Vorneweg, meine Einstellung vom Thema „Bikini-Figur“ ist übrigens die: man bekommt eine Bikinifigur, indem man einen Bikini anzieht, fertig. Jeder, der einen Bikini tragen will, soll einen Bikini tragen und sich nicht verrückt machen lassen, was die Anderen denken könnten. Denn diese besagten Anderen sind doch einfach mal total egal 🙂

Bei der momentanen Hitzewelle geht man doch sehr gerne mal ins Freibad/ an den See, um sich eine Runde zu erfrischen. Als ich mir meine „Bademodenabteilung“ im Schrank ansah, fiel mir mal wieder auf, wie eintönig diese doch ist. Versteht mich nicht falsch, ich liebe alle meine Bikinis, aber ich habe eben nur Bikinis. Für einige Kandidaten habe ich noch so ein „Cover-up“, damit ich nicht nur im Bikini zum Kiosk laufen muss etc., aber sonst ist Vielfalt hier echt Mangelware. Kein Badeanzug, kein Tankini – hier muss dringend mal was geändert werden. Da ich es aber absolut nicht leiden kann, Bademoden in diesen schrecklich beleuchteten Umkleiden anzuprobieren, habe ich mich online umgesehen und bin schließlich bei http://www.limango-outlet.de/damenmode gelandet. Bei Limango könnt ihr euch kostenfrei anmelden und es ist ein einfach riesiges Online-Outlet mit grandios günstigen Preisen.

Bandeau-Bikini Top von Skiny – 10,99€

Natürlich schlug zunächst mal mein Beuteschema-Denken zu und dieser bunte Bikini von Skiny weckte mein Interesse. Von der Marke hatte ich in der Vergangenheit schon Bikinis und war mit der Qualität sehr zufrieden. Ebenfalls sehr schön ist bei dem Bandeau-Oberteil, dass man die Träger abmachen kann, es aber trotzdem mit einem Gummiband halten soll; so kann man sich streifenfrei bräunen 🙂 Da ich davon aber schon zig Kandidaten habe, wird es nicht bestellt – euch zeigen musste ich es aber trotzdem.

Tankini von Elemar – 25,49€

Ich hätte gerne einen Tankini in dieser Art, mit einem bunten, gemusterten Oberteil und einer unifarbenen, dunklen Hose. Mir gefällt, dass ich mir trotzdem den Bauch bräunen könnte, wenn ich Lust drauf hätte und nicht wie bei einem Badeanzug „eingesperrt“ bin. Die Träger dürften für mich auch gerne noch dünner sein, meine Oberweite ist nicht allzu groß und benötigt den Support hier einfach nicht. Aber von der Idee her, gefallen mir diese luftig, den Körper locker umspielenden Tankinis wirklich sehr und ich weiß wirklich nicht, wieso ich bisher keinen habe. Diese Bekleidungslücke (ich dachte nicht, dass ich irgendetwas noch nicht habe) muss diesen Sommer geschlossen werden. Bei Limango gab es ihn leider nicht mehr in meiner Größe, ich werde aber die Augen offenhalten.

Badeanzug „Inca“ von Head – 28,49€

Badeanzüge stehen für mich irgendwie immer für (Leistungs-)Sport und richtiges Schwimmen. Ich fühle mich da, als würde ich da sportliche Tatsachen vorspiegeln, die ich definitiv nicht leiste. Aber ganz ehrlich, dieser Badeanzug ist ein Traum! Der Hals sieht aus, als würde man eine Statement-Kette tragen, die Farben sind wunderschön und auch der Rücken hat (wie all diese sportlichen Kandidaten) Cut-Outs, die sehr an Kleider erinnern. Ich dachte zwar eher daran, mir einen einfarbigen, schwarzen Badeanzug zu holen, aber das Teil ist der Hit! Besonders da er fast 50% reduziert ist. Leider ist er aber gerade auch nicht in meiner Größe verfügbar, hier muss man wohl einfach auch ein wenig Glück haben..aber auch hier werden die Augen offen gehalten 🙂

Mit was springt ihr ins kühle Nass/legt euch in den heißen Sand? Bikini, Tankini, Badeanzug oder gar nichts davon? Ich nutze meine Bikini-Oberteile auch sehr gerne als BH-Ersatz, da mir das im Sommer gut unter Oberteilen/Kleidern gefällt, somit ist die riesige Anzahl doch irgendwie noch gerechtfertigt. Wenn jemand Interesse an einem „Meine Bikini-Sammlung“-Post hat, mache ich den sehr gerne 🙂

Das Copyright aller Bilder liegt bei Limango-Outlet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.