Diese Sache mit der Volljaehrigkeit..

..erwischt einen immer mal wieder mit voller Wucht im Gesicht. Dieses Wochenende dann gleich in richtig fieser, einem die Faust ins Gesicht schlagender Form. Wir wollten mal ganz wild und abenteuerlich sein und haben uns gesagt, hey gehn wir mal woanders hin *g* Also fuhren wir in einen hier nicht naeher beschriebenen Club (in Offenbach von der Autobahn Richtung Frankfurt runter und am Kreisel die zweite Ausfahrt..)und dann kams..wollten sie von meiner Freundin und mir doch tatsaechlich den Ausweis sehen..und nunja, den nehme ich seit bestimmt 3 Jahren nicht mehr mit wenn ich weggehe, da ich etwas schusselig bin..jetzt standen wir vor diesem Affen, der partout nicht glauben wollte, das wir 18 sind..ich meine, gehts noch? Ich mach grade meinen Abschluss und ob er einen hat..nunja fraglich. Ok, davon wollten wir uns ja nicht entmutigen lassen und haben dann in Darmstadt so ziemlich alles ausprobiert, was es gab..komische Live-Band im Schlosskeller, Brasilparty im 603 (ok, nur von draussen, das waere zu hart gewesen), Minimal Techhouse im Stella, was recht angenehm war, Bruch (wo wir schon auf dem Parkplatz gewendet haben aufgrund der ach so ‚enormen‘ Automasse auf dem Parkplatz), wieder Schlosskeller, wo leider nachdem das Konzert gluecklicherweise fertig war, so ziemlich alle gingen und dann Schluss war..und dann 2 Stunden zu KFC, wo wir Lachflashs ohne Ende hatten und schon Angst, bald vor die Tuer befoerdert zu werden. Nach einem abschliessenden Stop bei meinem Lieblingstuerkischenenbaecker zwecks Fruehstuecksbesorgung gings dann nach Hause, mit dem Vorsatz, es am Samstag besser zu machen.

Und zum Glueck habe ich meinen Ausweis mitgenommen..ich wollte zwar nur noch lachen, aber auch im Schlosskeller (wo wir schon tausendmal waren) wurden wir nach dem Ausweis gefragt..nunja, wir Jungspunde..Freitag in dem einen Club wollte mir ein ach so netter Mann seine EC-Karte zum Zigarettenkauf anbieten, falls ich sowas nicht haette in meinem Alter..boah Aggression ist nicht gut fuer mich *g* Die 70/80er Party im Schlosskeller war ziemlich gut, die Salsaparts etwas komisch, doch haben meine Freundin und ich sogar darauf abgetanzt. Fuer uns lustig, den Rest komisch war, als die Rausschmeisslieder kamen, wir nicht gehen wollten, und einfach nach richtig guter Musik in unseren Koepfen getanzt haben..danach gings zu McDonalds, da KFC zu hatte und das war echt nen Schock. Der am A5 tut mir echt leid..nur dieses Publikum, was ueberall Verwuestung macht und dann auch einfach ach ka..nicht meine Menschen und morgens um 5 schon gar nicht *g*
Fazit vom Wochenende: Ich bin wieder minderjaehrig und habe Muskelkater in den Beinen vom Tanzen und im Bauch dank eines Personalausweisbildes einer mir bekannten Person *g* (allein beim Schreiben muss ich schon wieder darueber lachen).

Heute also der 1. Advent und mein Mitbewohner muss den ganzen Tag arbeiten und sonst hat auch keiner wirklich Zeit..vielleicht geh ich eine Runde alleine ueber den Weihnachtsmarkt..mal schaun, wir wollten gestern Nacht ja eigentlich noch Tannenzweige fuer mich klauen, was aber dann am Plastikmesser scheiterte *g*
Schon Dezember, die Zeit rast meine Magisterarbeit leider gar nicht..aber ach, ich schreib die in einem Monat runter passt schon *g* Und danach kann man mich einfach wegwerfen..bzw planen ein Freund und ich grade dann fuer eine Woche nach Moskau zu fliegen- klingt doch als waers genau das richtige nach so einer Zeit. Aber das ist schwerer als gedacht, man muss fuer ein Visum von einem Russen eingeladen werden (oder eine bloede Agentur dafuer bezahlen) und dann sind viele Seiten im inet leider nicht auf Englisch und mein Russisch ist dann aehnlich meinem Hebraeisch. Naja, hat ja noch Zeit, bis dahin klappts dann 🙂

