Schlagwort: Vegetarisch

Minimalistischer Foodporn.

Hach – wie gerne würde ich mal wieder etwas richtig schmecken! Aber da ich nach wie vor krank bin (das eklige Gel beim Zahnarzt heute Morgen schmeckte ich natürlich!), gibt es primär Tee und Tee und Suppen..letzteres wird dann noch intensiv mit diversen Gewürzen verfeinert, dass ich nicht nur Konsistenz spüre, sondern auch einen ganz leichten „Geschmack“ erahnen kann..ja, mimimi kranksein stinkt! So 😉 Die letzten Wochen fanden sich aber einige Leckereien auf meinem Teller wieder und die gibts jetzt mal im Schnelldurchlauf 😉

Katjes Grün-Ohr-Hase
Diese zuckersüßen (im wahrsten Sinne des Wortes) Schaumgummihäschen von Katjes entdeckte ich in Berlin und da ich sie noch nicht kannte, durften sie gleich mal mit. Geschmacklich sind sie jetzt nicht unbedingt großes Kino, einfach sehr süß..und ja, an so einer Packung hat man doch etwas länger..aber sind sie nicht niiiiiiedlich?

My Muesli BirchermüsliKartoffelsalat
Mein „kulinarisches München“: zum Frühstück gab es Birchermüsli im Mymuesli-Shop direkt am Viktualienmarkt (ja, ich hätte den Laden leer kaufen können und ich muss un bedingt ds Matcha-Müsli haben!) und es war megalecker. Aber die Portion war übertrieben viel! Den leckeren Kartoffelsalat mit Gurke, Essig und Öl sowie eine riesige Brezel von Richarts (oder so in der Art) gabs dann zum Nachmittag und soweit finde ich München gut essbar 😉

Spinat
Was bei Krankheit immer geht, wenn man eine warm-wohlige Masse braucht, die einem Geborgenheit schenkt *g* – Spinat mit Kartoffeln drin 😉 Natürlich der mit Rahm und nicht die gesunde Alternative..hachja, kann jeder „kochen“, geht schnell und schmeckt sooooo gut 🙂

Salat
Und natürlich ein ganz klarer kulinarischer Liebling von mir – Salat in den wildesten Variationen und dazu immer Crema de Balsamico, Salz & Pfeffer..besser gehts doch nicht! Diese Megaschale kam dank zwei so Salatbeuteln zustande, die bei Lidl enorm reduziert waren..und ja, ich habe ihn komplett gegessen 😉 Ich habe ihn sogar noch um zwei Tomaten vergrößert. Wer Crema de Balsamico noch nicht kennt, das gibt es mittlerweile nicht nur in „exquisiten“ Geschäften, sondern auch im Discounter oder z.b. bei Kaufland. Die günstigere Variante tut sich hier übrigens nichts nehmen lassen im Vergleich zu den teureren Produkten..also einfach mal ausprobieren.

Während ich das nun tippe, Husten-Bronchial-Tee trinke und vor mich hin huste, bekomme ich doch glatt Hunger..mal sehen, was es nachher gibt, denn gerade bin ich sehr auf dem „Brot-Trip“ und esse entweder morgens oder abends Brot mit vegetarischem Aufstrich oder Cottage Cheese..ist schonmal Kompensation, bevor es im Februar in die USA geht, da gibt es ja leider kein Vollkornbrot, wie ich es hier so sehr liebe!

You have to eat.

So, also Lied anmachen und jedes „dance“ durch ein „eat“ ersetzen und schon haben wir den Soundtrack dieses Artikels..und auch sonst eines meiner liebsten Sommerlieder..am Ende gibt es noch mein Lieblingslied von Noze, aber nun erstmal zum Wesentlichen: der Nahrungszufuhr.

Salat mit EiFalafel von Neuland

Salat, immer Favorit, aber wenn es heiss ist gleich doppelt. Auch eigentlich immer mit Crema de Balsamico und frischen Kraeutern (hier gabs Petersilie und Schnittlauch vom Balkon) und weil ich ja ab und auch mal auf Arzte hoere, habe ich mir doch tatsaechlich noch 2 Eier reingemacht..alter, war ich satt! Da ich in wenigen Tagen aus Berlin erstmal entschwinde, gabs nochmal Falafel. Bei mir in der Nachbarschaft gibt es sehr gute (im Sinne von frisch gemacht und toll gewuerzt) bei Neuland in der Greifswalder Strasse (google hilft), also wer mal hier ist und Lust hat, nix wie hin 🙂

