Am Flughafen sitzen ist ja meist sehr langweilig und auch immer einfach nur lange fliegt man ausserhalb der EU rum. In Istanbul gibt es immerhin den Luxus von kostenlosem WiFi (hallo Frankfurt, kriegt ihr das irgendwann bitte auch mal hin! oder Berlin, kriegt ihr mal irgendwas hin, wie z.b. eine Sbahnverbindung auch nachts vom Flughafen in die Stadt..ich freue mich jetzt schon auf meine Stunde auf der Bank, wo ich nachher auf die Bahn warten darf). Nun, back to topic: Internet + Warten = Filmgucken. Ganz einfache Gleichung nicht 🙂 Und ausgewaehlt wurde..bzw noch nie von gehoert und er erschien ganz oben: Der Mandat. Erster Gedanke war: Matthew McConaughey waeh..den verbinde ich irgendwie nur mit Schnulzen, bzw mit Filmen, die ich vorurteilsbelastet schonmal einfach nicht ansah. Eben wurde ich aber echt ueberrascht: ich finde den Film gut. Und den Schauspieler. Ich kaufe ihm seine Rolle von diesem kaputten Strafanwalt Mick Haller ab. Die Story ist auch ok, sie ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich und ich bin bestimmt auch hier immer noch vorurteilsbehaftet. Weil Ryan Philippe ist in meiner verklaerten Jugenderinnerung einfach nur dieser aeh ja geile Hecht aus Eiskalte Engel 😉 Da musste ich dann hier heute auch mal umdenken. Also doch, eine spannende Mischung von Schauspielern und Politthriller, der eine feine Ablenkung der letzten zwei Stunden war. Auch, wo gedreht wurde, fand ich spannend, wird hier jetzt aber mal nicht thematisiert, selber angucken.

Wer zuerst noch mehr Infos ueber die Story mag, den verweise ich mal ganz dreist auf http://www.moviepilot.de/movies/der-mandant . Da hat er eine Wertung von 7.1, was ja schon ganz gut ist 😉 Eine 7 wuerde ich ihm denke ich auch geben, nochmal ansehen werde ich ihn wohl kaum, wobei ich das auch nur bei seeeehr wenigen Filmen tue, da langweilig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.