Morgen gibts dann mal wieder ne Runde Uni und Besuch von Mama, wo mir einfaellt, aufraeumen waere bestimmt nicht das Verkehrteste..und Dienstag dann DEICHKIND *jippie* und davor noch Gluehweintrinken mit lieben Menschen- das wird ein toller Tag und Mittwoch werde ich mich dann halbtot zum vorletzten Mal Pilates schleppen (ich habe es ueberlebt!). Und fuer naechstes We ist dann mal wieder was neues, abenteuerliches a la 5uhr afterparty im U in Frankfurt geplant *g* MIT AUSWEIS 😉

So, erstmal Kaffee zum Wachwerden!

Schnee Schnee Schnee :)

Trotz eine Stunde auf den Bus warten da der aufgrund des Schneesturmes eben einfach nicht gekommen ist, trotz halberfrorener Zehen und einer dicken Erkaeltung morgen, trotz allem sitz ich hier und grinse und freue mich, dass es schneit..und guck die ganze Zeit aus dem Fenster, dass es auch ja nicht aufhoert *g*

Ansonsten ein schoenes Wochenende mit viel Getanze (diesmal ohne Muskelkater..wird doch 😉 …und dubiosen Klebezetteln a la Shakira *g* ) , der schon legendaeren Gebparty einer Freundin mit netten Leuten und wenig Schlaf gehabt. Heute gabs Freiwilligenarbeit a la „Was wollen sie trinken“, „Vielleicht ein Stueck Kuchen“ etc..irgendwie bin ich gut im Sachen verkaufen, wenn ich mir mal die Muehe gebe und nett zu Leuten bin..normalerweise laufe ich naemlich ehrlich gesagt durch die Gegend und nehme meine Umwelt nicht wirklich wahr..entweder habe ich Musik in den Ohren oder ein Buch in der Hand und bin somit ja auch koerlich eingeschraenkt 😉 Koennte man ja mal aendern, will ich aber eigentlich gar nicht..mich quatschen ja auch so noch genug Menschen an, die es wirklich gerne lassen duerften *g*

Ansonsten geht morgen schon der Unialltag weiter mit um 6 Uhr aufstehen..wiederwaertig..und der Weihnachtsmarkt hier wird eroeffnet..und mein weihnachtsbegeisterter oder eher -besessener Mitbewohner muss natuerlich hin..aber nungut, mal eine andere Abendbeschaeftigung (wenn ich meinen Berg an Hindi-Hausaufgaben hinter mir habe).

Am 2.12. gehts zu Deichkind und ich freu mich schon total drauf..kann ich wieder was von meiner Lebensliste abhaken..da gibts verdammt viele Bands drauf, die ich mal live sehen will/werde/muss!

Ansonsten Magisterarbeit..laeuft einfach nicht wie ich will..sollte man mal abschaffen..dafuer jetzt fast alle Pruefungssachen geklaert..nur der Politikprof noch nicht..aber das kann man ja so schoen vor sich herschieben 😉

Jetzt schnell heiss duschen, nochmal den Schnee riechen und dann mit Hoerbuch ab ins Bett 🙂

Leeeecker..

..nach wirklich intensiver Suche habe ich ihn endlich gefunden, meinen in Darjeeling gekauften Tee. Und natuerlich sofort eine grosse Tasse voll gemacht- genau nach Anleitung und exakt 5 Minuten spaeter etwas Milch hinein..und wow, mit Augen zu haette ich gerade wieder dort sitzen koenne, so dermassen hat mich das geflashbackt..ich hab sogar die Aussicht aus meinem Lieblingsbaecker dort vor Augen gehabt 😉 Hachja..schoen wars, obwohl die Sitte von wegen „morning tea“ haetten die Englaender auch weglassen koennen..so wird man egal ob man will oder nicht im Hotel gegen halb 6 geweckt und kriegt Tee..nunja..jeder wird ja anders wach *g* Auf jeden Fall ist das gerade ganz toll, weil jetzt trink ich hier Tee und mache fleissig meine Hindihausaufgaben..

