was ist Keto eigentlich?

Die ketogene Ernährung ist eine Low-Carb-Diät, in welcher man eben primär kohlenhydratarme, aber sehr fettreiche Lebensmittel zu sich nimmt. Was genau nicht meiner Ernährungsweise entspricht, da ich Kohlenhydrate liebe, aber mehr auf Fett achte. Durch diese Methode soll der Körper in die sogenannte Ketose kommen, wo sich der Stoffwechsel verändert. Man soll seinen täglichen Energiebedarf durch 60% Fett, 35% Proteine und NUR 5% Kohlenhydrate abdecken. Hierdurch soll man u.a. ein verbessertes Hautbild bekommen, einen niedrigeren Blutzuckerspiegel und eben Gewicht- und Körperfett verlieren.

Nun aber zum Keto Kaffee!

Da ich meinen Kaffeekonsum aktuell (mal wieder) etwas reduzieren wollte, kamen mir die glutenfreien Keto Coffee Beutel von Mighty Coffee gerade recht. Denn die 30g Pulver sollen in 240ml heißes oder kaltes Wasser eingerührt werden und das soll einem am Morgen ausreichen. Ich kenne die Marke von Tim Ferris, der sie in seinem Podcast schon promotet hat und sagt, dass sie ihn beim Denken/seiner Konzentration positiv unterstützt, somit war ich gespannt.

In einem Beutel „amplified energy for mental performance“ sind 100% Arabica Kaffee mit „seidiger Butter, welche nur von mit Gras gefütterten Kühen stammt“ sowie hochwirksamen MCT Ölen. MCT Öle sind mittelkettige Fettsäuren, wobei es sich hier um ein Extrakt aus Kokosöl handelt. In diesem Kaffee sind C8 (Caprylsäure) und C10 (Caprinsäure) enthalten.

Direkt beim Einrühren des Pulvers zieht einem schon ein enorm buttriger Geruch in die Nase, welcher so hartnäckig ist, dass ich ihn noch nachmittags in meiner Küche riechen kann. Der Kaffee glänzt richtig, man sieht, wie fettig er ist und ich muss mich erstmal überwinden, ihn zu probieren. Die Konsistenz ist seeeeehr buttrig, ein wenig, als würde man Öl trinken und ich muss gestehen, ich bin kein Fan.

ABER er gibt mir wirklich verdammt viel Energie, ich habe sonst nichts gefrühstückt und erst fünf Stunden später Hunger bekommen. Ob das nun gesund ist, sei wiederum dahingestellt. Ich war auf jeden Fall wach, voller Elan und konnte diese Stunden konzentriert durcharbeiten. Für mich ist das allerdings nichts, was ich jeden Tag machen könnte/wollte. Somit habe ich diesen Kaffee in meinem „normalen Homeoffice-Alltag“ 2-3 Mal die Woche benutzt, wenn ich wusste, dass ich viel Energie brauchen würde und nicht wirklich zum Essen kommen würde.

Eigentlich wurde mir der Kaffee zum Wandern gegeben, wenn man nur wenig Gewicht mitschleppen, aber eben SEHR viele Kalorien (hier durch das Fett) bekommen mag. Für meinen nächsten längeren Wandertrip (ich hoffe ja weiter, Kungsleden, den Olavsweg oder die Via de la plata zu laufen) werde ich mir definitiv solche Beutel kaufen, denn besser als „normaler“ Instant-Kaffee ist er allemal, auch wenn der Geschmack und besonders die Konsistenz echt gewöhnungsbedürftig sind! Leider finde ich die Mighty Coffee Marke nicht online zum Kaufen, aber der Keto Style Brew von Blend Republic (z.b. 220g für 23€ bei Amazon) scheint eine gute Alternative zu sein.

Mich würde interessieren, ob ihr eine ketogene Ernährung betreibt und/oder Keto Kaffee trinkt? Wenn ja, könnt ihr mir eine Marke besonders empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.