Gebacken 1Gebacken 2

Ok. auf den ersten Blick sieht das eklig aus, aber das ist auch erst die halbe Wahrheit. Am Ende wurde das naemlich in Keksstuecke gebrochen und sooooo lecker! Knusprig, suess, wie Muesliriegel aber besser..inspiriert durch Rezepte bei Chefkoch seht ihr hier meine kreative Art der Honigverwendung (der sollte nicht mehr mit umziehen *g*). Links habe ich einfach Muesli mit Margarine angebrannten und dann mit dem Honig und etwas Vanillezucker und Backpulver vermengt..dann ab aufs Blech und in den Ofen, bis es sich gut anfuehlte..bisschen klebrig, aber echt lecker und mega der Energiespender fuer zwischendurch. Rechts kamen Sesam und Sonnenblumenkerne in die Pfanne und dann wurde wieder Honig, Margarine, Zimt und Vanillezucker hinzugekippt..raus kam etwas enorm knuspriges und das komplette Blech habe ich in drei Tagen leergekriegt *g* Also, wer Honig loswerden muss..oder mal hm etwas nicht gaaaaaaanz so ugesunde industriellen Zucker beinhaltende Kekse backen will..Chefkoch bietet einiges an. Hier haben wir „Drachenfutter“ und irgendwelche „Muesli Kekse“

5kg Nutella

Dieses Glas hat mich fertig gemacht 😉 Ich war ja am Wochenende freiwilliger Helfer auf einem Festival..und was sich einige unter „vegetarischer“ Verpflegung vorstellen, kann durchaus umstritten sein. 5 kg Nutella! Ich hatte unbaendiges Verlangen meinen kompletten Unterarm reinzustecken..am Ende bekam ich aber nichtmal einen Messerstrich davon ab, da ich nie mehr wieder zu diesem Bereich kam..mir wurde allerdings berichtet, dass es nach schon einem Tag leer war..wir haben ueberlegt, was es so kosten koennte..und uns auf um die 20 Euro festgelegt – weiss hier einer mehr? 🙂 Neugiiiiierde!

Und nun wird gerade brav mein Gefrierfachinhalt gegessen – Couscous mit Gemuese und dazu Joghurt mit Kraeutern. Durchaus lecker 🙂 Morgen muss es dass nochmal geben, ich kann einfach nicht fuer 1-2 Personen kochen *g* Und dann ist mein ganzer Kuechenkram auch schon eingelagert und ich kann mir hier nochmal lecker Essen „ausserhalb“ goennen, bevor es Sonntag Richtung Sueden geht..zur Tiefkuehltruhe von Mama und Papa..wobei da ausser Eis eigentlich nie irgendwas fuer mich drin ist..mal sehen 🙂

Uuuuuuuuund nun, noch einmal musikalische Unterhaltung, vielleicht steht ja noch jemand so sehr auf Noze wie ich:

Foodspiration.

Kennt das noch wer, dass sich die Essensbilder immer rasend ansammeln? Und da fast alle meine Speicher heillos voll sind..schnell in die virtuelle Welt mit ihnen und loeschen 😉 Von gestern (lauwarme Reisbandnudeln mit Tofu und Gemuese) leider kein Bild, es war einfach zu dunkel zum Draussensitzen und geniessen..zumindest fuer meine Handykamera, aber trotzdem hat sich die letzten Tage ja wieder einiges auf Film Speicherkarte bannen lassen 🙂

Gerade bin ich wieder enorm auf dem Laugengebaeck-Trip – etwas, was ich immer wahnsinnig vermisse, wenn ich nicht in Deutschland bin und deswegen schonmal voressen muss. Dazu noch zwei Aepfel und ein Cappucchino und ja, gerade macht mich das ganz gluecklich 😉

Vietnamesisch
Meine kleine Schwaeche fuer vietnamesisches Essen hat ja vielleicht der ein oder andere schon mitbekommen. Sehr lecker kann man dies definitiv in der Greifswalder Str. und bei Monsieur Vuong. Bei Lezterem gab es diese Mischung mit viel Reis drunter..das Ei musste ich mir ganz klein machen, denn ich esse eigentlich keines..aber hey, Herausforderungen jeden Tag 😉 Das Gericht hatte einen ganz lustigen Namen in der Art von „Klimbimbam“ und ja, ich kann es getrost weiterempfehlen. Der Laden ist nur immer heillos ueberlaufen und es dauert..und dauert..