..und das Schlimme bzw Tolle, die machen total Spass. Die ganze Sprache bzw ihr Erlernen ist wirklich super und ich will unbedingt auch naechstes Semester weitermachen..doof, dass mir das jetzt erst einfaellt, wo ich eigentlich so gut wie fertig bin..aber nunja, besser spaet als nie heisst es doch 😉
Dann MUSS ich ja natuerlich wieder nach Indien um zu sprechen..was ein Pech 😉 Naja, ich habe einer Freundin meinen ehemaligen Praktikumsplatz in Delhi vermittelt und so wird ein Besuch da eh drinsein muessen..und wie ich will 🙂 Dass ich es wirklich so vermissen wuerde, haette ich nicht gedacht..einfach ein total anderes Leben da 🙂

Ansonsten gehts morgen wieder fleissig zum Sekretaerin-Sein..bin ja mal gespannt, obs wieder genauso wird oder ob ich neue Aufgaben erhalte..a la „das muss zur Post“ oder so *g*

Und abends gehts ganz toll Frittenbude hoeren und sehen..sehr zum tanzen animierende Elektromusik, wie ich finde.. und zufaellig feier auch noch eine Freundin in ihre Geb..somit spiele ich nonchalant erstmal den Warmup-Gastgeber und freu mich jetzt schon auf den tollen Abend morgen- jippie 🙂

Heute habe ich mich wieder gesund gefuehlt und ein Buch gekauft- Manisch von Ruth Newman..Thriller sind einfach die besten Buecher, wenns darum geht, mal schnell was im Zug, bus etc zu lesen..bis jetzt verwirrt es mich jedoch noch etwas..aber mal schauen..morgen sollte ich es fertig haben 🙂

Lalala, fast Wochenende..und nur noch 39 Buecher to go..und noch eine Woche bis zu meinem Date mit dem Mann, der quasi ueber meine universitaere Zukunft entscheidet..und im Moment herrscht in meinem Kopf nur Chaos..ohje ohje *g*

So viel frische Luft..

..wie heute hatte ich schon lange nicht mehr. Aber was tut man nicht alles, wenn man Geld braucht. Morgens um 7 mit einem Klappstuhl bewaffnet an einer Strassenkreuzung sitzen und die Kennzeichen von Autos notieren..und sich den Arsch abfrieren..mit dem Winde kaempfe..und natuerlich faengt es zu regnen. Man freut sich- schlau wie man ist, hat man an den Schirm gedacht..nicht jedoch an den Wind und somit bringt auch der Schirm nicht sonderlich viel, wenn er sich ohne Widerstand dem Wind beugt..aber nach sechst Stunden ist auch das vorbei..und wie gut heisser Tee schmeckt, weiss man doch eigentlich erst, wenn man total durchfroren den ersten Schluck nimmt..das ist fast so toll, wie dieser erste Moment, wenn man aufwacht- man ist zwar wach, aber noch hat man die Augen zu und kann sich entscheiden, ob man den Tag erblicken will oder eher nicht 😉 Zur Zeit zwingen mich die Handwerker vom Haus nebendran (warum auch immer das Geruest direkt an meinem Fenster steht), frueh die Augen zu oeffnen, um mir ein Hoerbuch in die Ohren zu stoepseln und selig weiter zu schlafen..die kostenlosesn von jokers kann ich nur empfehlen, die sind soooooo ungut, nach spaetestens 10 Minuten ist man dank monotoner Stimme und langweiler, wenn stattfindender, Handlung eingeschlafen 😉

Apropro Lesen, aufgrund meiner Fernsehlosigkeit und wenig Zeit fuer Nachrichtenaufnahme via Zeitung aufgrund Magisterarbeit habe ich erst heute erfahren, dass Michael Crichton tot ist..ein toller Autor, der mir besonders von meinem Exfreund immer wieder ans Herz gelegt wurde..auch wenn er viel kritisiert wurde und ich auch nix von ER halte, gefesselt hat er mich trotzdem immer wieder 🙂 Aber zum Lesen komme ich eh nicht viel, bzw muss ich soviel unirelevantes lesen, dass ich wirklich zum ersten Mal in meinem Leben im Buchladen stand und absolut keine Lust hatte mir ein Buch zu kaufen (oder zwei, drei, sieben)..nee ganz schrecklich, normalerweise waere ich in so einem Zustand sofort zum Arzt..da kann ja was ganz grosses nicht mit mir stimmen 😉

