Gestern ging es spontan nach Stralsund. Ist von Berlin aus ja nicht die Welt und dank Mitfahrgelegenheit für 13 Euro auch durchaus erschwinglich. Dort habe ich mich mit einem Freund getroffen, der für seine Bachelorarbeit hier ist und gemeinsam mit ihm abends in einer Studentenkneipe gleich mal die Suche nach geeigneten „Interviewpartnern“ begonnen. Was auch erfolgreich war, schon heute konnten wir den ersten Interviewtermin machen und somit habe ich eine gute Tat fürs Karma sammeln können 😉

Heute haben wir uns zuerst in der Altstadt und am Hafen herumgetrieben, kurz dem Marathon zugeschaut und dann haben wir uns schon auf ins Ozeaneum gemacht. Hier haben wir uns einige Stunden aufgehalten und mir gefiel es recht gut Es ist eine Mischung aus Museum und Aquarium, was eine schöne Abwechslung bietet und man nicht nur „harte“ Fakten liest, sondern eben auch die „bewegten“ Objekte bestaunen kann. Besonders toll war natürlich die Fütterung der Humboldt-Pinguine und wären sie nicht abgezählt, ich hätte versucht, einen zu klauen 😉

Pinguinfütterung OzeaneumEin tolleres Hintergrundmotiv kann man sich doch gar nicht wünschen oder? Die Dachterrasse mit Pinguingehege würde ich natürlich auch nehmen, hach, mein Herz hupft 🙂 Dann trotteten wir noch etwas durch die Altstadt, wollten eigentlich ins Meeresmuseum, doch hatte dieses nur noch eine Stunde auf. Somit machen wir das morgen, gemeinsam mit ans Meer gehen und dann schon wieder nach Berlin fahren, dürfte das den Tag auch ausfüllen.

Die Hinfahrt vertrieb ich mir kulinarisch übrigens mit Lebkuchen von Lambertz. Die haben mir überraschenderweise im Rahmen einer Bloggeraktion ein prall gefülltes Paket mit Leckereien gefüllt, die ich natürlich probieren und an meine Familie verteilen musste. Denn würde ich das alles alleine essen..nein, das wäre nicht gut *g*

Lampertz LebkuchenDas ist eiiiiiniges und ähm, die Lebkuchenpralinen-Mischung (das Grinsegesicht) ist vielleicht schon leer *g* Also wer auf Lebkuchen steht, Lambertz haben da einiges im Angebot (was ich ganz ehrlich gesagt noch nie wahrgenommen habe..aber ich kaufe meist die Nürnberger Originallebkuchen und gucke nicht links oder rechts *g*). Dank des Paketes habe ich nun schon dazugelernt..die Vielfalt in der weihnachtlichen Leckereienwelt ist größer wie gedacht 😉 Kennt wer von euch schon die Lambertz-Sachen? Für die Rückreise morgen habe ich nun keine mehr, aber in Berlin warten schon die Dominosteine 😉

4 Comments on Stralsund..und eine lebkuchige Überraschung ;)

  1. Guten Abend,
    ich verfolge deinen Blog schon eine ganze Weile. Heute hast du hier über die „Printen“ geschrieben, die du probieren durftest. Ich wohne in Aachen und da hier der Stammsitz der Firma ist, wollte ich nur auf einen kleinen Fehler aufmerksam machen. Die Firma heißt Lambertz. Wenn du von denen ein Gratispaket bekommst, sollte vielleicht besser der Name richtig geschrieben sein. Ich weiß ja nicht in wieweit die Firma die Blogs verfolgt 🙂
    LG

    • Ja huch, da hat sich der „p statt b“-Fehlerteufel eingeschlichen..manchmal schreibe ich wie ich spreche *g* Tausend Dank für dein Kommentar, ich habe es sofort verbessert. Wobei die Firma auf diesem „neuen“ Blog eh nicht nachschaut, die sind nur an meinem alten, wohl etablierten Blog interessiert..und da schreibe ich es definitiv richtig 😉 Liebe Grüße und dir einen schönen Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.