Einen Blumenstrauß zum Muttertag zu verschicken, ist jetzt bestimmt nicht die originellste Idee aller Zeiten *g* Lustigerweise mag ich Blumen zu Valentinstag überhaupt nicht, zum Muttertag finde ich das aber (mit einer schönen Karte) immer noch grandios, besonders, wenn man den Tag eben nicht persönlich mit der Herzensmama verbringen kann. Das ist bei mir leider recht häufig der Fall und am überraschendsten war bisher wohl, als ich in Indien war, aber trotzdem ein Strauß bei Mama eintrudelte. Damit hatte sie null gerechnet und somit war die Überraschung perfekt. Mittlerweile sind die Sträuße an diesem einen Tag jetzt keine große Überraschung mehr, aber ich glaube, sie freut sich nach wie vor sehr darüber. Da hat man dann trotz fehlendem Kind etwas zum Anfassen, Anschauen und Dran-Riechen, was ihr hoffentlich ein Lächeln ins Gesicht zaubert!

MIFLORA

Die Auswahl bei MIFLORA ist riesig, sage ich euch. Das Münchner Unternehmen hat Nadine Weckardt, die einzige deutsche Europa-Meisterin der Floristen (was es alles gibt!) im Team und das sieht man. Die Sträuße sind wirklich sehr ausgefallen und die Wahl auf den richtigen Strauß fällt hier durchaus nicht leicht! Das Blumensortiment ist zum Großteil langstielig und großblütig, was mir sehr gut gefällt. Denn bei Blumen denke ich mir „wenn schon, denn schon“ und dann darf es auch gerne etwas extravagant sein! Da Bilder hier definitiv mehr sagen als Worte, ein paar Beispiele:

MIFLORA

MIFLORA

MIFLORA

 (Bilder via MIFLORA)

Preislich liegen die Sträuße zwischen 19,90€-34,90€, was durchaus angemessen ist und auch beim lokalen Floristen zu bezahlen ist. Sehr schön ist, dass sie von jedem  verkauften „Fountain MGW“-Strauß 5€ an das Elly Heuss-Knapp Stiftung Müttergenesungswerk spenden; so kann man nicht nur der eigenen Mama eine Freude machen, sondern gleichzeitig noch etwas gutes tun! Eine Grußkarte könnt ihr kostenlos dazulegen lassen und deren Text natürlich individuell gestalten. Es gibt aber noch weitere „Beigaben“ wie ausgefallene Schokolade oder diese zuckersüßen kleinen Gugglehupfe von DerGugl, die ich schon auf vielen Blogs bewundert habe. Wer richtig tief in die Tasche greifen mag, kann aber auch noch einen Jochen Schweizer Erlebnisgutschein dazu kaufen, was ich eine ganz tolle Idee zum Geburtstag finde, aber für Muttertag dann doch etwas zu viel des Guten 🙂

Verschickt wird via DHL und man kann sich natürlich einen Wunschtermin aussuchen. Der Muttertag fällt zwar dieses Jahr auf den Sonntag, aber damit Mama ihn den ganzen Tag genießen kann, würde ich ihn schon samstags liefern lassen. Wenn ihr noch bis Donnerstag bestellt, kann das garantiert werden! Einen 10€-Gutschein habe ich von MIFLORA nämlich auch noch für euch bekommen, den ihr sehr gerne einlösen könnt. Dazu müsst ihr bei der Bestellung leona10 in das Gutscheinfeld eingeben und der Betrag wird euch abgezogen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.