Ansonsten hab ich was neues spannendes zum Hochklettern gefunden (jaaaa..Groessenwahn blabla..wenn ich mal gross bin..etc..man wird doch noch traeumen duerfen..) ich will zum Mount Vinson..und wenn nur von unten angucken *g* Und das Wetter soll gefaelligst mal winterlich werden..mit Schnee und so 🙂 Den hab ich in Indien vermisst und freu mich schon so sehr darauf, wieder Schneeflocken mit der Zunge zu fangen (und nein, ich will nicht wissen, was drinne ist!).

Ich hatte jetzt auch meinen „Tag im Buero“ als Aushilfssekretaerin..und ja, ich weiss jetzt, warum ich studiere und mir nicht vorstellen kann, in einem Buero zu arbeiten..so standardmaessiges Zeugs wie Briefe schreiben, Adressen ordnen, kopieren..hilfe..das ist einfach gar nicht meins. Manchmal sogar leider, irgendwie waers ja einfacher..als immer rechtfertigen zu muessen, warum ich tue was ich tue und was ich denn um Himmels willen damit anfangen will..ok eigentlich nicht, ich liebe was ich tue, bis auf das gerade..Magisterarbeit ist zum Kotzen, aber zum Glueck steh ich damit ja nicht alleine da udn habe fleissige Mitkotzerinnen, die den Weihnachtsmarkt in Heidelberg schon gar nicht mehr erwarten koennen zwecks Gluehweinfrustwegtrinken 😉

Diese Woche habe ich uebringens festgestellt, dass Nutella mit einem Loeffel (einem grossen, nicht diesen winzigen Dessertdingern) direkt aus dem Glas viel besser schmeckt als so doof auf Brot geschmiert 😉

"Das Schambein an die Wirbelsaeule ziehen"..

..wer das schon gehoert hat, weiss, ich rede von Pilates. Fuer viele Leute gleichzusetzen mit Yoga, aber doch nicht so ganz. Viele Uebungen sind aehnlich, doch anders als Yoga, kommt Pilates aus Deutschland.Joseph Hubert Pilates hats 1923 erfunden und es als ein ganzheitliches Koerpertraining erarbeitet, in dem primaer die tief liegenden, kleineren und somit meist auch schwaecheren Muskeln angesprochen werden. Ich mache das jetzt seit sechs Wochen mit einem VHS-Kurs und muss sagen, es bringt einem wirklich was. Man wird zwar weder duenn nocht bekommt man Kondition, aber man hat irgendwie ein anderes Koerpergefuehl, bewegt sich anders (ich sitze jetzt meist mit geradem Ruecken anstatt vorher irgendwie zusammengegammelt) und es macht auch den Kopf frei. Nach einer Stunde fuehlt man sich einfach super. Natuerlich schreckt einem am Anfang eines ab- die fremde Atmung, die erst gelernt werden muss- das sogenannte Powerhouse- und auch die Meditationsteile mit „Sauerstoffkugeln, die durch den Koerper gleiten“ sind erstmals seltsam..aber irgendwie..es macht Spass und traegt zu meinem Wohlbefinden bei 🙂 Vielleicht auch deshalb, weil es so ganz anders ist, als was ich sonst tue und auch ein ganz anderes Umfeld- Turnhalle und Hausfrauen 🙂

Ansonsten merke ich, dass mich die Magisterarbeit mehr stresst als erwartet; staendiges Kopfweh und schlechtes Schlafen mit vielem Aufwachen, sowie einfach ein Schwachfuehlen..und nichtmal Lust auf Schokolade..naja Ende Februar ist ja zum Glueck das erstmal vorbei..als obs in der Pruefungsphase besser werden wird..da hab ich ja jetzt schon das grosse Grauen vor..naja..im Juli isses dann vorbei..omg..das ist noch ewig..