Kloss und Kraut
Der Kloss-Kraut-Selbstversuch. Ja, schon fertige Kloesse und fertiges Rotkraut, dazu eine Pulversosse und rein kam lediglich glasierte Zwiebel und Pilz..aber ganz ehrlich, es hat super geschmeckt *g* Nur am Sossen-Verhaeltnis muss ich noch arbeiten, da ging gruendlich was daneben..gabs tags drauf genauso nochmal..ich Langweiler, aber dafuer sind die Sachen nun leer *g*

Zitronenkuchen

Ich selbst kann bei mir nicht backen. Denn weder Kuechenmaschine, noch Backformen noch irgendwelche Utensilien wie Ruhrbesen, grosse Schuessel etc finden sich in meinem Haushalt. Somit habe ich die Kueche der Wohnung, die ich gerade huete, mal ausgenutzt und mir eine Backfertigmischung Zitronenkuchen gegoennt. Schon seit Tagen hatte ich enormen Gusto auf Zitronenguss…auch nach einem kompletten Kuchen ist dieser nicht weg..es werden die Tage auch noch Amerikaner gebacken (ebenfalls eine Fertigmischung, die seit Jahren in meiner Kueche steht..kann man ja so schlecht mit der Hand verruehren jaja *g*)..er schmeckte super, die Form war etwas suboptimal, aber hey, ich habe mal was „gebacken“ 🙂

KekseCrema de Balsamico
Diese Butterkekse schmecken einfach soooooooviel besser wie normale und das nur, weil sie in Tierform sind. Marketingstrategen 1 Plus, ihr kriegt mich damit jedesmal, wenn die wo an der Kasse stehen. Knackig, lecker, 25% mehr..und gaanz schnell leer 🙁

Damit hier nicht der Eindruck entsteht, dass ich nur ungesunden Mist esse..SALAT 🙂 Gibt es enorm oft, die Mischung ist immer eine andere, aber Mais ist fast immer dabei und dann CREMA de BALSAMICO. Gibt kein besseres Dressing fuer mich, ich kann das Zeug auch einfach nur auf Brot essen, in Reis, Nudeln etc etc..ein Leben ohne Crema de Balsamico ist zwar moeglich, aber sinnlos..mein kulinarisches Wort zum Dienstag *g*
Ben & Jerry's
Und zuletzt noch eines der besten Eise des Universums (mindestens!) Ben & Jerry’s sooo gut und leider auch soooo teuer, dass man sich das nur selten goennt. Wobei vielleicht isst das ganz gut so, sonst muesste ich in neue Kleidung investieren, weil nichts mehr passt. Dieses hier gabs umsonst direkt vor meiner Tuer, da hielt naemlich der Wagen der diesjaehrigen Ben&Jerry’s-Tour. Es geht da quer durch Deutschland und noch einige andere Laender und es werden alle Sorten Eis gratis verteilt..wer da nicht hingeht..dubiose Persoenlichkeiten 😉

[Notiz an mich selbst: diesen Post schreiben und dabei Aepfel essen, ist semi-optimal, denn nun will ich Kuchen, Kekse und Eis..und das um 9 Uhr morgens *g* Vorschlag an mein Inneres: doppelten Milchschaum in den naechsten Cappucchino?]

Schlaf & Pommes!

Zwei essentielle Dinge im Leben. Eigentlich 🙂

Ersteres kriege ich aber übrigens nicht genug. Aber das ist ok dank Kaffee, Koffeintabletten und Zucker..ok und ganz ab und zu auch mal ein grüner Tee, damit es nicht ganz so ungesund klingt. Sogar mit Zitrone, damit ich auch brav etwas Vitamin C in mir habe 🙂 Heute Abend wurde beim Fussballgucken der neue Philips Airfryer getestet..wir haben eine kleine Pommesparty gemacht..ganz gesundheitsbewusst. Denn dieses Gerät frittiert mit minimalen Ölverbrauch und somit kann man dann einige Pommes mehr essen. Der erste Eindruck war aber irgendwie nicht sooooo berauschend, die Pommes haben nicht sehr intensiv geschmeckt..und so haben wir mit Salz, Pfeffer und Chili nachgeholfen..die zweite Fuhre war dann doch schon besser und die dritte gleich wird bestimmt noch viel besser..ich bin gespannt 🙂

Sind hier noch mehr Tester von diesem Airfryer? Wenn ja, habt ihr schon Pommes damit gemacht? Wie findet ihr sie so 🙂 Wir werden als nächstes Gemüse auf indischer Art frittieren..und dann wollen wir auch auf jeden Fall das Brownierezept ausprobieren. Netterweise wurde nämlich noch ein recht dickes Rezeptbuch mitgeliefert, wo es viele leckere vegetarische Sachen und eben auch Süßigkeiten gibt 🙂

Random Picture Post: Schau auf meinen Teller ;)

Irgendwie haeufen sich die Essensbilder auf meinem Handy an..und ich brauch doch dringend den Speicherplatz fuer weitere sinnbefreite Schnappschuesse 😉 Da ich mir immer gerne ansehe, was andere so futtern..hier mal wieder ein paar mehr oder weniger kulinarische Koestlichkeiten 🙂

