Manchmal „muss“ man ja auch mal an andere denken 😉 Ach blah, ich mache viel lieber anderen wie mir eine Freude, bzw eigentlich mache ich mir ja damit, dass ich anderen eine Freude mache, auch wieder eine Freude..hm..willkommen im Teufelskreis des Egoistentums 😉 Wie auch immer, ich durfte einen Männerduft testen. Natürlich nicht an mir, sondern an einem Mann.

In meinem Freundeskreis gibt es eigentlich nur einen, der bei Düften experimentierfreudig ist. Der Rest kauft a) immer dasselbe Parfum nach, was ihm mal von Mama/Oma/Freund vor Jahr(zehnt)en geschenkt wurde oder b) lässt sich immer irgendwas schenken. Nur mein bester Freund ist einer, mit dem man durchaus mal losziehen und nach einem neuen Duft suchen kann. Wunderbarst! Er ist so ein klassisch-frischer, etwas edler riechender Typ (was das auch bedeuten soll, ich könnte ihn allerdings sofort unter tausenden Menschen herausschnuppern *g*) und so habe ich mich sehr gefreut mit ihm den neuen Freedom Sport Duft von Tommy Hilfiger zu testen. Von der Marke hatte ich noch nie einen Duft, aber früher Klamotten – wir sind ja beide 1985 entstanden und sowas verbindet 😉

Edle Verpackung und auch das Parfüm kommt in einem schweren, dunkelblauen Glasflakon mit silber-chromigem Verschluss daher. Der Schriftzug ist dem auf der Verpackung ähnlich und ja, das sieht definitiv schick aus wie es da vor einem steht. Aber zum wichtigen Teil, wie riecht es? Sehr lecker, definitiv frisch und ich sehe vor meinem inneren Auge die Davidoff Werbung 😉 Der Duft soll abenteuerlich sein und den Träger auch in Extremsituationen cool erscheinen lassen. Für mich riecht es nach „ich habe gerade Sport gemacht und bin nun frisch geduscht für den Abend bereit“. Meinem besten Freund sagte es auch sofort zu, ist eben sein Beuteschema und auch vom Design war er angetan. Drin ist u.a. Koriander, Zimt, Patchuli, Muskatellersalbei, schwarzer Pfeffer. Also frisch mit holziger Note, die man erst auf den 2. Riecher wahrnimmt und die zwar spürbar, aber nicht alles dominierend daherkommt. Yummi!

Der Duft hält auch erstaunlich lang, zumindest waren wir den ganzen (August-)Tag unterwegs und bei der abendlichen Abschiedsumarmung konnte ich ihn noch gut wahrnehmen. Gefällt uns also schonmal beiden und wenn ihr einen neuen Duft für Freund/Papa/euch (hallo männliche Leser?) sucht, schnuppert doch mal dran!

Dann hatte ich vor langem ja in der Douglasbox (die übrigens heute versandt wurde!) einen sehr maritimen Duft von der Eigenmarke, ihr erinnert euch bestimmt an das gute Stück:

Douglas Beauty System Duft

(entschuldigt meine Umzugshände, die sehen grausig aus). Dieser Duft nun ist mir viel zu frisch für mich, ich mag das nicht so sehr..aber ich liebe ihn als Raum- bzw Bettwäscheduft. Den sprühe ich so einmal die Woche um mich herum und aufs Textil und ach..riecht das lecker! So frisch und ganz klein wenig nach Meer..finde ich großartig! Dafür, dass ich das schon einige Monate mache, ist auch noch recht viel Produkt in der Flasche wie ich finde! Bei meiner Recherche bei Douglas gerade habe ich den Duft aber nicht mehr finden können, anscheinend haben sie ihn (oder haben sie das schon direkt nach der Box und wir haben die Reste gekriegt?) schon aus dem Sortiment genommen? Schade..gefiel mir nämlich sehr gut und ich habe mir den „normalen“ Raumduft gespart. Wobei, bald ist Herbst und damit meine Kerzenanzündzeit..und meine Yankee Candles warten schon auf ihren Einsatz..also doch kein großes Drama 😉

Das waren dann heute mal zwei Düfte, die ich euch vorstellen wollte, obwohl sie nicht direkt Frauenbeuteschema sind..aber wir haben ja alle männliche Wesen und Räume in unserer Lebenswelt..somit ja vielleicht doch interessant 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.