Jetzt faengts mit dem vorweihnachtlichen Krams ja schon langsam an- mein Mitbewohner ein riesiger Weihnachtsfan, hat heute auch schon einen Weihnachtsstern (also diese Blumen) und Deko mitgebracht..wir sind also geruestet, wenns losgeht 😉

Und damit mir nicht langweilig liegt, liegen hier 40 Buecher rum, die darauf warten, von mir bearbeitet zu werden..hach, welch tolles Studentenleben 😉

Achja, ich liebe Ludovico Einaudi..und wieso kann er nicht irgendwo hier in die Naehe kommen? Doooooof 🙁

Warum tut Alkohol im Nachhinein immer so weh *g*

Die Dusche gerade war echt lebensgeistererweckend..doch konnte sie mir weder Uebelkeit noch Kopfschmerz vertreiben..naja ich muss erst in 3 Stunden Essen gehen, bis dahin schaff ich das noch. Dafuer war der Geburtstag meiner lieben Freundin wundervoll und wir haben uns echt gut amusiert..haetten wir nicht jeden Wein probieren muessen, den sie zur Auswahl hatte. Diese Vermischung hat irgendwie mehr geschadet als was gebracht *g*. Nach einer intensiven 4-Stunden-Schlaf-Phase sind wir dann todesmutig wieder aufgestanden und haben uns spontan gegen Fruehstuecken entschieden..nichtmal der Kaffee roch verfuehrerisch genug, ihn nicht einfach nur kalt werden zu lassen.

Und dann haben wir uns aufgemacht, in ein neues Abenteuer..kaputt aussehend, nicht sonderlich gut riechend..boese Zigaretten, Uebelkeit und Gleichgewichtssinn bekaempfend..auf ins Brautkleidergeschaeft- wenn nicht an solch einem Tag direkt nach dem 24. Geburtstag, wann denn dann? 😉
Also, vorneweg- wenn man mal schlechte Laune hat, ist das wohl wirklich ein Allheilmittel..ich steh ja eigentlich gar nicht auf Hochzeiten und dann noch diese Kleider, aber hach, wunderwunderschoen wars 😀 Wir haben die gute Frau da gleich mal um ihren Job beneidet, da sie ja eigentlich non-stop Frauen gluecklich macht. Und gleich das erste Kleid sah so wundervoll an meiner Freundin aus, dass ich wirklich Gaensehaut bekam und wir beide diese total bekloppte „frisch verliebt“-Dauergrinsen einfach nicht mehr aus dem Gesicht bekamen..haben wir davor noch Witze ueber die Wirkung so eines Kleides gemacht..eiskalt hat es uns erwischt. Und wieviele es gibt..Wahnsinn..doch gleich das erste war ein Gluecksgriff, da es einfach wunderbar zur Persoenlichkeit meiner Freundin passt und so romantisch aussieht..natuerlich wurden noch viel mehr anprobiert, aber das erste und das letzte (zufaellig vom selben Label) haben es jetzt in die engere Auswahl, die den Eltern praesentiert wird, geschafft. Da nur gucken so unspannend war (und es leider nicht klischeebedienend Prosecco fuer die Begutachter gab), habe ich mich auch mal umgesehen..und oh mein Gott, da war es auf einmal. Hing so vor sich hin..und sah genauso aus, wie ich mir das vorgestellt habe, bevor ich auf die Idee kam, dass Heiraten (besonders in der Kirchen, wenn man absolut nicht religioes erzogen wurde oder getauft ist) unnoetig und bloede ist. Ich musste es anziehen..und wow..ich find mich wirklich sehr selten schoen, wenn ich in den Spiegel gucke, aber das war unbeschreiblich. Man will es definitiv nicht mehr ausziehen..einfach eine Aura, unbeschreiblich..ohje, ich klinge wie in all den Kitschromanen, die ich eigentlich verachte *g* Aber nunja, da der einzigste Mann, bei dem ich mir bis jetzt mal vorstellen konnte, ihn zu heiraten, nicht mehr der Meine ist, wird das mit dem Kleid wohl noch sehr lange warten muessen..

Nunja, Uebelkeit und Kopfschmerz waren dann natuerlich erstmal verflogen und vollkommen euphorisch und noch immer wie Honigkuchenpferde grinsend verliessen wir den Laden- so faengt der Tag doch mal gut an!
Dann gab es nur noch einen kurzen Abstecher zum Kaffee, bevor wir uns beide wieder Richtung Bett aufgemacht haben..ueberaus hilfreich!

