Heute haben mein bester Freund und ich beschlossen, meinen „Heimaturlaub“ mal etwas auszuweiten. Zwar komme ich aus der NĂ€he des Odenwaldes, aber sonderlich viel davon gesehen habe ich noch nicht. Als Jugendlicher ist man eben eher an Stadt wie Land interessiert 😉 Ganz sachte haben wir am Rande dieser wunderschönen Region mit der Veste Otzberg angefangen..eine alte Burg, die Otto II in Auftrag gab und welche bis „vor kurzem“ noch als GefĂ€ngnis genutzt wurde. Heute kann man sie in wenigen Minuten erwandern und bekommt einen großartigen Blick:

Veste Otzberg

 

Das StĂ€dtchen da unten ist Lengfeld, kennt bestimmt kein Mensch, aber gleich nebenan liegt Groß-Umstadt und das dĂŒrfte dann vielleicht dank seiner vielen Winzer etwas bekannter sein. Den Aussichtsturm (auf dem ich hier stehe) kann man ĂŒbrigens umsonst erklimmen 😉 Es war ganz schön windig da oben sage ich euch *g*

Windig

 

In der Burg selbst gibt es auch noch ein Museum und Cafe..ersteres haben wir uns geschenkt, da es im Moment eine Herr der Ringe-Ausstellung beinhaltet (wer trotzdem will:   2,50 pro Person) und nĂ€chste Woche hier die Hobbit-Tage gefeiert werden. Im Cafe gab es lecker Kaffee und sehr gut schmeckenden Kuchen (eben wie von Oma) fĂŒr den kleinen Geldbeutel. Auch hier konnte man dank Panoramafenstern in irgendwie „uriger“ AtmosphĂ€re die Aussicht genießen 🙂 Veste OtzbergSieht doch aus, als wĂŒrden hier noch ein paar Ritter kampieren..hach, ich hatte spontan große Lust auf einen Mittelaltermarkt, wobei ich noch nie bei einem ebensolchen war..ich hoffe mal, die Burg wird zu Weihnachten irgendetwas machen, denn da werde ich das nĂ€chste Mal in der Gegend sein und wĂŒrde mir das doch zu gerne angucken.

Das war wirklich wie Urlaub und wir sind keine 20 Minuten mit dem Auto unterwegs gewesen. Wir waren ganz allein, es war wahnsinnig still und man hat sich wirklich gefĂŒhlt, als hĂ€tte man einen kleinen Zeitsprung gemacht (ok, die Fotos mit dem iPhone zu machen hat diese Illusion dann etwas zerstört, aber whatever *g*). Wir haben uns danach noch etwas mehr Odenwald gegeben und sind nach Höchst gefahren..auf dem Weg dahin ging dann das Sommergewitter deluxe los, was uns einen traumhaften Regenbogen beschert hat..uns jedoch dazu veranlasst hat, nicht mehr auszusteigen, sondern die Tour doch nur auf der Strasse fortzusetzen.

Kleine Alltagsflucht – geglĂŒckt! Wohin seid ihr denn so zuletzt „geflohen“? 🙂 Und sagt, war schon jemand auf der Veste Otzberg? Das wĂ€re superlustig *g*

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.