Kaum wird das Wetter wieder nass-grau-kalt, schreit mein Körper nicht mehr nach Vitaminen und leichten Sachen, sondern eher nach Schoki, habe ich das Gefühl 😉 Aber da man nicht nur von (Milka Toffee Ganznuss 300g Tafeln) Schokolade überleben sollte, habe ich ein wenig Abwechslung in meinen Speiseplan gebracht 😉

YummyMan gebe mir ein dickes Stück Vollkornbrot mit Alnatura Himbeermarmelade und ich bin glücklich. Wenn es ganz schnell gehen mag und ich sowohl Hunger als auch Süßlust habe, perfekt. Die riesige marokkanische vegetarische Platte gibt es bei Baraka in Kreuzberg und kann ich jedem nur ans Herz legen. Es schmeckt so gut, man hat viel Abwechslung, wird dreimal satt und ich liebe es! Ebenfalls gerne gehe ich zu Fam. Dang am Rosenthaler Platz (für Mitte schön günstig), da das Essen frisch ist, sehr schnell kommt und der vietnamesische Tofu mit Gemüse genau mein Geschmack ist 🙂 Ich hatte die Tage Familie zu Besuch und die Lieben haben mir aus der Ritter Sport Schokowelt diese kleine Ritter Sport Packung mitgebracht. Gut für einen schnellen Happs zwischendurch, mein Favorit ist ganz klar Joghurt 🙂

YummyAuf 3 von 4 Bildern Schüsseln, ich muss wirklich gestehen, ich habe ganz klar den Löffel als Favoriten-Besteck *g* Oben links habe ich mir die Blogilates Pancakes gemacht und bin echt begeistert. Normalerweise esse ich keine Eier, aber hier kriege ich sie runter! Einfach 1 reife Banane und 2 Eier in den Mixer, danach kleine Pancakes in der Pfanne formen und dazu noch Obst. So lecker, so süß, so wunderbar! Gab es seitdem schon einige Mal in meiner Küche 😉 Unten links das Blogilates Bananeneis, wo man eine gefrorene Banane in den Mixer haut. Ich gebe noch wenig 0,1% Joghurt und etwas Mangosoße dazu und es schmeckt wie Bananen-EIS (nicht Sorbet), traumhaft. Ich komme gar nicht darauf klar, dass die Sachen dabei auch noch super gesund sind, danke Cassey! Ein anderes Frühstück von mir (Standard) sind Haferflocken mit etwas Milch, Banane, Mandeln und Mango-Sirup, was dank Mikrowelle besonders schnell geht. Ich gebe am liebsten noch die Banane für 30 Sekunden dazu, dann schmilzt die so schön an und wird besonders süß. Wohl mein meistgegessenstes Frühstück 2013 (und 2014 bestimmt auch). Unten rechts gabs eine schnelle türkische Linsensuppe mit Karotte. Gar nicht spektakulär, aber ich hatte Hunger, es war nix da und somit wurde das schnell gemacht.

YummyWieder gab es Thai-Tofu-Curry von meinem liebsten „um die Ecke“-Thai, welches immer gleich gut schmeckt und frisch sowie scharf ist. Die Portion macht mich immer zweimal satt 😉 Oben rechts habe ich japanische Nudeln ausprobiert, die sehr lecker gewürzt waren; auf japanische Currys stehe ich schon lange, aber das wird auch wieder auf meinem Teller landen. Unten rechts habe ich einfach Zwiebel, Paprika & Karotten (aka meine klänglichen Reste sonntags) geschnippelt und mit vielen Kräutern und Öl in einer Auflaufform in den Ofen geschoben. Das roch vielleicht gut! Dazu habe ich einfach noch etwas Joghurt gegeben und fertig war das Ofengemüse. Aufwand 0 = Leckerheit 10. Den Stachelbeerkuchen hatte ich besser in Erinnerung, was aber wohl daran lag, dass er in der Saison nur aus Stachelbeer besteht und zur Zeit noch Stachelbeer-Pudding als Schicht dient. Das war mir schlichtweg zu süß. Ich freue mich aber schon darauf, wenn es die „richtige“ Variante wieder geben wird und bis dahin spare ich mir die 2 Euro, die diese beiden großen Stücke insgesamt gekostet haben 🙂

Habt ihr auch Heißhunger auf ein ganz bestimmtes Produkt? Bei mir ist es im Moment Rahmspinat mit Kartoffeln, was ich unbedingt die Tage essen muss..ich bin nur immer viel zu faul, Kartoffeln zu kaufen und in meine Wohnung zu schleppen (ich wohne jetzt nämlich an der infrastrukturschwächste Ecke Berlins und muss ungelogen 20 Minuten bis zum nächsten Netto laufen..). Kennt ihr die Blogilates-Rezepte? Ich finde Cassey Ho ja ganz toll, aber bisher habe ich noch nie ein Workout gemacht von ihr..aber immerhin mal angefangen, Rezepte von ihr zu sammeln und nach und nach auszutesten. Bisher waren alle erstaunlich gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.