Nach Berlin gehts aufgrund diverser organisatorischer Fehler jetzt doch nicht (Maenner und Planen- unbeschreiblich), aber dafuer treffe ich mich heute mit einem Ex-Freund von mir, den ich schon ewig nicht mehr real gesehen bzw gesprochen habe- wird bestimmt ein schoener Abend mit hoffentlich (im Moment noch unvollstellbar) leckerem mexikanischem Essen..und das restliche WE muss ich leider mal eben schnell eine neue Konzeption meiner Magisterarbeit anfertigen und meine Eltern besuchen, die aus dem Urlaub gekommen sind..und viel viel schlafen :zz:

"you’re getting closer, don’t give up"..

..sag ich am Besten am Dienstag im Kolloquium, wo ich eigentlich meine Arbeit vorstellen soll und noch immer kein genau definiertes Thema oder eine Gliederung oder ueberhaupt was habe..das ich mir zur Zeit nicht ganz nutzlos vorkomme, schreibe ich Zitate raus..ich hoffe mal, dass ich das auch gebrauchen kann. Langsam wird die Zeit ja auch knapp irgendwie, ich sollte schon 2 Monate schreiben und nicht nur Emails schreiben..nunja, wird schon irgendwie.

Ansonsten ist mir aufgefallen, dass wir entweder langsam zu alt fuer Studentenpartys werden, oder dass zu Semesterbeginn da fast nur Erstsemester sind..ich hoffe letzteres, denn immerhin sind wir erst 23 und somit zu Recht noch Studenten 😉 Hindi macht nach wie vor super Spass zu lernen und ich bin endlich ueber das „N, Na, Nam, Nama, Namas, Namast, *freudestrahlend* Namaste“ Lesen wie ein Erstklaessler hinaus und krieg es jetzt schon halbwegs fluessig auf die Reihe. Auch amuesieren mich die Texte sehr und so lach ich meist ziemlich alleine los und bekomme schraege Blicke von den anderen. Aber ein Text, in dem es eigentlich nur ums Vorstellen von Personen geht, einfach die Frage „Ist das ein japanisches Auto“ in den Raum zu werfen, fand ich immerhin etwas komisch *g* Doch, da wurde mit den Studiengebuehren endlich mal was sinnvolles getan..wir sind um die 6 Leute mit einem quasi Privatlehrer, besser lernen kann mans doch gar nicht, da man andauernd gefordert wird. Hoffentlich bleibt dieser Kurs fuer andere Studenten auch in Zukunft bestehen- wenn ich Glueck habe, gibt es naechstes Semester sogar noch einen Fortgeschrittenenkurs, den ich dann irgendwie zwischen die Vorbereitung auf meine muendliche Pruefung quetschen kann.

Ach ja, muendliche Pruefung- auch hier gibts endlich Licht am Ende des Tunnels..ich habe einen neuen Pruefer (nachdem sich die andere ja ohne jegliche Vorwarnung nach Vanuatu abgesetzt hat..). Jetzt werd ich mich Dienstag wohl fuer neue Pruefungsthemen entscheiden duerfen, aber das ist wirklich das kleinste Problem.

Das Wegwollengefuehl ist wieder staerker geworden, hier passieren immer noch so schreckliche Dinge, mit denen ich eigentlich schon monatelang abgeschlossen haben sollte..und hach, was hab ich tolle Freunde, die zufaellig naechstes WE nach Berlin wollen und mich zufaellig mitnehmen wollen 😉 Jetzt muss nur noch die Uebernachtung dort geklaert werden und dann gehts zurueck in die Vergangenheit *g* Ich liebe Berlin und seit ich dort mal Praktikum fuer zwei Monate gemacht habe, laesst es mich einfach nicht mehr los..so tolle Sachen zum Weggehen, so nette Leute und so toller Doener *g* Ich muss unbedingt nach Charlottenburg, dort im Studentenwohnheim habe ich gewohnt und da gibts den besten vegetarischen Doener ueberhaupt (scharfe Sosse und extrascharfes Gewuerz…perfekt!).