Joghurt mit ErdbeerenFrozen Mango

Oatmeal mit Banane

Fruehstueck muss bei mir eigentlich immer etwas mit Obst zu tun haben..mal ganz unabhaengig von der Zeit, wann es „Fruehstueck“ gibt..unter all den Erdbeeren versteckt sich sogar noch Joghurt mit eingeruehrtem Birchermuesli (so lecker, so sattmachend, Wahnsinn!), nebendran einen fruehen Frozen Yoghurt mit Mango im Angebot fuer „nur“ 2 Euro..das ist einfach viel zu teuer und dann unten mein all-time-favourite: Instant-Haferflocken (hier mit Banane-Toffee-Geschmack mit passender Banane. Sonst bin ich noch grosser Fan der Geschmacksrichtung Erdbeer-Joghurt, wo es dann Apfel dazu gibt und die Liebste ist Geschmack „Zimtschnecke“ *g*)

Gurken-Mais-Salat
Gurken-Mais-Salat wie ihn schon Mama immer machte..5 Minuten und soooo lecker! 🙂

Tofu-Bratlinge & Kroketten
Aufgrund eines dubiosen Gespraeches („wann hast du das letzte Mal Kroketten gegessen“ -„Ha, du weisst es auch nicht, also los!) gab es nun ebenjene Kroketten mit Gewuerzketchup (beste!) und zwei Tofu-Gemuese-Bratlinge von BioBio aussem Netto..ich sage, man kann sich an alles gewoehnen, aber sonderlich lecker finde ich die Dinger eher nicht 😉

Weisse Spekulatius-Schokolade
Hallo Paradies, du hast einen Namen! Diese Schoki kaufte ich in Bruessel, wollte sie eigentlich mitbringen, konnte aber nach zwei Wochen Anstarren nicht mehr an mich halten und da war sie weg..weisse Schoki mit knackigem Spekulatius in himmlicher Vollendung! Also, das ist bis jetzt meine Schoki 2012 und ich muss meinen belgischen Mittelsmann anflehen, mir noch welche mitzubringen..ich sabbere 😉

[da meine Bodylotion nun auch endlich eingezogen ist..kann es in die Jeans und zum Gassigehen gehen..so lecker diese Zitronen-Mandarin-Lotion auch riecht..sie braucht gefuehlte Stunden, bis sie in meine Haut hinein verschwindet]

Lecker durch die Woche mit HelloFresh!

Dank HelloFresh konnte ich die letzte Woche einer meiner Leidenschaften – genau, dem Essen! – froehnen und das auf gesunde und denkbar einfache Weise 🙂 HelloFresh ist eine Firma, die aehnlich wie das Beautyboxenprinzip funktioniert, aber eben fuer die kulinarischen Momente. Man kann sich jede Woche eine Tuete mit Lebensmitteln liefern lassen und hierbei auswaehlen, fuer wieviele Personen die Zutaten sein sollen und ob man eine normale oder eine vegetarische Variante bevorzugt. Dann waehlt man noch aus, ob man eine 3 oder 5 Menuebox haben mag und schwupps, sind die leckeren Zutaten schon auf dem Weg. Es wird Wert darauf gelegt, saisonale, regionale und wenn moeglich Bio-Produkte in die Kisten zu packen, also genau mein Gusto!

Geliefert wird immer dienstags und das abends, damit auch die Berufstaetigen unter uns zuhause sind und ihre Tuete in Empfang nehmen koennen. Geliefert wird auf jeden Fall in Berlin, fuer euer Zuhause einfach mal auf der Seite die PLZ eingeben und suchen. Ich durfte eine vegetarische Tuete fuer 2 Personen a 5 Mahlzeiten testen und nahm diese von einem sehr freundlichen Menschen gegen 20.30h entgegen..da ich zu diesem Zeitpunkt schon gut Hunger hatte, perfekt 😉 Gemeinsam mit meinem besten Freund packte ich dann die Tuete via Skype aus und das war wirklich total spannend, da man vorher nicht weiss, was einen erwartet 😉

Zunaechst muss ich festhalten, Tuete ist sowas von untertrieben! Das war ein riesiges Paket, was mir da gebracht wurde und die Zutaten waren sehr grosszuegig bemessen (Zwiebeln z.b. habe ich immer noch ueber *g*). Ausgesehen hat das Ganze dann so:

