[ANZEIGE] Dank trnd hatte ich gemeinsam mit 1999 anderen Testern die Möglichkeit, das Brilliant Haar Glossing von Schwarzkopf einmal auszuprobieren. Theoretisch mag ich die Idee dieser seit einiger Zeit von verschiedenen Marken erscheinenden Produkte zur Glanzbehandlung sehr gerne, denn sie sollen einem ermöglichen, den Zeitraum zwischen zwei Tönungen/Colorationen dank enthaltenen Farbpigmenten zu verlängern. Dadurch haben die Haare mehr Regenerationszeit und man selbst steht auch nicht alle sechs Wochen im Bad, hat aber gleichzeitig gesund glänzende und frisch aussehende Haare dank eines schnellen Farb- und Pflegeboost.

In der Theorie also super, aber in der Umsetzung habe ich in der Vergangenheit jedoch bisher keine besonders tollen Erfahrungen gemacht (mit z.B. Syoss) beziehungsweise bei keinem Produkt bisher wirklich einen großen Effekt gesehen.


Das vegane Brilliant Haar Glossing von Schwarzkopf (150ml für 5,95€) soll einem glänzendes, tiefenwirksam gepflegtes, farbaufgefrischtes Haar im Handumdrehen zuhause zaubern. Es gibt sieben Farbnuancen und ich habe mich für Hellbraun entschieden, da dies aktuell meine Farbe ist und man das Glossing ähnlich wählen soll. Was ich super finde: es gibt das Produkt sowohl in der 150ml-Tube für mehrere, regelmäßige Anwendungen als auch in Einzelsachets, womit man es erst einmal ausprobieren kann. Halten soll sich der Farbton etwa sechs Haarwäschen im Haar, was bei mir so etwa zwei Wochen wäre und definitiv schon eine gute Verlängerung!

Die genauen Inhaltsstoffe sind laut Hersteller: Aqua (Water, Eau), PEG-8, Cetearyl Alcohol, Behentrimonium Chloride, Phenoxyethanol, Isopropyl Myristate, Glyceryl Stearate, Stearamidopropyl Dimethylamine, Isopropyl Alcohol, Parfum (Fragrance), Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Polyquaternium-37, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Glycerin, HC Blue No. 16, Dicaprylyl Carbonate, Panthenol, Basic Yellow 57, Citric Acid, N,N‘-Bis(2-Hydroxyethyl)-2-Nitro-p-Phenylenediamine, Sucrose, Basic Brown 17, Basic Red 76, Citronellol, Sodium Chloride, Limonene, Lauryl Glucoside, Benzyl Alcohol


Die Anwendung ist kinderleicht: wie auch eine Haarmaske trägt man das Glossing gleichmäßig auf das handtuchtrockene Haar auf. Dabei muss man allerdings Handschuhe tragen, was ich zunächst nicht wusste und auch kurz irritiert war, denn ich habe keine Plastikhandschuhe zuhause (die sind ja immer bei den Colorationen dabei). Aber gut, wenn man das weiß, kann man sich vorbereiten. Mindestens 5 Minuten müsst ihr das Glossing einwirken lassen, könnte es aber auch länger auf den Haaren lassen, um den Effekt vielleicht noch zu intensivieren. Danach spült ihr die Haare gründlich aus und könnt sie wie gewohnt trocknen/stylen.

Also für eine Farbauffrischung ist das schnell und einfach gemacht, nur kommen wir jetzt zur Praxis und hach, wie auch bei den anderen Produkten sehe ich einfach keinen Unterschied! Glänzen meine Haare intensiver? Ja! Sehen sie dadurch gesund aus? Ebenso ja! Aber hat sich irgendwas an der eigentlichen Farbe aufgefrischt, intensiviert, den Ansatz oder an vereinzelten grauen Haaren getan? Nein, nein, nein und nein.

Und somit ist das für mich zwar wieder ein nettes „ich kriege extra Glanz und Pflege“-Produkt wie auch meine Haarmaske eines ist, aber nichts, um den Zeitraum zwischen meinen Colorationen schnell mal zuhause zu verlängern. Was schade ist, denn an und für sich wäre so ein Produkt grandios und ich finde ja toll, dass man in diese Richtung entwickelt und produziert, jetzt muss es nur noch auch bei meinen Haaren funktionieren und ich bin glücklich!


Habt ihr das Brilliance Haar Glossing von Schwarzkopf schon ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen? Wenn jemand einen Tipp für ein wirklich gut funktionierendes Haarglossing hat, sehr gerne her damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.