Die Woche wird als nach Dienstag schoen, denn es stehen noch ein Geburstag einer guten Freundin (ok, meiner einzigen richtigen Ethnologiestudienfreundin..wie man das auch nennt.. misanthroph? ich? ach..Bekannte sind einfach was anderes als Freunde.) Und da diese naechstes Jahr heiratet (ich muss irgendwie tanzen lernen..also so Standardkrams), gehen wir Freitag dann wohl auch noch Brautkleid gucken..es gibt echt Dinge, wo ich nie dachte, dass ausgerechnet ich sie mal tun werde..und das gehoert definitiv dazu 😉

Also bloeder Wochenanfang, toller Ausklang..hoff ich mal..ich werde berichten

books, books, books

Gestern war ich auf der Frankfurter Buchmesse und toll wars..leider aber auch ziemlich voll. Zum Glueck mag ich aber auch Fachbuecher von fremdsprachigen Verlagen und in diesen Hallen war dann wirklich so gut wie kein Mensch. Gekauft wurde natuerlich auch was, und mit Messerabatt von 50 Prozent war das dann schon sehr angenehm..und der kostenlose Yogitee, den es ueberall gab hat dann zu meinem Wohlbefinden nochmal enorm beigetragen. Leider war das Gastland Tuerkei nicht sehr interessant fuer mich und auch die Lesungen, die wir gehoert haben, waren nicht so berauschend.
Aber hach, all die Neuerscheinungen, besonders von kleinen, unbekannten Verlagen..ich haette mich totkaufen koennen, wenn ich denn irgendwie die Zeit haette, all die Buecher zu lesen 😉
An „Beruehmtheiten“ haben wir leider leider so hochkaraetige Leute wie Bushido und Dieter Bohlen verpasst; aber ich glaub, ich fand die Worte von Wolfgang Tiefensee und Hans-Dieter Genscher auch inspirierender..

Ansonsten ist das Leben ein up and down..und ich hasse diese Stimmungswechsel von himmelhoch jauzend zu zu Tode betruebt..aber zum Glueck gibts ja immer Menschen, die einen da herausreissen..trotzdem waere das Leben ohne diesen Mist wieder sehr viel angenehmer..also auf, und was dagegen getan. Heute steht eine sehr unerfreuliche Email an, die mich den Nachmittag beschaeftigen wird..

Namaste again..hui ich switche auch schon, ich Hinglischsprecher

..da habe ich doch fast schon geglaubt, meine rudimentaeren Hindikenntnisse (ich kann lesen vom Tempo her wie ein Erstklaessler und Essen bestellen) wuerden in einer Schublade verschwinden mit meinem Schulfanzoesisch, do-it-yourself Spanisch und einigen dubiosen Bahasa Indonesia-Begriffen..

..aber NEIN. Wenn man soviel freie Zeit hat (ach, das bisschen Magisterarbeit), dann kann man auch noch Hindi lernen. Besonders wenn man eh die supertollen Studiengebuehren zahlen muss. Damit dieses Geld dann nicht komplett fehlinvestiert ist (ich muss zahlen, waehrend ich meinen Abschluss schreibe und nichts nutze ausser ab und zu mal die UB ) gehe ich jetzt also brav in den Hindikurs. Ist fast wie Privatunterricht und ein wenig effektiver als der in Delhi. Da gabs zwar den Muttersprachler, doch leider konnte der gute Parasnat nicht erklaeren, wieso das so und so ist..ich versteh ihn nur zu gut, habe ich am Goethe-Institut doch oftmals mit den Schultern zucken muessen, wenn meine Konversationskursschueler Fragen zu Ausnahmen in der deutschen Grammatik hatten.

Zurueck zum Kurs: Vom Tempo her ging das heute ganz schoen ab. Zum Glueck kann ich die 55 Silben (Buchstaben) schon, womit sich meine anderen sechs Mitstreiter die Woche ueber beschaeftigen duerfen, aber sonst waere ich wohl auch etwas demotiviert da raus gegangen. Sehr viel Input in sehr kurzer Zeit. Hausaufgaben gabs auch noch..da fuehlt man sich gleich wieder zurueck in die Schulzeit versetzt..fehlen nur noch mal Fahrstunden oder so.

