In Indien ein Superstar der Literaturszene, in Deutschland leider recht unbekannt und somit muss ich dann hier doch mal kurz ueber Chetan Bhagat schreiben. Da er auch eine eigene Homepage hat, kann man zu Infos ueber ihn einfach mal hier klicken oder sich mit meinem Geschreibsel vergnuegen 😉

Bhagan hat bis jetzt 5 Bestseller geschrieben, vier davon habe ich gelesen, das letzte Buch liegt schon auf meinem Nachttisch und wird sobald mein jetziges (Dreaming in Hindi und nein, nicht empfehlenswert) ausgelesen ist. Er schreibt ueber das Leben in Indien aus der Sicht eines Mannes (recht autobiographisches) und thematisiert z.b. das Leben im College oder im Beruf im urbanen Indien. Aber ganz primaer geht es um Liebe. Richtige und nicht arrangierte Liebe. Verbotene Liebe, die diverse Hindernisse zu ueberstehen hat. Er bietet einen super Einstieg in die Komplexitaet der indischen Gesellschaft per se und zeigt viele Gegensaetzlichkeiten auf, die trotzdem nebeneinander bestehen. Er schreibt sehr einfach, sehr spannend, man liest seine Buecher wirklich einfach so runter und mag nach jedem Kapitel wissen, wie es weitergeht. Sein Englisch ist sehr angenehm zu lesen, wenn hier vielleicht mal jemand auf englisch lesen mag 🙂 Wobei, es das Buch bei Amazon bestimmt auch auf Deutsch gibt, ich suche mal [nein, gibt es nicht, also dann]

Kurz die einzelnen Buecher [Draufklicken und es geht direkt zu Amazon]


Das letzte hier fehlt mir noch [ist aber schon erschienen, Amazon luegt hier mal dreist], alle anderen kann ich Bestens weiterempfehlen, ich habe mich wirklich gut amuesiert. Besonders Leser, die vielleicht mal etwas abseits lesen moegen und nebenbei noch einiges ueber die ‚moderne‘ Jugend in Indien lernen wollen, sind hier bestens aufgehoben. Ich musste teilweise im Cafe laut lachen und das sagt ja schon einiges aus 😉
Achja, von den Covern nicht abschrecken lassen, die sind natuerlich einem anderen Geschmack angepasst..und ich glaube, 2 Buecher gibt es auch schon als Hindifilme..da muss ich mich mal genauer informieren, das waere ja mal eine Idee 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.