Vor mittlerweile über einem Jahr habe ich mir ein Duschgel-Kaufverbot gesetzt und noch immer habe ich nicht alle meine vorhandenen Sachen aufgebraucht. Was das über meine Psyche sagt, will ich gar nicht wissen und lasse Freud somit brav im Bücherregal stehen 😉 Auf jeden Fall habe ich gemerkt, dass ich in meiner momentanen Wohnung genau so viele Duschgele in der Dusche (also in Verwendung) wie im Schrank habe. Somit ist hier doch wohl bis Herbst endlich mal ein Ende in Sicht! Dass ich noch weitere Duschgele in meinem gemieteten Lagerraum habe und bei meinen Eltern horte..wird ignoriert bzw erst danach angegangen *g* Jetzt zeige ich euch aber mal kurz, was ich gerade so benutze und was ich noch zu benutzen habe 😉 Vielleicht ergeht es dem ein oder anderen von euch auch so..aber wenn ich erst einmal in Duschgel-Kauflust bin, kann ich schlecht bei nur einem aufhören. Somit war es dann der Radikal-Entzug, der hilfreich war! (Ab und zu kamen aber doch neue Produkte zu mir, so z.b. durch Gewinnspiele die Treaclemoon-Sachen)

Duschgele FrühlingDie Balea Young Dusche Naschkatze habe ich mir (wie alle anderen Duschgele auf dem Bild) extra für den Frühling aufgehoben, da der süße Sauerkirschduft einfach nur lecker ist und gute Laune macht! Dass das Duschgel pink ist, ist auch toll und dass es nicht abfärbt (wie das doofe Lady Gaga Fame-Duschgel) ist auch noch ein Pluspunkt. Benutze ich gerne, könnte zwar mehr schäumen, aber das macht der leckere Geruch wett!

Die Dove Go Fresh Energize Dusche mit Crapefruit & Lemongrass ist schon mehr Peeling wie Duschgel, finde ich aber ebenfalls toll, da mir letzt das Peeling leergegangen ist und das die Übergangslösung war. Entdeckt habe ich das mal in der Dusche eines Freundes und finde, dass dies wirklich ein toller Unisex-Duft ist, der wach macht und zumindest bei meiner Haut anregend ist. Danach spannt auch nichts und schreit nach Feuchtigkeit, ein „wirklich intensives“ Peeling bekommt man hier nicht..aber für mein Gewissen hat es gereicht!

Von Treaclemoon habe ich gleich zwei Vertreter in meiner Dusche; die große 500 ml Pulle My Coconut Island und die kleine Probiergröße Raspberry Kiss. Ich mag beide gerne, mein Liebling ist jedoch One Ginger Morning. Bei den großen Flaschen muss ich nur immer wieder eine Pause mache, da ich den Duft einfach nicht mehr riechen kann und somit stehen sie dann ewig im Bad (wie man auch ganz gut erkennen kann *schäm*).

Damit ich aber – sollte morgen die weltweite Duschgelproduktion eingestellt werden – noch lange unbeschwert duschen kann, habe ich noch vier Backups im Schrank. Wobei das alles Duschgele sind, die ich noch gar nicht kenne, somit ist „Backup“ übertrieben..es sind einfach Sorten, die ich wohl schon seit Ewigkeiten mal ausprobieren wollte *g*

Duschgele Frühling

Miro Magic war mal in einer Douglasbox und nicht so 100% mein Geruch. Ich hatte ihn mir dann für den Winter aufgehoben, da er doch etwas schwerer/würziger ist und kam nicht dazu, ihn zu benutzen. Jetzt wird er wohl noch so lange im Regal stehen, bis die anderen Vertreter auf diesem Bild aufgebraucht sind und dann eben einfach benutzt..Augen zu und durch 😉 Ach, so schlimm ist es bestimmt auch wieder nicht, es wäre nur einfach nichts, was ich mir selbst je kaufen würde. Verschenken fiel auch flach, keiner wollte ihn nach dem Schnuppertest haben *g*

Die kleine Balea Dusche & Creme Milch&Honig gabs mal umsonst bei DM und wird als „Reisegröße“ aufgehoben. Da ich aber gerade weder plane, zu reisen und im Ausland immer Duschgele kaufe, ist das Warten hier blöde und ich werde es bald benutzen. Ich würde nie nach dieser Sorte greifen, da ich es fruchtig unter der Dusche mag, aber es riecht erstaunlich gut! Horizonterweiterung ist auch noch an der Duschgelfront möglich 😉

Selbst gekauft und somit auch ausgesucht sind diese beiden Alverde Duschen in Quitte Brombeere und Crapefruit Bambus. Sowohl Brombeere als auch Bambus sind Worte, wenn die auf einer Flasche stehen, muss ich sie einfach in die Hand nehmen 😉 Beide Düfte riechen schön fruchtig, der zweite ist etwas leichter und sind für mich einfach tolle Sommerdüfte. Da ich im Moment ein Parfum von Yves Rocher mit Brombeernote trage, passt das auch prima. Somit wird die Quitten-Brombeeren-Mischung auch schnell in meine Dusche hüpfen müssen!

Ich weiß, für „Duschgelmonster“ ist das eine durchaus gute Bilanz nach einem Jahr, für „normale“ Drogeriekonsumenten erscheint das immer noch eine ganze Menge. Die ich übrigens beim Umziehen im Februar brav von der einen in die jetzt neue Wohnung geschleppt habe 😉 Mit meinen aktuellen Frühlings-Duschgelen bin ich aber wirklich sehr glücklich und freue mich auch über die anderen (lediglich Miro und ich werden keine Freunde werden). 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.