100_0780100_0785

Ansonsten steht das Konzept meiner Magisterarbeit und ich hab doch schon tatsaechlich angefangen was zu schreiben..aber das sollte man noch keinem vorlegen. In einer Sinnkrise gestern gabs dann erstmal drei Buecher- natuerlich den Klassiker von Umberto Eco „Wie man eine wissenschaftliche Arbeit schreibt“ und noch zwei andere, die auch die Worte „wissenschaftlich“ und „Abschlussarbeit“ beinhalten. Wieso habe ich so was nicht eigentlich schon seit dem ersten Semester sondern kaufe es mir zu meiner allerletzten Arbeit? Versteh einer die Frauen 😉 Nach der Lektuere habe ich mich dann gleich viel sicherer gekauft, weil ich meiner Meinung nach mehr oder weniger tue, was da drin steht..bis auf die Sache mit dem effizienten Zeitmanagment. Da mein Abgabetermin aber eh der 29.02.09 ist (und dieser Tag nicht vorhanden ist), habe ich wohl genug Zeit. Und somit habe ich dann heute die freie Zeit genutzt die Zeit zu lesen..ach, was bin ich heute wortgewandt 8|

So, morgen geht dann mal der ach so oft genannte Ernst los- die Arbeit ruft. Kommt her ihr Autos, auf dass ich euch zaehlen oder eure Nummernschilder erfassen kann- stupide Arbeit, genau das richtige um Abzuschalten.

Und ja, ich liebe last.fm :yes:

Sinn-Zweck-Ursprung

Selbst zu bloggen, kam mir noch nie in den Sinn, bis..ja, bis heute. Ich sitze zur Zeit ziemlich oft am PC (eigentlich fast immer wenn ich zuhause bin und sonst keiner da ist), denn ich bin gerade dabei, meine Magisterarbeit zu schreiben. In Ethnologie (hiess mal Voelkerkunde) zum Thema Altersbild, Indien und meine diffusen Hypothesen dazu..die in viele Texten widerlegt werden, aber das sehe ich mal als Anreiz. Auf jeden Fall braucht man da ja immer mal Pausen- und da mein Zimmer mehr als sauber ist, der Kleiderschrank durchsortiert und die Buecher alphabetisch geordnet (das war vielleicht eine bescheuerte Idee, aber was tut man nicht alles), brauche ich neue Ablenkung- und tata hier ist sie in Form eines Blogs.

Worueber ich schreiben werden..keine Ahnung. Wohl darueber, was mir gerade durch den Kopf geht, was interessiert oder nervt und und und..

Zur Zeit nervt: Ich hatte wieso auch immer ein verrostetes Stueck Metall in der Pupille..super Sache. Augenklinik, unter ekelhaften, zum Brechreiz bringenden Schmerzen rausgeholt, Rost im Auge quasi abgeschmiergelt und nun wird alle zwei Stunden verschiedene Creme reingeschmiert..erholsame Naechte sind das.. Alle 4 Stunden wacht man spaetestens auf, da wirken naemlich die Schmerzmittel nicht mehr und es gibt neue..so stellt man sich doch das letzte Wochenende vor, bevor es an der Uni wieder mit Vorlesungen losgeht.

Da (nach Heidelberg) geh ich naemlich auch noch hin..zwar nicht oft, aber es gibt ja Profs, wo man sich mal sehen lassen sollte, wenn man bei Ihnen eine Pruefung abgenommen bekommen will und das dann auch noch moeglichst gut..

Nach dem Abschluss soll es naemlich nicht ins ach so harte Berufsleben gehen, sondern ich will weiter an der Uni bleiben und meinen Doktor machen..wo noch keine Ahnung..aber am Liebstem im Bereich Alter und Inuit..diese Kombination waere traumhaft..nunja, mal schauen, wie die naechsten Monate so werden.

So, der erste Eintrag ist geschafft :)Jetzt kommt neue Creme ins Auge und dann verzieh ich mich mit meiner Piratenklappe und Dean Koontz und „The eyes of darkness“ ins Bett. Kann den Autor wirklich jedem nur empfehlen- hab ihn zufaellig an nem Strassenstand in Delhi entdeckt und verschlinge seine Buecher jetzt geradezu..dank Jokers auch in Deutschland zu erschwinglichen Preisen zu finden. Ist bei vielen englischen Buecher ja leider nicht so..