Nachdem mein LUSH-Badevorrat aufgebraucht war, saß ich kurzzeitig auf dem Trockenen (Wortwitz komm raus *g*), doch ein Gang zur Apotheke brachte mir diese Probe von Aurica. Es handelt sich um ein Basenbalance Bad, also ein Badesalz mit Meersalz und Mineralen. Da in der Not jedes Badesalz besser als kein Badesalz ist, habe ich es gestern also direkt einmal ausprobiert!

Aurica Basenbalance BadDas basische Badesalz soll das Säuren-Basen-Gleichgewicht herstellen, welches durch eine hektische und ungesunde Lebensweise in Disharmonie gerät. Diese Übersäuerung des Körpers drückt sich in Müdigkeit, Antriebslosigkeit sowie Konzentrationsschwäche aus, womit ich sogar oft zu kämpfen habe (ich leide an Eisenmangel). Das Badesalz gibt dem Badewasser einen pH-Wert von 8,5 und soll helfen, die Säure aus dem Körper zu leiten.

Ich habe die Packung also einfach ins heiße Badewasser geschüttet und passiert ist gar nichts. Was aber daran liegt, dass das Badesalz ohne Farb- und Duftstoffe, ohne Konservierungsstoffe und ohne Edelsteinpulver ist. Wo es bei LUSH knistert, schäumt und ein wahres Farbfeuerwerk ist, ist hier wirklich tote Hose. Per se nicht unbedingt schlecht, will man sich wirklich nur entspannen. Für mich aber doch auch ziemlich langweilig, da man einfach nur in durchsichtigem, heißen Wasser sitzt.

Nach 20 Minuten bin ich dann wieder aus der Wanne gestiegen und muss sagen, dass meine Haut sich sehr sanft und gepflegt anfühlt, was ich nicht erwartet habe (dazu braucht es eigentlich ein Öl-Bad). Eingecremt wurde also nicht mehr. Das Bad soll auch dem Reinigungsprozess der Haut helfen und das kann ich mir gut vorstellen, zumindest hilft mir Meersalz immer sehr!

Nach einmaliger Anwendung kann ich jetzt nichts über die „Entsäuerungswirkung“ auf meinen Körper sagen, dazu muss man das Produkt bestimmt regelmäßig anwenden. Da ich das Basenbalance Badesalz allerdings nur in riesigen Größen online gefunden habe, werde ich es aber erstmal nicht weiter verwenden, da ich für 1kg Badesalz (16.50€) ewig brauchen würde und es mir auf Dauer wohl zu langweilig werden würde. Ein bisschen mehr Bade-Entertainment darf es für mich dann doch sein 😉

Kennt wer dieses basische Badesalz und kann mir etwas zu seiner längerfristigen Wirkung sagen? Ich habe davon zum ersten Mal gehört. stehe dem Ganzen aber sehr neugierig gegenüber und bin sehr gespannt! Wenn das denn wirklich funktioniert, würde ich das einfach mit etwas Duftöl etc pimpen und dann nächsten Winter immer zum Baden verwenden. Teuer ist es in der Masse nämlich definitiv nicht. Also Erfahrungen her! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.