Ich musste recht kurzfristig von Berlin nach Frankfurt (und natuerlich zurueck) und hatte bei der Bahn kein Glueck..113 Euro fuer eine einfache Fahrt habe ich dann doch nicht ueber und Sparpreise gabs keine mehr (bzw 90 Euro fuer 12 Stunden Reise, danke nein). Mitfahrgelegenheit fiel auch flach, da ich einen grossen Koffer dabei hatte und ja, gut, dann also fliegen. Mein moralisch, oekologisches Gewissen liegt echt noch immer wimmernd und mit dem Ruecken zu mir schmollend in der Ecke, aber ich hoffe, es erholt sich (besonders, da ich die Strecke in 2 Wochen wieder fahre, diesmal aber brav mit der Bahn fuer 29 Euro!). Jedenfalls kann ich nun die Strecke und die beiden Airlines miteinander vergleichen (falls einer fliegen muss, aber nicht weiss, welche er nehmen soll..).

Hinflug Berlin-Frankfurt mit Air Berlin
Kostenfaktor 63 Euro ab Tegel; Abflug um 9.00h morgens an einem Samstag, Flugzeug so gut wie leer
– Einchecken direkt am Counter, keine Schlange, nettes Personal, 300g Uebergepaeck wurden gerade noch verziehen 😉
– am Gate gab es neben den ueblichen Zeitungen auch Zeitschriften (yay! nach praktisch keinem Schlaf war die Cosmopolitan genau das Richtige)
– im Flugzeug hatte eigentlich jeder die drei Reihen fuer sich alleine
– es gab Kaffee (welche ich mir zum ersten Mal in meinem Leben grandios ueberkippte..und dann den restlichen Tag so rumlaufen durfte..aber who cares..) & eine heisse Laugenstange! Supertoll, ein richtiges Fruehstueckfeeling und leckerer Duft im ganzen Flugzeug..positiv, positiv, positiv!
– zum Abschied gab es das obligatorische Schokoherz (was echt scheisse schmeckt..)
– wir kamen frueher an als geplant, Gepaeck war auch sofort auf dem Band (also Flugzeug-Toilette-Koffer schnappen) und weg war ich 😉

Rueckflug Frankfurt- Berlin mit Lufthansa
– Kostenfaktor: 53 Euro; Abflug morgens um 6.00h (hallo Abartigkeit!) an einem Montag, Flugzeug halbvoll
– Einchecken an diesen doofen Eincheckautomaten, die zigmal den Perso nicht akzeptieren, dann funktioniert das Touchpad nicht gescheit..unnoetiger Stress und wieso bitte? Danach muss man sich doch eh am Schalter zum Gepaeck einchecken anstellen..das hier kann man auch lassen! Lange Schlange, da nur wenige Schalter offen, die Mitarbeiter total unfreundlich und aeh nein danke! Was soll das denn..unnoetige Zeitverschwendung
– am Gate gab es nur Zeitungen, dafuer aber auch viele englische, was wieder ein Pluspunkt ist. Noch ein unfassbarer Pluspunkt (und das werde ich mir merken und immer nutzen): Kaffee/Tee/Heisse Schokolade etc Automat umsonst direkt am Gate..super! Da gabs dann noch beim Warten einen Cappucchino und eine Heisse Schokolade zur Zeitung!
– im Flugzeug sass man eigentlich auch nur mit freiem Mittelsitz..Sitze erschienen mir komfortabler als bei Air Berlin, kann aber auch taeuschen..
– auch hier gabs Kaffee, aber dazu nur einen poppeligen Corny Muesliriegel..yay, welch toller Start in den Tag. Ein kalter Muesliriegel..nee danke!
– zum Abschied gabs ein „Tschuess“ 😉
– auch hier kamen wir frueher an als geplant, Gepaeck brauchte vielleicht 10 Minuten bis ich meinen Koffer schnappen konnte.

Fazit aka schonungsloser Vergleich 😉
– Kostenfaktor: eigentlich kosten beide Airlines gleichviel, ich hatte durch den Samstagsflug 10 Euro mehr fuer Air Berlin zu zahlen, haette ich unter der Woche allerdings nicht gemusst. Ich finde, beide Airlines habe ihre Vorteile, geben sich im grossen und ganzen aber nicht viel. Somit muss ich ehrlich gestehen, dass ich diesen Kurzstreckenflug bei erneuter Notwendigkeit nicht von der Airline, sondern von der Abflugszeit abhaengig machen wuerde..natuerlich wenn beide gleich viel kosten. Ansonsten empfehle ich einfach die billigere Variante, da beide einfach „gleich“ sind..fuer die Kaffeeliebhaber vielleicht eher Lufthansa, da der Automat am Gate ausser von mir von allen vernachlaessigt wurde (man haette sich also drunterlegen koennen), fuer kulinarische Geniesser von Kaubarem dann doch eher Air Berlin, die heisse Laugenstange hat mir echt den Morgen gerettet (danach gabs naemlich laaaaaaange nix).

Aber natuerlich empfehl ich hier total, diese Strecke NICHT zu fliegen, sondern umweltbewusster zu denken und den Zug zu nehmen. Die 29 Euro mit dem ICE nonstopp nach Frankfurt in 4,5 Stunden sind naemlich auch gar nicht mehr soviel mehr, wenn ich bedenke, dass ich von meiner Wohnung in Berlin bis zu Tegel auch gut eine Stunde brauche..und im Zug laesst es sich doch soviel besser arbeiten, als im Flugzeug, wo man kann ist man mal oben, den Laptop schon wieder ausschalten darf, da man sich dann 20 Minuten im Landeanflug befindet 😉 Also, fleissig sein und Bahn fahren. Und vielleicht noch mich dabei kennenlernen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.