HelloFreshHelloFresh

Ganz ehrlich, da bekommt man doch einfach sofort Appetit, wenn man so frisches leckeres Gemuese vor sich sieht, oder? 🙂 Die Produkte waren alle super in Ordnung, da war nix verwelkt, angestupst oder so..man hat wirklich gesehen, diese Kiste war mit Hand und Sorgfalt gepackt worden..auf der Kiste selbst stand auch drauf von wem, wenn man sich wohl beschweren mag *g* Neben den frischen Zutaten gab es dann auch noch abgepackte Basics, die in der vegetarischen Kiste primaer aus Kaese bestanden haben. Das wanderte dann gleich mal in den Kuehlschrank 😉

Zur Kiste gibt es auch immer ein Rezeptheft, wo 5 Mahlzeiten vorgeschlagen werden, die man aus den Produkten zubereiten kann. Salz, Pfeffer, Essig und Oel werden hier vorausgesetzt, aber sonst nichts..Muskatnuss als Gewuerz war z.b. auch in der Kiste, sieht man auf dem Bild nicht. Die Rezepte koennt ihr euch hier als PDF ansehen! Ich war allerdings hin und weg als ich den frischen Baerlauch entdeckte und wusste, der kommt mir aufs Brot, egal was die Rezepte sagen 😉 Schade fand ich, dass kein eines Obst dabei war und auch kein „suesses“ Rezept, aber das ist ja der persoenliche Geschmack. Gesund und ausgewogen konnte ich mich hiermit definitiv ernaehren und diverse wechselnde Essenspartner gleich mit 😉

Bei mir gab es u.a. die letzte Woche dann:

Warmer QuinoasalatRatatouilleTomaten-Baerlauch-CiabattaVollkornspaghetti mit Gemuese-Tomatensosse
1. Reihe: Warmer Quinoasalat mit Bohnen, Paprika (noch von mir hinzugefuegt Mais und Joghurt als Dressing); eine Art Ratatouille mit Kartoffeln, Zucchini, Tomate, Paprika und Thymian
2. Reihe: Tomaten-Baerlauch-Ciabatta, wo icih noch Kraeuterquark drunterstrich; Vollkornspaghetti (von mir, ich hatte keine Lust auf Reis aus der Tuete) mit angebratenem Gemuese und einer hinzugefuegten Tomatensosse

Ihr seht, diese Rezepte habe ich abgewandelt, wie sie mir besser schmecken und da ich kein Kaesefreund bin, habe ich diese schon in meinem Haus verteilt. Die Kaesespaetzle habe ich allerdings gemacht..die waren so schnell weg, ich konnte kein Bild mehr machen. Haette ich von mir aus nie gekauft und gekocht, somit super!

Preislich liegt diese Kiste, die ich bekommen habe, bei 49 Euro fuer die Woche, es gibt auch noch die kleinere Variante fuer 39 Euro. Und natuerlich gibt es das auch nochmal mit Tier drin, was am Preis aber nichts aendert.

Mir persoenlich hat die Kiste enorm gut gefallen, die frischen Sachen waren von der Qualitaet her super und besonders der Baerlauch und der Thymian haben mich sehr gluecklich gemacht. Die angebotenen Rezepte fand ich ebenfalls sehr gut, konnte man hier doch selbst einfach variieren, wenn etwas nicht nach dem Geschmack war. Sie waren sehr einfach zuzubereiten, alles wurde ausfuehrlich im Heft erklaert und man konnte eigentlich gar nix falsch machen 😉 Mir und allen, die mitessen durften, hat es super geschmeckt und ich finde die Idee ganz toll. Ich hatte frueher in Berlin so eine Kiste vom Bauern, welcher dann aber leider in Rente ging..da gab es keine Rezepte und Basics, sondern nur das Obst und Gemuese, was ich aber aufgrund des Obstanteils sehr toll fand.

Fuer Menschen mit wenig Zeit zum Einkaufen oder fuer Menschen, die gerne neues ausprobieren wollen, die sich ausgewogen und gesund mit regionalen, saisonale und Bioprodukten verwoehnen moechten, kann ich diese Kiste nur empfehlen. Und wie gesagt, man kann mehr wie die 5 angebotenen Rezepte zubereiten. Denn die Aufbackciabatta z.b. waren extra Beilagen, die noch dazu kamen..und bei mir dann zu einer Extramahlzeit und nicht nur einer Beilage zubereitet wurden. Die Portionsgroesse der Rezepte ist auch sehr ordentlich, also man ist danach satt und braucht definitiv keinen Nachtisch mehr. Aber einen Kaffee gab es immer noch 🙂

Ich muss gestehen, ich war etwas traurig, als der Paketmann gestern Abend nicht klingelte 😉

Hallo Emmerling, willkommen in meinem Speiseplan ;)

Wenn man im Prenzlauer Berg wohnt, kommt man ja gar nicht umhin, auch in Biolaeden einzukaufen. Das ist finanziell zwar immer eine Herausforderung, aber dank diverses Angebote, Rabattkarten und 50%-Senkung, da die Sachen bald ablaufen, sehr wohl drin. Und ich schlender auch gerne einfach mal durch die Regale und finden die tollsten, noch nie gehoerten, Dinge. So auch die Emmerlinge.

Hierbei handelt es sich um Nudeln aus dem Ur-Getreide Emmer, welches nun wieder von diversen sueddeutschen Bioland-Betrieben angebaut wird. Mich hatte es zunaechst von der Optik her angesprochen und als ich dann noch „nussiger Geschmack“ las, war klar, so eine Packung muss mit. Dass auch noch Magnesium, Zink und Eisen drin sind, ist ein positiver Nebeneffekt. Und ganz toll: genau wie Gnocchi brauchen sie nur 3-4 Minuten, was auch alle Kochmuffel gluecklich machen duerfte 🙂

Emmerlinge

Hm, irgendwie sehen meines Essensbilder immer nur halb so lecker aus wie es in Wahrheit ist *g* Hier haben wir eine riesige Schale Emmerlinge mit banaler Tomaten-Sosse..spaeter kam noch frischer Basilikum drauf und ein Traum! Die nussige Note ist gut schmeckbar und harmonierte sehr gut mit der fruchtigen Tomate fand ich..also kein Geschmack wurde vom jeweils anderen ueberdeckt..kulinarische Balance! 🙂

Da ich Nudeln nicht mag, muss ich diese Aussage nun relativieren, denn Emmmerlinge sind enorm lecker und Nudeln..somit beginne ich nun, spezielle Nudelarten zu moegen *g* Gekauft habe ich sie von der Marke Kornkreis, die auch noch genauere Infos zu dem Produkt haben (z.b. dass es nicht glutenfrei ist).

Ich kann mir diese Nudeln uebrigens auch enorm gut in Rucola-Balsamico-Nudelsalat vorstellen..also bitte lad mich doch jemand zum Grillen ein, dass ich einen Grund habe, dies zu „kochen“ 😉

Essen, Essen, Essen :)

Da ich random Essensbilder auf anderen Blogs so mag, hier mal wieder mein Beitrag, was sich so die letzten Wochen angesammelt hat..inklusive guter Berlin-Essengeh-Tipps natuerlich 😉

Salat

Claerchens Ballhaus ist echt eine Institution, ohne die ich mir Berlin nicht vorstellen kann. Normalerweise sitze ich hier im Garten nur fuer Kaffee und Weissweinschorle, aber da hatte ich dann doch mal Hunger und das Dressing war enorm lecker! Das war jedoch nur ein aeh Zwischendurchsnack, spaetabends ging es noch lecker zum Vietnamesen (wo ich das Bild einfach nicht mehr finde..). Taeglich gibt es auch in dem grossen Tanzsaal Tanzkurse, montags wars glaube ich Tango..was man jedoch nicht unbedingt gesehen hat, aber ok, es waren ja auch Beginner 😉 Also, wer eine kurze Verschnaufspause nahe der Auguststrasse machen will, hier rein..die Pizzenn sahen auch sehr sehr lecker aus!

Muffin

Als ich noch nicht in Berlin wohnte, war es bei jedem Besuch Pflicht. Ab zu Dunkin Donuts und dann mindestens die 6er Donutsbox und dann nochmal die 12er Box zum Mitbringen fuer Freunde. Seit ich hier wohne..gehe ich eigentlich nie hin ausser ich habe Besuch. Dieses mal waren wir da, da alles im Alexa entweder ueberfuellt war oder die Muffins nicht gut aussahen. Das ist die Ostervariante mit Nougatkern..der Rest war leider recht langweilig, da neutral und minimal vanillig schmeckend..aber der Blaubeermuffin ist eigentlich suuuuperlecker, warum nur habe ich gedacht, ich riskiere mal was *g* Mal sehen, ob ich welche fuer Ostern mit zu meiner Familie nehme..ich versuche mich zu erinnern, ob es am Flughafen einen gibt (ich bezweifle es mal).

Und hier waren die „ausser Haus“-Essensbilder irgendwie schon fertig..entweder habe ich oder mein Handy Amnesie..ich schiebe die Schuld natuerlich auf zweiteres und so gibts nur noch ein paar selbstgekochtre Varianten..die Devise: sieht eklig aus, schmeckt aber superlecker *g*

Joghurt mit ObstOatmeal mit ObstSpinatgnocchi

Einmal Joghurt mit Apfel und Banane..das kann ich einfach immer essen..hier war es auch der „late night“-Snack *g* Dann abgewandelt: Oatmeal in der Geschmacksrichtung „Zimtschnecke“ (ich liebe die Amerikaner einfach fuer solche Erfindungen..man schuettet das Pulver in kalte Milch, 2 Minuten in die Mikrowelle, es riecht wie Weihnachten und pure Liebe) mit Apfelstueckchen..dazu gabs noch Apfel-Zimt-Tee *g* Und dann haetten wir noch Spinatgnocchi (superlecker, gabs bei Aldi vor laengerem mal als Special) und darauf Tomaten-Ricotta-Sosse, die mit Chili und Pfeffer verfeinert wurde..Kochaufwand hm 3 Minuten? Ihr seht, ich „koche“ enorm gerne *g*

Indisches EssenEssen

Links habe ich (nach nun zwei Monaten Abstinenz) endlich wieder Lust auf indisches Essen und flugs verschiedene Linsensorten in den Topf geworfen, mit einer Gewuerzmischung verkocht und dann nach meinem Gusto noch Gewuerze druebergekippt. Dazu Reis in den Reiskocher und auch hier..minimaler Aufwand 😉 Da soviel daraus wurde, gabs das nun vier Tage lang..der Rest ist eingefroren *g* Dazu noch rohe Zwiebel, Tomaten, Gurken und darueber Zitronensaft..das ist nur irgendwie nicht mehr im Bild..Rechts habe ich mal wieder versucht, ein braver Vegetarier zu sein und mir aus dem Netto Tofu mitgenommen. Genauer gesagt Tofu-Bratlinge Gemuese und Curry-Gruenkern von BioBio. So leid es mir tut, das schmeckt wie es aussieht..naemlich gar nicht und da esse ich doch lieber nur Brot mit Ketchup..hier habe ich versucht, das mit Curryketchup zu ertraenken..nee nee gruselig. Geschmack unvorhanden bis nicht lecker und die Konsistenz..nein nein, das war es mal wieder fuer dieses Jahr mit Tofu vom Discounter *g* Allein wenn ich mir das gerade wieder angucke..wird mir echt anders, schnell weiter im Text (und entschuldigt das Bild).

Essen

Ich VERMISSE es! In Indien gibt es nach dem Essen immer einen Munderfrischer..Kaugummi in natuerlich 😉 Und ich liebe liebe liebe es. Natuerlich habe ich vergessen, mir genug mitzunehmen. Dank einem Freund bekam ich dieses kleine Paeckchen, welches schon leer ist (die Kantine der DB hat gerade Indienwochen und da teilen sie es aus *g* gute Hintergrundinfo, ich weiss). In diesem Pan Mukhwas sind Fenchel, Koriander, Sesamsaat, Zucker, Rose, Curryblaetter und Minze drin (kaufen kann mans wohl bei Gewuerz- und Teehaus Schnorr, Neue Kraeme 63, 60311 Frankfurt). Meins hielt genau zwei Essen lang, ich koennte das wirklich geradezu wegsnacken *g* Hach Indien..ich muss dringend meinen Flug buchen 🙂

Hunger? Was Suesses? Und superschnell? Hier! :)

Ich bin leider echt keine Koechin. Also, nicht dass ich es nicht kann..meist ist mir nur die Zeit zu kostbar, um alleine fuer mich zu kochen (hallo Selbstwert, wo bitte bist du eigentlich?!) und naja..somit koche ich eigentlich meist gar nicht, oder nur nebenbei oder froehne meiner Kohlenhydratliebe mit Broten, leckeren Aufstrichen und dazu irgendne Rohkost (gestern Abend gab es lecker Baguette mit Kraeuter-Frischkaese, darauf Radieschen und Salz..genial!). Aber in letzter Zeit habe ich enorm Lust auf was Suesses..und da ich ja an Ostern wieder ein Schokogelage haben werde, dachte ich mir mal, solange die Suessigkeiten einzuschraenken (was ist meine Waage auch so fies und zeigt mir von letzter Woche zu dieser 1,6kg mehr..ich weiss, Wasser und Gewichtsschwankung und wie sie alle heissen..fies sind sie trotzdem!). Somit gibt es die letzten Tage etwas superleckeres, kalorienarmes und sehr schnell zubereitetes:

Joghurt mit Fruechten

Man nehme Joghurt (ich hatte noch 0,1% von Netto) und dazu eine (oder zwei) Handvoll Tiefkuehlobst. Das kommt direkt aus dem Froster in den Joghurt und dann wird geruehrt..und geruehrt..da der Joghurt etwas waermer ist, beginnt das Obst auch gleich zu schmelzen und vermischt sich dann komplett mit dem Joghurt..so haben wir dann schonmal einen Fruchtjoghurt. Ich habe eine sehr leckere Beerenmischung aus dem anderen Netto (dem mit den Hund, alle Berliner kennen ihn *g*) und habe enorm leckere Johannisbeeren (!), Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren und Kirschen in meinen Joghurt gemischt. Das Gemisch lasse ich dann etwas antauen und ruehre immer wieder etwas durch..dann wird es langsam gegessen, durch dieteilweise noch harten Fruechte ist es auch etwas einem Eis aehnlich. Man isst hier auf jeden Fall sehr lange und danach sind die Gelueste und diese allgemeine Essenslust auch weg..fuer mich ein ganz toller Nachtisch!

Da ich auch noch einen Mixer habe, gab es diese Fruechte auch schon vermischt mit reiner Buttermilch und als Milchshake..und ich muss mir morgen unbedingt wieder eine Packung kaufen 🙂 Mit Vanillepudding stelle ich sie mir auch ganz super vor, wenn dieser gerade frisch gekocht ist und dann auch dieses „Heiss trifft Eis“-Feeling rueberkommt..yummi!

Hat hier noch jemand so ein banal einfaches, superschnelles „Rezept“? Bitte her damit 🙂

Rezepte: Wintergemuese

Ich bin ein ganz grosser Verfechter von den meisten Wintergemuesen..viele schreien da ja igiit und ‚das geht gar nicht‘, aber ich mag die folgenden Sorten sooooo gerne: Rotkohl, Blumenkohl, Rosenkohl, Wurzelpetersilie, Schwarzwurzel, Lauch und Topinambur..hihi ihr seht, da ist echt einiges dabei, wo so ziemlich jeder aus meinem Freundeskreis flucht (ich sage nur Rosenkohl..ich hingegen kann da so eine Schuessel nur mit Salz und Butter wegsnacken wie Chips *g*).

Da ich gerade Essenssehnsucht habe, dachte ich mir, ich teile mal ein paar sehr leckere Rezepte mit euch. Gefunden habe ich sie bei chefkoch.de und schon mehrmals nachgekocht..achja, ich bin Vegetarierin..somit muessen alle Fleischliebenden hier selbst noch kreativ werden und was dazu werfen 😉

ALUU GOBI (INDISCH)

Das war immer mein Lieblingsgericht beim Inder bevor ich das erste Mal in Indien war.  Ich liebe es noch immer, nur gibt es mittlerweile einfach noch soviel mehr leckere Gericht..ich ess es nun seltener, aber jedesmal mit enormem Genuss 🙂 Grundlage sind hier Kartoffeln, Blumenkohl, Tomaten & Zwiebeln..und dann noch ein kleiner Gewuerzcocktail..bei Interesse gehts hier zum Rezept

ROTKOHLSUPPE

Hierfuer muss man Rotkohl aber echt moegen, vielen ist es too much. Rotkohl, Apfel, Zwiebel, Bruehe und Butter und man ist fast schon fertig. Einfach und schnell zu zaubern und waert auch zwischendurch sehr gut..offenwarmes Brot oder in der Pfanne geroestete Brotbrocken 😉 Rezept: hier lang.

ROSENKOHLRAGOUT

Sowas von unsagbar lecker..das kann ich im Winter wirklich jeden Tag essen. Da es supergesund ist, auch kein Problem. Neben Rosenkohl ist hier noch Kartoffel, Karotte und Paprika drin zu finden..Vitamine en masse! Auch das Rezept ist super einfach und schnell gemacht, ich stehe fuer mich alleine naemlich nur ungern lange in der Kueche rum. Hier zum Nachkochen!

SCHWARZWURZEL-GEMUESE-EINTOPF

Einfach nur perfekt, wenn es drauss kalt ist und auch so schnell gemacht. Man braucht Schwarzwurzel, Karotten und Sellerie sowie Kartoffeln und eine Zwiebel. Hier kann man dann ja nach Belieben noch mehr hinzufuegen..ich wuerze zum Beispiel immer noch scharf..hier die genaue, superschnelle Anleitung!

TOPINAMBUR – VIELFALT
Da viele diese wunderbare Koestlichkeit nicht kennen, hier mal eine Auswahl um zu zeigen, wie vielfaeltig sie doch ist:

Chips in nullkommanix –> hier 🙂
Als Suppenliebhaberin natuerlich unverzichtbar –> hier
Als Gratin fuer den richtig grossen Hunger –> hier

Was esst ihr denn gerne im Winter? Ich bin immer sehr fuer Ideen zu haben..und seid ihr auch so chefkoch-Suchtigs wie ich? 🙂

Gewinne, Gewinne *hust*